Analyse: Deutsche Mobilfunkpreise sinken weiterEine Analyse des Marktforschungsinstituts Gartner bes

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von butterfly123, 16. Juni 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Juni 2005
    Eine Analyse des Marktforschungsinstituts Gartner besagt, dass die deutschen Mobilfunkpreise weiter sinken werden. "Wir erwarten, dass es in den kommenden drei Jahren einen erheblichen Preisverfall für Sprache im Mobilfunk geben wird, mindestens 20 Prozent im Jahr", prognostizierte Martin Gutberlet, Angestellter bei Gartner.

    Billigmarken wie das zu E-Plus gehörende Simyo würden diese Entwicklung stark unterstützen, da mit außerordentlich günstigen Minutenpreisen ein großes Kundenwachstum erreicht werden könne. Gartner vermutet, dass weitere Angebote solcher Art nicht lange auf sich warten ließen. Darüber hinaus sei der durchschnittliche Umsatz pro Kunde, den die Konzerne verzeichnen, im Zeitraum 2000 bis 2004 um ein Viertel auf 298,80 Euro deutlich zurückgegangen.


    Diverse Extra-Dienste wie MMS sollen diese Verluste nun wieder einholen. Allerdings bezweifelt Martin Gutberlet, dass die Anbieter durch neue Services entsprechende Umsätze machen könnten, da sich der deutsche Markt noch nicht ausreichend genug entwickelt habe. Als Gründe nannte er die zu hohen Tarife und die zu geringe Verfügbarkeit von UMTS.

    Quelle: WinFuture.de - Die ganze Welt der IT
    Greez
    Butterfly123
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...