Anfängerjoggen...

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Like-Sarah, 19. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Geht ihr joggen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18. Februar 2009
  1. Ja, jeden Tag

    7 Stimme(n)
    7,2%
  2. Ja, jeden zweiten

    22 Stimme(n)
    22,7%
  3. Nein, mache alternative Sportarten

    33 Stimme(n)
    34,0%
  4. Nein, ich jogge garnicht

    35 Stimme(n)
    36,1%
  1. #1 19. Januar 2009
    Guten Tag...

    Ich habe mal eine Frage, ich möchte gerne anfangen zu joggen, bin also noch untrainiert...
    Ich habe einmal die woche 90 Minuten Schulsport, das ist auch alles..

    Ich möchte nun anfangen zu joggen, wollte auch wohl 5 Kilo abnehmen..
    Wie findet ihr es.. wenn man mit Intervalljoggen anfängt, also z.B 2 minuten joggen und 2 Minuten gehen.. das dann immer wiederholen...

    Wie seit ihr denn angefangen?
    Könnt ihr mir irgentwie helfen, muss ich was beachten?
    Bei guten Tipps gibt es eine Bewertung;)

    Danke schonmal
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Hm wieso willst du mit Intervalljogging anfangen?
    Hm als ich damals anfing gings einfach mit ner gewissen Strecke los.
    Sagen wir einmal, ne große Runde durch den Wald. Die Strecke rennste mit
    der Geschwindigkeit, sodass du sie gut durchhälst ohne anzuhalten und aber auch nicht
    zu "anspruchslos" für dich ist. Mit der Zeit verbesserste dadurch deine Kondition und kannst die Strecke schneller laufen und sie dann auch erweitern...so würd ich vorgehen,vllt hilft dir das weiter ;)
     
  4. #3 19. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Kein Intervalljoggen .... für den Anfang nicht zu empfehlen .

    Nehm dir eine Strecke deiner Wahl , nicht zu lang , da du untrainier bist. Lauf die in deinem Tempo , ohne zu pausieren und quälen solltest du dich auch nicht.
    Alle 2 - 3 Tage whd.
    Du merkst , wenn du dich verbessert , dann geh auf eine längere Strecke über....
    Das dürfte dir für den Anfang genügen .
     
  5. #4 19. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Ja, das hört sich gut... hab auch nur gelesen, das Intervall laufen gut sein soll.. ich habs nun ein paar mal probiert... ich habe im Grunde eine Strecke, die ich laufe, eine runde.. diese laufe ich am anfang halt mit intervall... und dann so lange verkürzen die zwischenstopps, bis ich die strecke so laufen kann.. dann würde ich erweitern..
     
  6. #5 19. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    also ich hab auch gezwungener maßen als ich beim budn war angefangen hab nachdem ich ich nie gejoggt bin ^^ und mir dann schön die seele ausm leib gegöbelt hab beim 6km lauf xD

    also erst mal guckst du wie lange du laufen kannst in einen für dich angenehmen lockern tempo

    ich hab angefangen erst mal 15 min, und das 2 oder 3 mal mit denen etc , dann 1 woche später waren es dann 20 und so weiter immer in kleinen schritten steigern und wenn es nur 2-5 min egal bis du dann konstant deine 40-60 min durchlaufen kannst also wenn du das durchziehst kann man das je nach motivation schon in 2-3 monaten hinbekommen so ca. 40-50 min durchzulaufen und wenn du das schaffst würde ich halt probieren in diesen zeitraum immer mehr streck zurückgelegen am anfang waren es bei mri nur 2-3 km bis zum schluß halt 8-9.

    vor allen setzt dich nicht unter stress und übertreibe es nicht NUR kontra produktiv! wenn dir leicht schwarz vor augen wird, schwindilig , leichte übelkeit unwohl sein langsamer laufen oder pausieren und locker weitergehen, zu strake schienbeinschmezen deuten auf überlastung und zu viel des guten dann lieber bischen weniger.

    falls du auf nummer sicher gehen willst pulsmesser uhr und herzschlag kontrollieren zu dem thema am besten jemanden fragen der sich wirklich gut damit auskennt.

    das alles nützt aber nichts wenn du frisst wie normal! also ich habe jetzt in knapp 2 monatan so 5kg konstant abgenommen mit der richtigen ERNÄHRUNG!

    heißt jeden tag fleisch is drin aber nur sogenanntes gutes nur pute , hünschen und auch fisch dazu immer salat und gemüse ich lasse kohlenhydrate so gut wie weg.
    morgen ne schüssel müsslie und vieleichz nen apfel oder banane! mittags für mich das wichtigste essen ordenlich gemüse salat und nen dickes stück undpaniertes stück fleisch huhn pute ! kein schwein oder rind zu fett.

    abends kellogs, oder salat mal nen joguihrt oder nen süppchen oder ne buttermilch .

    wochenende kannst ruhig einmal ordentlcih reinhaun mit allen was dir gefällt , man soll auf jeden fall einmal die woche ein tag alles fressen wo man bock drauf hat sonst dreht man durch!

    also das sind nur paar tipps wirst aber shene das die helfen hab ohne jojo effekt auf den weg halt schon 5 kg runter musst das aber durchziegen !

    mfg loco
     
  7. #6 19. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    ich habe auch gejoggt als ich diät gemacht habe ( 20 kg angenommen)
    am anfang wird es schwer sein, aber nach paar mal jogge und die auch die km erhöhen ist es gar kein problem mehr, du laufst dann einfach von selbst, hast luft ohne ende und auch kondition.

    alles mit der zeit. und auch wirklich durchziehn, am besten jeden zweiten tag. sodass dein körper ein tag regenerationszeit hat.
     
  8. #7 19. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...



    das hört sich doch mal sehr gut an :) viele dank
     
  9. #8 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    also als ich anfing hab ich immer solange gejoggt bis meine kraft nach lies und dann ging ich bis es wieder geht. so kannst du gleich deine grenzen testen.
     
  10. #9 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Habe auch mal gejoggt und so angefangen:

    In der ersten Woche alle 2 Tage 15min Joggen, und nach 5min jeweils 1min Ruhepause bzw langsamer gehen.
    In der zweiten Woche versuchen das Joggen am Stück auf 10 min zu erhöhen, usw. Das heisst jede Woche kommen 5min hinzu, sodass man irgendwann mal auf ~30min kommt.

    So steigert man auch langsam seine Kondition, ohne sich gleich am Anfang kaputtjoggen zu müssen ^^

    Aber hör sofort auf und schalt nen Gang zurück wenn du merkst das es zu heftig fürs Herz ist, Überanstrengung ist sinnlos.

    Ist aber nur eine Anregung ;)
     
  11. #10 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    ich jogge jeden sonntag 8-10 km.

    ist ganz gut für die kondi, aber abnehmen tut man nciht wirklich damit.
    da muss man schon mindestens 2 mal die woche gehen und wenig essen ;)
     
  12. #11 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Ein Fitness-Studio wäre auch ne Idee, wenn ein gutes in der Nähe ist und man im Monat nen Fuffie lockermachen kann.

    Da lernt man nette Leute kennen, trifft auf geschulte Fitnesstrainer. Und dank Vitali wissen wir auch das Dich keine Leute anstarren :D
     
  13. #12 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    also ich hab auch grad angefangen mitm joggen.
    - gestern -
    ich hab da so einen trainingsplan von men´s health.
    mo 2km, di 3km, mi pause, do 2km, fr 3km, sa 4km, so pause. das 2-3 wochen lang.
    und dann steigern..
    hab jetzt den plan nicht zu 100% im kopf aber so ungefähr... heute geh ich dann 3km joggen..

    was du beachten musst...nicht zu schnell laufen...so dass du noch gut atmen kannst...
    und gehen ist keine schande! wenn du nicht mehr kannst,...dann kann man auch einwenig laufen...

    aber wenn du abnehmen willst, musst du natürlich auch auf die ernährung achten...! das ist auch wichtig..
    du kannst nicht sagen, nur weil ich jogge nehm ich ab, kann aber trotzdem essen was ich will ;)
     
  14. #13 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Also ich bin angefangen mit runden laufen so viele wie ich konnte hab dabei die zeit gestoppt und bin sie so gelaufen das ich ohne pausen immer durchlaufen konnte.
    Nach einer gewissen zeit konnte ich immer ein paar runden mehr in der selben zeit laufen.
    Dann irgentwann habe ich angefangen schneller zu laufen und kam so auf bessere zeiten pro runden.

    Ich kann nur aus meiner erfrahrung sprechen aber ich würd langsam anfangen mich nach gewisser zeit auf mehr runden aufgrund von mehr kondition versuchen und dann i-wann noch probiern etwas schneller die runden zulaufen ohne aber dann zuschnell kapput zu sein und weniger runden zu schaffen.
    Hoffe das kann vill ein wenig helfen ;)

    mfg : blade 230792
     
  15. #14 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    ich war mal joggen aber das ist nicht mein fall gehe lieber ins fittness studio da niemst du mehr ab und es macht viel mehr spass als joggen
     
  16. #15 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Du joggst und machst kein krasen sport...dehn dich kurz (was auch unnötig isteigentlich) und lauf los. Mehr als bisschen "schnell gehen" ist das nicht...wenn du wirklich abnehmen willst mach was anderes...joggen ist eher konditionssport.
     
  17. #16 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    egal was du machst egal ob crosstrainer, laufen,fahrad etc erst ab 35-40 min fängt der körper an fett zu verbrennen alles davor ist für die kondition. und vor alle digen ist es wichtig nich besonders schnell sondern besonders lange zu laufe/ sich anzustregen.
    und mit dem wenig essen is auch falsch man kann schon sich satt essen wirklcih satt essen aber nur mit den richtigen nahrungsmitteln sprich salat/gemüse/obst, hungern ist nicht gut für den körper und fördert einfach nur fressatacken!
     
  18. #17 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    So?? Dann lass und mal laufen gehen -.-...

    Zu der Anfangsfrage: Es macht sehr wohl sinn mit den intervalltraining (laufen,gehen,laufen,gehen) anzufangen.

    Auf Leute die sagen: "Lauf einfach ne strecke und guck wie lange zu schaffst" nicht hören, weil keine ahnung.

    Laufe selber seit etlichen jahren und betreue auch anfängergruppen.

    Bei fragen oder trainingsplan, einfach pn und so
     
  19. #18 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    hehe was en zufall^^

    hab am samstag angefangen zu joggen..
    anfangs ist es ziemlich schwer, da ich etwa vor 1-2 jahren richtig sport gemacht habe.
    jedoch wird es von tag zu tag leichter^^
    ich laufe etwa 30-40 minuten.

    wieso ich jogge?
    um wieder in form zu kommen^^
     
  20. #19 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Einfach mit ner kleinen strecke anfangen und kontinuierlich steigern.... immer ein größeres ziel setzen, aber nicht zu schnell zu viel wollen und den jörper überfordern! hf beim joggen :)
     
  21. #20 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    ich hatte es wirklich so oft vor aber ich komm einfach nicht dazu. ich hoffe es klappt bei nächsten mal.
     
  22. #21 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Hallo,

    also Intervall laufen ist keine schlechte idee jedoch würde ich am Anfang vorschlagen das du dir eine Strecke vornimmst und diese 2-3 mal die Woche 20 oder 30 minuten läufst!
    Du solltest so laufen, dass du am unteren rand deiner Stadystate Schwelle läufst das bedeutet, dass du aerob(mit Sauerstoff) in deinen Muskeln läufst!

    So ist ein gutes Ausdauertraining gewährleistet!
    So baust du erstens eine gute Kondition auf und dein posituver Nebeneffekt (das 5 kilo abnehmen) wird auch erreicht!

    Wenn du weitere Fachspez. Fragen hast dann schreib mir einfach ne PN

    MFG
    Fabio276
     
  23. #22 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    ich würde dir empfehlen, dir eine bekannte strecke auszusuchen und diese ohne pause in deinem eigenen tempo zu laufen! wenn du merkst, dass noch mehr geht, dann lauf einfach noch nen umweg wieder nach hause (deswegen die bekannte strecke)! so hab ichs auch gemacht und da du keinen zwang hast eine grße strecke zu laufen sondern selbst entscheidest ob du noch kannst und willst, steigert es die motivation!
     
  24. #23 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Hi, also im Anfängerbereich ist das ne gängige Methode, dass man die Laufrunde immer wieder mit Gehpausen unterbricht. Solange bis du es schaffst, deine Runde ohne Unterbrechung durchzulaufen.
    Anschließend würde ich versuchen, zunäachst den Umfang zu erhöhen. Wenn du dann meinetwegen 60 Minunten am Stück laufen kannst, kannst du auch etwas strukturierter trainieren. Zum Beispiel 1mal die Woche Fahrtspiel (lockerer Dauerlauf mit schnelleren Streckenabschnitten dazwischen), 1mal die Woche locker 45 Minuten und 1mal etwas länger, so ~90 Minuten.

    Dreimal die Woche sollte es meiner Meinung nach schon sein. Auch am Anfang, wenn du noch nicht 60 Minuten am Stück laufen kannst. Wenn du abnehmen willst musst du allerdings auch auf die Ernährung achten. Insulinspitzen durch Zucker und gesättigte Fettsäuren (Kuchen, Burger, Schoko) möglichst meiden.

    Viel Erfolg!
     
  25. #24 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...

    Also ich jogge schon sehr lange und jogge auch schon Marathon. Ich würde an deiner Stelle einen Plan für einen Halb-Marathon dir besorgen. Da hast du 3 mal die Woche Einheiten. Fängt langsam an und man kann sich stetig steigern. So habe ich es auch gemacht und nach 9 Monaten Training konnte ich meinen ersten Marathon laufen! Das größte Problem ist dein Schweinehund nebenbei. Such dir jemanden der mit dir läuft oder etwas anders, was du als Ansp0rn nutzen kannst.
     
  26. #25 20. Januar 2009
    AW: Anfängerjoggen...


    sorry, aber schwachsinn...

    warum als laufanfänger nen halbmarathon plan? geschweige denn nen marathon nach 9 monaten zu laufen...
     

  27. Videos zum Thema