Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Mr.X, 27. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Juni 2006
    Link:

    Angela Merkel kann sich eigentlich nicht beschweren: 261.500 Euro verdient die deutsche Bundeskanzlerin, wenn man der Unternehmensberatung Hay-Group glauben darf. Nur ein europäischer Staatschef hat demnach ein noch höheres Gehalt als Merkel, wie eine Zeitschrift berichtet.

    Berlin - Nach einem Ranking der Zeitschrift "Cicero" verdient nur der britische Premier Tony Blair mehr als Merkel, die laut der Unternehmensberatung Hay-Group auf 261.500 Euro im Jahr kommt. Blair bekommt demnach sogar 268.500 Euro im Jahr. Dagegen erscheinen die Regierungschefs aus der Slowakei, der Tschechischen Republik oder aus Polen fast wie Geringverdiener - so verdiene der noch amtierende slowakische Ministerpräsident, Mikulas Dzurinda, nur 39.100 Euro im Jahr, heißt es in dem Bericht.

    Ein internationaler Vergleich sei aber schwierig, räumt die Zeitschrift ein. Unterschiedliche Besteuerung, verschiedene Regelungen der Altersvorsorge und variierende Zulagen machten eine gemeinsame Datengrundlage kompliziert.

    Verglichen mit Spitzenpositionen außerhalb der Politik sehe Merkels Gehalt allerdings nicht mehr allzu üppig aus, hieß es weiter. Der Untersuchung zufolge verdient die Kanzlerin nur 15 Prozent eines Einkommens, das sie in der Privatwirtschaft erzielen könnte. So kassierte etwa Allianz-Chef Michael Diekmann im vergangenen Jahr fünf Millionen Euro, Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann brachte es sogar auf satte 11,9 Millionen Euro.

    Trotzdem stehen die Gehälter deutscher Politiker immer wieder in der öffentlichen Kritik. Ein Bundestagsabgeordneter bekommt derzeit 7009 Euro im Monat sowie 3589 Euro als steuerfreie Kostenpauschale. Doch es ist weniger dieses Grundgehalt, das für Unmut in der Bevölkerung sorgt, sondern die teils üppigen Nebenverdienste von Abgeordneten, die gleichzeitig Rechtsanwälte oder Berater sind.

    Eigentlich müssen die Politiker solche zusätzlichen Einnahmen inzwischen offen legen - nach einer heftigen öffentlichen Debatte um Abfindungen oder Gehaltszahlungen von Konzernen der Energie- und Autobranche an mehrere Politiker wurde dies vom Bundestag beschlossen. Mehrere Abgeordnete, darunter auch der CDU-Politiker Friedrich Merz, klagten aber inzwischen gegen diese Offenlegungspflicht vor dem Bundesverfassungsgericht. Bundestagspräsident Norbert Lammert verschob deshalb die Veröffentlichung der ihm bereits vorliegenden Daten.

    ase/reuters
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Juni 2006
    Natürlich sind 261000 € ein Haufen Geld, aber wie schon im Text erwähnt ist dieses Gehalt im Vergleich zu Vorsitzenden verschiedener Aktiengesellschaften oder Großkonzerne ein Witz, wenn man bedenkt, was der Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin für eine ( theoretische ) Verantwortung trägt. Zudem ist das Bundeskanzleramt im Vergleich zum Bundestagsabgeordneten ein full - time job, welcher keine weiteren Nebenverdienste zulässt...
    Was allerdings interessant ist zu hören, dass andere Staatschefs teilweise weniger verdienen als ein deutscher Ingenieur; möglicherweise gibt es ja einen relativen Bezug des Gehalts auf die Größe des Landes, denn Deutschland ist ja schließlich Einwohnertechnisch eins der größten Länder der EU. Somit könnte man das Gehalt im Vergleich zu anderen rechtfertigen. Ein wenig überzogen allerdins ist tatsächlich das Gehalt der Abgeordneten, denn diese könnten laut Angabe sogar ohne Nebenverdienste problemlos leben...
     
  4. #3 27. Juni 2006
    das gehalt des staatschefs der slowakei muss man doch in relation mit dem allgemeinen dortigen geldwert sehen. schliesslich verdienen menschen im östlichen teil europas weniger als menschen in deutschland. das hat sicherlich nichts mit der einwohnezahl zutun, vorallem, weil auch großbrittanien wohl weniger einwohner hat als deutschland (glaub ich ^^ ). das verhältnis ottonormalbürger gehalt und präsidenten gehalt wird ungefähr gleich sein. wir sind halt ein industriestaat und der osten noch nicht.
     
  5. #4 27. Juni 2006
    Meiner Meinung nach die hohen Gehälter während der Amtszeit schon in Ordnung. Da Bundeskanzler ein sehr verantwortungsvolles Amt ist und er ja auch nicht bestechlich sein darf, was durch einen hohen Gehalt unwahrscheinlicher gemacht wird. Was jedoch nicht ok ist das Politiker (auch Abgeordnete) fette Pensionen bekommen, weil die Meisten (siehe z.b G.Schröder) nach ihrer Amtszeit weiterhin in hohen Posten tätig sind und so bis an zu ihrer Pensionierung zusätzlich massig Kohle scheffeln.
     
  6. #5 28. Juni 2006
    Seien wir mal ehrlich: Die Leute, die richtig Ahnung von Wirtschaft usw haben, gehen doch nicht in die Politik um dort ein Zehntel zu verdienen, was sie in der freien Wirtschaft bekommen würden.

    Würde der Bundeskanzler 5 Mio und die Minister jeweils ca. 2 Mio verdienen, hätten wir auch Menschen an der Macht, die wüßten, wie man Deutschland wieder auf Vordermann bringen könnte.

    Die Abgeordneten sollten ihre Nebentätigkeiten wirklich mal lassen. Denn sie wurden von zig Tausenden von Leuten gewählt und sollten zumindest soviel Anstand haben, ihre Konzentration voll auf ihre Aufgaben konzentrieren, die sie zum Wohle der Bevölkerung ausführen und nicht, um sich die Taschen mit Geld zu füllen.
     
  7. #6 28. Juni 2006
    wisst ihr was das eigentlich schlimme an unserem system ist!?
    sobald man zwei amtsperioden in berlin sass kriegt man seine ganze scheiß rente vom staat bezahlt und die beläuft irgendwo bei mindestens 6.000 euro im monat.

    soviel verdient ne kleinfamilie mit mühe und not und viel arbeit in 2 monaten und die gammeln dafür nur zwei jahre in berlin und heben ein paar mal die hand -_-

    wenn es nach mir geht sollte ein politiker wärend an der macht ist reichlich verdienen aber danach soll er sich gefälligst einen job suchen und arbeiten um zu sehen was für einen scheiß die da eigentlich machen.
     
  8. #7 28. Juni 2006
    Naja ich finde das Gehalt auch enn bisschien übertrieben, naja gut Sie muss sich schon um einiges kümmern aber dafür ist sie doch Bundeskanzlerin geworden oder keiner hat sie gezwungen! Was ich auch nicht verstehen kann ist das die Sekretärin der Bundeskanzlerin allein 6000Euro im Monat bekommt! Ich finde in dieser Angelegenheit hat unser System große Lücken :baby:
     
  9. #8 28. Juni 2006
    ich finde das nicht das die politiker also der kanzler die minister ihre staatssekretäre und die abgeodneten zu viel verdienen. ich finde es sehr angemessen.


    nur die zusastzvergütungen und vorteile im alter müssen abgeschaft weren.bzw geändert.
    es kann nicht sein das ein ageodneter über 3000 euro rentenanspruch hat nach nichtmal 2 amtsperioden und dabei nie was in die rentenkasse eingezahlt hat.
    da muss man ansetzten nicht am gehalt.
     
  10. #9 28. Juni 2006
    Meiner Meinung nach sind "die da oben" alle völlig überbezahlt. Und zwar während und nach ihrer Amtszeit.

    Die sog. Nebenbeschäftigung sollte abgeschafft werden, damit die Gewählten sich voll und ganz auf ihr Amt konzentrieren können. Nach 4 Jahren Amtszeit des Kanzlers sollte Schluß sein (s. USA) und zwar mit jeglicher Kohlescheffelei, auch keine Rente o.a. und dann ab ins wirkliche Leben und arbeiten gehen. Denn eines sollte den Damen und Herren mal bewußt werden: Sie sollen ihren Job für ihr Land machen und nicht für ihre eigenen Taschen.

    Ser Hohn an der ganze Sache ist, und das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, die Bürgermeister kleiner Gemeinden, ich schreibe mal ganz frech - der Kanzler eines Dorfes, arbeiten teilweise ehrenamtlich oder für eine klitzekleine Aufwandsentschädigung nach ihrer eigentlichen Arbeitszeit .

    Schon mal daran gedacht ?????
     
  11. #10 28. Juni 2006
    Der Präsident darf in den USA höchstens 2 Amtszeiten lang regieren, sprich 8 Jahre, nicht 4 ;)
     
  12. #11 28. Juni 2006


    ich komm aus einer wie du sagst kleinen gemeinde mit 2300 einwohner. und unser bürgersmeister verdient 8000 € vor abzug der steuern. wenn das für dich eine klitzekleine Aufwandsentschädigung bitte. für mich nicht.


    und was die eigenen taschen angeht. ich glaube du hast keine ahung was die zu tun haben. jeder der schlau ist und nur aufs geld aus ist geht in die freie wirtschaft nicht in die politik. unsere abgeordneten haben eine 6 tage woche und mindestens 8 stunden meistens mehr. plus ihre auftritte reisen wahlkampf.... also zeigt mal etwas respekt.
     
  13. #12 28. Juni 2006
    für was bekommt die alte denn über 250000€ ??
    für dumm rumhocken?
    also die hat das auf keinen fall verdient
     
  14. #13 28. Juni 2006
    würde sie dumm rumhocken so wie du es sagst wäre deutschland schon längst zusammengebrochen

    Bei den 250k Euro sind ja auch noch die ganzen Ausenpolitischen Angelegenheiten dabei wo unsere Kanzlerin auch mal nen oaar Tage weg is. WEnn man von der Firma aus ins Ausland geshcickt wird ja für 2 Tage oder so kriegste auch genug geld ;)
     
  15. #14 29. Juni 2006
    @jopket: hast natürlich Recht, habe mich da etwas vertan .

    @igita: von Deiner Argumentation her könnte man annehmen, daß einer aus Deiner Familie in der hochbezahlten Szene steckt und Du deshalb soviel Respekt für die Brüder/Schwester einforderst.

    Bspw. wird heute ein neues Steuerpaket im Bundestag verabschiedet .... *Respekt* dafür, daß sie uns wieder mehr Kohle aus der Tasche ziehen. Ich weiß nicht ob Du schon Dein eigenes Geld verdienst, nach der blauäugigen Respektseinforderung wohl eher nicht, aber es kann nicht sein, daß ich ca. ein halbes Jahr nur für den Staat buffen gehe und allem Anschein nach wird das wohl mehr werden.

    Was die Bezahlung des Bürgermeisterjobs angeht: ich weiß nicht wo Du wohnst, nur in den meisten ländlichen Gegenden der neuen Bundesländer ist das nun mal so. Aus welchen Gründen das so sein könnte, möchte ich nicht mutmaßen.


    Vielleicht sollte man mal den netten Leuten im Reichstag ein Wirtschaftssimulationsspiel ala SimCity schenken, damit sie ihre Szenarien mal vorher durchspielen können bevor sie wieder einen Bockmist "beschließen" den sie aus Prestigegründen und falschen Stolz nicht rückgängig machen können.
    Und alles das hochbezahlt. Jetzt kommt wieder der Schrei nach Wirtschaftsjobs und besser bezahlt. Gnaz klar: wenn ich in der Wirtschaft sitze will ich das auch schon besser bezahlt bekommen, denn wenn ich da Mist mache, fliege ich. Wenn ich als Politiker Mist baue, werde ich bloß abgemahnt und kann meinen Stil weiter durchziehen, darf eben mal nur nicht den gleichen Fehler mehrmals machen. Und wenn, dann werde ich versetzt oder gehe in meinen schwer bezahlten Vorruhestand . Gehts das ? Neeee .....

    Wirtschaftsbosse/Bankiers an die Macht. Die bekommen zwar schon jede Menge Kohle, die wissen aber auch wie man die sich verdient. Und dann sollte es mit Deutschland wieder aufwärts gehen. Wenn jetzt jemand kommt und brüllt: ich habe gestern im Radio gehört daß die Konjunkturkurve nach oben zeigt ... WM2006 > Leute sind bekloppt und haben nix anderes im Kopf, bspw. hat sich in der Zeit keiner über den angestigenen Spritpreis beschwert ;) . Und Zweitens kommen nächstes Jahr 3 % MWST. dazu und schon isse futsch die schon Konjukturkurve........................
     
  16. #15 29. Juni 2006
    dafür, dass man ein land mit über 80 millionen einwohner regiert, ist das gehalt eigentlich ziemlich okay... aber durch die aktuelle lage von deutschland und der unfähigen regierung (ok, is auch schweine arbeit) sollten die politiker vll mal etwas von ihrem gehalt runtergehen... der arme kriegt immernoch immer und immer wieder eine reingewürgt und der reiche wird immer reicher...
     
  17. #16 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    meiner meinung nach sollte in deutschland die elite an der macht sein. was heißt das nur die wirklichen könner regieren sollten. das gehalt könne ruhig in die millionen gehen um den beruf als politiker auch attraktiver zu machen. des weiteren sollte es gehaltszuschüsse für gute wirtschaftdaten, vollbeschäftigung etc. geben. so kann z.b. vermieden werden das politker irgendeinen schrott wie die 2% rentenerhöhung beschließen, bloß um wiedergewählt zu werden.
     
  18. #17 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    Elitäre Führung vs Demokratie. Vllt. das ganze auch noch auf Lebenszeit ? Du redest Blödsinn. Wie wärs denn gleich mit nem Monarchen; oder nem Dikatator. Falls du in Geschichte aufgepasst hast, weißt du, dass jegliche "elitäre minderheiten führung" schrecklich in die Hose gegangen ist.

    Les mal lieber nen Paar gute Bücher.
     
  19. #18 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    ist ja normal..
    ein normaler nationalratsabgeordneter verdient so um die 6-8 tausend euro im monat und der bundeskanzler verdient mindestens 250% mehr. das ist so vorgeschrieben.

    wegen dem nebenberuflichen ding, also das ist sowieso verboten bei politikern.
    hat was mit der glaubwürdigkeit zu tun.

    ich finds auch extrem dass ein bundespräsident einfach so 10.000€ bekommt, nur wenn er ein staatsbesucht macht, egal wie lang der aufenthalt ist. wie viel ein BK bekommt für einen staatsbesuch weiss ich nicht, aber sicherlich auch nicht wenig.
    außerdem bekommt der präsident auch geld dafür wenn er einen vertrag ratifiziert..ich mein der kriegt für alles geld,wenn der den finger bewegt....

    hab ich in der schule gelernt...
    darum überraschts mich nicht sonderlich wie viel angela merkel verdient, als BK.
    also habs mir shcon gedacht, so um die 22.000€ monatlich...
    hört sich doch toll an^^
     
  20. #19 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    ihr wollt das die elite deutschland regiert? merkel gehört auf jeden fall zur elite.
    sie hat unteranderem abi mit 1,0 gemacht, also schnauze wenn man keine ahnung hat...
     
  21. #20 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    da kann man den anderen nur zustimmen. eig viel aber für ihren job zu wenig. ich hätt kein problem damit, wenn sie 5 mio verdienen würde und dafür alle manager der riesen-konzerne weniger.
     
  22. #21 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    Wenn man mal bedenkt, dass sowas ein C.Ronaldo in 2 Wochenverdient, ist das schon recht wenig. Haette ich echt nicht gedacht
     
  23. #22 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    27.06.2006, 16:29!!

    bisschen alt oder? =/
     
  24. #23 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    nja das gehalt ist nicht grade hoch, wenn man es auf den einfluss bzw die macht ausübung bezieht.
    deshalb verdienen die meisten durch bestechungsgelder noch etwas nebenher...

    je geringer das politiker gehalt desto besser lassen sie sich für wenig geld bestechen ;)
    darum sollte eine einflussreiche person so viel verdienen das sie keine wünsche mehr offen hat bzw kein verlangen nach mehr haben kann. so die theorie ^^

    da die meisten menschen aber von gier, neid und macht getrieben sind gibts es diese "befriedigung" eigentlich nicht. nja hat auch seine "vorteile" nur so wurde die technologie und der wissensstand so extrem vorrangetrieben, zum leiden derer die genetisch nicht mithalten können.

    by the way, der artikel ist von 2006... die angaben stimmen wohl nicht mehr.
     
  25. #24 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    du glaubst jetzt aber nicht im ernst dass 40.000€ in der slowakei mit 260.000€ in deutschland gleichzusetzen ist? demnach würde der 'ottonormalbürger' in der slowakei ca. 170€ verdienen^^
    so krass sind die unterschiede dann doch wieder nich
     
  26. #25 15. Juli 2008
    AW: Angela Merkel verdient als Bundeskanzlerin 261.500 Euro im Jahr

    Ach diese ganzen Anzug-Fuzies verdienen sowieso alle viel zu viel :angry: 8o
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...