Angriff vom eigener IP abgewehrt (?)

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von hans-pedda, 28. Februar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Februar 2006
    Moinsen,

    erstmal: Ich geh über ein Netzwerk im Haus ins Internet, Router/Splitter steht alles im Keller.

    Jetzt meinte Norton Internet Security schon mehrmals "Ein Angriff von 10.10.14.2 wurde abgewehrt" (Port weiss ich leider nicht mehr...)
    Joa, 10.10.14.2 ist aber mein PC in unserm Netzwerk.

    Weiss nicht mehr welcher Port, aber vllt könnt ihr mir auch so sagen wie ich das hinbekommen habe mich selbst anzugreifen.
    Aktiv bin ja ich schon im Internet, hat der da vvlt irgendwan falsch gedeutet ?

    Thx im Vorraus

    hans-pedda
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. Februar 2006
    Hey

    Vllt. hast du ja mal nen Trojaner gehabt, oder ein anderer PC im Netzwerk hat einen Trojaner.
    Mit dem selber angreifen könnte ich mir nur so erklären, das du irgendwas an den router sendest, und er es im Netzwerk wieder zurück leitet, denn dann steht da ja deine IP und nciht die des Routers!

    Wenn du dich wirklich selber angreifen würdest, und das durch einen fremden Trojaner passieren sollte dann wäre die IP 127.0.0.1.


    Wenns falsch is was ich laber, bitte nich direkt schlecht bewerten :)


    TJ
     
  4. #3 1. März 2006
    Hi,

    Norton übertreibt manchmal. Es kann vielleicht sein, dass dein anderer PC irgendwie eine Verbindung aufbaut ? ( Heimnetzwerk ) und das als Gefahr abgestempelt wird ...

    Einfach mal sicherheitshalber deine PCs nach Spyware (Spybot , Search & Destroy ), Adaware (Lavasoft) , Troianern (Hijackthis,AVs), etc. scannen , dir sicherheitshalber ( noch ) ne gescheite Firewall draufhaun ( ich empfehle Sygate ), Backup machen ( sollte man immer haben ) und dir nicht allzuviele Sorgen machen. Wenn du nicht unbedingt alle Ports offen hast und alles ausgeschaltet ist, sollte nichts passieren. Über Netzwerke kann man nicht viel Schaden anrichten, ausser du hast etliche Server-Software aufm PC oder das obig genannte.

    Fazit: Norton will "Ergebnise" zeigen und überbewertet manche Dinge teilweise. Obige Sicherheitsvorkehrungen treffen und falls es nochmals / öfters passiert, dich nochmal melden :D

    Mfg,

    Kolazomai
     
  5. #4 1. März 2006
    Thx,

    das Netzwerk besteht nur aus Nachbarn, da sind keine "bösen" Leute dabei, die wären vom Chef schon längst rausgesmissen worden ;-)

    Naja, was Böses aufm PC findet er auch nicht, dann wars wahrscheinlich nur ne Übertreibung von Norton.

    Thx für alle Antworten

    hans-pedda
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...