Anspruch auf Wohngeld und wie viel?

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von fatmoe, 13. November 2013 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. November 2013
    Ich blick da ehrlich gesagt bei diversen Wohngeldrechnern nicht ganz durch:

    Ich studiere in NRW mit Mietenstufe 4.
    Zahle mit meinem mitbewohner (Student) 580€ Kalt, 670€ warm + 20€ Strom + 20€ Inet
    Bekomme wohl kein Bafög (habe einen Antrag nie gestellt, aber aussichten laut Auskunft <5€)
    bekomme Unterhalt im Monat: 401€
    Kindergeld: 184€
    Mein Durchschnittsverdienst lag letztes Jahr bei ~ 200€ (auf 450€ Basis) im Monat

    laut dem Rechner hätte ich anspruch auf 179€ im Monat, alles richtig eingetippt? Und hätte ich Anspruch? les mich schon was länger durch aber irgendwie stehen überall andere Angaben in Beamtendeutsch :D
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. November 2013
    AW: Kleine Farge wegen Wohngeld

    Wieso gehste denn nicht zum Amt und fragst einfach nach? Die wissen doch am ehesten bescheid :)
     
    1 Person gefällt das.
  4. #3 14. November 2013
    AW: Kleine Farge wegen Wohngeld

    Wohngeldamt wird dich auf Bafögamt bverweisen, wie bei mir wohl mit dem BAB.

    2. gibt es soweit ich weiß die regel bei Wohngeld nur für Wohnungen die dur dir mit deinem eigenen einkommen leisten könntest, nie stelllen == immer shice
     
    1 Person gefällt das.
  5. #4 14. November 2013
    AW: Kleine Farge wegen Wohngeld

    Um Wohngeld zu beantragen musst du einen Ablehnungsbescheid vom Bafög-Amt (bei mir wars BAB) haben. Erst dann konnte ich Wohngeld beantragen.
    Ging alles relativ fix bei mir, musste nicht lange warten.
     
  6. #5 17. November 2013
    AW: Kleine Farge wegen Wohngeld

    Wohngeldrechner | geldsparen.de

    the wohngeldrechner
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...