Anzeige wegen Internetbetruges?!

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von eRza, 22. Oktober 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Oktober 2007
    Tach,

    hab folgendes Problem:

    Hab mich bei einem Service angemeldet der ab 21 war(nein, keine p0rnsite), gut, da fehlen mir noch 2 Jahre, also hab ich beim Geburtsdatum geflunkert, allerdings Personalien und Bankdaten waren korrekt.

    Gut, 2 Tage war Funkstille, dann ruft ein Wutentbrannter Mensch(Mitarbeiter von denen) bei mir an und blögt mich an was das soll und das er mich Anzeigt.

    Heut war ich bei der Polizei, sie behaupten ich hätte Falsche Personalien gegeben um mir einen Service ohne Bezahlung zu erschleichen/erschlichen zu haben.

    Anzeige -> Internetbetrug

    Sie stellen es so hin das ich iwelche Daten im Inet gesammelt habe um zu Faken, anscheint auch weil das Konto von einem Freund war, war aber mit ihm abgesprochen.

    Hab allerdings gar kein Service erhalten, hab bestellt und dann war nix mehr, keine Zugangsdaten erhalten etc.

    Hab dem Polizeibeamten jetzt klar gemacht das ich nie versuchen wollte die zu betrügen und hab ihm das alles plausibel erklärt.

    Er meinte dadurch das ich beim Geburtsdatum gefälscht habe und den Vertrag per Checkbox anerkannt habe bestehe schon der Tatbestand von Betrug, und das er meine Aussage so weitergibt und ich auf deren Reaktion warten soll.

    Was meint ihr, wie komm ich da fein raus?

    Bzw was wäre das Strafmaß, hab wohlgemerkt keine Vorstrafen und Nix.

    Gibt son kram Schufa Eintrag? Kollege von mir saß wegen Internetbetrug 2 Monate( er hats übertrieben ;) ) und der bekommt nix mehr in Sachen Verträgen, lauf ich auch Gefahr so zu Enden?

    Denke die Firma will einfach nur an mir bisschen Kohle verdienen, den es gab garkeine Anhaltspunkte das ich Fake, hab auch absolut keine Idee wie die drauf gekommen sind das zu Prüfen.

    Also, sollte ich warten und gucken ob die die Anzeige fallen lassen, da ich ja eindeutig nichts gemacht habe, oder schonmal Rechtsanwälte davon unterrichten.( Mehrzahl weil meine Halbe Fam in dem Geschäft is ;) )

    Danke für Hilfe

    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    wieso fragste dann da nicht einfach, die können es dir sicherlich besser sagen als 99,7 % aller rr user.

    ich kann auch nur vermuten:
    du hast ja lediglich dein geb.datum gefaket. das ist imo nicht soooo tragisch, deshalb wirste auch keine große strafe zu erwarten haben.
    schlimmer wäre es gewesen wenn du zb ne falsche kontonummer eingetragen hättest (kp zb eine die du bei nem ebay geschäft bekommen hast oder so), aber wenn das mit deinem freund abgesprochen war ist ja alles ok.
     
  4. #3 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    Naja, der Beamte meinte das mit dem Geb.Datum geht schon unter Betrug.

    Wegen Fam.: Ich frag erstmal hier und hoffe auf ungefähre antworten.
    Ich setzt mich später falls es soweit kommt bestimmt net vorn Richter "Aber der aus RR hat gesagt..."
    Hab nur KB dafür wieder meine Fam. einzuspannen, is mir immer unangehn die sowas zu fragen, u know :D

    Am Ende denken die "Ach, der denkt weil er Anwälte ind er Fam. hat kann er jeden scheiß bauen"

    mfg
     
  5. #4 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    Wie alt bist du? Das ist ja für den Tatbestand nicht ganz unerheblich?

    Konnte/Wollte die Polizei dir zu möglichen Strafen keine Auskunft geben?
     
  6. #5 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    Wenn das so eine Seite war, wo man sich zum beispiel seine verbleibende lebenszeit usw. ausrechnen lassen kann, sprich diese hochstaplerseiten, dann kann es gut sein, dass nix passiert.
    Den fehler hatte meine kleine schwester auch mal gemacht. Dann hab ich denen ne saftige mail geschickt, weil es viele leute gab, die darauf reingefallen sind( preise waren nicht deutlich markiert und nur schwer aus riesigen AGBs herauszufiltern) und dann haben sie meiner schwester nie wieder ne mail geschickt. Eltern haben nix erfahren und so war alles gut.
     
  7. #6 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    toll wenns ganz doof für dich läuft bekommst du 10 sozis oder so aber wird zu 90% fallen gelassen da du dir keine leistungen erschlichen hast udn niemand geschadet hast und das konto stimmte...
     
  8. #7 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    Bin 18, ne, die Poliezi meinte entscheidet die Staatsanwaltschaft wies weiter geht.
    Und nein, war keine prognosenseite usw
     
  9. #8 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    kumpel hatte das auch aber er war 14 und hat 18 eingegeben und die bankdaten von seiner mutter eingegeben er bekamm ein brief wo drine stand das er die firma betrogen habe und das er angezeigt wird.Er erzählte es seiner mutter weil er richtig schiss hatte die mutter rief da und er musste 40€ strafe bezahlen und sein geburtsurkunde (kopie) mit einschicken und das wars also denk ich mal nicht das es so schlimm enden kann oder wird
     
  10. #9 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    dann frag doch die rechtsanwälte und nicht hier...
     
  11. #10 22. Oktober 2007
    AW: Anzeige wegen Internetbetruges?!

    naja, das wird mir leider nichts bringen da ich für mich verantwortlich bin (vom alter her)
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Anzeige wegen Internetbetruges
  1. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.471
  2. Anzeige wegen spannen!?

    Spihd , 21. Mai 2014 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    4.555
  3. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.241
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    859
  5. Anzeige wegen Beleidigung ?

    x7haui7x , 2. Dezember 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    3.494