arbeit kündigen

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von r.jay, 22. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. September 2011
    hallo,

    ich hab einen vertrag unterschrieben bei dem steht, wenn der arbeitnehmer innerhalb 3 monate selbst kündigt muss er 50% einweisungskosten tragen. dürfen die sowas?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Naja wenn du den Vertrag unterschrieben hast dürfen die das!
    Denke auch nicht das was dagegen spricht so ne Klausel in nem Vertrag einzubauen!
     
  4. #3 22. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Tja du hättest den Vertrag lesen sollen, jetzt is es zu spät und du musst dich danach richten.
     
  5. #4 22. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Lass dich doch kündigen, sollte doch nicht so schwer sein.;)
     
  6. #5 22. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Mal 'ne Frage um die Frage zu beantworten: Arbeitest Du in 'ner Psychatrie oder so? What the hell hat ein "normaler" Arbeitnehmer mit Einweisungskosten zu tun?

    Edit: Ah, i see. Das Bier wirkt langsam.

    Sie dürfen das, ja. Das Problem ist halt, dass du diese Klausel genau so unterzeichnet hast. Arbeitsverträge sind formfrei und können daher - solang der Arbeitnehmer nicht schlechter als der Arbeitgeber gestellt ist - viel unfug drinne stehen haben. Es gibt nur 2 Lösungen, die hier bereits genannt wurden. Durchhalten oder kündigen lassen. Im schlimmsten Fall konsultierst du deinen Anwalt.
     
  7. #6 22. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    ich glaub aber trotzdem nicht, dass es vor gericht standhält. man kann viel scheiß in den vertrag reinschreiben, aber das heißt nocht lange nicht, dass man das auch dann wirklich alles mit dem gesetz vertreten kann...
     
  8. #7 22. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Naja gibt viele Firmen, bei denen du, wenn du innerhalb einer gewissen Zeit kündigst, Ausbildungskosten zurückverlangen. Das ist völlig normal, da Arbeitgeber sich einfach absichern, dass nicht irgendjemand auf die Idee kommt, er würde sich teuer ausbilden lassen und wechselt dann einfach die Firma!

    Lass dich kündigen, so schwer is das wirklich nicht^^
     
  9. #8 23. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Wenn tatsächlich Einweisungskosten entstanden sind, und der Arbeitgeber diese nachweisen kann musst du davon die 50% tragen wenn du es unterschrieben hast. Das ist sicher keine unrechtmäßige Vertragsklausel. Außerdem hast du keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld etc. wenn du selber kündigst...

    Also entweder 3 Monate durchziehen, dich krankschreiben lasse oder verweigere sämtliche Tätigkeiten zu denen du nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet bist. Dann kündigen die dich schneller als du gucken kannst.

    Greetz
    SpectrumX
     
  10. #9 23. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Klar hat er das. Er hat halt eine 3monatige Sperrfrist, bei Aufhebungsvertrag 1, aber natürlich hat er Anspruch darauf (wenn er in den letzten 2 Jahren mehr als 300 Tage gearbeitet hat - dann davon 60 bzw. 67%).
     
  11. #10 24. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Ja da hast du natürlich recht, weiß ich eigentlich auch. Hab das erst mal vergessen... Aber schlimm genug, wer kommt schon 3 Monate ohne Kohle aus?
     
  12. #11 24. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Solch ein Klausel hört sich schon relativ merkwürdig an. ich würde mich an die arbeitnehmerkammer (o.ä.) wenden, da du nur dort verbindliche beratung bei solchen themen hast.

    80% aller post in diesem thread ist spam.
    "hast unterschrieben, dann ist es wirksam" <-- so hooooohl. omq
     
  13. #12 25. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Ist leider alles rechtens!
    Man muss sich Arbeitsverträge unbedingt gut durchlesen und notfalls einige Klauseln wegverhandeln!
    Vor Gericht hält sowas stand da wird in einigen Fällen nur an der Höhe was geändert wenn es in krassem unverhältnis zum realen Einweisungsaufwand steht...
     
  14. #13 25. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Es gibt auch Klauseln die das abdecken, sofern er durch sein Verhalten eine Kündigung erzwingt!


    @topic:
    Die 3 Monate durchziehen, die Kosten tragen oder kündigen lassen (sofern die oben genannte Klausel bei dir nicht zutrifft).

    MfG
    Jebedaia
     
  15. #14 25. September 2011
    AW: arbeit kündigen

    Geh zum Arzt, sag du packst den Psycho Terror von deinem Chef nervlich nicht und kündige auf ärztliche Empfehlung.. Da bekommst auch keine Sperre beim Amt, falls du dich dann Arbeitslos meldest
     
  16. #15 14. Oktober 2011
    AW: arbeit kündigen


    danke für den erstmal für den tipp! ich bräuchte eine kostenlose beratung wie die arbeitnehmerkammer für niedersachsen falls es sowas gibt da ich nicht rechtschutz versichert bin.

    und Danke auch an die Schulschwänzer :rolleyes: ... mein Ziel ist es gewesen eine andere Arbeit zu finden und zu wechseln. da ich in die Firma durch ein bekannten rein gekommen bin und diese Firma auch nicht die kleinste in ihrer Branche ist, bin ich nicht davon ausgegangen das es Schwierigkeiten geben wird. Insgesamt bin ich eintäuscht darüber das ich zu viel aufgaben und Verantwortung bekomme, das den Verhältnis zu meinem verdienst in keiner weise rechtfertigt. auch steigt die arbeit mir allmählich über den Kopf

    ich möchte einfach dass das so schnell wie möglich rechtskräftig über die bühne geht und ich mit niemanden Diskussionen führen muss, da es eigentlich auch nicht wirklich jemanden zum reden gibt. (den Firmen Besitzer kenne ich nur von Bildern).
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - arbeit kündigen
  1. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.726
  2. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.148
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.319
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.224
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    243