Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von yNimo, 14. September 2015 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. September 2015
    Hallo Forum.

    Ich war vor kurzem beim Arbeitsamt und die wollen von mir ein Urin test/Drogentest.
    Der grund, sie vermitteln mich auf eine Berufschule wo ich eine Ausbildung absolvieren kann.

    Bin leider (Nicht leider) ein Gras Konsument, sonst nehme ich nichts. kein Alkohol, kaffe u.co.
    Nun, ich rauche täglich 2 gute Haze Joints, somit also kein gelegenheitsraucher.
    (Würde zulange brauchen um clean zu werden, und ehrlich gesagt keine lust nur wegen der ARGE aufzuhören.)

    Nun zu meiner Frage, ich habe mir 2 arten überlegt, wie ich da rauskommen kann.

    - Cleanoril/Clean oril.
    Hat damit jemand erfahrung?
    Wie wirds richtig angewendet?
    Wo kaufen? - Wieviel? etc etc etc

    - Urin vom kumpel
    nehmen wir an, ich würde meinen kumpel um den Urin bitten, etwa 1 - 2 Tage vielleicht vorher, bevor der test ansteht.
    Das problem, Urin ist nach tagen ja Kalt. Habe mir gedacht ich kaufe bei der Apotheke einfach mal ein extra gefäß, lass mein Kumpel darein machen und bevor ich halt zum Arzt fahre pack ich das gefäß in kochendes Wasser und behalt ihn an meinem Körper.

    BITTE UM ANTWORTEN :)))))))
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Je nach Ablauf. Wenn die dich zu den Cops schicken wird man da evtl. strenger überwacht. Wenn du beim Arzt bist sind die da wohl eher gelassen und du kannst problemlos das Cleanurin benutzen.
    Das kaufst du dir kaufst dir zusätzlich beim lokalen Headshop 'nen Drogenschnelltest und probierst die Pis se aus. Wenns negativ ist, kannst du es für den Ernstfall nutzen.
     
  4. #3 16. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Mit der Kifferei aufhören.
    Wenn du das nicht willst, steh dazu.
    Im Übrigen solltest du dir die Frage stellen, wieso bei dir ein Drogentest gemacht werden soll. Entweder du sollst in einem Bereich eingesetzt werden, der die körperliche und geistige Eignung voraussetzt (bspw. Flurförderfahrzeuge aka Stapler fahren) oder es geht allgemein um deine Einsatzfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt.
    Beides ist mehr oder weniger naheliegend - einfach mal so ohne Grund darf nämlich gar kein Drogentest durchgeführt/angeordnet werden.

    Wer bekifft Auto fährt und erwischt wird, wird bestraft. Was glaubst du wohl, was mit dir passieren würde, wenn du bekifft mit nem Stapler jemanden umnietest?
     
  5. #4 16. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Ist sehr unwahrscheinlich dass dir das möglich sein wird den Urin zu tauschen.
    Es liegt ja auf der Hand das man sowas probieren wird wenn man keine weiße Weste hat.
     
  6. #5 16. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Schon möglich. Diese ganze Geschichte klingt aber nicht gerade sehr förderlich. Da will ein Jugendlicher den Einstieg ins Berufsleben schaffen und einen geregelten Tagesablauf haben. Dann kommt das Arbeitsamt an und macht dir einen Strich durch die Rechnung. "Werd' erstmal Clean, dann darfst du normal Geld verdienen"
    Ist doch klar, dass viele Leute den Absprung dann nicht schaffen, weil sie eh schon Geldprobleme etc. haben. Das berufliche Umfeld und den Alltag erleichtern einem oft davon loszukommen, weil man Ablenkung und einen anderen Umgang hat.
     
  7. #6 16. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Wenn das Amt aber wirklich einen Test haben will dann würden die das aber so machen das ein Tausch nicht möglich ist.
    Dennoch muss man an der Stelle auch abwegen ob es als Misstrauen zu werten ist oder eher aus Gründen der Sicherheit (für andere in der Schule).
    Ich würde aber allgemein mal hinterfragen ob das Amt sowas überhaupt darf. Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen und habe auch noch nie über ähnliche Fälle gehört.
     
  8. #7 16. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Hey, Super für die Antworten.
    Also die leute, die sagen man sollte einfach aufhören, ist doch schwachsinn... Jedem das seine, würde ich kokain,heroin etc nehmen, könnte ich es ja verstehen. Ich für mein teil rauche noch nichtmal zigaretten, vielleicht mal 1,2 aber dann auch wirklich selten. Genauso wenig trink ich kaffee, oder alkohol. Entspannt einfach, ich komme aus Hamburg Jenfeld und hier passiert viel mist und irgendwie den alltag zu meistern, kifft man hier.

    So, also ich bin nähmlich auch der Meinung das dass Arbeitsamt nicht einfach von mir verlangen darf einen drogentest zumachen, ich habe mich auch informiert bezüglich Rechte/Kontrollen, ein Drogentest darf nur gemacht werden wenn beweise vorliegen, z.b. Ich SAGE SELBER ich nehme drogen, deswegen sollte man immer verneinen, wenn man alles verneint und ablehnt und garnicht erst den anschein macht, kommen keine kontrollen hervor. Menschenrechte ;) Bei der Polizei geht es nur darum ihre Statistiken zu füllen, wenn ein Polizist seinem Chefff sagt, hier gugma ich hab heute schon 2 Leute wegen drogen erwischt he .. he gib ma beförderung..... - Ich streife ab.


    Also. Meine frage ist jetz, darf das Arbeitsamt von mir einfach verlangen einen Drogentest zu absolvieren?
     
  9. #8 16. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    so meisterst du sicher auch nichts... viel Spaß mit der Midlife-Crysis wenn du jetzt schon Selbstmitleid als Rechtfertigung für Drogen nimmst.

    Du hast doch die Frage selbst beantwortet?!

    Also kann dir ja schon mal nichts passieren, außer du bist eben schon Auffällig geworden dann wäre das ein möglicher Beweis und auf dessen Grundlage würde dann der Test angeordnet. Verweigere doch den Test oder frag dort nach was die Konsequenz wären. Oder bleib mal ein paar Wochen clean, wenn du das schon nicht mehr hinbekommst, dann hast du wirklich ein Problem. (Als Selbsttest ob du's überhaupt noch drauf hast, danach kannst ja wieder weiter machen)

    Viel Erfolg mit deiner Ausbildung, ich hoffe du machst sie auch fertig.

    Wenn du die Schulpflicht schon erfüllt hast, dann ist der Staat nicht mehr gesetzlich dazu verpflichtet dich auf seine Kosten auszubilden, das bedeutet alle Ausbildungen/Umschulungen die du dann antrittst unterliegen bestimmten Auflagen.

    Also ich würde nichts leichtfertig riskieren immerhin geht es um deine Zukunft.
     
  10. #9 17. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Tja, so ist das halt im realen Leben. Manchmal bekommt man auch Antworten, die man lieber nicht hören/lesen will. Werd erwachsen und gewöhn dich schon mal dran. :rolleyes:
    Im Übrigen hast du natürlich Recht. Niemand will dir vorschreiben, ob du kiffst oder nicht. Aber dann steh gefälligst auch zu den möglichen Konsequenzen.

    Wenn du doch so schlau bist und dich informiert hast, warum fragst du dann hier?
     
  11. #10 17. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Mich würde noch interessieren wie dir das Arbeitsamt auf die Schliche kam.
    Die verlangen ja nicht grundsätzich ein Führungszeugnis und leiten anschließend solche Schritte ein, oder?
    Das wäre zumindest die einzige Quelle die ich mir vorstellen könnte, oder woher wissen die überhaupt von deinem Hobby?
     
  12. #11 18. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Wahrscheinlich vorbestraft oder so, da müssen die das ja prüfen. Wenn es so sein sollte würde ich es sogar richtig finden dass das Amt das macht und von seinem Recht gebraucht macht.
    Und Drogen zu nehmen um den Alltag zu bewältigen brauchst du keine Drogen und das Argumkent du machst es weil man es bei dir in der Gegend nunmal so macht spricht für sich...du scheinst echt schon Schaden genommen zu haben.
     
  13. #12 18. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Jo den Gedanken hatte ich auch.
    Naja ihn jetzt zu verurteilen halte ich auch nicht für richtig. Du hast in der Vergangenheit bestimmt auch schon Dinge gesagt, die du später bereut hast. Vielleicht ist der Threadersteller 16 Jahre alt und gerade in 'ner bestimmten Phase...wer weiß das schon.
     
  14. #13 21. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Gut, hast schon Recht. Aber wenn es soweit ist dass man offensichtlich nicht für eine längere Zeit auf Drogen verzichten kann ist man schon abhängig und hat an der Stelle ein ganz anderes Problem.
    Sei es drum: in begründeten Fällen kann das Amt sicher sowas verlangen.
     
  15. #14 21. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    IMO ist in garkeinem Fall so etwas zu verlangen.
    Nur eine weitere Maßnahme um Leuten die Gelder zu kürzen und sie dem echten Arbeitsmarkt vorzuenthalten, solange runter drücken, bis jeder Servicejob die Aussicht auf ein besseres Leben darstellt.
    Was wäre der positivste Ansatz: zwangsverordnete Therapie?

    Man sollte auch die Ansätze dieser Problematik sehen und versuchen in einen größeren Kontext zu stellen. Wo bleibt die vielbeschworene Solidarität?
    Nein, Sancho-Pancho pullt auch noch ein "dann steh gefälligst dazu". Das kann man ja nicht einmal als Meinung stehen lassen...
     
  16. #15 21. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Allein das Haftungsrecht zeigt, wie dumm und überflüssig dein Beitrag gewesen ist.
    Solidarität? Weil einer sein Leben ohne Stoff nicht auf die Kette kriegt? Ich finde, es reicht durchaus an vielbeschworener Solidarität, wenn die Allgemeinheit die Kosten für seine Ausbildung und ggf. die von dir angesprochene Therapie übernimmt. Wobei eine zwangsverordnete Therapie natürlich Blödsinn ist. Die muss jemand schon aus eigenem Antrieb und aus Einsicht angehen.
    Bis dahin darf sich der Staat aber durchaus darum kümmern, dass Betroffene sich nicht selbst weiter schädigen - und vor allen Dingen nicht ihre Mitmenschen schädigen.

    Nö, müssen sie nicht grundsätzlich. Je nach angestrebtem Beruf ist eine Vorstrafe völlig irrelevant. Problematisch ist aber eben die physische und psychische Eignung für einen Beruf. Es dürfte einleuchtend sein, dass es wenig Sinn macht, einen Alki oder notorischen Kiffer z.B. zu einem Berufskraftfahrer auszubilden. Eine eventuelle Vorstrafe wegen bspw. einer Verkehrsstraftat spricht nicht zwangsläufig gegen die Berufsausübung. Entsprechendes Suchtverhalten dürfte dagegen ein KO-Kriterium darstellen.
     
  17. #16 21. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Soweit ich weiß ist im Urin auch nicht ewig nachweisbar, wenn man was geraucht hat.
    Mein Tip an dieser Stelle wäre deshalb mich vorher zu informieren, wie lange vor dem Drogentest du nichts geraucht haben solltest, damit der Test negativ ausfallen wird.
    Wenn es dir nicht gelingen sollte für ein paar Tage oder Wochen mit dem Kiffen GANZ aufzuhören, dann hast du definitiv ein Suchtproblem. Das ist keine Schande, eine Schande wäre es, wenn du dir dann keine Hilfe suchen würdest. Anonyme und niederschwellige Hilfsangebote findest du bei Suchtberatungen in deiner Gegend :)
     
  18. #17 21. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Bei Dauerkonsumenten über mehrere Monate, da sich das im Fettgewebe einlagert und nach einiger Zeit in abgewandelter Form wieder ins Urin kommt. Weiterhin ist man auch durch passiv rauchen gefährdet ein positives Testergebnis zu verursachen. Man müsste also je nach Umfeld auch das wechseln oder alle explizit darum bitten nicht in seiner direkten Umgebung zu rauchen.
     
  19. #18 22. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Zwangsverordnet wird sie in dem Moment, indem Sozialleistungen gestrichen werden durch Nichtfolgen der daraus resultierenden Maßnahme zur Weitervermittlung - möglicherweise Therapie.
    Hartz 4 beziehende Menschen unter 25 Jahren haben noch mit weitaus höheren Drangsalierungen zu rechnen.
    Verweigerst du das 3. Mal eine Maßnahme oder ein Arbeitsangebot, so wird dir deine Miete nicht mehr bezahlt, deine Gelder werden dir gestrichen - und du landest somit ohne soziales Netz, dass dich auffängt, einfach so auf der Straße. Das ist Realität. Und hat mit "zu seiner Scheisse" zu stehen einfach nichts mehr zu tun.

    Fahr mal deinen Egozentrismus ein wenig runter. Die Lebensrealitäten der Menschen sind sehr unterschiedlich. Wenn man alle mitnehmen möchte, sollte man aufhören, sie bereits am Anfang zu vergessen bzw. zu verlieren, oder zu verstoßen.

    Nichts desto trotz kann ich dem Threadersteller allerdings raten, ein wenig auf die Kifferbremse zu drücken. Gerade bezüglich der ganzen Streckmittel im Gras, ist es garnicht so verkehrt mal eine Pause einzulegen. Dauerkonsum kann sich da sehr nachteilig auf Psyche und Physis auswirken.
     
  20. #19 23. September 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Blödsinn...
    Zunächst einmal wird der Regelsatz gekürzt. Danach erst eine eventuelle Miete gekürzt. Wobei Menschen unter 25 in der Regel eh keine Miete zahlen, weil sie noch von den Eltern durchgefüttert werden müssen. Das ist in der Tat nicht schön, andererseits muss auch die Frage erlaubt sein, warum jemand drei mal oder mehr ein Arbeitsangebot oder eine Maßnahme ablehnt.

    Werd erwachsen. Wer reif genug sein will, um zu kiffen und außerdem auch noch meint, ein mündiger Staatsbürger zu sein, der selber Entscheidungen treffen kann, der muss für sein Handeln auch Verantwortung übernehmen und zu den Konsequenzen stehen.
     
  21. #20 1. Oktober 2015
    AW: Arbeitsamt: Drogentest & Urin vom Kumpel

    Um mit 25 in Hamburg arbeitslos zu sein gehört auch einiges an Anstrengung dazu. Freiwillig geht das ja kaum.
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Arbeitsamt Drogentest Urin
  1. Sperre Arbeitsamt

    Mr. Döscher , 16. Oktober 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    483
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.864
  3. Praktikum / Arbeitsamt

    BeefCheef , 13. Februar 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    774
  4. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.445
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    438