Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Gonzo88, 20. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Dezember 2006
    Jeder hier kennt das andauernde Problem in Deutschland. 4,5Mio Erwerbslose in Deutschland.
    Aber wie kann man dieses Problem lösen?

    Gebt eure Konzepte zum senken der Zahlen und Diskutiert über vorgeschlagene Konzepte.
    Viel spaß und danke für eure Antworten.;)

    Aktuelle Arbeitslosigkeiten Zahlen:
    tagesschau.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    ich denke ich weiss wie du das lösen würdest ist auch ganz gut so aber sowas darf man hier ja nicht schreiben. also was anderes. viele jugendliche haben diese keinbock einstellung das sieht man doch schon im fernehen. die meiste gucken viel lieber gemütlich fernsehen auch ihrer couch. wenn man sich anstrengt kann man auch nen arbeitsplatz bzw. ausbildungsplatz bekommen.
     
  4. #3 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    es liegt eigentlich alles am kapitalismus:
    ich behaupte mal, alle schulisch + beruflich qualifizierten menschen würden einen job bekommen, wenn das hauptziel der, in erster linie, großen firmen, nicht die erwirtschaftung des höchstmöglichen kapitals wäre. der wirtschaft geht es so gut wie nie. firmen machen millionen bzw. milliardenschwere gewinne, aber trotzdem werden menschen gekündigt. wie kann das sein, frage ich mich ?
     
  5. #4 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    hm ein problem ist auch das die schüler wenn sie mal einen aushilfs job hatten keinen bock mer haben weil ihr cheff ein Nicht sehr netter mensch war) desweitern wollen die schul absolventen erstmal ein bissel freizeit genießen.
    Danahc sind sie zu alt um ein job zu finden den sie machen wollen oder haben eine unzureichende ausbildung
     
  6. #5 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Ein Schritt wäre die Gastarbeit zu stoppen bzw. zu verbieten. Dann müssen angemessene Mindestlöhne vom SOZIALSTAAT festgesetzt werden. Schmarotzer werden zu dieser Arbeit gezwungen bekommen aber den Lohn.

    Beispiel:

    Hans bekommt 400€ Sozialhilfe

    Arbeitet er aber in der Woche 5x für 7 STunden auf dem Feld bei einem Lohn von 6€(NETTO)
    (damit wär wohl auch der Bauer einverstanden)

    wären das bei 4 Wochen (~1 Monat)

    5 mal 7 mal 6 mal 4 = 840€

    das wär doch mal was.... und das ist Netto und realisierbar....ist zwar nicht viel aber besser als nur rumgammeln und dem staat zur last fallen und es senkt die arbeitslosigkeit....
    der staat zahlt weniger und ein deutscher verdient mehr....ich würde dort auch arbeiten zur not
     
  7. #6 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Das war aber früher auch nicht anders. Frag mal deine Eltern, die werden dir auch erzählen das die früher lieber was anderes gemacht hätten. Aber da konnte man nicht anders...
    Das mit den unzureichende Schulausbildung sehe ich auch, aber wenn man keine "ordentliche" Schulausbildung hat, dann muss man sich halt rechzeitig um ein Praktikum bemühen und einen guten Eindruck beim Betrieb hinterlassen. Und später viele Bewerbungen schreiben anstatt zu "chillen"
     
  8. #7 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Die Zahlen sind von Mai und sicherlicht nicht aktuell, mittlerweile sind wir unter 10%, was etwas weniger als 4 Millionen Arbeitslose bedeutet (Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/nn_287882/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A011-Presse/Presse/2006/Presse-06-082.html )und wenn man sich dieses Jahr anguckt, wird man sehr schön sehen, was Arbeitslosigkeit senkt: Wirtschaftswachstum. Wie man das nun erreicht, ist eine andere Sache und die ewige Frage, ob man im Friedman oder Keynes Lager steht, also Anhänger des Monetarismus oder Keynesianismus ist...
    Prognosen sagen weiterhin vorraus, dass das derzeitige Wirtschaftswachstum längerfristig anhält, somit kann man wohl davon ausgehen, dass die Arbeitslosenquote weiter sinkt. Wenn man dann noch unsere demographische Entwicklung mit in einen Topf wirft, könnten wir mit ein bisschen Glück innerhalb der nächsten Jahrzehnte eine annähernde Vollbeschäftigung in Deutschland erreichen...man bin ich heute wieder optimistisch...
     
  9. #8 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Deutschland hat echt im moment ein richtiges problem mit den großen arbeitslosenzahlen, meiner meinung kann man sie nur stark senken, wenn deutschland irgendwas erfinden kann was energie erzeugt, weil energie der motor der welt ist geht es so weiter haben wir bald keine ressuorcen mehr und dann in 1000 jahren oder so wären wir wieder in der steinzeit, daher etwas entwickeln was energieumwnadelt oder so
     
  10. #9 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Brennstoffzelle? Fusionskraftwerk? Windräder? Wasserkraftwerke? Solarzellen? Alles schon erfunden, wir landen sicherlich nicht wieder in der Steinzeit, ausser irgendwer auf diesem Planeten fängt an mit seinen Atomwaffen rumzuspielen...
     
  11. #10 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Servus,

    also ich finde man sollte den Arbeitlsoen Gelder streichen, weil viel denken warum soll ich arbeiten, mir reicht doch das Geld, was ich von Vater Statt bekomme. Außerdem sollten die Firmen garantieren, dass sie alle Azubis übernehmen, die sie einstellen, weil sehr viele Jugendliche finden keine Arbeit mehr, wenn sie nicht übernommen werden ! Das soll jetzt wirklich nicht rechtsradikal oder so wirken, aber alle Ausländer die hier leben und keinen Bock auf Arbeiten haben, gehören abgeschoben ! Betonung liegt auf keinen Bock haben !
     
  12. #11 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    das ist immer ein ziemlich pauschales Urteil, das von vielen als Ursache aufgeführt wird, wer aber das als Argument aufzählt, der sagt auch nein zur Marktwirtschaft. Die Marktwirtschaft und der damit verbundene Wettvewerb und Leistungsdruck ist doch aber gerade die Ursache des hohen Wohlstandes in Deutschland. Ein Beispiel: würden Unternehmen nicht ihre Kosten senken (z.B. durch Entlassungen) dann würden die Aktien in den Keller fallen und die Firma würde aufgekauft werden. Für die oft geforderte Menschlichkeit gibt es in einer Marktwirtschaft keinen Platz, jeder der nicht auf seinen eigenen Vorteil schaut verliert. Der internationale Kosten und Leistungsdruck erfordert so ein "unbarmherziges" Vorgehen, um nicht internationaler Konkurrenz zu erliegen.

    back to the topic:
    Setzt man vorraus, dass es eine gewisse Sockelarbeitslosigkeit von ca. 4% gibt (was eine von Wirtschaftswissenschaftlern bestätigte Zahl ist),dann ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland gar nicht so hoch.
    Wie man die Arbeitslosigkeit tatsächlich senken kann? - eigentlich nur durch mehr Wirtschaftswachstum, welches zur Zeit eigentlich nicht der Regierung und deren Steuererhöhungen, die vor allem auf die Verbraucher drücken und die Konsumnachfrage drücken, zu verdanken sind, sondern allein der stärkeren Auslandsnachfrage.
     
  13. #12 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?


    Hartz4 wird schon gekürzt, sollte ein Arbeitsloser mehrmalige Stellenangebote ablehnen.
    Das mit den Ausländern stimmt in gewisser Hinsicht, Deutschland sollte sich da noch mehr an Ländern wie Kanada usw. orientieren. Hat man nach einem bestimmten, vorgegebenen Zeitraum keine Arbeit, heißt es Abmarsch und das ist auch richtig so. Ein Staat braucht keinen zusätzlichen Leute, die ihm auf der Tasche liegen, sondern Leute, die arbeiten und Steuern zahlen.
    Das Problem der Arbeitslosigkeit haben schon viele hier erläutert, das ist komplexer als viele denken udn wie es in manchen Zeitschriften immer propagiert wird. Nur der Verdienst der großen Koalition ist der momentane Rückgang sicher nicht udn das weiß jeder, der ein wenig Ahnung von Politik hat.
     
  14. #13 20. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    kurze Antwort aber KEIN SPAM^^


    LANGZEITARBEITSLOSEN GELD NICHT VERALLGEMEINERN

    viele leute würden arbeiten wenn sie gezwungen würden...
    trifft allerdings nicht auf alle zu, drum einzeln bewerten...
    wer hunger hat muss essen...wer essen will muss essen kaufen
    wer essen kaufen will muss geld haben
    wer geld haben will muss arbeiten
    nicht verhungern=arbeiten so sehe ich das...und wirklich verhungern wird eh keiner
     
  15. #14 22. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    ich stimme neger187 völlig zu. es ist genug geld da allen jugendlichen eine ausbildung zu bezahlen. das problem ist nur dass es den vorständen nicht darum geht den lebensstandart der menschen zu steigern, sondern sich selbst möglichst viel geld einzustecken. wenn einer von denen mal wieder millionen in den sand setzt weil er falsch kalkuliert wird isses jedem völlig egal, nach dem motto "jeder mach mal einen fehler". um des geld wieder reinzubekommen setzen sie einfach n paar hundert arbeiter auf die straße und lassen die verbliebenen deren aufgaben erledigen.und warum müssen millionen von euro auf irgendwelchen konten von chefs rumliegen wenn andere schaun müssen wie sie über die runden kommen? allgemeiner wohlstand ist möglich, es gibt genug geld und es gibt genug arbeit! doch ein geringer teil der bevölkerung der nur auf den eigenen vorteil aus is und dem menschlichkeit und die probleme anderer egal sind entscheidet darüber wie es dem rest der leute geht. und wer denkt dass es für jeden möglich ist einen ausbildungs/arbeitsplatz zu bekommen wenn man sich nur genug mühe gibt der is entweder ein bisschen zu naiv oder lebt zufällig in einem teil deutschlands in dem es tatsächlich genug arbeitsplätze gibt.
    und zum thema alg streichen: die meissten der alg-empfängern wollen wirklich arbeiten und was wäre richtig daran diesen leuten ihr eh schon knappes geld zu streichen nur weil es leute gibt die die verbliebenen sozialleistungen ausnutzen?
     
  16. #15 22. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    ich finde viele arbeitslose sagen ja ich suche und hab nix gefunden,das stimmt aber garnicht .die meisten gehen vielleicht zu 5-6 betrieben fragen dort oder bewerben sich,dann kriegn sie ne absageund schluss fertig.die suche ist abgeschlossen.ich sag jetzt nicht,dass das bei jedem so ist aber bei vielen.klar gibts es welche die immer und immer wieder suchen und nichts finden.meiner meinung nach sollten alle mal ihren ***** bewegen und 200-300 bewerbungen schicken irgendwo wird das glück sie treffen.bestimtm kann mann so nicht allen arbeitslosen einen job verschaffen aber mit sicherheit sehr vielen.

    mfg
     
  17. #16 22. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Mein Vorschlag wäre, das Ausländer einen Deutschtest machen müssten, um in Deutschland wohnen zu können. Viele kommen einfach hierher und verstehen kein bißchen Deutsch und nehmen den deutschen Bürgern die Arbeit weg und das finde ich ziemlich nervig. Die verstehen dann nur so was wie: Hallo, Tschüss, Wie viel kriege ich pro Stunde und das wars schon.
     
  18. #17 22. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Ich würde abeits losen geld streichen aber nur denen die sich net bemühen arbeit zu finden. Anderer seits fürde ich drogen legaliesiern, ich nehme zwar keine aber es gibt genug leute die es nehmen wenn man da noch steuern drauf pakt , is ne super geld quelle und das heitert die wird schaft an und es wird dan ein wirtschats wachstum geben und das heist dan wieder weniger arbeits lose, naja des is mein vorschlag
     
  19. #18 22. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    erstens wird es in deutschland nie mehr vollbeschäftigung geben.
    mit 4-5 % arbeitslosenquote müssen wir immer leben.

    wie man die arbeitslosigkeit senkt.
    gute frage. eine pauschale und universelle antwort auf diese frage kann es leider nicht geben.
    da alles in alle bereiche hineinspielt und man leider nicht mittel und zweck und die aus den mitteln resultierenden folgen unter einen hut bringen kann.


    ich persönlcih bin ein freund des kapitalismuses und aus dieser sicht schildere ich nun meine haltung wie man die arbeitslosigkeit senken könnte.

    aber zuvor möchte ich sagen, dass ich glaube das wen man das programm der parteien im bundestag , also einer partei, im ausnahme der linkenpds und mit lecihten abstrichen bei den grünen zu 100 prozent umsetzen würde, würde die arbeitslosigkeit spürbar zurückgehen.
    dies soll aber nciht heißen das ich diese programme gut finde.

    -weg mit gewerbesteuer deutschaland ist das einzigste land das soetwas hat
    - lockerung des kündigungsschutzes
    - einfacheres steuersystem
    - bessere mittel für die argentur für arbeit um das eine prozent schmarozer zur arbeit zu zwingen
    - ausbildungsplatz garantie was aber nciht heißt das jeder jugendliche seinen traumjob gekommt.
    - ganztagsschule

    naja ich könnte noch 1000 sachen sagen die ich ändern würde. aber ich lasse es. dies sind eigentlich die kernpunkte


    jetzt möchte ich noch auf argumente von vorrednern antworten

    viele die sagen man muss die firmen zwingen was zu machen haben wohl den sinn von wirtschaft nicht verstanden. es geht nciht darum leute einzustellen sondern um maximalen profit.
    arbeitsplätze sind quasi nur der abfall von einem gut laufendem geschäft.

    ud dann dieses npd argument gastarbeiter bzw ausländer raus.
    erstens es gibt keine gastarbeiter mehr bzw ist ihre zahl sehr gering udn somit uninterssant.
    die kinder dieser leute sind deutsche und somit haben sie ein recht hier zu sein.
    und zweitens die ausländer die hier sind haben ein recht hier zu arbeiten . jeder eu ausländer darf in einem anderen eu land arbeiten. das ist eine eu verordunng und der ist folge zu leisten.
     
  20. #19 22. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Ich finde das so grass… Viele von euch die ARBEITEN gehen oder zur SCHULE gehen haben echt nichts besseres zu tun als die Schuld in die Faulen und Ausländer zu schieben. Habt ihr euch mal gefragt wie viele Bewerbungen auf eine offene Stelle zu kommen? Ob da nun 100 mehr oder weniger sind interessiert doch keinen mehr... Meine Mutter hat locker über 500 Bewerbungen geschrieben, ist extra nach Hamburg gezogen und musste das selbst bezahlen aber hat rein gar nichts gefunden. Dabei hat sie noch einen Realabschluss und fast immer in ihrem Leben gearbeitet… Und dann verlangen so ein Volk wie ihr die den ganzen Tag einfach stumpf ihre Arbeit verrichten und den rest des Tages schön vorm geliebten PC chilen das die Arbeitslosen nicht so faul sein sollen? Na klar wen Arbeitslose sagen die Arbeitgeber sind :poop: ist das wie ein Gefängnis Insasse behauptet er sei unschuldig…

    Die Deutsche Wirtschaft ist viel zu abhängig von der Weltwirtschaft bei jeder Preiserhöhung in Amerika muss man befürchten den Laden dich zu machen… Dadurch ist jeder Arbeitsplatz den man vergibt eine Last. Ausserdem gibt es ein Kapitalwahn den gabs noch netmal zu Steinzeit… das muss auch weg nur tot und verderben steckt dahinter… wen man die zwei dinge beseitigt hat können wir wieder nen haufen gast arbeiter einstellen aber da ja angeblich die FAULEN und die AUSLÄNDER die schuld haben (die mal nebenbei Garnichts zu sagen haben also auch nichts verändern könnten) wird das so bleiben…
     
  21. #20 22. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Leider gibt es Berufe die noch weniger zahlen als man von hartz4 bekommen würde... Die Deutsche Wirtschaft ist heutzutage auf den absoluten Egoismus umgestiegen, es zählt nur noch der Profit den man macht.

    Warum sollte man also deutsche Arbeiter beschäftigen die "viel zu viel" verlangen, wenn man doch einfach einen Polen holen könnte der alles für weniger als die Hälfte macht (?!)
    Die riesigen Schuldlücken werden mit meiner Meinung nach schlechten Mitteln gestopft wie z.B. zu hohe Abzüge für Spitzenverdiener. Ich meine man rackert sich echt in der Schule ab ohne Ende um einen vernünftigen Beruf zu bekommen und nach den gesamten Abzügen bleibt einem etwa soviel wie in einem Lagerarbeiter... Da ist es doch kein Wunder wenn das ganze qualifizierte Personal nach der Ausbildung in andere Länder geht wo diese mit (im Vergleich mit Deutschland) gradezu Fürstlichen löhnen rechnen können sowie gestellte Unterkunft und ähnliches......

    Eine wirkliche Antwort auf deinen Frage habe ich jetzt zwar nicht parat aber die Deutsche Politik hat in einen regelrechten Teufelskreis reingeritten. Die einzigen Perspektiven auf vernünftigen Lohn kriegt man in Deutschland aber fast nur noch bei der Bundeswehr... -.-









    so, konnte mich mal richtig auslassen ^^
     
  22. #21 23. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    wißt ihr warum es dieses jahr weniger gab icgh schon.
    den bei einem teil ist es so das wenn sich zu einer firma gehen das arbeitsamt 1 jahrlang die hälfte seines lohns bezahlt welcher chef macht das nicht gern.
    so bei uns geschehen unser chef hat 2 fach arbeiter abgelent die aus einer leihfirma kammen dafür nahm er 2 vom arbeitsamt wo das amt die hälfte des lohnes bezahlt und die beiden sind zu dem noch keine facharbeiter also noch billiger. den in einem halben jahr kannste jedem eine maschiene beibringen . doch deutschland ist nur durch facharbeiter groß geworden.
    die zahl sinkt also hauptsächlich immer nur durchs arbeitsamt den die finden immer tricks zahlen zu senken z.b durch fortbuildungen oder so, doch die wirklich keit sieht anders aus das sie nur knapp gesunken ist.
     
  23. #22 23. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    einfach ma die schüler für gute noten bezahlen,dann strengen sie sich mehr an.
    die ganzen arbeitslosen(die die fähig sind) zum arbeiten zwingen,egal ob sinnvolle arbeit oder nicht,dann wird die quote sicher steil nach unten fallen,obs zu realisieren ist ist aber fragwürdig
     
  24. #23 23. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    also ich seh dass so:

    es gab schon immer arbeitslose... vorm krieg danach etc... und dass wird auch immer so bleiben, da menschen nicht immer den gleichen standart an inteligenz / fähigkeit haben, wäre ja auch schlimm wenn jeder alles von geburt an weiß. dann wäre die konkurrenz nicht da, und alles wäre gleich. schule n würde es dann auch nicht mehr geben. wo kämen wir denn da hin. das problem ist, ausländer. (sry, soll jetzt net direkt gegen ausländer hier im rr sein ^^ ich mein RR hält zusammen, egal wer :D)

    viele kommen her bekommen dann harz4 und schaffen illegal, und wenns auffliegt gehen se halt widda zurück in ihre heimat. (erlebe es selbst momentan, paar häuser weiter....) Internet Café: da sind se auch imma drin, is ne reine geldwaschanlage...

    also wie es immer im fernsehen gebracht wird, dass es keine arbeitsstellen gibt, stimmt auch net so ganz. ist ja klar, dass die firmen net einfach ne 0815 person einstellen, der man alles 4 mal erklären muss, bis sie es endlich mal kappiert, und produktiv arbeitet.

    hab ca 6 bewerbungen versendet und hab 5 zusagen bekommen, mich dann für eine entschieden, und den anderen abgesagt, sie bedauerten es, weil es so wenige "gute" gibt, die dafür geeeignet sind.

    soviel von mir.

    PS: viele wollen auch gar nicht mehr arbeiten gehen, weil die sich denken, die bezahlen mir ja alles miete, gebühren für tv............................ wozu soll ich da noch arbeiten gehen und das 9 stunden am tag oder was weiß ich wie viel....

    ciao Hüppie
     
  25. #24 29. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Also als aller erstes würde ich die ganzen leihfirmen abschaffen.
    so dann ist ja noch die frage wer will überhaupt arbeit, denn nur der der sich um arbeiot bemüht bekommt auch arbeit.
    Alle sprechen hier von dem staat der nichts tut und keine arbeitsplätze schafft.
    aber wenn wir mal ehrlich sind ist der staat der einzige der sich richtig mühe gibt.
    von diesen 4,5 Mio arbeitslosen wollen vielleicht nur 2,5 mio auch wirklioch arbeit haben. Ich sag das nicht nur so sondern ich bekomme es jeden tag echt selber mit.
    Fazit: Wer Arbeit will der kriegt auch Arbeit!!
     
  26. #25 30. Dezember 2006
    AW: Arbeitslosigkeit senken! aber wie?

    Es wäre mal interessant heraus zu finden wie viele der Aktuellen Arbeitslosen absichtlich Arbeitslos sind und gar nicht so gerne Arbeiten möchten.

    Meiner Meinung nach, würde ich ich das Sozial-System drastisch überarbeiten. Die Änderungen wären vor allem ein größerer Einkommens-Unterschied zwischen Leuten die Arbeitslosengeld bekommen und Arbeitslosen! Zum (kleinen)Teil bekommen Arbeitslose mehr Geld als schwer Arbeitende Leute! Da würde ich ehrlich gesagt auch nicht Arbeiten gehen!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...