Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von giggolo, 26. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Oktober 2007
    Hallo,

    .Ich hab ein Text und ich soll die Kerngedanken zusammenfassen und die "Argumentationsstruktur" verdeutlichen.Nun hab ich aber kein plan wie ich das machen soll.Ich hab mir den text oft durchgelesen checks aber trotzdem nicht,weil der so komisch geschreiben ist ... Kann mir jemand vielleicht helfen??Ich wäre euch echt dankbar.Bw gibt es dann natürlich auch;)

    Hier der text:

    Das allgemeine Priestertum der Gläubigen

    Im Jahre 1520 schrieb luther:
    "man hat erfunden,dass Papst,Bischof,Priester,Klostervolk wird der geistlich
    Stand genannt;Fürsten,Herrn,Handwerks-und Ackerleut der weltlich stand,welches gar ein fein komment
    und Gleisen[Auslegung und Betrug]ist,doch soll niemand darob schüchtern werden,und das aus dem grundenn alle christen sind wahrhaftig
    geistlichs stands,uns ist unter ihnen kein unterschied,denn des Amts halber allein,wie Paulus
    1:Kor:12 sagt... Das macht alles,dass wir eine tauf,ein evangelium,einen Glauben haben und sind gleiche Christen,denn die
    Tauf,evangelium und Glauben,die machen allein Geistlich und Christenvolk.Dass aber der Papst oder Bishof
    salbet,Platten[Tonsuren] macht,ordiniert[in ein geistliches Amt setzt]weihet,anders denn laien kleidet,
    mag einen Gleisner und Ölgötzen machen,macht aber nimmermehr ein Christen oder geisltichen Menschen.
    Demmnach so werden wir allesamt durch die Tauf zum Priester geweihet,wie Sankt Peter 1.Petr.2 sagt...
    Und das ichs noch klarer sag:wenn ein Häuflein frommer Christenlaien würde gefangen und
    in ein Wüstenei gesetzt,die nit bei sich hätten geweiheten Priester von einem Bishof und würden allda die sachen eins,
    erwähleten einen unter ihnene,er wäre ehelich oder nit,und befiehlen ihm das Amt zu taufen,
    Mess halten,absolvieren und predigen,der wär wahrhaftig ein Priester,als ob ihn alle Bishöfe oder Päpste hätten geweihet...
    Ein Schuster,ein Schmied,ein Bauer,ein jeglicher seins Handwerks Amt und Werk hat und doch alle gleich geweihet
    Priester und bishöfe sind,und ein jegliches soll mit seinem Amt oder Werk den anderen nützlich und dienstlich sein,
    dass also vierlei Werk alle in eine Gemeind gerichtet sind[ein gemeinsames Ziel haben],
    Leib und Seelen zu fördern,gleich wie die Gliedmaßen des Körpers alle eins dem andern dienet."

    Mit freundlichen Grüßen
    giggolo
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    Also die allgemeine Argumentationsstruktur setzt sich aus
    - These/Behauptung
    - Begründung
    - Beispiel
    zusammen. Hab den Text jetzt nicht ganz durchgelesen, musste halt mal schauen wie er seine Argumente aufbaut, weil man die drei Bestandteile auch in anderer Reihenfolge anwenden kann.
     
  4. #3 26. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    Es gibt Pro und Contra Argumente...
    Als aller erstes nennst du das "stärkste Contraargument" und belegtst es mit Beispiele...
    Deine Contra Argumente werden nun immer schwächer bis du am schwächsten angelangt bist.
    Nun muss eine Wende kommen, indem du zu den Proargumenten wechselst (dies geht oft mit einer Rhetorischen Frage sehr gut).
    Jetzt zuerst das "schwächste Proargument". Du arbeitest dich bis zum stärksten hoch, welches am Schuss deiner Erörterung stehen sollte (So bleibt dieses Argument, dem Leser im Kopf). Das starke Contraargument zu anfang sollte vergessen werden, deshalb ganz am Anfang.

    Die Reihenfolge der Aspekte gleicht somit einer Sanduhr!

    Hoffe du weißt wie ich das meine....

    Natürlich muss deine Argumentation von einer kurzen Einleitung angeführt werden! Dann die These, und zum Schluss ein Fazit... verwechsel dies jedoch nicht damit: Ich bin also der Meinung....... usw.
    Dies wäre zu subjektiv!
    Besser: Aus den oben genannten Gründe, halte ich es für sinnvoll.....
    Dies bezieht sich nämlich auf deine Argumentation und nicht auf deine eigene Meinung, die hat nämlich jeder Mensch, und die wirst du nie ändern können!

    Hoffe ich konnte dir helfen!
     
  5. #4 26. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    Ist ja alles schön und gut und ich danke euch auch,aber ich versteh den Text garnicht und krieg da keine Argumente raus,ich habs ja auch schon die ganz zeit probiert.Kann mir jemand vielleicht so einen ansatz machen ??Das würde schon reichn ..

    mfg
    giggolo
     
  6. #5 26. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    Wie lautet denn die Frage die du bearbeiten sollst?
    Bestimmt nicht: Schreiben Sie eine Erörterung/Argumentation.

    Dann könnt ich dir wohl helfen
     
  7. #6 27. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    @netzpirat: lesen hilft manchmal, er soll nur die argumentation nachvollziehn und selbst nachformulieren ...

    aufbau ist normalerweise:
    these
    - argument 1
    - beleg/beispiel 1.1
    - beleg/beispiel 1.2
    - argument 2
    - beleg/beispiel 2.1
    etc.

    luther sagt ja, dass es zwei stände gebe (weltlich + geistig), er will dies aber widerlegen, seine these ist: "welches [die unterteilung in stände] gar ein fein komment und Gleisen[Auslegung und Betrug]ist"
    sein 1. argument wäre dann wohl "alle christen sind wahrhaftig
    geistlichs stands, uns ist unter ihnen kein unterschied,denn des Amts halber allein", das amt macht noch keinen besser als den anderen, jeder ist geistlichen standes. der beleg ist dann das zitat aus der bibel.
    usw. den rest solltest du selber rausfinden
     
  8. #7 27. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    ich habe erst vor kurzem eine zusammenfassung für das analysieren von quellen geschrieben: Download

    ich hoffe, du kannst damit was anfangen. die vorgehensweise ist recht ausführlich, da ich als leistungskurs neben deutsch auch politikwissenschaften belege.
     
  9. #8 28. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    die argumentationstruktur ist folgendermaßen:
    zuerst benennst du eine these/behauptung
    dann suchst du argumente die dagegen sprechen und fängt mit dem stärkstem an
    -->bis zum schwächstem
    dann die argumente die dafür sind
    hier fängst du mit dem schwächsten an und endest mit dem stärksten damit die leser am schluss auch deine meinung vertreten!
    beispiele sind immer hilfreicht^^

    also das is halt wie eine sanduhr aufgebaut
    --> von groß zu schwach und von schwach wieder zu groß:D
     
  10. #9 28. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    Also wenn du für Pro bist, würde ich es so aufbauen:

    Erst ein Kontra Argument, am besten das Stärkste, das wiederlegst du dann mit einem Pro Argument, dann wieder ein Kontra Argument und das wiederlegst du dann wieder mit einem Pro Argument, und das dann immer so weiter... am besten immer bei den Stärksten Kontra Argumenten anfangen und mit den stärksten Pro Argumenten aufhören! Und zum Schluss kommt dann das stärkste Pro Argument!

    Genau andersrum musst du es machen, wenn du für Kontra bist!
     
  11. #10 31. Oktober 2007
    AW: Argumentationsstruktur??Ich hab keine Ahnung :(

    dass die argumente eine rangfolge haben müssen, ist nicht unbedingt zwingend. der leser entscheidet letztendlich selbst, welches argument für ihn am wichtigsten ist.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Argumentationsstruktur hab keine
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.144
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    4.620
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    808
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    6.654
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    4.897