Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von HipHopFreak, 31. Oktober 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Oktober 2007
    hi
    hab in deutsch bis nächste woche als ha argumente für/gegen ein mp3-playerverbot an schulen zu finden...und ich soll argumente aus sicht der eltern,lehrer und der schüler einbringen...für gute argumente gibts natürlich ne bw...
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    Pro:
    -Schüler werden auf den Gängen nicht abgelenkt, und stoßen plötzlich mit anderen zusammen
    -Im Straßenverkehr ists sicherer, wenn man ohne fährt

    Kontra:
    -Es können schnell Daten gespeichert, mitgebracht werden, falls nötig
     
  4. #3 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    pro: -schüler könnten im unterricht aufnehmen
    -unaufmerksamkeit, zB durch benutzung im unterricht
    -schüler, die sich keinen leisten können(die dinger gibt es zwar auch schon saubillg, musste ja aber nicht dazuschreiben),werden ausgeschlossen und gehänselt

    kontra: -freiheit der schüler wird eingeschränkt(wenn man immer mehr und mehr verbietet)
    -unkomplizierter datenaustausch(evtl. auch mit lehrern) wäre möglich
    -die modernisierung darf nicht aufgehalten werden:p
    -(schüler haben "vernünftige" beschäftgigung in den pausen, machen wenigstens nichts kaputt oder so:D )

    mfg
     
  5. #4 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    Contra: Auf MP3 Playern kann man Präsentationen für einen Vortrag speichern

    Man kann mal in der Pause sich entspannen und dann mit Elan in die nächste Stunde
    hineingehen

    Anstatt über den Handy Lautsprecher Musik zu hören, hören die Schüler wenigstens über ihre
    Kopfhörer und stören andere nicht.
     
  6. #5 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    PRO
    -Stressabbau in den Pausen, durch Hören seiner eigenen Musik
    -beim Hören der eigenen Musik werden Denkblockaden abgebaut

    CONTRA
    - genügend Zeit um Zuhause Musik zu hören, stattdessen Pausen sinnvoller nutzen (Gespräche mit Klassenkameraden führen)
    - ein gewisser Konkurrenzkampf wird aufgebaut, da jeder das beste Gerät haben will
     
  7. #6 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    kontra:

    keine sozialen kontakte mehr
    diebstahl
    neid

    pro:

    musik entspannt/beruhigt
    lenkt ab


    argumentattiver brief oder was wird das?:D

    welche klasse bist du?

    freek
     
  8. #7 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    ggn MP3-Player an Schulen aus der Sicht von "Verantwortlichen":

    - Schüler haben ein junges Alter und hören in einer zu hohen Lautstärke Musik, die direkt auf das Trommelfell wirkt. Die Verantwortlichkeit liegt darin, die Schüler nachhaltig zu schützen vor Ohrproblemen im Alter.

    - Durch die neue Technik ist es möglich .txt Dateien auf den Player zu speichern und abzurufen. Die Möglichkeit besteht dies als Schummeltaktik zu nutzen.

    - MP3 Player stören das Kommunikationsverhalten der Schüler. Ist jeder mit so nem Pinöppel im Ohr, verstummen wir Menschen.
     
  9. #8 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    Pro

    Beruhigt die Schüler erstmal nach der Unterrichtsstunde
    Man kann Sachen aufnehmen und für zu Hause etwas vorberieten


    Kontra

    Der MP3 Player könnte schnell gestohlen werden
    Für die Arbeit etwas aufnhemen, besser als ein Spickzettel^^
    Man könnte besseres in der Pause tun, mit Schülern reden... Musik kann man zu Hause

    MfG
    F4br3g4s
     
  10. #9 31. Oktober 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    Positiv:
    - Motiviert die Schüler (Wofür auch Musik eben gedacht ist)
    - Fördert Kreativität
    - Verlässt die Pausenzeit schneller vergehen
    - Verhindert teilweise negative Stimmung an Pausenhöfen

    Negativ:
    - Meiner Meinung nach keine Sinnvollen Argumente vorhanden
     
  11. #10 1. November 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    thx leute alle haben schonmal ne bw wär noch ganz nice nen paar argumente aus eltern/lehrer sicht...
     
  12. #11 1. November 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    pro: Aus der sicht der lehrer: manche schüler bekommen durch das höhren vom ihrer Lieblingsmusik ein besseres Arbeitsverhalten, sprich sie arbeiten besser und stören nich mehr den unterricht.

    contra: Die Musik kann anderen Schüler/Lehrer stören und so die arbeitsatmosphäre behindern.
     
  13. #12 1. November 2007
    AW: Argumente für/gegen mp3-player verbot an schulen

    Hey..

    Ein bisschen mehr aus Lehrersicht:

    Pro:

    • Aufmerksamkeit der Kinder wird gesteigert -> keine Ablenkung, Denken an Gerät, dass im Rucksack wartet und in der Pause verwendet wird
    • Störungen während der Stunde werden vermieden, (bes. in Religion passen Kinder nicht auf, hören mp3, was ich durchaus verstehen kann)
    • Besondere Probleme bei Diebstahl, wer wars? Schlechtes Klassenklima entwickelt sich
    • Angeblich nehmen Manche mp3-Player als Schumler
    • Dialog zwischen den Kindern wird gefördert (anstatt in der Pause alleine rumzusitzen und Musik zu hören)
    • Erhöhte Sicherheit auf dem Nachhauseweg/ zur Schule hin ^^
    • keine böse, böse gewalttätige Musik ^^


    Contra:

    • Manche haben langen Nachhauseweg im Bus, brauchen mp3-Player
    • Entspannung wird durch Musik gefördert, auch Leistung wird gesteigert, Energie tanken

    mfg
    Amorphis
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...