Argumente für Judentum

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Reps0L, 6. Dezember 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Dezember 2006
    hey leute! ich brauch eure hilfe!

    ich muss nen vortrag über das judentum in religion halten!
    jetzt brauch ich nen paar pro argumente für diese religion!

    also warum ist das judentum so toll und besser als andere religionen? ;)

    was habt ihr so für ideen oder seiten die ihr mit empfehlen könnt?
    wiki ist net so hilfreich!

    natürlich bekommt jeder ne bw, greetz Reps0L
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Dezember 2006
    AW: Argumente für Judentum

    Ich glaube nicht, dass man sagen kann dass eine eligion besser ist ale eine andere?! Du könntest in deinem Referat vllt besser einfach nur die Standpunkte der Religion / die Grundsätze aufzeigen und jeder muss selber für sich wissen, ob dies oder das gut oder schlecht ist. Pauschal eine Meinung zu einer Religion vorzugeben ist nicht richtig, und dass wird dein Lehrer ähnlich sehen.

    Denke ich zumindest.
     
  4. #3 6. Dezember 2006
    AW: Argumente für Judentum

    naja also ich würde schon sagen =)

    wir müssen halt nen vortrag halten!

    ich über das judentum und nen freund über den islam!

    jetzt geht es halt darum das jeder sagt warum die jenige religion besser ist oder anders gesagt was es für vorteile gibt, die die andere religion nicht hat!

    und beim judentum fällt mir nix positives ein, außer das das judentum die erste offizielle religion war!

    deshalb frag ich euch! bei wiki steht nur allgemeines über das judentum! ;)
     
  5. #4 6. Dezember 2006
    AW: Argumente für Judentum

    alleine schon die frage nach einem "pro" oder "contra" argument zu einer religion (egal welche) ist absolut sinnlos... weil entweder man glaubt und lebt danach oder nicht, wenn ich nur das beste will dann leb ich nicht nach einer sondern nach allen religionen bzw nach meiner ;)

    also ist die frage nach einem pro judentum argument die falsche frage, du suchst wohl eher informationen, um was es in dieser religion/weltanschaung geht?!

    Judentum
     
  6. #5 6. Dezember 2006
    AW: Argumente für Judentum

    boah nein man!
    das von wikipedia kenn ich auch schon und ich weiß das ich anfang die falsche gefragt gestellt hab!

    ich meine was für vorteile gibts im judentum gegenüber dem islam? wenn ein christ wählen müsste, zwischen judentum und islam, was für argumente würden die religionen bringen um den christ zu überzeugen in ihre religion beizutreten?

    jetzt verstanden? :D
     
  7. #6 6. Dezember 2006
    AW: Argumente für Judentum

    du kannst in einer religion nichts schlecht oder gut reden.
    Du kannst nicht sagen der Islam ist schlecht weil es viele Terroristen gibt oder son Müll. Raid-rush hat absolut recht. Genauso kannste nicht sagen Christen sind toll weil sie Weihnachten feiern.

    Du kannst höchstens informationen zum judentum sammeln und dann rausschreiben was _DU_ am Judentum toll findest.

    Wenn dein Lehrer Vorteile des Judentums gegenüber des Christentums hören will hätte man ihn früher als Ketzer bezeichnet und heute als? passt Rassist? :).

    aber b2t:
    vielleicht findest du es ja von vorteil das die juden kein papst haben(oder haben sie?) und somit keine diktatur ähnliche struktur ;). oder das sie im mittelalter keine menschen auf kreuzzügen umbringen liesen.
    Aber da gibts dann auch wieder die Jesus-Zeit..
    Einfach recherchieren und auf Wiki steht genug.

    p.s. um unterschiede zu den christen herauszufinden musst du in wikipedia auch das christentum nachschlagen ;).
     
  8. #7 6. Dezember 2006
    AW: Argumente für Judentum

    Also ich stimme erstma meinen Vorrednern zu. Du kannst beim Vergleichen von Religionen nichts als "besser" oder "schlechter" bezeichnen. Ich empfehle hier auch gerne ma die klassische Ringparabel aus Lessings "Nathan der Weise".

    Aber du könntest, solltest du wirklich, wie du gesagt hast vom Standpunkt eines Christen ausgehen (was ich persönlich als Aufgabenstellung in einer öffentlichen Schule fragwürdig finden würde), so kannst du ja die Unterschiede ausarbeiten und welche Anschauungen sich gleichen zwischen Judentum und Christentum, bzw. dein Freund dann zwischen Christentum und Islam. Es wäre dann sozusagen eine (eigentlich auch wieder recht eigenartige) Beurteilung: "Bei welcher Religion müsste sich ein Christ am wenigsten umgewöhnen" ;) ... Naja eine andere Möglichkeit sehe ich nicht, wie man einen WERTENDEN Vergleich ziehen könnte. Ansonsten halt harte Fakten, Daten und Anschauungen ohne Wertung.

    EDIT:\\Ach ja und sag deinem Freund, er soll aufpassen, wenn sich mit dem Islam beschäftigt, dass er zwischen Koran und dessen Auslegung (ähnlich natürlich auch bei der Bibel) unterscheidet.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Argumente Judentum
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.475
  2. [Video] VW Verkaufsargumente

    lolomat , 26. Mai 2011 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    1.269
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    762
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    520
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    792