Armstrong nimmt Landis in Schutz

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von F4br3g4s, 3. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Oktober 2007
    Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong hat die Dopingsperre an seinem früheren Edelhelfer Floyd Landis kritisiert. Armstrong bezeichnete die Arbeit des französischen Labors, bei dem Landis' Proben von der Frankreich-Rundfahrt 2006 analysiert worden waren, wörtlich als "schäbig".

    Armstrong griff das französische Labor an, bei dem die Proben von Landis von der Frankreich-Rundfahrt 2006 analysiert worden waren. Die positiven Tests hatten auch dazu geführt, dass dem Amerikaner sein Tour-Sieg mit mehr als einjähriger Verzögerung aberkannt worden war.

    "Ich verstehe das Urteil nicht"

    "Wenn man jemand zum Tod verurteilt, was sie praktisch gemacht haben, kann man keine schäbige Arbeit tolerieren, die offensichtlich abgeliefert wurde. Ich verstehe das Urteil nicht", sagte Armstrong. Zudem hätte ein amerikanisches Schwurgericht sicher zu Gunsten von Landis geurteilt, meinte Armstrong, der sich im Zusammenhang mit seinem ersten Tour-Sieg 1999 selbst Dopingvorwürfen ausgesetzt sah.

    "Ich habe Floyds Fall nicht so sehr verfolgt, aber wäre das ein Prozess in den USA gewesen, mit acht oder zehn oder zwölf unserer Landsleute, kommt man jedes Mal davon oder wird verteidigt."

    Das mit dem Fall befasste US-Schiedsgericht hatte Landis vor zwei Wochen wegen Testosteron-Dopings mit 2:1-Stimmen zu einer zweijährigen Sperre verurteilt und betont, die Mängel im Labor hätten nicht ausgereicht, um den positiven Test für ungültig erklären zu lassen.

    Quelle: http://de.eurosport.yahoo.com/03102007/73/armstrong-nimmt-landis-schutz.html

    Ein Doper schützt den Anderen!
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Oktober 2007
    AW: Armstrong nimmt Landis in Schutz


    DITO.

    Und dazu ist Armstrong noch der schlimmste von allen.
    Naja, wenigsten wurde einem mal der Titel aberkannt. Armstrong darf seine 7 ja leider behalten.
     
  4. #3 3. Oktober 2007
    AW: Armstrong nimmt Landis in Schutz

    Das ist ja der Hammer. Der Radsport schießt sich im Moment selber so übel ins Aus. Wen interessiert denn ein Sport in dem eh alles mit unfairen mitteln zu geht. Und die Sportler verteitigen sich ja noch selber. Das ist schon ganz schön arm. Schade um einen Sport den ich mir immer gerne angesehen habe.

    Greetz Jojo
     
  5. #4 3. Oktober 2007
    AW: Armstrong nimmt Landis in Schutz

    Also ich hab früher gerne den Radsport angeschaut aber mittlerweile schau ich es nicht mehr an, weil wenn da mal ein echt guter dabei ist haste immer gleich "Doping" im Hinterkopf die haben sich den Sport selber kaputt gemacht.
     
  6. #5 3. Oktober 2007
    AW: Armstrong nimmt Landis in Schutz

    Genau meine Meinung...was Armstrong alles als Mittel gegen seinen Krebs deklarieren durfte ist ja schon ne Frechheit...es kommt nich von ungefähr das ein Mann die Radsportszene so dominiert, wobei man jetzt weiß das die anderen ja höchstwahrscheinlich auch gedopt waren...
    Ich finde es vollkommen in Ordnung das man Landis den Toursieg aberkannt hat...wieso sollte man durch betrügen zum Erfolg kommen...
    Ich bin vielmehr der Meinung das Armstrong aufpassen sollte das er sich mit solchen Aussagen nicht noch die letzten Fans verkrault...

    ...8)
     
  7. #6 3. Oktober 2007
    AW: Armstrong nimmt Landis in Schutz

    Durch die Aussage hat sich Armstrong ja mehr oder weniger selbst geoutet. So wie er jetzt Landis deckt!!
    Ich finds gut das sie ihm den Titel abgenommen haben! Armstrong soll lieber froh sein dass er seine sieben Erfolge behalten darf!
    Ob die das alles jemals in den Griff bekommen, da ist ja überhaupt keine Disziplin mehr bei den radfahrern. In anderen Sportarten wird doch auch nicht soviel gedopt!

    Mfg
     
  8. #7 3. Oktober 2007
    AW: Armstrong nimmt Landis in Schutz

    naja es wird schon stimmen was das labor da gemacht hat!
    sie haben irgendwas gefunden und was is mir auch egal, sport sollte sauber sein und das ist der radrennsport nicht!
    armstrong ist für mich auch kein besonderer radfahrer, er konnte sich nur durch seinen krebs legal die ganzen medikamente schmeißen... traurig eigentlich...
     
  9. #8 3. Oktober 2007
    AW: Armstrong nimmt Landis in Schutz

    meiner meinung nach kann der radsport nur noch gerettet werden wenn Doping legal wird, da sowieso jeder dopt. Außerdem wette ich das die meisten Fahrer die noch nicht erwischt wurden Doping mittel benutzen, gegen die es einfach noch keine Tests gibt und so nicht erwischt werden. Ist ein schwieriges Thema, aber ich hoffe der Radsport kann sich von diesen vielen Skandalen irgendwann einmal erholen!
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Armstrong nimmt Landis
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    5.638
  2. Antworten:
    35
    Aufrufe:
    2.216
  3. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    450
  4. Armstrong vor Tour-Comeback?

    S?M! , 8. September 2008 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    308
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    340