arrayproblem

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von juppwatis, 25. November 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. November 2005
    servus erdnuss!

    hab seit geraumer zeit angefangen mit c++! jetzt bin ich an der stelle wo das mit den arrays kommt und da blicke ich gar nicht mehr durch! kann mir irgendwer in seinen eigenen worten ALLES über die arrays sagen? wenns geht verständlich und auch mit ein oder zwei beispielen versehen, damit ich es verstehe? stehe nämlich total aufm schlauch und würde gerne weiterkommen und nicht ewig beim array sein!
    wenn jemand noch eine ahnung hab, wie man eine zufallszahl bei c++ erzeugt, dann bitte auch noch schreiben! und bitte die erklärungen dazu wenns geht! vielen vielen dank im voraus! denn ich weiß, dass es hier viele super gute coder gibt, die mir helfen!

    mfg sepp_a_u
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. November 2005
    mh, was gibt es da groß zu sagen. mhhh...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Array

    hier ist eigentlich alles sehr gut erklärt, ansonsten bin ich für rückfragen gerne da :]
     
  4. #3 25. November 2005
    hab ehrlich gesagt da nix verstanden! vorallem ist das glaub ich nicht auf c++ zugeschnitten oder?

    mfg juppwatis
     
  5. #4 25. November 2005
    arrays gibt es auch nicht nur in c++, dachte du wolltest nur allgemeine informationen

    Code:
    
    Definition von Arrays
    
    Arrays sind eine geordnete Ansammlung einer festen Anzahl von Objekten desselben Typs (diese Aussage wird im Zuge von Pointern und vererbeten Objekten etwas relativiert). Man bestimmt die Anzahl der zu speichernden Objekte und ihren Typ und kann dann über einen Index auf jedes einzelne Objekt zugreifen.
    
     int array[10]; // 10 Integer-Objekte array[0] .. array[9]
     double zahlen[300]; // 300 double-Objekte zahlen[0] .. zahlen[299]
     char Text[20]; // 20 Buchstaben Text[0] .. Text[19]
    
    int x;
    
    array[7] = 3; x = array[5]; array[10] = 7; // FEHLER! array[10] existiert nicht. for (int i = 0; i < 300; i++) zahlen[i] = i; // Zuweisung in einer Schleife Text[4] = 'c';
    
    Arraygrenzen
    
    Zu beachten ist, daß in C++ Array-Grenzen immer bei null beginnen . Bei der Deklaration ist aber die Anzahl der gewüschnten Arrayelemente anzugeben. Dies ist vor allem für ehemalige Pascal-Programmierer eine schwere Umstellung. Wer unbedingt Wert auf bestimmte Array-Grenzen legt, kann sich mit den noch zu lernenden Mitteln der objektorientierten Programmierung eine eigene Array-Klasse programmieren, die auch in der Indizierung flexibel ist. (Mit sogenannten assoziativen Arrays kann man sogar über Zeichenketten indizieren!) 
    
    
    
    hier nochmal im zusamenhang mit c++
     
  6. #5 25. November 2005
    Hi!

    also ich denk ich kann dir weiterhelfen, seh dir das mal genauer an:

    Code:
    
    #include <stdio.h>
    #include <stdlib.h>
    
    int zufall (int min, int max); //FUNKTION ZUFALL
    int array [1000]; // ARRAY MIT 1000 FELDERN
    int wurf;
    ;
    
    int main ()
    {
     
     
     time_t zeit; // MUSS EINGEFÜGT WERDEN; DAMIT JEDE SEKUNDE EINE 
     NEUE ZUFALLSZAHL GENERIERT WIRD
     zeit=time(0);
     srand(zeit);
     
     
     
     
    
     
     
     
     
     
     wurf =zufall(1,6); //Zufall wird aufgerufen, mit min 1 und max 6
     printf ("\n%d", wurf);
     
     system ("pause");
     
     
    }
    
    int zufall (int min, int max) //Funktion zufall werden die wert 1 
     und 6 übergeben und generiert in 
     zusammenhang mit time eine 
     zahl!
    {
     int x;
     x=rand()%(max-min+1)+min;
     return x;
    }
     
     
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen! ;)



    cYa
     
  7. #6 27. November 2005
    du kannst dann auch mehr dimensionale array's erstellen. iIn den Array's kannst du halt generell Werte schreiben, hast aber nur eine Variable (und mehrere Indexe (mehrzahl?)).

    z.B. wenn du ein Spielfeld hast, mit 10x5 Feldern, und wissen willst, auf welchem Feld eine Figur steht ist das mit einem Array relativ praktisch:

    Code:
    //bei 0 wird angefangen zu zählen!
    bool field[9][4];
    ..
    
    //auf keinem Feld steht eine Figur:
    for (int x=0; x>10;x++)
    {
     for (int y=0; y>5;y++)
     {
     field[x][y] = false;
     }
    }
    

    soweit klar?

    Ciao Kalka
     

  8. Videos zum Thema