Ati R600

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von CyrusTheVirus, 2. Dezember 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Dezember 2006
    Wie die Gerüchteküche des "Inquirers" meldet, kommt ATIs nächster Grafikchip im Februar 2007 auf den Markt, und damit etwas später als ursprünglich von AMD geplant. Gleichzeitig mit der Vorstellung sollen auch schon entsprechende Karten erhältlich sein - ganz wie bei Nvidias G80 alias Geforce 8800. Der Konkurrent wird voraussichtlich kurz danach mit einer schnelleren G80-Variante kontern.

    Der R600 wird im 80-Nanometer-Prozess gefertigt und unterstützt Gerüchten zufolge die kommende DirectX-Version 10.1 mit einigen erweiterten Funktionen; außer viel Spekulation gibt es noch keine näheren Informationen zum Chip.

    Quelle: PC GAMES HARDWARE
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Erste Infos zu ATi's R600 | Update : Verspätung ?

    Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !




    Infos :

    # 64 4-Way SIMD Unified Shaders, 128 Shader Operations/Cycle
    # 32 TMUs, 16 ROPs
    # 512 bit Memory Controller, full 32 bit per chip connection
    # GDDR3 at 900 MHz clock speed (January)
    # GDDR4 at 1.1 GHz clock speed (March, revised edition)
    # Total bandwidth 115 GB/s on GDDR3
    # Total bandwidth 140 GB/s on GDDR4
    # Consumer memory support 1024 MB
    # DX10 full compatibility with draft DX10.1 vendor-specific cap removal (unified programming)
    # 32FP internal processing
    # Hardware support for GPU clustering (any x^2 number, not limited to Dual or Quad-GPU)
    # Hardware DVI-HDCP support (High Definition Copy Protocol)
    # Hardware Quad-DVI output support (Limited to workstation editions)
    # 230W TDP PCI-SIG compliant

    Testsystem
    * Processor: Intel Kentsfield Core 2 Extreme QX6700 (Quad Core) 2.66 GHz, overclocked to 3.2GHz
    * RAM: OCZ Titanium 2048 MB (2×1GB) DDR2-800 PC2-6400 Dual Channel
    * Motherboard: EVGA 122-CK-NF68-AR LGA 775 (Socket T) nVidia nForce 680
    * Harddrive: 2x Seagate Barracuda 7200.9 ST3500641AS 500 GB @ 7200 RPM, SATA 3.0 Gb/s on RAID 0
    * Dedicated Sound: Creative SoundBlaster X-Fi Platinum





    Benchmarks ( Bei schwächer getaktetem Modell mit GDDR3, also eine schwächere Veriante als die, die später verkauft wird !!!) :

    1fk9.jpg
    {img-src: //img403.imageshack.us/img403/6465/1fk9.jpg}

    2em8.jpg
    {img-src: //img114.imageshack.us/img114/6766/2em8.jpg}

    3az0.jpg
    {img-src: //img114.imageshack.us/img114/6900/3az0.jpg}

    {bild-down: http://img403.imageshack.us/img403/4278/4hy7.jpg}

    5ln6.jpg
    {img-src: //img114.imageshack.us/img114/3661/5ln6.jpg}

    6yp2.jpg
    {img-src: //img114.imageshack.us/img114/6408/6yp2.jpg}

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Quelle : Level505(englisch)
     
  4. #3 1. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    wow.... hätte nicht gedacht, dass die nVidia Karten so viel schlechter sind. Das der R600 besser ist al die 8xxxerreihe von nVidia hab ich mir ja shon gedacht, aber das die sogar in ihren Lieblingsspielen wie Doom3 so klar verlieren hät ichnicht gedacht.
     
  5. #4 1. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Da sieht man wieder mal das ATi wieder an die Macht der Grafikkarten produktion gehört.. Sie machen einfach klasse Chips, die auch noch im Gegensatz zu Nvidea meinstens einiges billiger sind.. Find es auch ein wenig übertrieben, dass fast in jedem Game Werbung von Nvidea is.. ATi hat sowas einfach net nötig..
     
  6. #5 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Wenn man es sich richtig überlegt, ist es eh nur ein "Bieten und Überbieten".
    Nvidia brachte damals die Geforce 4200/4600, ATI brachte die Radeon 9800.
    In letzter Zeit wurde es immer extremer, erst kamen die Geforce 7800GTX, dann die Geforce 7900GTX, dann die 7950GX2. Ati brachte X1800GT, X1800XT, X1900XT, 1950XTX und was weiß ich noch alles.

    Ati war von der Qualität in sachen Bild immer ein Stück besser, Nvidia in Sachen Benchmark. Bald kommt es eh aus gleiche raus.
    Wenn dann erstmal der Fotorealismus erreicht ist, können wir uns endlich darauf freuen, dass die Spiele einen besseren Inhalt haben.

    MfG
     
  7. #6 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    also um soviel besser find ich die R600 Chip jetzt nicht wenn man die benchs so anschaut...
    auch wenn des wohl stimmen mag das die rams jetzt noch nicht des maximum bzw die volle leistung ausschöpfe wie dann bei der einführung für des das die 8800gtx schon länger auf markt ist und in einigen bereichen besser abschneidet als der r600 chip....

    es wird sich letztenendes zeigen wie gut der r600 chip ist .... genauso wie es um die 8800gtx bestimmt ist wenn wirklich dx10 da ist...


    mfg

    eagle!!

    die entwicklung soll ruhig vorran schreiten solange die preise dann für uns sinken ;-)
     
  8. #7 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    sind die Preise schon bekannt?
     
  9. #8 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Bisher noch nicht. Aber erstmal sehen wie das Ding wirklich aussieht und was Stromwerte und Wärmeentwicklung sagen. ATI soll ja die bescheuerte Idee haben noch mehr Leistung durch erhöhten Stromverbrauch und das ist nicht akzeptabel. Und was die Kühlung angeht, könnten die auch von hause aus mal nen starken Kühler raufhauen. Zum Beispiel so nen TEC Kühler wie er auf der X1950Pro von GeCube ist.
     
  10. #9 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    das ist ja endlich mal ne gute news!
    denke die karten werden etwa den gleichen preis wie die 8800serie haben!
     
  11. #10 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    war mir schon von anfang an klar, dass die R600 viel besser iss als die kokurenz von nvidia.
    aber die benchmarks zeigen wieder ganz klar eins: wo früher nvidia besser war, isses heute genauso, also daran sind die spieleentwickler schuld, weil die den code von dem game auf das hardwarelayout spezialiesieren. ich freue mich schon wie ein schnitzel auf des erste komplette review, wo auch themen wie stromverbrauch und kühler und so behandelt werden.

    greetz, strava
     
  12. #11 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Der Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung der R600 sind mir total egal. Hauptsache sie hat Power! Aber was das Teil kosten soll würde mich echt mal interessieren.
     
  13. #12 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Das wird noch dauern, um sofort auf den letzten Satz einzugehn
    Es ist generell so auf einem Freien Markt, da darf man weder lästern noch Eupheme schlichten.

    Ich hol mir die R600 denk ich wenn se richtig billig ist, also ca in 15 monaten so, damit ich richtig dicke source zocken kann, bei mir hängts nämlich an der graka.
    Mehr zock ich ja eh nich wirklich.
    Das prob, dann wird schon wieder ne R850 oder so geben, das gibt wieder schlechtes gewissen!^^
    Bin ja gespannt was der markt noch so rausbringt, für mich sagen allerdings solche diagramme garnix aus da es benchmarks sind, und keine realistischen tests mit massenschlachten, bestimmten situationen, überleuchtung usw.
     
  14. #13 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Wenn der R600 wirklich so viel besser ist, denke ich das Nvidia früher oder später eine neue Karte rausbringt like 8850gtx oder 8900gtx.

    grüße
     
  15. #14 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Die ATI Karten waren schon immer schneller als die N-Vidia Karten.
    Wie siehts mit dem Preis aus?
    Ich denk, dass die ATI etwas billiger ein wird als die N-Vidia aber mann kann sich auch irren.
     
  16. #15 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Ja wie schon erwähnt ist die ATI net der Überflieger.
    DieNvidia Karten sind ja schon ne weile aufm Markt. Mal sehn, vllt sind se ja im Preis besser als die Nvidia karten.

    Mfg ChRiZzO
     
  17. #16 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    lol Ati's Testsystem mit:
    Testsystem
    * Processor: Intel Kentsfield Core 2 Extreme QX6700 (Quad Core) 2.66 GHz, overclocked to 3.2GHz

    mit INTEL .... naja ^^
    Aber schon hammer ding!
     
  18. #17 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    warum was ist an intel so komisch? sie bauen zu zeit die besten und schnellsten prozessoren...

    der r600 wird sicher um einiges schneller als der g80, bloß dann kom der refresh der g80, g81 , der ist dann wieder 10% schneller als der r600, dann kommt refresh des r600... wie damal 7800gtx, x1800xt, 7900gtx, x1900xtx, 7950gx2,x1950xtx...
     
  19. #18 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    das komische ist das ati + amd eine firma ist... warum testen die auf ner intel plattfrom damit gestehen sie sich ja ein das intel besser ist als amd... warum testet man sonst was neues auf der plattform vom konkurenten ...

    mfg

    eagle!!
     
  20. #19 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Ich denke die Gründe wurden dir schon eben genannt...
    FInd ich schon komisch von ihnen ... aber was solls!
    Ich bleib weiterhin bei ATI, es gibt Spiele bei denen man mit ATI Karten teils andere Verhältnisse hat zum Beispiel mehr Schatteneffekte etc... (ich spreche aus Erfahrungen, das ist auch in mehren Foren diskutiert wurden, JA DAS GIBTS)
     
  21. #20 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Nvidia vertreibt mit der GeForce 8800 Serie bereits seit einigen Wochen die ersten Grafikkarten, die in der Lage sind, auf Microsofts neue Grafikplattform DirectX10 zuzugreifen. ATI will erst im Frühjahr mit einem eigenen Produkt nachziehen, dem Grafikprozessor R600.

    Die bisher unbekannte Hardware-Seite Level505 hatte jetzt offenbar die Möglichkeit, ATIs ersten DirectX10-tauglichen Grafikprozessor vorab zu testen. Angeblich stand dafür ein Testmuster zur Verfügung, dass für Microsofts Treiberzertifizierungsprozess genutzt wurde, um die Treiber für Windows Vista testen zu lassen.

    Level505 geht sogar soweit, ein Datum für die Markteinführung in den USA anzugeben. Angeblich soll ATIs neues Flaggschiff schon am 22. Januar auf den Markt kommen. Als Preisempfehlung nennen die Tester 630 US-Dollar. Auch die Spezifikationen des neuen Grafikprozessors werden bereits genannt.

    Hier die Spezifikationen im Original, um Übersetzungsfehler zu vermeiden:
    • 64 4-Way SIMD Unified Shaders, 128 Shader Operations/Cycle
    • 32 TMUs, 16 ROPs
    • 512 bit Memory Controller, full 32 bit per chip connection
    • GDDR3 at 900 MHz clock speed (January)
    • GDDR4 at 1.1 GHz clock speed (March, revised edition)
    • Total bandwidth 115 GB/s on GDDR3
    • Total bandwidth 140 GB/s on GDDR4
    • Consumer memory support 1024 MB
    • DX10 full compatibility with draft DX10.1 vendor-specific cap removal (unified programming)
    • 32FP internal processing
    • Hardware support for GPU clustering (any 2^n number, not limited to Dual or Quad-GPU)
    • Hardware DVI-HDCP support (High-Bandwidth Digital Content Protection)
    • Hardware Quad-DVI output support (Limited to workstation editions)
    • 230W
    Mit diesen Spezifikationen soll der ATI R600 in der Lage sein 105 Milliarden Shader-Operationen und zwei Milliarden Dreiecksberechnungen vorzunehmen. Die Leistung soll bei 28 Gigatexel pro Sekunde liegen, heißt es. Dabei hat die Grafikkarte eine Leistungsaufnahme von 230 Watt.

    Die von Level505 veröffentlichten Benchmark-Daten zeigen, dass ATI mit dem R600 die Konkurrenz von Nvidia in Form der GeForce 8800 GTX teilweise weit hinter sich lassen kann. Die Werte wurden mit einem Treiber erzielt, der noch nicht optimiert wurde, so die Tester in ihrem Bericht.

    Bei 3DMark05 erreicht ATIs R600 eine um acht Prozent höhere Punktzahl, als die Konkurrenz. Beim 3D-Shooter Doom 3 übertrifft der neue ATI-Chip das derzeit beste Nvidia-Produkt sogar um mehr als 20 Prozent und arbeitet dabei sogar schneller als ein CrossFire-Verbund von ATI Radion X1950XTX Grafikkarten.

    Mit dem R600 dürfte der Wettstreit zwischen ATI und Nvidia also in eine neue Runde gehen. In einigen Tests ist der R600 dem G80 von Nvidia unterlegen, was die Autoren auf mangelnde Optimierung der Treiber zurückführen. Level505 will in den kommenden Tagen weitere Informationen veröffentlichen.

    Weitere Informationen: Level505.com


    quelle: WinFuture.de
     
  22. #21 2. Januar 2007
    AW: Erste Infos und Benchmarks zu ATi's R600 !

    Bis auf den Stromverbrauch ja ganz toll.
    Bald musste dir erst noch ein eigenes Kraftwerk neben deiner Hütte bauen, damit du dem Stromhunger der Grafikkarten nachkommst.;(

    Aber wie gesagt: nvidia arbeitet bereits an einen Nachfolger der 8800 GTX die dann auch wieder besser als der R600 von ATI sein wird.
    Das geht noch mindestens 5 - 10 Jahre so...
     
  23. #22 3. Januar 2007
    ATis neuer „R600“ noch später als erwartet ?

    Im November des mittlerweile vergangenen Jahres stellte nVidia mit seiner „GeForce 8800 GTX“ (ComputerBase-Test) die neueste Grafikkarten-Generation vor. Bislang gibt es keinen Grafikchip, der dem G80 etwas entgegensetzen kann. Dies wird sich wahrscheinlich erst mit ATis „R600“ ändern, der offenbar aber noch später als erwartet kommt.

    So berichten die stets gut informierten Kollegen von The Inquirer, dass ATis neuester Pixelbeschleuniger und damit die Antwort auf nVidias GeForce 8800 GTX wohl später als ursprünglich geplant auf den Markt kommen werde. Derzeit geht man davon aus, dass nVidia wohl noch vor dem Launch des R600 eine neue Revision des G80 in nur noch 80 nm breiten Strukturen auf den Markt bringen wird.

    Grund für die Verschiebung des Produktstarts sind offenbar Probleme, auf die die Ingenieure ATis in aktuellen Samples der R600-Grafikkarten gestoßen sind. Diese sind wohl so schwerwiegend, dass man es für nötig hält, den Chip nochmals zu überarbeiteten und einem Re-Spin zu unterziehen. Diese Maßnahmen zur Fehlerbehebung werden den Start des R600 nochmals ein paar Wochen nach hinten werfen, so dass davon ausgegangen werden kann, dass ATi den neuen Chip erst zur CeBIT im März vorstellen könnte.


    Quelle



    Wenn die zweite Version des G80 von Nvidia wirklich vor der ersten der R600 rauskommt, dann wird ATi wohl einige Kunden verlieren, könnte ich mir jedenfalls vorstellen.
     
  24. #23 10. Januar 2007
    Mögliches Bild der R600-OEM-Version

    Die Webseite Vr-Zone.com hat ein mögliches Bild vom Aufbau einer R600-Karte. Dabei soll es sich um eine OEM-Version für PC-Hersteller wie Dell handeln, die mit 12 Zoll länger ist als eine Nvidia 8800GTX (10,6 Zoll).

    Die Retail-Version der R600-Karten soll mit 9 Zoll etwas kleiner ausfallen, sodass hier eine höhere Kompatibilität zu Computergehäusen gewährleistet wäre. Erste Samples für die Presse soll es am 28. Februar geben.

    AMD besteht lauf Vr-Zone.com darauf, das zum Start des R600 genügend Chips verfügbar sind um den Markt zu versorgen, was den Start weiter verzögert. Zur Cebit 2007 soll der Chip den derzeitigen Gerüchten nach aber vorgestellt werden.

    R600 Karte

    Quelle: PC GAMES HARDWARE
     
  25. #24 11. Januar 2007
    AW: Mögliches Bild der R600-OEM-Version

    LOL sind die bekloppt? Ich habe ne Geforce 8800GTS in meinem Gehäuse und ich bin froh, dass diese überhaupt reinpasste. Ich musste meine beiden Festplatten jeweils ne Stufe tiefer einbauen, damit ich überhaupt noch Platz hatte.

    Obwohl das is eigentlich ne gute Idee: Ati könnte dann gleich ihre Grafikkarte mit übergroßem, passendem Gehäuse verkaufen xD
     
  26. #25 11. Januar 2007
    Namen der "R600"-Karten bekannt

    Schaut man sich den gestern veröffentlichten Linux-Treiber von Ati mal etwas genauer an tauchen dort versteckt die Bezeichnungen der kommenden "R600"-Grafikkarten auf. Diese werden, man ahnte es schon fast, mit "X2000" betitelt und führen damit das gewohnte Namensschema der Vorgänger fort. In der Datei "Xorg.0.log" tauchen zum Beispiel die Namen "Radeon 2300HD" und "Mobility Radeon 2300HD" auf. Überträgt man nun darauf das alte Schema dürfte es sich bei der "Radeon 2300HD" also um eine Low-End-Karte, ähnlich der aktuellen X1300 handeln. Die Topmodelle könnten dann "X2800" heißen während die Mittelklasse-Modelle den Namen "X2600" erhalten.

    Quelle: PC GAMES HARDWARE
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ati R600
  1. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    546
  2. Ati R600

    evo-8 , 10. Februar 2007 , im Forum: Hardware & Peripherie
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    266
  3. NEWS zu ATI R600

    luciferhawk , 3. Februar 2007 , im Forum: Hardware & Peripherie
    Antworten:
    223
    Aufrufe:
    6.777
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    496
  5. Pragmatismus: Saudi-Arabien und USA

    raid-rush , 12. November 2018 um 23:13 Uhr , im Forum: Politik, Umwelt, Gesellschaft
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    302
  • Annonce

  • Annonce