Atlantic: CDs zu MP3 rippen ist illegal

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von zwa3hnn, 11. Dezember 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Dezember 2007
    Ein seltsames Rechtsverständnis pflegt das Label Atlantic - in einem Verfahren gegen einen mutmaßlichen Filesharer führt Atlantic an, dass nicht nur das Bereitstellen von MP3-Files in einem Shared-Folder von KaZaA ein Urheberrechtsverstoß sei, sondern bereits das Rippen der CD. MP3-Files sollen damit per se als illegal betrachtet werden - unabhängig davon, ob eine CD einen Kopierschutz hat oder nicht.

    Denn in einem Ergänzungsantrag im laufenden Verfahren schreiben die Rechtsvertreter Atlantics wie folgt:

    "Der Angeklagte verfügte über nicht gestattete Kopien der Musik des Klägers auf seinem Rechner ... Es steht außer Zweifel, dass der Angeklagte diese unerlaubten Kopien auf dem Rechner hatte ... Praktisch alle Files auf dem Beweisstück B sind im 'mp3'-Format. ... Der Angeklagte hat zugegeben, diese Tonaufzeichnungen ins mp3-Format kopiert zu haben, um sie mit seiner Frau zusammen anzuhören. Das mp3-Format ist ein 'komprimiertes Format, das die schnelle Übertragung von digitalen Audiofiles von einem Rechner auf einen anderen erlaubt, via Email oder einem beliebigen anderen Datenübertragungsprotokoll'..."

    Dass ein CD-Rip "unerlaubt" sei, wäre selbst im Fall kopiergeschützter Quell-CDs fraglich, bei Standard-CDs durch Privatkopie, in den USA analog per Fair Use gedeckt.

    Wo die Reise hin soll, wird aus der Argumentation der Kläger klar: mp3 als "komprimiertes" und "schnell übertragbares" Format soll per se schon den Verdacht heraufbeschwören, der Rip würde ausschließlich mit dem Motiv der anschließenden Verbreitung auf andere Rechner angefertigt. Wer nicht in den Verdacht geraten will, Files zu verteilen, soll doch gefälligst nach .wav konvertieren?

    Selbst heute in Zeiten gigantischer Festplatten wäre eine solche Argumentation schlicht blödsinnig. Der Fall ist indessen bereits zwei Jahre her - Anfang 2006 verfügte noch nicht jeder Haushalt über dreistellige Gigabytes an HD-Kapazität.

    So ist es mehr als peinlich, dass in Zeiten mobiler Player ein Label immer noch versucht, mp3s mit der Illegalität in Verbindung zu bringen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass auch Atlantic heute nicht mehr allzu viele CDs verkaufen könnte, wenn die Menschen nicht die Möglichkeit hätten, ihren Inhalt auch auf zeitgemäßer Technik abzuspielen. Und das ist heute eben der mobile mp3-Player.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. Dezember 2007
    AW: Atlantic: CDs zu MP3 rippen ist illegal

    Was das denn fürn Schwachsinn?

    Wenn man schon ne CD kauft dann wird man die wohl auch konvertieren dürfen zu ins .mp3-Format...die haben doch den totalen Sockenschuss.

    Wo soll das noch hinführen? Ist es bald verboten die gekauften CD's aufm PC zu hören weil man ja damit ne Straftat evtl. begehen könnte? Lächerlich sowas...
     
  4. #3 12. Dezember 2007
    AW: Atlantic: CDs zu MP3 rippen ist illegal

    stimme killerburns vollkommen zu.

    und wie sieht es aus mit den ganzen online musicstores? dort kauft man sich musicfiles und läd diese dann als mp3 runter, das müsste ja dann auch gleich mit verboten werden.

    afaik gehen viele große labels ja mittlerweile auch diesen online vertriebsweg für ihre musik. da ist wohl nur ein kleines label neidisch, dass es selber so zurückgeblieben ist und ausschließlich cds verkauft.
     
  5. #4 12. Dezember 2007
    AW: Atlantic: CDs zu MP3 rippen ist illegal

    was für ein lächerliches argument von Atlantic... wie soll ich die musik meiner erworbenen cds dann auf meinem mp3-player hören?

    würde gute musik rauskommen, hätten die leute diese auch gekauft. noch mehr regt mich die geldgier der labels auf. dieses hyperkapitalistische denken widert mich regelrecht an.
     
  6. #5 13. Dezember 2007
    AW: Atlantic: CDs zu MP3 rippen ist illegal

    ja klar, schön mp3 player verkaufen, aber diese zu erstellen soll illegel sein. Was ist das für´n stuss?

    Und was ist mit musicload.de oder anderen seiten? da ladet man sich auch das zeug als mp3 runter und das soll auch verboten sein? Die spinnen doch alle
     
  7. #6 13. Dezember 2007
    AW: Atlantic: CDs zu MP3 rippen ist illegal

    lang nicht mehr so gelacht ^^

    was eine bescheuerte idee, ich wechsel doch nicht ständig die cds wenn ich ma keine lust auf metal hab ^^.
    aber irgendwie ist es doch auch einfach nur für die musikindustrie ein logischer schritt, immerhin bekämpfen die so die quelle des modernen filesharings...

    mfg
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Atlantic CDs MP3
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    417
  2. Installationsproblem mit 2 CDs

    matze-pe , 16. Oktober 2011 , im Forum: Windows
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    547
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.042
  4. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.365
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    658