Atlas der Schöpfung - islamischer Kreationismus

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Sachxe, 15. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. März 2009
    servus leute,

    http://www.harunyahya.de/bucher/evolution/atlas_schopfung/atlas_schopfung_12.php

    ich verzichte an dieser stelle mal auf einen großangelegten kommentar. dieses buch behandelt die sicht eines muslime zur evolution und da wr ja im darwin-jahr sind und alle sich die mäuler darüber zerreißen, wie toll sie doch angeblich hr. darwin kennen, möchte ich euch dieses material nicht vorenthalten.
    ganz stringent: was sagt ihr dazu?
    hoffe auf eine interessante diskussion und das sich ein befürworter dieses links findet, was ich allerdings doch bezweifle...
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. März 2009
    AW: Atlas der Schöpfung - islamischer Kreationismus

    Erstma ne Bw für die Seite kannte den Mann noch nicht und hab jez ma guten Stoff zu lesen.

    Ich glaub auch nicht an den Darwinismus.
    Frag nicht warum oder so es klingt einfach nicht logisch für mich, da ich ein Religiöser Mensch bin(das gleiche kannste du ja auch vonner Religion behaupten). Du wirst jez sagen : Beweise Gott. OK kann ich nicht deswegen heisst es auch Glaube.
    Ich kanns nicht beweisen du kannst es nicht beweisen. Also musst du nichts bezweifeln hier.

    Wir hatten diese Scheiss Diskussion schon Tausend mal. Oder warte 1001 mal.
    Und es wird genau wieder so aussehen:
    Atheist: Schwachsinn was er schreibt/sagt/tut
    und der Religiöse wird halt seine Meinung hier reinschreiben.
    Im Endeffekt kommt immer das gleiche raus.

    Und nochma bezweifel nix. Jeder kann tun und lassen was er will.
     
  4. #3 15. März 2009
    AW: Atlas der Schöpfung - islamischer Kreationismus

    Aha, aber du glaubst an etwas das vor ca. 2000 Jahren passierte, Erst viel Später auf papier geschrieben wurde, von der Kirche in Besitz genommen wurde (die ja natürlich nur zum wohle der Menschen Arbeitete...Inqisition, Kreuzzüge,Friedenskriege)
    Und dann übersetzt wurde.

    Was mich so aufregt, jeder Mensch der so nen Schwachsinn verzapft, spuckt auf Jahrelange Forschung und zieht sie in den dreck.
    Ok die Evolutionstheorie wird kritisiert weil es eine Theorie ist. Aber bitte? Was soll man dann vom Glauben halten???
    Ich frage mich wo bleibt da der gesunde Menschenverstand?

    Ach ja und dieses Buch ist totaler schwachsinn! Es stützt sich auf 1-2 forschungsergebnise die innerhalbt von maximal ein paar Jahren geschehen. Evolution passiert nunmal nicht einfach von heute auf morgen. Es ist ein komplexer Prozess. Was sind schon ein paar Jahre im verglichen mit der Zeit die dieser Planet schon hinter sich hat?

    Die Religion macht es einfach so: Etwas ist nicht genau bekannt, dann wird gesagt es ist einfach Gottes werk, und somit wird einfach eine Grenze gesetzt. Diese Grenze hält den Menschen ihre Gedanken in einem Käfig der sie denkfaul macht. Ist doch ganz einfach zu erklären wenn wir sagen eine Spülmaschine funktioniert durch Gott. Ich wette mit euch, hätte man eine Spülmaschine ein paar hunder Jahre in die Vergangenheit gesetzt, wäre es ausschließlich gottes werk.

    So und jetzt kommt die Wissenschaft und stellt theorien auf dennen man dann nachgeht. Menschliche neugier oder Profitgier. Aber die Evolutionstheorie bringt uns in dem Sinne keinen Gewinn. Also bleibt nur noch die Neugier.
    Das die Kreationisten dahinter stehen ist klar. Die denken sich, ha dort wo die Wissenschaft unglaubwürdig ist da setzten wir die Kirche wieder hin. Um so mehr Leute zur Kirche gehen um so mehr zahlen steurn...
    Was meint ihr wenn wir diese Grenze nie durchbrochen hätten?Wahrscheinlich würden wir immernoch wie im Mittelalter hausen.Die Erde wäre immernoch der Mittelpunkt des Universum, alle die etwas andere geglaubt haben wurden verbrannt...

    Jaja die guten alten Zeiten...

    Also überlegt euch, wollt ihr Theorien mit Jahrtausend alten Schriften ersetzten und somit jeglichen Fortschritt verweigern, oder einfach mal ein bisschen vertrauen in die Realität und Vernunft?

    Ich weiß irgendwie ist das ja schon fast ein Rhetorische frage, aber so ist das nunmal wenn man man gespenster mit fakten vergleicht!

    mfg LOTW
     
  5. #4 15. März 2009
    AW: Atlas der Schöpfung - islamischer Kreationismus

    okay interessant, damit hätten wir ja dann nährboden für eine diskussion.

    frage: was genau ist logisch an der argumentation des kreationismus?
    achtung wir reden hier von einer argumentation, die erde mit 6000 jahren altert, absolut deterministisch argumentiert, sowie andersgläubige entschieden ausgrenzt.

    leider hat der autor des textes wohl etwas geschlafen, weil er bei den anmerkungen zu den fossilen übersehen hat, die jahreszahlen zu leugnen... leider etwas peinlich, weil 6000 jahre ein bisschen weniger als 125 millionen jahre sind, hoffe das ist mathematisch noch nachvollziehbar.

    außerdem würde ich gerne eine rationale rechtfertigung für das evangelikale schlaraffenland haben, dass 2007 in kentucky vom intelligent design eröffnet wurde und wo man jede woche für umgerechnet 50 € einer kreuzigung beiwohnen kann, sowie getürkte dinosaurierknochen besichtigen kann, die mit 3000 jahren datiert werden und bilder bestaunen kann, in denen menschen gegen dinosaurier kämpfen.

    schonmal was von der C14-methode gehört? :(
     
  6. #5 16. März 2009
    AW: Atlas der Schöpfung - islamischer Kreationismus

    Oh Jesus, schau was du angerichtest hast Sachxe!
    Weil das - soweit ich das gelesen habe - noch nicht erwähnt wurde, möcht ich das
    kurz tun:
    @Lagutrop: Es gibt keine Koexitenz der Evolutionstheorie und des Kreationismus, genausowenig wie es keine Koexistenz der Theorie von der Erde als fast perfekte Kugel und der Erde als Scheibe gibt.
    Egal ob das schon 1000 mal oder 1000 und einmal behauptet wurde.

    Mal ganz im Ernst. Ich hab das Gefühl, dieser türkische (oder islamische) Kreationist hat einfach aus den evangelikalen Texten die gröbsten Hinweise aufs Christentum rausgelöscht und tut jetzt so als wär das sein Werk. Der schreibt einfach von den Fundi-Christen ab. Pfui.

    Andererseits, wenn man diese Argumentation von dem Typ ernst nimmt;
    dann kommt man zwangsläufig zu dem Schluss,
    dass Allah ein sadistischer Zyniker, respektive ein dreckiges [...] ist.
    Und somit wäre damit der Beweis erbracht, dass man auf Allah verzichten kann.
    :]


    //falls diesem Post in irgendeiner weiße der angemessene Ton an Sachxe oder Portugal abhanden gekommen sein sollte, so bitte ich viel mal um Entschuldigung... ; )
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Atlas Schöpfung islamischer
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.300
  2. Cloud Atlas

    ll.cool.leo , 16. November 2012 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    790
  3. atlas PKK ahlmann

    manitu , 7. Oktober 2011 , im Forum: Finanzen & Versicherung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    858
  4. Antworten:
    55
    Aufrufe:
    4.195
  5. Android atlas???

    Mobb-Killa , 9. August 2010 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    575