Atomgefahr Iran

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von amegisfy, 18. November 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. November 2009
    Hallo lest euch mal das durch das ist ziemlich interresant und was haltet ihr davon was sollte man ween dem Iran tuen???? einmarschieren????? wie schätzt ihr die gefahr ein???



    ----------------------------
    Zuerst sah es so aus, als ob es dich einen Kompromiss im Atomstreit mit dem Iran geben würde: Das Angebot, dass das Land Uran in Russland anreichern lässt, schien in Teheran auf Zustimmung zu stoßen. Mit dem Zugeständnis sollte verhindert werden, dass der Iran selbst das Uran weiter anreichert und so womöglich waffenfähiges Material herstellt. Doch der Iran ließ die Zustimmungsfrist verstreichen.

    Von Ulrich Pick, ARD-Hörfunkstudio Istanbul

    Drei Wochen hat es gedauert, nun ist es klar: Iran will nicht auf den von den fünf UN-Vetomächten und Deutschland angebotenen Atomkompromiss eingehen. Wie Außenminister Mansher Mottaki der Nachrichtenagentur ISNA mitteilte, werde Teheran kein schwach angereichertes Uran ins Ausland senden, um es dort weiter anreichern zu lassen.

    Der Kompromiss, den Irans Staatspräsident Machmud Ahmadinejad zwischenzeitlich als "im Ganzen positiv" bezeichnete, sieht unter anderem vor, dass die Islamische Republik 1,2 Tonnen leicht angereichertes Uran nach Russland bringen sollte, wo sie von rund vier auf knapp 20 Prozent weiter angereichert und daraus anschließend in Frankreich Brennelemente hergestellt worden wären. Diese sollten dann für die Verwendung in einem medizinischen Forschungsreaktor bis etwa Ende kommenden Jahres zurück nach Iran gebracht werden.
    Teheran spricht von Täuschung

    Der Vorschlag, dessen Umsetzung unter der Obhut der Internationalen Atomenergieagentur stattfinden sollte, wurde von Washington, Moskau und Paris als Initiatoren sofort unterzeichnet, während Teheran die entsprechende Frist am Freitag vor drei Wochen verstreichen ließ. Aus der iranischen Hauptstadt hieß es zwischenzeitlich, der Westen wolle die Islamische Republik mit dieser Initiative täuschen. Entsprechend war in iranischen Medien wiederholt spekuliert worden, die 1,2 Tonnen des angereicherten Urans könnten nicht als Ganzes, sondern sozusagen in Raten an Russland ausgeliefert werden.
    Alternativvorschlag aus der Türkei

    In den vergangenen Tagen hatte der türkische Außenminister Ahmed Davutoglu eine neue Möglichkeit angeboten. Falls Iran sich nicht mit Russland und Frankreich einigen könne, sei Ankara bereit und technisch in der Lage, niedrig angereichertes Uran aus dem Nachbarland treuhänderisch zu verwahren. Auch dies hatte Ahmadinejad gegrüßt, doch einige türkische Quellen meldeten, gewisse Kräfte in Teheran seien generell gegen die Ausfuhr von angereichertem Uran. Dies scheint jetzt die offizielle Linie Irans zu sein, obgleich bei der Wiener Atombehörde noch keine schriftliche Absage aus der Islamischen Republik vorliegt.

    Insgesamt soll Teheran über 1,5 Tonnen niedrig angereicherten Urans verfügen. Wären, wie im Atomkompromiss vorgesehen, 80 Prozent dieser Menge ins Ausland geliefert worden, so hätte Iran vorübergehend zu wenig angereichertes Uran besessen, um es möglicherweise für einen militärischen Einsatz aufzubereiten.



    Schönen Tag noch

    //by Palme

    Quelle
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 18. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Ich finde dieser Streit dauert schon zu lange. Man kann ja eigentlich dem Iran nix verbieten was wir schon seit Jahren alle machen.

    Ich fänds auch sehr bedenktlich wenn es ihnen möglich ist ne Waffe zu bauen, aber letztendlcih könnten wir es nicht verhindern.

    Des Schlimmste was passieren kann is das die USA sich wieder aufspielt was dann passiert wissen wir ja.

    Letztendlcih ist das nur wieder eine Macht Probe.
     
  4. #3 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Sobald der Iran in die Nähe von atomwaffenfähigem Material kommt, wird Israel eingreifen. Egal was NATO, UN oder USA sagen.
    Der Iran leugnet den Holocaust, allein das reicht Israel an Begründung um einen Angriff zur Prävention zu rechtfertigen.
     
  5. #4 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Ich werd das nie kapieren, das alle Länder da mitspielen?!
    Falls der Iran noch mehr anreichern kann ist er wie eine Tickende Zeitbombe. Aber wieso wird es zugelassen? Man gibt doch nem Affen auch keine Waffe in die Hand, oder?!!?
    Bin mal gespannt wie das ausgehen wird...

    mfg LOTW
     
  6. #5 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    nur blöd das sich da alle länder ringsum Israel auf die stürzten?

    2. seit wann is die Leugnung des Holocaustes nen Kriegsgrund?

    3. ich finds lustig wie sie versuchen den Iran ihrer Mittel zu berauben, vllt um leichter Einmaschieren zukönnen?, schonma die sache wo ne Rede falsch übersezt war zu ungusten des Iran fand ich ja witzig (Israel auslöschen wurde getextet, Besatzung Israels aus der karte zustreichen wurde gesagt)

    Mal ganz realistisch, der Iran besizt zwar nen extremen Israel hass is aber sicher nicht so blöd und greift zuerst an, zuma Israel am meisten Geld für Militär einsezt und sicher mehr atombomben als fr besizt


    finds aber irgendwo gut das sichn Land gegen den Rest stellt
     
  7. #6 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran


    Weder israel noch die usa kann Iran zu etwas zwingen, wenn dem so wäre, dann währe schon längst was passiert (siehe irak da wurde nicht um den heissen brei geredet). wenn eine grossmacht wie die usa einen angriff gegen ein land starten will dann muss das erst im g8 gipfel besprochen werden, und wenn nur eine grossmacht nicht will das eine andere grossmachen in das besagte land einmaschiert, dann passiert das auch nicht! in diesem fall ist das china und russland die etwas dagegen haben, da diese grossmächte grosse vorteile durch iran haben, und iran hat natürlich auch vorteile (waffen). so lange das so ist kann usa (israel) nichts ausrichten. usa kann nicht riskieren 2 grossmächte als gegener zu haben und wenn das auch noch russland & china ist dann erst recht nicht. zumal iran auch damit droht das wenn usa auch nur mit den schultern zuckt, israel dem erdboden gleich gemacht wird. Ich möchte nicht wissen was iran schon an waffen von russland oder china bekommen hat und noch bekommt. andersherum könnte china oder russland oder beide iran dazu benutzen die usa vom tron zu stürzen. in beiden fällen hat israel die *****karte.


    und zum thema affen und bananen eh waffen
    ich finde man sollte iran nicht unterschätzen, iran ist nicht irak auch wenn es sich fast gleich anhört.
    gefällt mir auch nicht, aber so ist das! :-(
     
  8. #7 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    noch nie sowas gehört........^^

    andere Länder dürfen Atombombe bauen und der Iran nicht? Mit welchem Recht spielen wir uns als Richter auf?

    Wer entscheidet, wer Affe ist und wer nicht?? das entscheiden die NichtAffen, die sich selbst dazu ernannt haben!

    Iran verhält sich RICHTIG, kann doch net sein das Amerika immer damit durchkommt.


    hiermal zwei kleine Zitate einer Antikriegseite

    "In Übereinstimmung mit dem Sicherheitsabkommen, nach dem die IAEA vor der Inbetriebnahme einer Anreicherungsanlage zu informieren ist, informierte der Iran die IAEA am 21. September, dass er dabei sei, eine neue Anlage zu bauen. Durch diese Information an die IAEA erfüllte der Iran seine Verpflichtungen unter dem Sicherheitsabkommen. Die IAEA wird die Anlage überwachen und das produzierte nukleare Material kontrollieren, um sicher zu stellen, dass es nicht für ein Waffenprogramm abgezweigt wird.

    Ungeachtet dieser unmissverständlichen Fakten gab Obama am 25. September bekannt, dass der Iran mit einer “geheimen nuklearen Anlage” erwischt worden sei, in der er eine Bombe produzieren wolle, die die Welt bedrohen werde. "

    und nen zweites

    "Dr. Mohamed ElBaradei, Generalsekretär der IAEA, ein seltener Mann mit Prinzipien, der seine Integrität nicht den Regimes der Vereinigten Staaten von Amerika und Israels verkauft hat, widerlegte in seinem Bericht (7. September 2009) die haltlosen „Beschuldigungen, dass Information über Irans nukleares Programm dem Gouverneursrat vorenthalten worden seien. Ich bin bestürzt über die Beschuldigungen einiger Mitgliedsstaaten, die den Medien zugegangen sind, dass Information vor dem Gouverneursrat zurückgehalten worden ist. Diese Beschuldigungen sind politisch motiviert und völlig haltlos. Derlei Versuche, die Arbeit der Geschäftsführung zu beeinflussen und ihre Unabhängigkeit und Objektivität zu untergraben, stellen einen Verstoß gegen Artikel VII.F. des IAEA-Statuts dar und sollten unverzüglich eingestellt werden.“ "

    Quelle: Gegen Krieg, Ausbeutung und Unterdr

    was macht man mit Leuten die nicht auf der Seite von Amerika stehen?
    "Japaner Amano als neuer Chef der Atombehörde IAEA gewählt"

    naja was solls bringt ja sowieso nix was zusagen :D
    schau dir meine Signatur an ;)
     
  9. #8 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    naja also mich würde das schon beunruhigen wenn der Iran Atomwaffen hat, schließlich ist der Iran nicht umbedingt das Land was dem Terrorismus so abgeneigt ist, und ich würde dann befürchten das diese Bombe in falsche Hände gerät, und stell dir mal Osama Bin Laden mit einer Atombombe vor... wer davor keine Angst hat kann sich dann auch gleich von ner Brücke stürzen, weil DAS wäre eine Bedrohung für alle
     
  10. #9 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    1. Hat Israel so eine Militärstärke, dass es den Kampf locker mit den Anrainerstaaten aufnehmen kann. Israel hat schonmal alle Staaten drumherum besiegt und das sogar unvorbereitet. Und natürlich wird Israel dann unter der Hand von den USA unterstützt.

    2. Es ist ja nicht der Grund. Der Grund sind Atomwaffen. Die Legitimierung folgt dann aber darüber, dass der Iran den Holocaust leugnet und Israel auslöschen will.


    PS: Ich bin immer noch für eine Atomwaffenfreie Welt...ich finde, es ist eines der dümmsten Drohmittel überhaupt. Was macht man denn, wenn die Drohung nicht wirkt? Wirft man dann wirklich die Bombe?
     
  11. #10 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    dafür rechnet israel dann mit unterstützung der amerikaner...
     
  12. #11 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Wenn Osama ein hätte dann wären wir nicht der Feind ^^ auserdem hat/ hatte er soviel Kohle der könnte sich locker eine von den Russen oda so kaufen^^

    klar ist es nicht der HIT das die vielleicht mal Atomwaffen haben könnte, aber genauso ist das bei jedem anderen Land und du willst doch nicht behaupten wenn Amerika mal sooooooo schlecht dasteht das die keine Atomwaffen einsetzen würden?

    Isreal besitzt doch genauso Atomwaffen, aber sind die jetzt die besseren Besitzer?

    Wenn ich der "Iran" wäre würde ich das auch nicht anderst machen, erst wird in der ganzen westlichen Welt Propaganda gegen einen gemacht.... Ne Atombombe ist für ein Land wie ne Lebensversicherung, wenn man net von den Amis "befreit" werden möchte sollte man lieber eine besitzen

    China und Russland stehen bloß hinter dem Iran, deswegen wird es keinen Einfall dort geben oder sonstiges.......die profitieren viel zu viel von ihm.....

    ich mein nachdem Amerika in Afgahnistan scho den größten Drogenanbau besitzt wäre Iran noch ne gute Ölquelle^^
     
  13. #12 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    manche denken die politiker in iran sind alles vollidioten die aus lust und laune ihre entscheidungen treffen.
    der iran würde niemals so dumm sein und einen atomangriff gegen irgendein land starten, denn das wäre ja ihr eigender untergang.

    ausserdem hat der iran den atomwaffensperrvertrag unterzeichnet und auch inspektionen erlaubt.
    lass euch nicht von der propaganda blenden.
     
  14. #13 19. November 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    nur prob is das amiland ich jedes einmarschieren kann


    bin algemein der meinung sobalds da kracht sid wir im 3 weltkrieg
     
  15. #14 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Die Situation sollte man auf jeden Fall differenziert betrachten und die vorherrschenden Meinungen hinterfragen.

    Einer meiner Vorredner hat ja schon erwähnt, dass die Aussage "Iran will Israel von der Landkarte tilgen" nicht getroffen wurde. Es wurde bewusst oder unbewusst falsch übersetzt.

    "Dieses Besatzerregime muss von den Seiten der Geschichte (wörtlich: Zeiten) verschwinden"

    Dies ist die richtige Übersetzung und wenn man sich den Konflikt zwischen Israel und Palästina ist das eine Forderung, die nicht nur in islamischen Ländern rumgeistert.

    Wenn wir schon beim Thema Israel sind:
    - Israel hat den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben
    - Israel besitzt selbst über 200 Atombomben
    - Israel lässt die Atomenergiebehörde nicht in ihr Land
    - Israel wird mit hinterlegten Fakten beschuldigt massive Kriegsverbrechen vor allem gegen die
    Zivilbevölkerung im Gaza-Krieg begangen zu haben.

    Ich möchte an dieser Stelle klar darauf hinweisen, dass ich Israel rein aus staatsrechtlichen Gründen kritisiere. Mit solchen Aussagen wird man leider schnell in Ecke gestellt. Ich bin der Meinung, dass sich alle Länder an gewisse Richtlinien halten sollten.

    Wenn man dem Iran verbietet Atomenergie selbst zu produzieren wird der Konflikt auf keinen Fall entschärft. Und wenn man mit Sanktionen oder Krieg droht, hat Iran eine gewisse legitimierte Begründung sich ne Bombe zuzulegen. Mit einem Land, dass Atomwaffen besitzt geht man anders um.

    Ein weiterer Punkt sind mal wieder die Medien. Was hierzulande in den Medien zu den Wahlen im Iran zu lesen war, ist mehr als beschämend für eine doch angeblich so freie, unparteiische und unabhängige Medienlandschaft. Hier wurde über Demonstrationen gegen das Wahlergebniss nicht wahrheitsgemäß berichtet. Es gab Demonstrationen für beide politische Lager, aber zu unseren Breitengraden ist seltsamerweise nur Durchgedrungen, dass gegen Ahmadinedschad protestiert wurde. Manche Medien waren sogar so dreist Bilder zu fälschen. Auf Bildern einer Kundgebung wurde die Rednerbühne mit Ahmadinedschad weggeschnitten und die Bilder dann dem anderen politischen Lager zugeschrieben. Ein Riesenskandal.

    Und im Gegenzug gab es in Afghanistan einen Wahlbetrug den sogar die EU als Farce abstempelt. Aber hier wurde in der Medienlandschaft keine Sau durchs Dorf getrieben. Es kommt halt leider immer darauf an ob es sich dabei um eine Regierung handelt, die eine westliche Marionette oder eine Regierung die in der Opposition zu den Ansichten der westlichen Welt steht, ist.
     
  16. #15 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Das Israel kein Deut besser ist, als der Iran wissen glaub ich ziemlich viele. Nur die haben einen wichtigen Grund, ihre Verteidigung auf so einem Niveau zu haben: Das ist die Geschichte. Israel wurde so oft von den umliegenden Staaten angegriffen. Übrigends waren da Atomwaffen scheinbar kein abschreckendes Mittel.
    Deinen Punkten zu Israel kann man nur zustimmen. Aber das gilt auch für alle Länder, die den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben haben.

    Legitimiert wird eine Atombombe eigentlich nie. Sie ist Menschenverachtend, sowas kann durch nichts legitimiert werden.

    Wär der Iran klug gewesen wäre, hätten sie die Demonstrationen für Ahmadinedschad bei Youtube reingestellt. Komischerweise waren da nur Demonstrationen gegen das Regime. Und die unbehandelt und ungeschnitten.
    Auch wenn bestimmte Medien die Bilder manipuliert haben, rechtfertigt auch das keine Aggresivität gegen Demonstranten.
     
  17. #16 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Atomwaffen sind der letzte Mist auf dieser Welt, unbestritten. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass wenn man ein Land isoliert und mit Krieg bedroht es sich durchaus überlegt sich ein Druckmittel zu verschaffen um auf gleicher Augenhöhe drohen zu können. "Legtimiert" war da wohl das falsche Wort.

    Zu den Demonstrationen. Ich finde man kann schon von Medien verlangen, dass sie wahrheitsgemäß über eine so wichtige Sache berichten, damit sich darauf jeder eine Meinung bilden kann. Meinungsbildung über Youtube ist zwar ganz nett und überaus interessant, da man dort unverfälscht die Sache präsentiert bekommt, aber meiner Meinung nach wird der Großteil sich seine Informationen aus den Zeitungen holen.

    Ich bin für eine sehr libarale Versammlungsfreiheit. Von mir aus kann jeder wenn ihm was nicht passt dagegen demonstrieren, wann und wo er will und er sollte dabei nicht befürchten müsen bei seiner friedlichen Ausübung des demokratischen Grundrechts mit nen Knüppel geschlagen zu werden. Aber wenn in Deutschland eine unangemeldete Demonstration durch die Straßen zieht, werden die Demonstranten auch nicht mit Samthandschuhen angefasst. Im Iran war das natürlich eine ganz andere Liga, aber es ging ja darum den Status Quo aufrecht zu erhalten. Ich missbillige zutiefst das Vorgehen gegen die Demonstranten kann es aber auch nachvollziehen.
     
  18. #17 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Nicht der Iran, sondern die theokratische Führung leugnet ihn. Es sollte doch klar und deutlich zur Geltung gekommen sein, dass die Menschen im Iran Trennung von Religion und Staat fordern, bzw. eine echte Demokratie.

    Gleichzeitig - und das hängt mit dem oben genannten zusammen - sollte es keinen bewaffneten Einmarsch im Iran geben, denn gerade dies sorgt für nochmehr Unruhen, könnte im Extremfall einen Weltkrieg bedeuten. Was wirklich von Nöten wäre, ist die Unterstützung der Menschen im Inneren, eine (möglichst) friedliche Revolution durch Hilfe von Außen wäre ideal für dieses Land, da in den Köpfen der Menschen die Theokratie schon lange gestorben ist.


    Dnahas
     
  19. #18 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    eine aussage die nur auf purer spekulation beruht.
    du kannst dich nicht hier hin stellen und für über 70mio menschen sprechen.
    nur weil es deine meinung ist, ist es nicht gleichzeitig die meinung anderer.
    eine friedliche revolution durch "hilfe" von außen? du meinst wohl eine "farbige Revolution", inszeniert durch die usa, die ganz sicher nicht die interessen der iranischen bevölkerung vertreten.

    p.s.: hab nur mal ne rede von ahmadinedschad gehört, wo er nur sagt, dass er nicht weiss ob es den holocaust gab, dass ihn jedoch nicht interessiert, jedoch die zionisten den holocaust als grund genommen haben um den staat israel zu gründen.

    meiner meinung ist das keine holocaust leugnung.
     
  20. #19 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Es ist ja auch nicht so, dass der Iran die einzige atomare Bedrohung wäre. Hier gibts noch Nordkorea die 2003 aus dem Atomwaffennichtverbreitungsvertrag ausgestiegen sind und am 9. Oktober 2006 nachweislich eine Atombombe testeten. Ebenso kürzlich im Mai 2009.

    Hier wird dann gerne wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen.
    Nordkorea auf diplomatischem Weg (bereits 2 geteste Atombomeben in 3 Jahren), der Iran sieht sich dagegen militärisch von allen Seiten eingekesselt und bedroht ohne eine Atomwaffe je besessen zu haben.
    Dazu kommt eine zumindest diskussionswürdige Berichterstattung der Medien als Haar in dieser undurchsichtigen Brühe.
    Meiner Meinung nach haben wir das Problem eh erst nach der Besetzung des Iraks und dem daraus folgenden Machtvakuum, eine Verschiebung der Dominanz in der Region hin zum Iran und der damaligen imperialistischen Außenpolitik der USA.
     
  21. #20 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Wie bitte? Du hast die Aufstände der Iraner in diesem Sommer schon mitbekommen oder? Und das beruht nicht auf purer Spekulation. Ich bin Deutscher mit iranischen Migrationshintergrund, welches mir erlaubt Einblicke in die dortigen Verhältnisse zu haben. Ergo: Ich kann mir ein besseres Bild darüber machen als du und wohlmöglich auch ein Großteil dieser korrupten Medienlandschaft Deutschlands.


    Dnahas
     
  22. #21 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Problem wird sich bald lösen, die Israelis bereiten sich schon drauf vor auf die iranischen Atomanlagen vorzurücken und das Ok vom großen Bruder für die Demokratisierungsmission haben sie auch schon erhalten.


    Die demokratischen Aufstände im Iran wurden damals gewaltsam niedergeschlagen, was mir leider wiedereinmal zeigt das man ohne physische und/oder psysische Gewalt nichts in dieser Welt verändern kann.
     
  23. #22 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    nee ich lebe hinterm mond und habs nicht mitbekommen.;)
    dass dort aufstände waren hat nix zu sagen. ließ mal etwas über die farbigen revolutionen in ukraine, serbien, georgien...
    und genau die korrupten medien deutschlands waren ja auf der seite der demonstranten.

    und wieso kannst du dir ein besseres bild machen als ich?
     
  24. #23 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    wie hagen rether sagte: die cia hat rausgefunden, dass die israelischen atomwaffen nicht so schlimm sind, wie die der iraner :)

    iran handelt richtig . es tun doch alle auf gleichberechtigung. wieso darf israel atomwaffan haben und der iran nicht
     
  25. #24 3. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    Der Iran will nur ernst genommen werden. Schurkenstaaten halt.

    Jede Atomwaffe ist schlimm.
    Angriffstheorien sind unsinn. My hair is a bird
     
  26. #25 4. Dezember 2009
    AW: Atomgefahr Iran

    naja soll der iran nur weiter mit dem feuer spielen.... wenn se net aufpassen ist rats fatz die USA einmarschiert ;-)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...