Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 9. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Ergebnisse eines Forschungsprojekts lassen sich im Internet Explorer betrachten
    Die Gigapixel-Fotografie verspricht sehr große Fotos mit vielen Details, ist aber sehr kompliziert, zeitaufwendig und noch Forschungsgegenstand. Anlässlich der Siggraph hat Microsoft Research eine verfeinerte Methode gezeigt und erlaubt das Erforschen der Riesenbilder mit 1,5 bis 4,5 Gigapixeln.



    Auf einem modifizierten, motorisierten und computergesteuerten Gestell eines Meade-LX200-Teleskops befestigten die Forscher von Microsoft Research und der Uni Konstanz eine Digital-Spiegelreflexkamera und ein Zoom-Objektiv mit einer Brennweite von 100 bis 400 mm. Fotografiert wurde mit Canons 1DS Mark II (16 Megapixel) oder einer Canon 20D (8 Megapixel), die jeweils automatisch ausgelöst wurden.


    Das resultierende Gigapixel-Foto setzt sich aus vielen überlappenden Einzelfotos zusammen, wobei in mehreren vertikalen Fotoreihen geknipst wird. Eine ausgeklügelte Software setzt die vielen Fotos dann automatisch wieder zusammen ("Stitching"), wie es auch bei anderen Versuchen dieser Art der Fall ist.

    Das Besondere an der Methode von Microsoft Research und der Uni Konstanz soll nun sein, dass die Stitching-Methode hunderte von Bildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten automatisch zu einem Gigapixel-, HDR- und optional auch Tone-Mapped-Panorama zusammensetzt und dabei recht genau sein soll.


    "Wir kennen kein anderes automatisiertes System, das solche Fähigkeiten hat", so die Forscher in ihrem Siggraph-Paper "Capturing and Viewing Gigapixel Images". Perfekt ist jedoch auch ihre Software noch nicht, die unterschiedlichen Belichtungszeiten der Bilder sind zum Teil noch zu erkennen und es gibt leichte Randabschattungen. Einige Ideen zur Verbesserung haben die Forscher bereits in ihrem Paper erwähnt.

    Außerdem wollen sie einen Gigapixel-Betrachter, einen speziellen Editor und andere Anwendungen entwickeln, welche die Gigapixel-Bilder bzw. deren Einzelaufnahmen nutzen. Den Forschern schwebt eine Integration von Informationen und Geräuschen, eine Anbindung an Online-Kartendienste und die Reise durch verknüpfte, aufeinander folgende Gigapixel-Bilder vor. In Spielen könnten etwa versteckte Objekte aufgespürt oder Rätsel gelöst werden.


    "Das Erforschen sehr großer Bilder hat uns viel Spaß gemacht und es ist immer wieder beeindruckend, was für Details entdeckt werden können", so die Forscher. Ihre besonders hochauflösenden Bilder lassen sich - bisher leider ausschließlich - im Internet Explorer mit Hilfe der ActiceX-Anwendung HD View ansehen.

    Die Gigapixel-Beispielbilder bei xRez haben Auflösungen zwischen 1,2 und 4,5 Gigapixeln, es dauerte 30 bis 90 Minuten, um sie zu fotografieren und 3 bis 6 Stunden, um sie automatisch aus den vielen Einzelbildern heraus zu verknüpfen. Pro Gigapixel werden etwa 100 Megabyte Platz benötigt, wobei die Einzelaufnahmen als JPEG-Kacheln vorliegen.

    Nachtrag vom 8. August 2007, 16:10 Uhr:
    Es gibt auch eine Firefox-Version von HD View, sie funktioniert aber offenbar nicht mit der xRez-Galerie, sondern nur mit den weniger hoch aufgelösten HD-View-Panoramen von Bohonus VR Photography.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    Gang der Zeit oder?

    Früher noch VGA-Cams im Handy und heute? Das N95 hat glaub über 5 MP. Also wird es nur eine Frage der Zeit sein bis Digicams bzw Spiegelreflexcams solche Werte erreichen.
     
  4. #3 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    noja... hätten die ne hasselblad h3d mit ihren 39 mp genutzt wäre es etwas leichter...^^ kostet aber wien mittelklasse wagen und wiegt 2 kilo
     
  5. #4 10. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    39 MP = 39 000 000 Pixel....
    1 GP = 1 000 000 000 Pixel (nehm ich mal an)

    vergleiche mal diese Bilder:
    Klick und Scrolle bis etwas zur mitte der page

    50 MegaPixel = gigapixel_detail_50mp.jpg
    {img-src: //www.tawbaware.com/maxlyons/gigapixel_detail_50mp.jpg}

    1.09 GigaPixel = gigapixel_detail_1090mp.jpg
    {img-src: //www.tawbaware.com/maxlyons/gigapixel_detail_1090mp.jpg}


    Gigapixel sind dann wohl etwas mehr :p

    die bilder gefallen mir - wäre vorallem für g00gle-earth von vorteil (mehr z00m :p)

    natürlich richtig aufwändig aber in 5 jahren? hat jeder so eine cam
    und in 7 jahren im Handy ^^

    teNTy^
     
  6. #5 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    nice nice

    ich denke das kameras mit solchen fertigkeiten eine große zukunft haben , vor allem weil sich ie bildgröße ja in grenzen hält. leider wird es wahrscheinlich noch länger dauern bis sowas mit einem einzelnen foto einer kamera realisiert werden kann.

    @tenty : google earth benutz bereits eine vergleichbare technik. auch hier sind ganz viele einzelbilder(kacheln) zu einem einzigen großen zusammengesetzt.

    eine höhere auflösung ist nur durch bessere kameras oder höheren zoom möglich und beides ist extrem kostspielig da die kameras erstmal ins all gebracht werden müssen
     
  7. #6 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    yea freue mich schon darauf wenn sowas billig produziert werden kann und der breiten Masse zugänglich gemacht wird :)
    so gigapixel cam ist schon was feines
     
  8. #7 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    wenn ihr richtig gelesen hättet wüsstet ihr auch:
    es gibt KEINE gigapixel cam sondern das ganze is nur ne art besseres
    panoramafoto udn eigentlich überhaupt nichts spektakuläres,
    gebt mir ne cam und photoshop und genügend zeit,
    kein thema,

    auf was es ankommt ist die zeit,
    die forscher haben einen apperat entwickelt der das auf den milimeter genau macht
    und ein programm geschrieben was diese fotos automatisch zusammensetzten kann,
    so kann amn praktisch mit objektiven etc, eine beliebig
    große zahl an "giga pixeln" erreichen dnek ich mir mal...

    was bestimmt hammer wäre:
    wenn man da das teleskop hubble anschließen würde
     
  9. #8 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    hab schon richtig gelesen
    und jetz stell dir mal vor du hast ne cam im handy die das unterstüzt weisst nu was ich meine? ;)
    von mir aus auch n fotoaparat der das eingebaut hat das der in n paar sekunden sein objektiv bewegt
    man darf das ja einfach nicht verwakeln und gut ist
     
  10. #9 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    sowas kommt nicht in ein handy rein... nicht in den nächsten 30-40 jahren... da man ein problem mit den objektiven haben wird... die neue generation an handyobjektiven sind flüssig... ganz genau ne flüssiglinse... das hat den vorteil das das ändern der oberflächenspannung von flüsigkeiten weniger strom verbrauch so hab ich das in einer zeitschrift gelesen...
     
  11. #10 10. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    echt?
    wenn du das mal im inet findest wegen der flüssig linse kannst mir den link schicken würd mich interessiern :)
    aber ich würd nicht sagen 30-40 jahren schau dir mal die ganze technik evolution der letzten paar jahre an^^
     
  12. #11 11. August 2007
  13. #12 12. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    es gibt doch schon terapixel oder irre ich mich da ? aber das ist auf jedenfall schon sehr gigantisch
     
  14. #13 12. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    terrapixel gibt es noch nicht oder nicht das ich wüsste
    aber die gigapixel war hier schonmal vor ein paar tagen in nem thread -> boardsuche hilft
     
  15. #14 12. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    Es gab doch mal ein bild von einer stadt wo man so nah hinzoomen konnte das man sogar die auto schilder noch exakt lesen kann. Hätte jemand dazu nen link? find das nichtmehr :(
     
  16. #15 12. August 2007
    AW: Auch Microsoft erforscht Gigapixel-Fotografie

    UPS wo war ich mit den gedanken das ist ja dieser thread sry qweg^^
    hey Bl!zz4rD auf seite 1 gibts n Bild da zommt man bis aufs Dach zu nem blauen Sack
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Microsoft erforscht Gigapixel
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.443
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.415
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    970
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.893
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    878