Auf der Strasse leben

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von bASIk, 9. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Auf der Straße Leben...?

  1. Hab ich hinter mir

    16 Stimme(n)
    4,2%
  2. Kan ich nicht nachvollziehen

    139 Stimme(n)
    36,4%
  3. Verstehe die Leute irgendwo

    46 Stimme(n)
    12,0%
  4. Gibt immer ein besseren Ausweg

    181 Stimme(n)
    47,4%
  1. #1 9. März 2009
    irgendwie kam mir die idee mal diesen thread zu erstellen....

    wer von euch hat den vieleicht schonmal auf der straße gelebt....
    und warum und wie seit ihr so über die runden gekommen....
    und was halten die anderen davon?

    für mich selbst kan ich nur sagen, dass ich die schnauze so von deutschland, mir selbst und allem anderem so die schnauze voll hatte, dass ich ausgewandert bin mit meim letzten geld und über ein jahr lang auffer straße gelebt habe, aber es hat sich gelohnt.

    ich bin einfach mal auf postings gespant ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    "Penner bezeichnet

    * abwertend einen Wohnungslosen, siehe Obdachlosigkeit"


    Ich kenn deine Beweggründe nicht, interessiert mich auch nicht sonderlich. Aber auf der Straße leben ist wohl der soziale Absturz deluxe und echt nichts zum drauf stolz sein.

    Wer keine Wahl hat, hat mein vollstes Mitgefühl, aber wer das als cool ansieht, weil er die "Schnauze voll von Deutschland hat"...

    Ne sorry, wir zwei werden keine Freunde..
     
  4. #3 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    da kann ich dir zustimmen el_Nacho. Das wäre echt das letzte für mich, auf der straße zu wohnen. Gerade für die spätere Berufliche entwicklung wäre es fatal... Was willste denn deinen zukünftigen AG sagen? Ja, da war ich auf der straße ^^
     
  5. #4 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    der AG (jobcenter?) sagst du einfach, dass du im ausland warst....
    das der nächste punkt, was der grund für meine entscheidung war - über 300 bewerbungen zur ausbildung und irgendwan fü+r nebenjobs und nix lief und das amt zerstört dir deine letzte hoffnung oder willen.....

    ich sage wohgl kaum, dass ich stolz drauf wäre, aber bevor ich mein leben lang arbeitslos bin und vom staat lebe habe ich mir einfach gesagt es geht auch ohne - wird zwar hart aber ich brauch niemanden und schaffe es auch alleine - klar hätte sein könn ich sitz immer noch auf der straße, aber ich hab n verdammt geilen job inzwischen und kann sagenich komm mit allen möglichen lebensumständen zurecht ...

    ich muss auch sagen, dass ich ja wenigstens ein zerfallenen wohnwagen in den es überall reingeregnet hat im vergleich zu mein freunden die teilweise wirklich im freien übernachtet haben ...

    ich habe auf jedenfall daducrch viele menschen kenengelernt, die sprache glernt, und erfahrungen gemacht um zu sagen ICH BIN UNABHÄNGIG und scheiss aufs amt.
     
  6. #5 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf und wo warst du im ausland?
     
  7. #6 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    für mich wär das nichts...
    klar, iwo versteh ich das, wenn man nich von der stütze leben will
    und in der hinsicht unabhängig is
    muss ja letztlich auch selber für sich wissen, ob er/sie so ein leben leben kann oder will
    wie gesagt, für mich wäre das nix
    und ich hoffe auch, dass ich nie in so'ne situation komme
    also weder auf's geld vom amt "angewiesen" bin noch auf der straße zu leben
    mfg benn
     
  8. #7 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    @newcomer2k6
    ich bin nun 24 und hab glaube ich mit 17 mein realschulabschluss gemacht und bin zum 2. mal nachspanie abgehauen, aber dieses mal zum letzten mal.
     
  9. #8 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    also meiner Meinung nach gibt es immer einen besseren Weg, als auf der Straße zu landen z.B. betreutes Wohnen etc. Ich glaube in der Hinsicht kann man auf Unterstützung vom Staat rechnen.


    greetz Nay
     
  10. #9 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    also bei dir seh ich 2 probleme:

    a) fehlende bildung. sonderlich interessant machst du dich damit für arbeitgeber sicher nicht

    b) eine total pubertäre anti-einstellung zum staat.
     
  11. #10 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    es gibt immer nen Weg niemand muss hier Deutschland auf der Straße leben
     
  12. #11 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    hab noch nie auf der Straße gelebt,wieso auch?
    Und die Leute die auffer Straße Leben mit nem Schildchen inner Hand ,, Obdachlos" , ,,Bitte Spenden" etc..da kann ich mir nur annen Kopf packen.
    Die sollen arbeiten gehn, Hartz IV beantragen or what ever. Arbeit gibts immer,auch wenns nur 1€ jobs sind. Hab absolut garkein verständnis dafür,vorallem weil die meisten das Geld eh nciht wirklich nötig haben und sich zwischendurch kippen o.ä. holn.
     
  13. #12 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    guck dir ma den film into the wild an ;)

    der typ lebt auch auf der straße und in der wildness,
    obdachlos ist er nicht, er hat ja ein zuhause...

    mfg Reps0L
     
  14. #13 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    Ich finde auf der Straße zu leben stellt in keinem Punkt ne alternative dar ....
    Ich finds dumm, weil selbst wenn der Staat nicht zahlt und man keinen Job hat, dann sollte man Kumpels haben die einem übern Berg helfen oder es gibt irgendwelche Institutionen wo man unter kommt .... Ansonsten würde ich persönlich anfangen Pfandflaschen zu sammeln, Musik zu machen weiß ich irgendwas nur damit ich nicht auf der Straße lebe ....

    Geld spende ich aber auch nur bei Leuten die was dafür machen ... ,ich sehs einfach nicht ein den Suffis ihren Stoff zu finanzieren.
     
  15. #14 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    man sollte dich nehmen, in den tiefstens Outback stecken und dir nen Satellitentelefon in die Hand stecken.
    Du würdest nach einer Woche frei willig nach Hilfe rufen.
    Du sagst du kannst auch ohne Staat?
    Mich auf de straße stellen, 10€ am Tag betteln und mir davon ne Portion Pommes + Döner kaufen und noch nen bisschen wasser/bier wird hier jeder schaffen. Aber ich glaube nicht das dass der Sinn ist eines Sozialstaates. Nur weil du unglücklicherweise 300BW geschrieben hast und nichts Positives bei rumkommt ist heisst es nicht das der Staat schuld ist.
    Viell. liegts einfach daran das du dein Ziel zu hoch gesteckt hast bzw. einfach nur ne grottenschlechte Bewerbung geschrieben hast?
    B2T. Für mich käme das nicht in Frage, aber jeder der das will den sollte man einsacken und ab in die "wirkliche" Wildniss stecken =)

    mfg. DiskoDirk
     
  16. #15 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    totla asozial solche leute. es kann mir keiner erzählen, er ist (ohne eigenverschulden!) so arm, dass er auf der straße leben muss. man bekommt doch geld und ne wohnung vom amt bezahlt. in germany ist keiner von alleine so arm, dass er draußen leben muss. die soziale sicherung über die sich alle aufregen, ist fast nirgends so gut wie bei uns...

    einfach nur dumm wer auf der straße lebt und ich hasse es, von solche asozialen, ekeligen menschen in der innenstadt nach "nem bissel kleingeld" angelabert zu werden. sollen ma lieber arbeiten gehen und aufhören zu stinken...
     
  17. #16 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    ich muss sagen ich kann es nicht wirklich nchvollziehen auf der straße zu leben, denn es gibt (wie schon gesagt) immer eine möglichkeit um der obdachlosigkeit zu entgehen. Wenn dir alles :poop:gal ist, ist auch jede gute hoffnung verloren und du hast es verdint auf der straße zu leben..
     
  18. #17 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    find deine story sehr interessant. aber warum zum letzten mal, was war denn das 2. mal so schlimm, dass du sagst du würdest es nie wieder tun??
     
  19. #18 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    es gibt immer einen ausweg in deutschland muss niemand auf der strasse leben, ausserdem ist es ziemlich schwer aus dieser lebenssituation wieder rauszukommen, ich wünsche es niemandem ist mit sicherheit hart
     
  20. #19 9. März 2009
    AW: Auf der Strasse leben

    Also sowat wie in "Into the wild" hat schon was, aber Penner in dem Sumpf der Deutschen Grossstädte, nein danke. In Into the wild hat das was mit Abenteuer, Erlebnis und Ausstieg aus der Gesellschaft zu tun, aber aus eigener Unfähigkeit dem Staat die Schuld in die Schuhe zu stecken und dann beleidigt nach Spanien abzuziehen auf die Strasse ist völliger Schwachsinn.
     
  21. #20 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    Wie denn:rolleyes:

    wenn man keine Wohnung hat kriegt man auch kein Job und wenn man kein Job hat kann man sich keine Wohnung leisten, ist ein Teufelskreis.

    Trotzdem denke ich gibt es immer einen Ausweg.
     
  22. #21 9. März 2009
    AW: Auf der Strasse leben

    Es gibt andere Möglichkeiten für diese Leute!
    Es muss nicht gleich die Straße sein aber kp, da haben sie wohl ihren stolz glaub ich.
    Es gibt ja so Einrichtungen für die, find ich gut!
     
  23. #22 9. März 2009
    AW: Auf der Strasse leben

    Denke auch, dass man sich anderweitig aus dem Ruin ziehen kann. Werd' meinetwegen kriminell und verkauf Drogen; ist auch schnelles Geld. Alles besser, als mit einem Iro und einer zerrissenen Lederjacke alte Omis nach ein paar Cent anzuschnorren.
    Außerdem kann man immernoch zu Vater Staat gehen und sich dort um eine Unterkuft + 1€ Job kümmern. Wäre ein Anfang..
    Ich meine wenn es dir lieber ist, nach Spanien abzuhauen, dann mach das. Hat bestimmt auch was; schön warm, andere Mentalität, verschiedene Menschen. Aber diese "beleidigte Leberwurst" Einstellung sollte nicht sein. Kein Staat ist perfekt; es sei denn um die Ecke sprudelt das Öl und man hat fast komplette Steuerfreiheit.
    Geh lieber arbeiten!
     
  24. #23 9. März 2009
    AW: Auf der Strasse leben

    ES GIBT mit SICHERHEIT einen viel viel BESSEREN Ausweg!!

    Ich hab kein Verständnis dafür, dass Leute diesen Weg nicht gehen wollen und am Ende behaupten ihn nicht gehen gekonnt zu haben. Das ist ne Lüge, eine Frechheit. Es wird soviel angeboten , soviel Hilfe.

    Ist reine Faulheit und eventuell einfach nur die Dummheit der Menschen die nicht wissen, was und wie sie weiter machen sollen. Ich kann zu diesen Leute nur immer wieder Appelieren , INFORMIERT euch.
    Deutschland hat Arbeitsamt und verschenkt Geld...
     
  25. #24 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    ich find es gibt immer ein besseren weg, man muss sich halt nicht zu schade sein wenn mal was kommt wo man zammbeißen muss.
     
  26. #25 9. März 2009
    AW: Auf der strasse leben = pener?

    kann ich nicht verstehen wie man so leben kann..
    ich finde es gibt immer andere wege, so weit muss es nicht kommen..
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Strasse leben
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.139
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    416
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    621
  4. [Video] Russiche "Strasse"

    fatmoe , 5. Dezember 2010 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    473
  5. [Video] auf der strasse posen

    r.jay , 5. August 2010 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    539