Aufgabe zur Halbwertszeit

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von raised.fist, 28. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Hi,

    Ich habe folgende Aufgabe:

    [​IMG]

    Meine Fragen

    zu a) Wie kann ich begründen, dass in der Substanz zwei radioaktive Nuklide mit 2 unterschiedlichen Halbwertszeiten vorhanden waren?

    zu b) Wie muss ich vorgehen um die Halbwertszeit zu bestimmen? [Ich brauche keine Ergebnisse, nur den genauen Lösungsweg].

    Danke schonmal!


    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. Januar 2009
    AW: Aufgabe zur Halbwertszeit

    Wenn du es halblogarithmus aufträgst, sollte bei einem einfachen Zerfall eine Gerade werden, bei mehreren Zerfällen entsteht eine Kurve.

    Die Steigung der Gerade wäre die Zerfallskonstante, die Halbwertszeit ist Ln(2) geteilt durch die Zerfallskonstante.
     
  4. #3 28. Januar 2009
    AW: Aufgabe zur Halbwertszeit



    Was genau meinst du mit halblogarithmisch? Das ich erst die ln (x) werte ausrechne und die dann eintrage?
     
  5. #4 28. Januar 2009
    AW: Aufgabe zur Halbwertszeit

    Kann man machen, da steht dass man es auf dem Logarithmuspapier machen soll - das ist ein spezielles Papier, wo der Log schon eingetragen ist und man nur Messwerte eintragen braucht. Wir haben es selbst einmal benutzt.
    Halblogarithmisch, weil die x-Achse normal aufgetragen wird (also die Zeit) und die Zerfälle mit dem Logarithmus.
     
  6. #5 28. Januar 2009
    AW: Aufgabe zur Halbwertszeit


    T= ln(2)/λ

    λ= zufallskonstante
     
  7. #6 28. Januar 2009
    AW: Aufgabe zur Halbwertszeit

    du bekommst einen knickpunkt ab dem du nur noch eine gerade hast weil am ende das 2. element fast verschwunden ist. Da der zerfall eine e-funktion bildet und man ihn logarthmisch aufträgt kriegt man die gerade.

    Diese gerade kannst du in den gemischten teil verlängern und somit die anteile der beiden ausrechnen. Ich hoffe du verstehst was ich mein ;)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Aufgabe zur Halbwertszeit
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    412
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    634
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.155
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    732
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    977