Auflagereaktionen (Maschinenbau)

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von access denied, 30. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Dezember 2008
    Moin
    Wenn ich bei einer Achse die Auflagekräfte berechne, nehme ich ja normalerweise die Kräfte FQ, FN und das Biegemoment B.
    Bei einer Achse, wohin verläuft FN normalerweise? Also auf der x-Achse, aber welche Richtung?
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Dezember 2008
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    mach mal bitte ne skizze, bekannte kräfte und momente einzeichnen, dann können wir besser helfen!
     
  4. #4 30. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
  5. #6 30. Dezember 2008
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Also ich hab die Lösung ja im Netz, ich kann sie aber nicht nachvollziehen. FBX und FN laufen dort in eine Richtung (nach links)
     
  6. #7 30. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Hiho,


    also ich habe die Aufgabe mal gelöst und genau die Ergebnisse raus, die da angegeben sind ( bis auf ein Vorzeichen):


    Als erstes habe ich das ganze mal freigeschnitten und vereinfacht aufgezeichnet:
    [​IMG]

    So, dann habe ich einfach angefangen mit:

    Summe aller Kräfte in x-Richtung = 0 -->
    (Positive Richtung ist nach rechts)

    20kN * cos(60) + Bx = 0

    Bx = -10kN


    So, dann weitergemacht mit einem Moment um den Punkt B.
    (Positive Drehrichtung ist gegen den Uhrzeigersinn)

    F1*sin(60)*(b+c) - F1*cos(60)*(D/2)+F2*c - Ay*(a+b+c) = 0

    Umformen und es ergibt sich: Ay = 20,124 kN


    Nun noch Summe aller Kräfte in y-Richtung nullsetzen:
    (Positiv ist nach oben)
    20,124kN - F1*sin(60) - F2 + By = 0

    Daraus folgt: By = 27,196kN



    Denke das müssten die Richtung Auflagerkräfte sein.
     
  7. #8 30. Dezember 2008
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Sieht gut aus, aber was ist mit b)? FN und FBX laufen bei meiner Lösung in gleiche Richtung, warum ist das so?
     
  8. #9 30. Dezember 2008
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    okay, mache ich mich morgen ma ran.
     
  9. #10 31. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Also:
    ( Bin mir auch nicht sooo sicher)
    Man schneidet zunächst an der Stelle x=130mm
    Dann kenne ich das so, dass man sich anguckt, was für ein Schnittufer man hat... in diesem Fall dann ja ein linkes und guckt sich das Normkästchen dafür an.

    [​IMG]


    So, das bedeutet ja, die Fn ist nach links Positiv, die einzige Kraft die darauf in x-Richtung wirkt, ist aber die x-Komponente von F1, und zwar nach rechts, also ist Fn = -10kN.
    So, als nächstes guckt man, welche Kräfte nach oben gehen ( positive y-Richtung )
    Es gehen die y-Komponente von F1 und F2 nach oben und Ay nach oben.

    Also = -F2 - F1*sin(60)+Ay = -27,196kN


    So , nun noch das Biegemoment. Positiv gegen den Uhrzeigersinn. ( Und nun habe ich n Vorzeichenfehler :( )

    F2 * 0,02m + F1*sin(60)*0,22m-10*0,05m-Ay*0,37m

    Kommt raus = -3,535 kNm.


    Vllt hilft dir das aber auch schon weiter......
     
  10. #11 31. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
  11. #12 31. Dezember 2008
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Joa, also mir erscheint das logisch.
    Er hat anders als ich die ganzen Kräfte, die rechts von dem Schnitt liegen genommen.
    Trotzdem bleibt es ja das gleiche Schnittufer, wie ich dir oben mit diesem Normkästchen versucht habe zu zeigen.
    Nun hast du ja in Aufgabe a) als erstes ausgerechnet, dass Bx nach links geht und By nach oben. Nun musst du nurnoch gucken, ob das die gleiche Richtung, die dieses Normkästchen uns sagt, oder nicht.

    Trotzdem stimmt seine Lösung ja auch nicht so 100%, denn bei ihm kommt ja auch bei der Fq berechnung ein falsches Vorzeichen raus.
     
  12. #13 31. Dezember 2008
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    ihr errechnet beträge
    die vorzeichen geben lediglich an, ob der Pfeil in die richtige Richtung zeigt oder nicht.
     
  13. #14 31. Dezember 2008
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    das ist zwar richtig, aber dennoch wäre es cool, wenn die richtungen auch so stimmen würden, wie in der lösung, aber ich denke das haben wir erreicht... ?
    und ich meine die richtungen sind bei mechanik aufgaben sehr wichtig....
     
  14. #15 1. Januar 2009
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    ich studier grad a a richtung von mb und hab des a noch net kapiert ?(

    naja schau ich mir morgen noch ma an, bin grad ziemlich voll...

    für jeden beitrag der mir selbst weiterhilft gibts a bw
     
  15. #16 1. Januar 2009
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    wenn der pfeil in positive richtung zeigt und dein rechenergebnis ist negativ - so wirkt die kraft entgegen deines pfeiles
    wenn der pfeil in negative richtung zeigt und dein rechenergebnisist negativ - so wirkt die kraft abermals entgegen deines pfeiles
    somit ist die richtung aus der FKB sowie dem Vorzeichen doch problemlos zu bestimmen, für die Rechnung selbst ist es egal wie du die Pfeile setzt

    ich muss jede woche statitkaufgaben korrigieren lassen, um meinen schein zu bekommen. solang das FKB mit dem Ergebnis übereinstimmt ist das Vorzeichen egal
     
  16. #17 1. Januar 2009
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Das stimmt natürlich, aber dennoch ist das schwer zu überprüfen mit den Ergebnissen, da da ja nicht steht in welche Richtung das positiv angenommen ist...
    Immerhin haben wir ja die Beträge der Kräfte alle richtig ausgerechnet und auch bei der zweiten Aufgabe das mit dem von mir gezeigten "normkästchen" auch mit den Richtungen ganz gut geklärt.
     
  17. #18 1. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Naja so egal ist das nicht, denn wenn mehr als zwei Kräfte wirken, wird die Rechnung ja verändert durch die Vorzeichen, also z.B. Fn und Fh nach rechts, Fj nach links, dann ist 0=Fn+Fh-Fj, dann wäre ja Fj=Fn+Fh und nicht -Fj=Fn+Fh

    Edit: ich hätte da noch so eine Aufgabe
    {bild-down: https://www.xup.in/tn/2009_01/13782279.jpeg}


    Die AUfgabe a, wie errechne ich da die Schraubenkräfte?
     
  18. #19 3. Januar 2009
    AW: Auflagereaktionen (Maschinenbau)

    Ob die lagerreaktion nun Bx nun postitiv oder negativ wird hängt davon ab wie du die richtung einzeichnest und wie du dein koordinatensystem wählst . Eure Rechnung ist also genauso richtig

    bei den schnittreaktionen wählst du geschickt das negative schnittufer ( damit die Lagerreaktion Ay und die beiden kräfte f1 un f2 "wegfallen")
    Selbst mit bloßem auge sieht man jetz schon was für die Quer und Normalkraft herauskommen muss ... sie wirken den Lagerreaktionen in B entgegen!
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Auflagereaktionen Maschinenbau
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.188
  2. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.471
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    709
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.230
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    635