Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von dismissed, 14. Mai 2012 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Mai 2012
    Servus!

    Schon seit 2-3 Monaten plagt mich ständige Müdigkeit, trotz ausgewogener Ernährung, ausreichendem Schlaf (10 Stunden - also "überschlafen" tue ich mich auch nicht) und frischer Luft. Habe letztens meine Blutwerte checken lassen ohne Negatives festzustellen.

    Jedes erdenkliche legale Mittel habe ich bereits getestet (Koffeinschub= Energy Drinks, Kaffee, Tabletten; kalt Duschen; schwarzer Tee). Ich weiß, dass das Problem tiefer sitzt, jedoch erlaubt es mir die Zeit nicht weiter zu forschen..

    Daher brauche ich eine Übergangslösung, die mich wach hält.

    Ihr Moralapostel könnt ab hier aufhören zu lösen und oben rechts auf das "x" drücken. Klar hätte ich mich früher darum kümmern können, aber hätte hätte Fahrradkette. Der Zeitdruck ist meine Motivation.

    Nun stehen demnächst die Abschlüssprüfungen an und das hindert mich ungemein am Lernen aufgrund der beschränkten Aufnahmefähigkeit.

    Bin für jeden Ratschlaf offen.

    Danke.

    PS: Habe eben den Fred "Ritalin" betrachtet, könnte man das in Erwägung ziehen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    was ist mit Sport?

    Hatte das selbe jeden Tag... egal ob ich arbeiten war oder nicht.
    Regelmäßig Sport hat das alles geklärt.

    ansonsten Amphetamin ;)

    HF
     
  4. #3 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Ich persönlich finde zehn Stunden Schlaf zu viel. Man glaubt es kaum, aber zu viel Schlaf kann auch Müdigkeit hervorrufen - zumindest ist das bei mir so. Sieben oder acht Stunden sind meines Erachtens angemessen, mehr oder weniger kippt dann Richtung unbefriedigend.

    Wenn du sowieso schon auf "Moralapostel" pfeifst, dann kauf dir doch Ritalin und gut ist.
    Anscheinend weißt du, dass es funktioniert - besonders, wenn du den Zeit-Artikel aus dem benannten Thread gelesen hast - und kannst es somit als erfolgreiches Mittel anerkennen.
     
  5. #4 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    mit dem schlafen geb ich dir recht, bei 6-8h bin ich fitter als nach 10h schlaf.. nach 10h fängt der tag schon sehr träge an.

    wenn man aber gewohnt ist über den tag hinweg fleißig zu sein, dann reicht 6-7h und man ist wieder im Tatendrang. ist alles gewöhnungssache glaub ich..
     
  6. #5 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    also von synth zeug defintiv finger weg... selbst energy drinks sind find ich grenzwertig :/

    wie meine vorgänger sport sport sport... und was mir noch (fast unendlich) energie bringt is frühstück mit haferflocken in quark und paar früchten, das treibt mich zumindest brutal an ^^
     
  7. #6 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    würde dir empfehlen, wenn dann jeden tag einen kaffee früh zu trinken, das man am anfang des tages schneller hochkommt.
     
  8. #7 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    son frühstück treibt mich nach ca. 2h brutal aufs Klo :D

    sport raubt einem auch energie, morgens 10min joggen und duschen kann auch fit machen :)
     
  9. #8 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht


    jap das stimmt ^^ vorallem wenn man es dann noch mit kleie mischt huihuihui :D aber naja :)

    und es is schon klar das wenn er jetzt nen marathon läuft das er dann total down is :) kreislauf in schwung bringen, aktives stretching, pilates isowas.
    ein bekannter von mir schwörrt zb darauf ausm bett zu springen und erstmal 5 kniebeugen zu machen ^^
     
    1 Person gefällt das.
  10. #9 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    10 Stunden sind eindeutig überschlafen!
    Bin auch immer müde. Aber nur weil ich zwischen 8 und 9 (10) Stunden schlafe, bei 7-8 wäre ich richtig fit, aber als Student geniest man das Privileg der freien Zeiteinteilung doch recht gerne :)
     
  11. #10 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Kniebeugen ist gut, der Körper kommt schnell in Wallung und man treibt das Blut durch den Körper, werd ich ausprobieren!
     
  12. #11 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Ein wort: modafinil

    Ritalin ist hier die deutlich schlechtere lösung.
     
  13. #12 15. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    was du an deiner müdigkeit ändern kannst: steh gefälligst früher auf. wenn der wecker klingelt, raus ausm bett, rollladen hoch, sonne in die augen, sauerstoff in die lungen. melatonin im körper sinkt und körpertemperatur steigt. mit anderen worten: müdigkeit sinkt und du wirst wacher.

    sieh zu, dass du binnen 2 wochen auf min. 7std schlaf kommst. dann nochmal 1-2wochen, um 6std schlaf zu erreichen und das dann auch halten. wenn du 10 std schläfst, sind die letzten stunden davon mehr traum als regeneration. falls du dich gerade nicht mit luziden träumen auseinander setzt, kannst du auf die letzten traumphasen (rem) pfeifen.


    sag deinem nachbar, dass du ihm jedes mal 5 euro gibst, wenn er dienen wecker zwei mal am selben morgen klingeln hört. dann kannste sicher sein, dass du dein ***** auch pünktlich hochkriegst.

    mach ne kleine siesta am nachmittag zwischen 10 und 45 min. hauptsache nicht einschlafen, sonst haste wieder das melatonin anner backe und dein körper kommt nicht aus dem müdigkeitsstatus heraus.

    lies einfach "powerful sleep - how to sleep less and get more energy than you ever had before"
    wenn du der englischen sprache mächtig bist, dauert das lesen max. 4std

    komm weg vom koffein, also scheiß auf kaffee,energy, cola, etc... vor allem cola light (aspartam)
    bisschen sport am tag ist immer gut.



    viele leute gehen zwar raus, aber sind trotzdem am ersticken, weil sie nicht wissen, dass die zellen fit sein müssen, um den sauerstoff richtig aufzunehmen. was also machen? gesund ernähren!

    zum frühstück vllt mal versuchen vollkornhafer in naturjoghurt mit kleingeschnittenem apfel und esslöffel leinsamenöl und dadrauf vllt noch paar sonnenblumenkerne zu essen.
    das jeden morgen ganz getreu dem motto an apple a day keeps the doctor away.
    nicht nur, dass das frühstück günstig ist. es hält auch satt und ist gesund. und mir schmeckts^^

    ich hab mir grad mein vollkornbrot mit magerquark gestrichen, bisschen leinsamenöl (omega 3 fettsäure) und dann paar tomatenscheiben oben drauf. danach hatte ich ne orange.

    ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal wegen "krankheit" zum arzt musste. ah moment. doch. letztes sem in der klausurzeit und das davor auch inner klausurzeit :D


    hol dir steinsalz ohne jod und fluorid.
    geh in die sonne und bleib da. das vitamin d wird dir ganz gut tun. (es sei denn du benutzt sonnencreme...) je mehr lux am tag in deine augen kommen, umso wacher bist du. sollst jetzt aber nicht direkt in die sonne gucken ;)

    wenn du deinen apfel ist, kannste die kerne ruhig mitessen ;) dann bekommste bisschen vitamin b17. darfst nur keine tasse voll essen, sonst heißts gut nacht...
    ist in den aprikosenkernen übrigens in noch größerer konzentration enthalten.


    ach wenn doch nur jeder das thema ernährung und gesundes leben ernster nehmen würde. dann wären die supermärkte nicht voll von krankheitsauslösenden lebensmitteln, weil das interesse einfach nicht mehr bestände. aber bei einer sich so schnell drehenden welt brauchen die leute halt ihr fast food. haben ja keine zeit sich mit gesundheit zu befassen und die ganzen gurken, etc. zu schälen und whatnot. hauptsache der magen ist schnell voll. dass sie andererseits dann die zeit im wartezimmer des arztes absitzen (wenn nicht in der jugend, dann halt paar jährchen später) vergessen die meisten dabei...

    aber wenn du 4 std weniger schlafen würdest und bisschen zeit davon fürs putzen,schälen,kochen aufwendest, bist du immer noch zeitlich gesehen im plus, also hast mehr vom tag. nicht zu vergessen, dass du auch fitter bist, besser denken kannst und dem arzt auf wiedersehen sagen kannst.
    ist es das alles nicht wert? ;)


    edit: kleiner nachtrag. meine tipps sind natürlich für ein nachhaltiges fit sein gedacht, daher finger weg von medikamenten, koffeintabs, etc...

    edit2: wenn du früh aufstehst, sieh zu, dass du immer!! zur gleichen zeit aufstehst, damit sich dein körper dran gewöhnen kann und deine innere uhr dich ne minute vorm wecker aufwecken kann, wenn er sich endlich dran gewöhnt hat. ist viel angenehmer als den wecker klingeln zu hören, da man das immer mit negativen gefühlen verbindet. und warum soll der erste gedanke am tag negativ sein sein ;)

    edit3: hab das wasser vergessen. lass die finger von kohlensäurehaltiges wasser und vom wasser, das zu viel mineralien hat. hab meinem gerolsteiner auch wiedersehen gesagt. jetzt greif ich lieber zu wasser wie vittel, evian oder volvic.

    edit4: vollkorn immer vorziehen. vollkornbrot,vollkornmehl,vollkornnudeln, naturreis....und viel frisches :)
     
    5 Person(en) gefällt das.
  14. #13 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    ich nehme ab und zu mate tee, echte mate, und nicht club mate. das putscht ordentlich. am anfang ist zwar etwas scheußlich im geschmack, aber man gewöhnt sich dran und springt in kreisen!
     
  15. #14 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Wenn du die letzten Monate wenig an der Sonne warst kann es sein das du einfach einen Mangel an Vitamin D hast. Der Mangel kann auch Depressionen auslösen oder verstärken. Bekommst du als Kapseln in der Drogerie.
     
  16. #15 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Es wurden doch schon fast alle chemischen Helferlein genannt: Methylphenidat (Ritalin), Amphetamin (Speed) und Modafinil (Vigil). Das sollten deine Hauptkandidaten sein, weil am "sichersten".
    Dann gibt's noch ein paar weitere Amphetamin-Derivate (z.B. Ephedrin) sowie SSNRI (z.B. Venlafaxin) und das als neben Ritalin einzig weitere erhältliche NDRI Bupropion, auch bekannt als Zyban oder Elontril. Die sind alle nur schwächer in der von die gewollten Wirkung und reicher an NW.

    hf
     
  17. #16 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Ich würde dir zu Panzerschokolade raten.

    Die hatten sie schon im 2. Weltkrieg dabei, wenn die Gefechte 3 Tage und länger am Stück gedauert haben.
     
  18. #17 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Panzerschokolade ist meines Wissens nach aber Christal-Meth, wenn mich nicht alles täuscht....

    Daher würde ich davon abraten.
     
  19. #18 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    wär mal interessant was in der panzerschokolade alles drin is xD

    und das ihr gleich alle mit synth zeug ankommt brutal :D
     
  20. #19 16. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Dr. Mengele empfiehlt Pervitin :D Ja das ist Methamphetamin, gabs aber auch als gepresste Tabletten. ("In der Zeit von April bis Juni 1940 bezogen Wehrmacht und Luftwaffe mehr als 35 Millionen Tabletten Pervitin. ")
    Muss man aber heute noch bei der US Airforce unterschreiben das man sich von denen unter Drogen setzen lassen dürfen muss.


    Legale Variante: Koffeintabletten (bestell aber im Netz nicht inner Apotheke, da sind die viel zu teuer)

    Du kannst dir verschiedenste Research Chemicals kaufen (das ist was z.b. in den ganzen Badesalzen und so auch drin sein kann [allerdings in reinform und ohne genauste Waage nicht empfehlenswert])

    Oder du bestellst dir nen Produkt mit Ephedrin oder Verwandten Stoffen
    Gibt ne französische Seite die Ephedrin HCL vertreibt (allerdings unterdosiert)
    Oder bei Gigas Nutrition gibts auch einige aufputschende Supplements.


    Denk aber an deine Gesundheit.
     
  21. #20 16. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Kick off von trinkgut oder effect. Sind gut hab ich immer bei der arbeit auf der nachtschicht getrunken.oder koffeintabletten.Aber sagst ja hilft hilft nicht dann bleibt nur noch Sport.
    Regelmäßig Sport wird dir aufjedenfall helfen.
    LG K-D
     
  22. #21 17. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    xD koffeintabletten klatschen aber mehr rein als nur nen tag ^^ die erfahrung hab ich gemacht 3 tage durchpowern 2 tage am stück pennen ^^ außerdem ziemlich schädlich für herz und kreislauf

    und ephedrin aiaiai... darfst auch ordentlich aufpassen ^^ soweit ich weiß wir das gern von bodybuildern hergenommen um länger und härter trainieren zu können bzw. beim football um schneller/ausdauernder zu sein :/ also lieber finger weg! sind schon einige dran krepiert.

    vorallem braucht man immer ein top gesundes herz/kreislauf
     
  23. #22 17. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Ein Video zur Panzerschokolade... scheint ja früher ein umgängliches Mittel gewesen zu sein, fast wie Zigaretten :D

    "Kurz nach der Markteinführung vertreibt ein Berliner Schokoladenhersteller Pralinen, denen hohe Dosen Pervitin beigemengt sind und empfielt sie gegen: Hausfrauendepression. Zur Hebung der Stimmung solle man einfach 2-9 Pralinen essen" :D



    Halbsynthetisch. Stammt vom Ephedrin ab, was in Pflanzen vorkommt.
     
    1 Person gefällt das.
  24. #23 18. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Ich weiß ja nicht was für Koffeintabletten du nimmst, die aus der Apotheke haben nur 50 mg Coffein meine ich mich zu erinnern (20 Stück 5 Euro), ich hab welche mit 200 mg pro Tablette (lassen sich viertel aber wozu :D 200 Tabs 5 Euro), es gibt aber meines Wissens sogar eine Sorte die 800 mg pro Kapsel hat.

    Im Vergleich nen ne Tasse Kaffee hat so 40-120 mg, Cola usw unterliegt dem Grenzwert von 32mg Koffein/100 ml.

    Kommt halt auch auf die Gewöhnung an aber ich werd von Koffein nicht wirklich wach :D


    Ich würd auch behaupten die Leute die an Ephe gestorben sind hams übertrieben oder noch andere Dinge konsumiert. Und ja klar hast du durch sowas mehr Leistung und evt auch mehr Ausdauer (es weitet die Bronchien, deshalb wird eine ähnlicher Wirkstoff in Erkältungsmedikamenten eingesetzt)
     
  25. #24 20. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    An einem Sonntag, oder wann auch immer du mal einen Tag frei hast, mal komplett durchgängig Sport machen. Sei es Fußball spielen, Laufen oder was auch immer.
    Dann schläfst du Abends einen anderen Schlaf und wachst sicher nach 8h top fit auf.

    Hat mir ein Hausarzt mal empfohlen da ich ähnliche Probleme hatte->und es hat geholfen.
    Du musst natürlich aufpassen dass du dann auch einen gesunden Schlafrythmus beibehälst und deine Gedanken Abends löst. Wenn du 10h schläfst, aber dir in der Rübe 21389274 Sachen rumschwirren wird das nichts mit der Erholung..da helfen auch keine 100h.
     
  26. #25 21. Mai 2012
    AW: Aufputschmittel bzw. Wachmacher gesucht

    Statt Panzerschokolade, die allseits beliebte Scho-ka-kola. Die wurde auch den Landsern mitgegeben, war aber ohne Pervitin. Ansonsten der übliche Hausmittelkram, wenn ich so richtig unten bin, trink ich ne Club Mate oder nen Kaffee. Reicht mir, aber ich schlaf auch keine 10h am Tag. :D
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Aufputschmittel bzw Wachmacher
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    842
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    835
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.431
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.499
  5. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.585