Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 15. April 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. April 2009
    Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula
    Am Freitag Vormittag machen die Internetausdrucker Ernst: Der erste deutsche Zensurvertrag soll unter Dach und Fach gebracht werden. Wir wollen dabei und präsent sein, wenn die größten deutschen Internetprovider händchenhaltend mit Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen den Vertrag unterzeichnen werden, mit dem sie sich ohne jegliche gesetzliche Grundlage verpflichten, unliebsame Inhalte nach Gutdünken des Bundeskriminalamtes (BKA) zu sperren und zu filtern.

    Die Internetanbieter werden dabei knallhart erpresst: Um nicht in einem Atemzug mit Kinderschändern erwähnt zu werden, sollen sie am offenen Verstoß gegen das Grundgesetz mitwirken. Dabei soll es vorerst nur um die Erschwerung des Zugangs zu strafbaren Inhalten gehen. Zur Erweiterung des Systems auf die Zensur beliebiger anderer Webseiten ist lediglich eine Anpassung der Filterliste notwendig.

    Jeder weiß, dass Kindesmissbrauch mit den geplanten Geheimlisten nicht bekämpft werden kann. Auch die Verbreitung von Bildern und Filmen missbrauchter Kinder ließe sich einfacher verhindern: Ginge es ihr wirklich darum, könnte Zensursula die Betreiber der Server mit den Mitteln des Rechtsstaats belangen. Die Strafverfolgungsbehörden könnten die Anbieter und Produzenten zwar effektiv verfolgen, tun es aber nicht. Denn eine bessere Ausstattung und mehr Zusammenarbeit der Ermittler sind nicht geplant. Damit entsteht erst der angeblich rechtsfreie Raum, von dem die Internetausdrucker so gern reden. Deswegen:

    Wer keine Lust mehr hat auf die dreisten Lügen, wer was dagegen hat, dass Zensursula mit dem BKA geheime Sperrlisten ohne jegliche Gesetzesgrundlage vereinbart, wer offenen Verfassungsbruch nicht toleriert, wer ein unzensiertes Internet genauso wichtig findet wie wir, der nimmt seinen Hund, seine Kinder und alle seine Freunde und Kollegen am Freitag, dem 17. April 2009, mit zum Reichstagsufer am S-Bahnhof Friedrichstraße in Berlin-Mitte.

    Wir wissen, dass 9 Uhr eine Herausforderung ist, aber die Devise lautet: Aufstehn für ein freies Internet!

    Wann?

    * Am Freitag, den 17. April 2009
    * Zwischen 9 Uhr und 9:30 Uhr

    Wo?

    * Vor dem Presse- & Besucherzentrum der Bundesregierung
    * Reichstagsufer 14 | U- und S-Bhf. Berlin-Friedrichstraße
    * Karte

    Weiterführende Links:

    * Chaos Computer Club fordert Erhalt der Freiheit im Netz
    * Chaos Computer Club veröffentlicht Vertrag zur Internetzensur – BKA-Sperrliste soll geheim bleiben
    * Rechtsgutachtens von Ulrich Sieber und Malaika Nolde zu Internetsperren


    quelle: Chaos Computer Club



    Chaos Computer Club geht "Zensursula" besuchen
    Proteste gegen Internetsperren der Bundesfamilienministerin
    Der Chaos Computer Club ruft für den 17. April 2009 zu Protesten gegen die von der Bundesregierung geplanten Internetsperren auf. An diesem Tag werden sich fünf der größten deutschen Internetanbieter im Beisein von Familienministerin Ursula von der Leyen verpflichten, Kinderpornosites auf ausländischen Servern zu blockieren.


    Unter dem Motto "Zu Besuch bei Zensursula" ruft die Hackervereinigung Chaos Computer Club (CCC) am 17. April 2009 zu Protesten gegen Internetsperren auf. "Wir wollen dabei und präsent sein, wenn die größten deutschen Internetprovider händchenhaltend mit Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen den Vertrag unterzeichnen werden, mit dem sie sich ohne jegliche gesetzliche Grundlage verpflichten, unliebsame Inhalte nach Gutdünken des Bundeskriminalamtes (BKA) zu sperren und zu filtern", heißt es in dem Aufruf.

    Bei den Internetsperren soll es vorerst nur um die Erschwerung des Zugangs zu strafbaren Inhalten gehen. Die Erweiterung des Systems auf die Zensur beliebiger anderer Webseiten sei aber durch eine Anpassung der geheimen Filterliste des BKA jederzeit möglich, mahnt der Hackerclub.

    Die Provider würden dabei "knallhart erpresst", da sie im Falle einer Weigerung in einem Atemzug mit Kinderschändern erwähnt werden. Von der Leyen hatte wörtlich erklärt, wer ihrem Plan widerspreche, wolle "weiterhin uneingeschränkt die Vergewaltigung von Kindern zeigen lassen". Kabel-Deutschland-Sprecher Marco Gassen hatte Golem.de erklärt, dass das Unternehmen die Absicht habe, am 17. April 2009 den Vertrag zur Sperrung von Kinderpornografie-Seiten zu unterzeichnen. "Aktuell werden noch die letzten Vertragsdetails mit dem Bundesfamilienministerium geklärt", sagte er. Deutsche-Telekom-Sprecher Frank Domagala wollte sich nicht äußern und verwies auf das zuständige Ministerium.

    Der CCC führt an, dass Kindesmissbrauch nicht mit geheimen BKA-Sperrlisten bekämpft werden könne. Denn "die Verbreitung von Bildern und Filmen missbrauchter Kinder ließe sich einfacher verhindern: Ginge es ihr wirklich darum, könnte Zensursula die Betreiber der Server mit den Mitteln des Rechtsstaats belangen". Die Strafverfolgungsbehörden könnten die Anbieter und Produzenten von Kindesmissbrauchsvideos zwar effektiv verfolgen, täten dies aber nicht. Auch sei keine bessere Ausstattung und Zusammenarbeit der Ermittler geplant.

    Treffpunkt am 17. April 2009 um 09:00 Uhr ist das Presse- & Besucherzentrum der Bundesregierung in Berlin-Mitte.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    erstmal lool

    haben wohl noch nie richtig gearbeitet:D

    zum thema...

    totaler :poop:it! WARUM kann man solche seiten nicht einfach hochnehmen und die verantwortlichen dafür bestrafen!

    klar bei torrent trackern oder sites geht das gaanz einfach aber so abge:mad:te cp0rn sites blockieren uuuhhhh den zugang erschweren uhhhhh! als ob das ein hinderniss ist!! armes deutschland echt
     
  4. #3 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    omg müssen die leute arm sein die da hingehen und protestieren...

    habt ihr oder diese leute denn keine echten freunde, dass euch das mal solide am anus vorbeigehen sollte???

    finde ich echt schwach dass junge leute so abhängig vom pc werden und eigentlich gar kein leben mehr haben...
     
  5. #4 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Steht lieber für Solidarität und ein freies Leben auf?! Oder generell mal um !!9!! UHR....um 9 uhr bin ich schon 5 stunden am arbeiten
     
  6. #5 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula


    Wieso sollte man nicht mal auf die Straße gehen, für etwas, das einem "wichtig" ist?
    Sagst du auch zu Demonstranten, die gegen Atomkraft nen Aufmarsch machen, dass den das doch egal sein soll?

    Verstehe ich nicht so ganz deine Einstellung. Also ich finde das echt mal gut, dass die Entverbraucher mal was machen und nicht immer alles nur mit nem bösen Blick hinnehmen und es dabei belassen.

    Sowas sollte es viel öffter geben...
     
  7. #6 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    kann mich K!askedate nur anschließen
    gibt leute, denen ist sowas wichtig und die sollten da auch guten gewissens hingehen dürfen, ohne dass sie gleich in irgendne schublade gesteckt werden

    zudem, wozu solls uns allen egal sein? das internet betrifft uns im prinzip alle und die regierung hat damit ein werkzeug, zu sperren, was sie wollen (natürlich alles mit rationalen begründungen *hust*) und der beschluss dieses gesetzes wurde auch eher heimlich als öffentlich gemacht..daher gibt es auch genug leute, die gegen die vorgehensweise protestieren und gerne alles öffentlich sehen würden (ja, wir leben in einer demokratie, zumindest noch :D)

    ich persönlich denke zwar, dass sich die regierung nich ganz davon beeindrucken lässt bzw. keinen rückzieher machen wird..aber mal schaun, vllt wirds ja was ^^
     
  8. #7 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Das ist wohl eher als Scherz zu verstehen, der das Klischee des nachtaktiven Hackers bedient.

    Und zu dem was ^AnD! schreibt äußer ich mich erst gar nicht. Da gilt einfach nur: Wenn man keine Ahnung hat, :sprachlos: halten ...
     
  9. #8 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Ja... 9 Uhr ist eeecht hart xD
    ich bin da schon, wie X Leute, seit mehreren Stunden auf den Beinen...
    Und ganz ehrlich.... xD ich brauche cp so dringend ich muss da sein *vorsicht ironie*
     
  10. #9 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    und sowas von einem mod 8o
    absolut unverständlich




    bt2 @ andi

    ich bin da eigentlich der gleichen meinung. wenn die es unbedingt durchbringen wollen, dann bringen die es auch durch .... ohne rücksicht auf verluste. ;)
    selbst wenn da eine kleine horde von 50 mann zustande kommen sollte finde ich das schon äußerst bedenklich, dass was ausschlaggebendes herauskommt. ;)


    so far,
    SaschaB
     
  11. #10 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Schade.
    Es scheint hier echt kaum einer zu verstehen, dass es hier nicht um die Unterstützung von Kinderpornographie geht.
    Es geht darum Zensur zu verhindern. Wenn die Infrastruktur erstmal besteht und funktioniert, was glaubt ihr, wie lange es dauern wird, bis die Forderung (und Umsetzung) weiterer Maßnahmen aufkommen wird?
    Besonders, da alle Gutachten die Sperren für sinnlos halten, da sie erstens problemlos zu umgehen sind (Internetsperre umgehen in 27 Sekunden) und zweitens das Problem nicht konsequent angehen. Es wäre um ein vielfaches einfacher, wenn man einfach den Hostern Bescheid gibt und auf diesem Wege auch noch die Hintermänner dingfest machen kann (Daten zur Verfolgung von Kinderpornografie; Initiativen gegen Netz-Zensur)
     
  12. #11 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    1. Witz nicht verstanden.
    2. Steht doch im Text, dass sie das machen könnten, deshalb ist die komplette Argumentation für die Zensur auch eine Farce.

    OMG gibt es dumme Menschen! Es geht hier nicht darum, dass ein paar Nerds sauer sind, sondern um die Grundrechte der Menschen auf Meinungs-/Presse-/Rede-/.. Freiheit!
    Bei sowas kann ich echt nur den Kopf schütteln!

    Auch den Witz nicht verstanden.

    Ironie? Was willst du damit ausdrücken? Dass alle Demonstranten dort Kinderpornos konsumieren? Das ist einfach nur dumm! Die Gründe dafür stehen weiter oben.

    ---
    Ich bezweifel stark, dass es etwas bringt, aber hoffe trotzdem auf rege Teilnahme und eine positive Wirkung.
     
  13. #12 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    und das von jemand der nen dicken e-penis hat :rolleyes:

    sobald sie dann anfangen warez boards auf die liste zu setzen bist du der erste der rumflamed

    wenn dich zensur nicht stört kannste ja nach china ziehen

    findes gut dass sich wenigstens wer gedanken über solche sachen macht .. wenn ich in berlin wohnen würde würd ich glatt ma vorbeischaun
     
  14. #13 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    für mich unbegreiflich wie politiker teilweise hinter einer sache stehn und diese für wirkungsvoll erachten, wenn fachleute dies längst wiederlegt haben :rolleyes:

    gerade sie, die eig. für die abhilfe von solchen sachen hätte sorgen müssen, hat es bisher nicht geschafft auch nur igendetwas auszurichten und beschuldigt leute/unternehmen die machtlos sind.

    unfassbar was da wieder gemacht wird, aber der kuchen is ja noch nicht gegessen. kann mir nicht wirklich vorstellen, dass ein entsprechendes gesetz verabschieded wird, mit dem dann auch andere inhalte zensiert werden können.


    :rolleyes:

    willst dich nicht gleich selbst verwarnen oder muss das noch gemeldet werden?!
     
  15. #14 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Jop, würde auch gerne bei Zensurursula auf der Matte stehen, geht aber leider nicht.

    Zensur ist eine Sache, aber Seiten mit Kinderprnografie sollten gleich aus dem Cyberspace gepannt werden :rolleyes: Ich bin sowohl gegen Zensur als auch gegen Kinderpornografie, Leute, die damit ihr Geld verdienen, gehören Bestraft. Das Thema ist glaube ich etwas zwiespältig, dass man sich nicht alles (Kipornz) gefallen lassen darf finde ich richtig.

    Naja als CCC Member bei Ursula würde ich sowieso aufpassen, nicht dass man gleich vom BND abgeführt wird :D (nicht zu ernst nehmen bitte)

    Wie man sieht komme ich zu keiner richtigen Meinung. Warez gehen wenigstens nicht unter die Gürtellinie (wortwörtlich gemeint...)

    Ist das nicht in Schweden (?) schon alltag? Ich erkunde mich da nochmal genauer, aber da reicht ein Proxy und man kann sich wieder angucken was man will.
     
  16. #15 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Ich finds auch vollkommen richtig, dagegen zu protestieren..

    Hiermit wird ewirklich eine Zensurinfrastruktur hergestellt, die für alle möglichen Seiten benutzt werden kann und auch wird...
    In Australien ist das ja schon geschehen, da werden einfach Regierungskritische Seiten ausgeschaltet, mit der begründung des Antisemitismus..ist echt krank...
     
  17. #16 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    gute aktion, kann aber auch nicht dabei sein, berlin ist einfach zu weit weg. Wird zwar nicht viel bringen, aber besser protestieren als protestlos unterzugehen. hab letztens mit n bundestagsabgeordneten diskutiert über vds usw. der meinte zb. zu der sammelklage das 30.000 Menschen die klagen überhaupt nicht repräsentativ wären.
    was die zypries jetzt auch schon wieder fordert ist echt nicht mehr schön:
     
  18. #17 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Ich würde auf jeden Fall hingehen. Aber Berlin ist von mir aus gesehen genau auf der anderen seite der Republik.^^
    Es ist doch erschreckend und traurig dass es immer noch so dermaßen dumme Menschen gibt die den Politikern ihr Geschwätz und deren Inkompetenz nicht in Frage stellen,ja es teilweise sogar verteidigen. Das mit der Kinderpornografie ist doch wieder mal nur ein billiger Deckmantel damit die BILD Lesende Mehrheit in Deutschland das gut heißt. In wahrheit geht es um Kontrolle, Überwachung und Datenspeicherung von Bürgern. Und das ist hier nicht das erste mal dass die Deutschen Politiker mit einer billigen Ausrede ein Gesetz verabschieden das unsere Grundrechte einschränkt. Das ist das selbe wie mit der Onlineüberwachung und der Vorratsdatenspeicherung. Unter dem Deckmantel des Terrorismus.. Jaja ist ja klar... :rolleyes:
    In Deutschland sollte es wirklich mal einen Ruck geben. Wenn hier mal sowas abgehen würde wie in Thailand, währe ich sofort dabei. :)
     
  19. #18 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Das traurige an der Sache ist das a) zu wenig Leute hingehen werden (Wer hat schon Freitags morgens Zeit?) und man b) der Aktion keinerlei Beachtung schenken wird (Vergleiche hier zu "Freiheit statt Angst").

    Da kann man doch machen Randalierer bei Demonstrationen verstehen (wobei Randale trotzdem kontraproduktiv ist), frei nach dem Motto (Was ja auch unser Staat benutzt) wenn Worte keine Wirkung erzielen, müssen Taten folgen.
     
  20. #19 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Oh mein Gott, wie übel was hier manche für einen geistigen Dünnschiss von sich lassen, entweder ihr seid 12 , oder einfach nur total verstrahlt. Lest mal richtig bevor ihr hier postet. Wär supergerne dabei, aber nach Berlin sinds 600KM ...

    Das find ich mal so übelst krass, wie können die sowas von sich lassen, allein dafür gehören die verklagt... krass. Fänds super wenns da nen großen Aufmarsch gibt, glaub ich aber eher weniger dran, leider.
     
  21. #20 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Ich würde hingehen wenn ich nicht am anderen Ende von Deutschland wohnen würde.
    Aber mal abgesehen davon geht es den leuten die da hingehen und protestieren sicherlich nicht darum dann irgentwelche verbotenen Seiten aufrufen zu können.

    Ich persönlich finde den Schritt zu einer Zensur einfach :poop:. Wie schon mehrfach erwähnt ist der Schritt, auch andere Seiten zu sperren, nur ein kleines bisschen entfernt!

    *THUMBSUP* für ein freies Internet.
     
  22. #21 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    pfff was is das bitte für ein vergleich???

    ich mein ob das internet frei ist oder nicht is doch scheisegal, und es ist einfach arm wenn das einem so wichtig ist dass man dafür gleich demonstrieren muss...

    uuuu jetz will mich auch noch der möchtegern rechtskunde wissenschaftler belehren...
    kann es vll nicht sein dass du genau bei diesen "nerds" dabei bist die bestimmt nicht wegen grundrechte demonstrieren?

    es gibt leute die wollen legalisieren, dass man hunde fi*ken darf, sollen die auch demonstrieren?

    leute denkt doch einfach mal wie ihr euer junges leben verkackt... nur am pc sitzen und mehr online freunde als echte...
    das ist doch wirklich kein leben
     
  23. #22 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    ich spreche hiermit mein volltes beileid an ^AnD! aus! Leider denken viel zu viele Menschen auf dieser Welt mit diesem Hang zur Ignoranz und Scheißegal-Haltung, nur deswegen können solche politischen Vorhaben durchkommen. Solche Leute meckern als erstes sobald sie endlich merken, dass sie ihrer persönlicher Freiheit entzogen worden sind (bis dies erstmal merken...).
    MfG Road
     
  24. #23 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    oh mann, da kann man echt nur mitleid haben :(
    internet ist ein wichtiges kommunikationsmittel für die menschheit geworden und du denkst, du wärst besser dran wenn du keinen hättest? schon mal daran gedacht, dass internet nicht nur RR ist? und würde es dir gefallen, wenn die regierung deine mails mitliest? jetzt ists noch nicht soweit, kommt aber sehr sehr bald. aber wenn die bevölkerung größtenteils so beschränkt bleibt, dann wirds nichts anderes als stasi² nur eine nummer härter, da das überwachen total legal und selbstverständlich wird.
    der einzige der hier etwas verpasst hat bist du, wahrscheinlich einige geschichtsstunden sowie einige bücher/romane über die zukunft. denn sonst würdest du wissen, dass meinungsfreiheit keine selbstverständlichkeit ist und wenn es so weitergeht wie bis jetzt, werden wir bald vergessen was das wort überhaupt bedeutet, da die regierung alle seiten wo es verwendet wird einfach sperrt....
     
  25. #24 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Um gottes Willen, deine Vergleiche sind der reinste Horror, hör bitte auf. Hast du jemals eine Schule besucht, wo man dir gesagt hat, dass jeder Mensch ein Recht auf eine eigene Meinung hat?

    Nur weil es Leute gibt, die noch ein bisschen Freiheit genießen wollen, denen es nicht :poop:gal ist, was sie für Rechte haben und was nicht, stempelst du gleich alle als Nerds ab! Es ist niemals falsch, für etwas zu demonstrieren was einem wichtig ist!

    @ Topic: Diese Demonstration ist ne schöne Sache, aber ich werde daran nicht teilnehmen, da ich um diese Uhrzeit arbeiten muss und auch nicht extra dafür nach Berlin fahren werde! Aber allen Teilnehmern viel Erfolg und ich hoffe es bleibt friedlich ;)
     
  26. #25 15. April 2009
    AW: Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

    Wegen Leuten wie dir werden wir bald einfach nur noch alles über uns ergehen lassen und keiner wird mehr den Mund aufmachen... wirklich traurig.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Aufstehn freies Internet
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.743
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.243
  3. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    670
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    436
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    356
  • Annonce

  • Annonce