Ausbildung eigene Wohnung

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Hermie, 24. April 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. April 2006
    Hallo,

    da ich jetzt wegne meiner Ausbildung in eine andere Stadt ziehen muß wollte ich wissen,
    was ihr so darüber wisst. was man denn von Vaterstaat alles bekommen kann. Denn ich habe gehört das sie ein Teil zur Wohnungsmiete dazulegen und worauf muss man so achten was die Wohnung so an m² nicht übertreiten darf oder an Mietkosten. Wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. April 2006
    Ich weiß ja nicht was du für schule machst.. aber normal bekommst doch Barfök und der wert dieses hängt davon ab wie stark das einkommen deiner eltern ist.. irgendwie so.. weiß leider auch nicht genau.. lg
     
  4. #3 25. April 2006
    hi

    also BaföG steht dir nur zu wenn du eine Schulische Ausbildung machst oder halt Abi.
    Bei eine Staatlich anerkannten Betrieblichen Ausbildung steht dir BAB zu verfügung, was du in anspruch nehmen könntst. Dürfte sich bei einer eigenen Wohnung und nolrmal verdienenden Eltern auf 300 - 500 € belaufen. Dazu kannst du noch das Kindergeld deiner Elternverlangen, da für sie ja keine kosten mehr für dich entstehen. Weiter kann ich dir aber leider auch net helfen, hoffe aber ein wenig ;)

    Viel Glück!
     
  5. #4 26. April 2006
  6. #5 28. April 2006
    ja und zwar darf die miete net höher sein als 250€.Und die qm zahl ist auf 45 begrenzt.hab das selbe problem momentan auch und hab ne wohnung mit nur 19qm.
     
  7. #6 28. April 2006
    eh,
    ich glaub da war irgendwas dass man bis 21 jahren eine eigene wohnung nicht finanziert bekommt, sondern man bei eltern oder so bleiben muss, aber ich denk das war nur bei arbeitslosen

    ich erkundige mich heut ma genauer bei meiner lebensberaterin und sag dir bescheid..
     
  8. #7 28. April 2006
    Du bekommst imo vom Staat, damals wars zumindest noch so, Wohngeld, das richtet sich nach deinen Einkommen. Allerdings kann es sein, das wenn deine Eltern zuviel verdienen, die das ablehnen.

    Jetzt ist inzwischen, aber auch nen neues Gesetzt raus, wonach Personen unter 21 Jahren keine eigene staatliche finanzierte Wohnung bekommen, ich glaube das bezieht sich aber auf Hartz4 und Arbeitlosengeld.
     
  9. #8 4. Mai 2006
    Ich sag dir mal, was ein Freund von mir gemacht hat.
    Er hat Arbeitslosengeld II beantragt und vorher abgeklärt bis zu welchen höhen,
    Mietzuschuss gewährt wird.
    Allerdings spielt das Einkommen deiner Eltern eine gewisse rolle ob du Geld erhälst oder nicht.
    Ich hoffe, das Dir das ein wenig hilft.
     
  10. #9 5. Mai 2006
    hi,
    ich würde auch sagen musste dich mal nach BaFöG erkundigen..ich muss wegen meiner Asubildung auch in ne andere Stadt.. nach köln :) ziehen, aber ich bekomme keine zuschüsse, da mein Daddy zu viel einkommen im monat hat:(
     
  11. #10 7. Mai 2006
    jo das problem hab ich auch...
    hab auch nen antrag beim arbeitsamt für "berufsausbildungsbeihilfe" gestellt....
    aber leider ist wegen dem hohen einkommen meines vater nichts draus geworden X(
     
  12. #11 7. Mai 2006
  13. #12 7. Mai 2006
    Geh mit deinem Ausbildungsvertrag zum Amt und erkundige dich.

    Aber mal vorab, weiß zwar nicht wo du wohnst aber in Sachsen ist es in bestimmten Städten so das man ohne Ausbildungsvergütung maximal 650 € BAB bekommen kann - inkl. Kindergeld und mit der Vorraussetzung das deine Eltern die gewisse Einkommensgrenze nicht überschreiten.

    Die Angaben von 250 € für Miete und die Größe von 45 qm beziehen sich eigentlich fast auf Harzt IV Verhältnisse ( eigentlich 275 € und 47 qm in Sachsen zumindest ) glaub ich von daher nicht so ganz.
    Ich hatte damals wärend meiner Ausbildung eine 53 qm Wohnung mit 326 € Miete bei 650 € BAB.

    Eine Behausung können sie Dir aber auf keinenfall verweigern, zur Not musst du (wie viele in München ) in ein Wohnheim.

    Wenn du unter 18 bist wirst du wahrscheinlich schon wissen das deine Eltern den Mietvertrag ( für eine Wohnung ) übernehmen müssen, wenn du über 18 bist kann es allerdings passieren das du einen Bürgen brauchst. Da Vermieter bei Lehrlingen sehr ängstlich sind.

    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.
     
  14. #13 7. Mai 2006
    Also , wenne in ne nadere Stadt ziehst solltest du dir vorherüberlegen ob du in ne wg willst oder ne eigene wohnung haben möchtest.
    Das erstere ist die billigere alternative und oft auch die bessere.

    Mit dem m² Preis kann man dir so pauschal keine antwort geben.
    Also hier in Frankfurt am Main sind die m² Preise verdammt hoch, wogegen sie in rostock sehr niedrig sind wenn du verstehst was ich meine.

    Das mit dme Staat ist so ne sache. Also es gibt so was wie wohnungs geld, bekommste aber nicht wenn du BAFÖG bekommst. Des weiteren muss du selbst etwas verdienen, umd en anspruch dazu haben zu können
    SO oder so braucsh t du mesitens einen bürgen wenn du selbst noch schüler ode rstudent bist. Die meisten vermieter geben keinem schüle roder studenten einfach so ne wohnung, die wollen meistens eine absicherung und da müssen natürlcih die eltern herhalten ode rirgendwelche anderen verwANDTEN:
     
  15. #14 8. Mai 2006
    19 m²?!?

    Miss mal nochmal nach, mein Bett hat schon 4 m² :p :D
     
  16. #15 8. Mai 2006
    Der Bürge muss nicht aus der eigenen Familie kommen. Und auch nicht alle Studenten brauchen einen, ich studiere auch und brauche keinen - kommt auch auf das Alter an. ;)

    Und ne Wohnung die 19 qm hat ist dann wohl eher ein Zimmer in einem Studentenwohnwerk oder?
     
  17. #16 15. Mai 2006
    ich währe froh wenn ich überhaupt eione ausbildung hätte
     
  18. #17 15. Mai 2006
    Über 18 gibts vom Staat keine Unterstützung, da musst dann bei deinen Eltern anfragen.
     
  19. #18 15. Mai 2006
    Bis zu dein 25. Lebensjahr sind deine Eltern für dich Unterhaltspflichtig das heißt wenn höchstens müssen deine Eltern dir ein Teil der Miete zutragen nicht "Vater Staat" der wird dir wenns hoch kommt vielleicht BaföG gewähren kommt aber auch auf das Einkommen deiner Eltern an , sowie hast du ja noch Anspruch auf Kindergeld während der Ausbildung
     
  20. #19 17. Mai 2006
    Also, ich bin auch schüler und mache gerade mein abschluss ... morgen is bio. Ich bin 19 und bekomme seid ich 17 bin Bafög. Das einzigste was dazwischen kommen kann is das deine eltern zuviel verdienen. Ich habe ne 32m² große wohnung und zahle 260€ warm. Dazu bekomme ich noch kindergeld. Wenn du Bafög bekommst, bekommst du kein Wohngeld oder sonstiges. Interessant sind meist sachen wir GEZ befreiungen usw. Die kannst du aber auch meist alles bei den ämtern erfragen. Aber du musst von dir aus fragen... heute sagt einem keiner mehr was. Meine erfahrung.Das mit dem Bürgen is leider meist so bei Schülern ect. Ich konnte bei mir das problem (aber bereits zweite Wohnung) umgehen da ich eine Einzugsermächtigung erteilt habe und eine Mietbescheinigung von meinem alten vermieter vorgelegt habe. Zu beachten sind auch bei den Wohnungen das sie Eine Kaution beinhalten (meist 3 netto kaltmieten). Diese übernimmt das Amt leider nicht. Weitere sachen wir Halbweisenrente usw werden aber genehmigt. ich hoffe ich konnte ein wenig helfen. bei genaueren fragen einfach ma ne pm
     
  21. #20 17. Mai 2006
    ich glaub sie bezahlen dir häfte der miete oder wenn du zur schule noch gehst glaub ich ganz die miete geh doch mal zum bürgerbühro.
    mfg samy16
     
  22. #21 17. Mai 2006
    HI

    wenn ich du wäre wurde ich es lassen, weil du bekommst schon zuschuß

    aber du muss erst jeden scheiß ausfüllen und abschiken und das dauert.

    Nachteile: kaum freizeit, stress mit Arbeitsamt weil die jede

    6 monate neue Daten Brauchen, wenig Geld bleibt übrig.

    Vorteile: Sturm freie Bude, aber ob sich das lönt.
     
  23. #22 12. Juni 2006
    nunja, bin ca 400km weit Wegezogen

    Wohnung habe ich, 36m² kostet mit Tiefgarage 330€=> 30€ zu hoch(gibt da so ne grenze)=>nachteile in Richtung bafög


    nun ja, bekomme von den Verein ganze 50€ monatlich hinzu, finde ich echt beschissen

    jeder der faul ist keine ausbildung macht bekommt die Wohnung bezahlt, einer der bemüht ist Ausbildung zu machen den wird das zusätzlich mit so was erschwert, mir bleiben in Monat ca 50€, ist echt zu wenig, bin froh das ich Eltern habe die mir ab und an was zu schustern können

    naja

    Lehrjahre sind keine Herrenjahre

    man schafft es schon, man braucht nur nen festen willen

    grüße
     
  24. #23 19. Juni 2006
    Hab im mom. auch so ein Problem, da man Vater ein %&$§%& ist und mich rauswarf nachdem ich 18 wurde, wohn ich nun übergangsweise bei meiner Mutter. Leider muss ich mir ein Zimmer mit meinem 14jährigen Bro teilen. Was öffters subba kagge ist naja.

    Ich war denn so bei A-Amt und habe gefrag ob ich nicht eine 2Zimmer wohnung vom staat bekommen koennte.

    Wäre ich im Februa damit gekommen haette ich eine bekommen nur weil soviele 18jährige sich denken das sie sich jetzt einfach so eine Wohnung nehmen koennen geht das nun nicht mehr klar.

    ICh finde es einfach nur :poop: :(

    Nun muss ich anscheined bei meiner MAa wohnen bis ich ein fettest einkommen ahbe um mir eine Wohnung zu finanzieren -.-
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ausbildung eigene Wohnung
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    422
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    681
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    732
  4. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    831
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.092