Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Coldasice2k, 18. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Oktober 2007
    Tach zusammen,

    ich habe meine ausbildung begonnen und die ausbildungsstätte liegt ca. 50 km weg von meinem wohnort, nun bin ich am überlegen ob ich in die stadt in der meine ausbildungsstätte liegt ziehe, und zwar habe ich das unter folgenden aspekten betrachtet...:

    Meine kosten derzeit: (alle kosten sind auf den monat aufgerechnet)

    Bahnkosten: 112
    Fahrtkosten zum bahnhof ca.: 100
    (diese variieren, wenn die bahn streikt wie diesen monat fahr ich hin und zurück gute 100 km, 3 mal streik = 300 km = ca. 25 - 30 €)

    Ausgaben gesamt: zwischen ca. 212 und 350

    Dazu sollte man die zeit die ich unterwegs bin berücksichtigen, ca. 1 stunde für nur die hinfahrt, also ca. 2 stunden für hin und rückfahrt. Das heißt früh aufstehn und spät heimkommen.

    Nun ist meine frage, auf was für konditionen kann ich hoffen wenn ich mir eine eigene wohnung dort in der umgebung anschaffe???
    Fahrtkosten ? Wohngeld ? usw ???

    Ich habe mich mal etwas umgeschaut, eine wohnung die meinen vorstellungen entsprechen würde kostet um die 400 - 600 €, einrichtung ist kein problem.
    nun ziehen wir von den (nehmen wir den höchstpreis = 700) 700 €, davon ziehen wir mal 300 ab, dann sind wir bei 400 € (fahrtkosten - wohnungspreis). würde sich noch nicht wirklich rentieren, dafür müsste ich fast mein ganzes gehalt raushaun, und hab noch nichts zu essen, zu trinken und keinerlei luxus.

    Da kommt die frage auf, würde es sich eurer meinung nach überhaupt rentieren ?

    ich würde am wenns irgend möglich ist, am ende nur noch 2 oder 300 € zahlen müssen.

    Vllt könnt ihr mir dazu mal ein feedback geben.

    danke.

    MFG
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    wenn deine eltern noch kindergeld bekommen, lass es dir überweisen, sind so um die 140€/Mo
     
  4. #3 18. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    ja, sind 154 €, die würde ich auch bekommen wenn ich ausziehe.
    Aber dannoch habe ich dann viel alleine zu tragen!
     
  5. #4 18. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    dann solltest du dir überlegen, ob es nicht vielleicht besser wäre deine "erwartungen" runterzuschrauben...

    für 700€ kriegt man ja schon (für allein) ne ziemlich üble wohnung.... [weiss nit wo du eine suchst und wie die m² preise da sind - rede also von den verhältnissen bei mir vor ort]

    vielleicht solltest du dir als azubi ne etwas kleinere wohnung suchen... z.b. hatte ich [bei uns] eine gesehen, welche für 515€ warm schon derbst geil war [2,5z - knappe 60m² - zentrale lage] - und es geht auch noch günstiger

    kp was du dir vorstellst, aber ich denke mit 700€ veranschlagst du da halt einfach für dich selbst zuviel..

    weiss nicht genau wie da die grenzwerte sind, aber normalerweise kannst du sogenanntes "wohngeld" beim amt betragen. denn kriegst noch nen bisschen was vom amt bezuschusst. ist zwar nicht sehr viel, aber immerhin ein wenig - einfach mal ins amt latschen und mal nachfragen wie es da aussieht. die werden dir wohl am besten helfen können

    mfg
     
  6. #5 18. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    ich sagte ja auch, "Höchstwer" (übrekalkuliert), sollten so etwas 50 m² sein, 2,5 zimmer sind auch in ordnung.
    Wollte nur mal generell wissen was ich da so erwarten kann !?
     
  7. #6 19. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    wenn du zum staat mit dem argument komms mit .. 50 km hin un 50 zurück - früh aufstehen/spät heimkommen .. da wird das denke ich nichts nutzen. Bis du 25 Jahre alt bis, müssen deine Eltern für dich haften, zumindest größtenteils.

    Geh doch einfach zu deinem Arbeitsamt/Rathaus/Gemeinde und erklär denen dein Problem, die werden dir sagen, ob das so möglich ist, wie du dir das wünschst.

    is auch für jedes Bundesland anders, glaub ich zumindest ;)
     
  8. #7 19. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    Ne wg wäre auch ne Möglichkeit = )
     
  9. #8 20. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    wenn es wirklich preislich nicht so hinhaut würde ich vll keine 2,5 zimmer wohnung nehmen sondern erstmal lieber ne 1 zimmer wohnung, die sind echt billig und wenn du in deinem 2ten oder 3ten ausbildungsjahr bist, könntest du immer noch in eine größere wohnung wechseln.. aber jetz für den anfang und bei einer 1 zimmer wohnung benötigt du erstmal auch nicht so viele möbeln und kannst dir noch ein wenig luxus leisten ;-)
     
  10. #9 21. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    Frag mal beim Arbeitsamt nach. Neben einer Umzugsbeihilfe gibt es noch BAB (Berufsausbildungsbeihilfe = für Auszubildende das Gegenstück zum BaföG), was aber, wie hier schon richtig stand, vom Einkommen der Eltern, dem eigenen Einkommen und den sonstigen Kosten wie Fahrtkosten zu den Eltern und Miete abhängig ist.
    Solange Deine Eltern durchschnittliches Gehalt haben, wirst Du keine Chance auf Anrecht auf BAB haben...
    Was Du aber bekommst ist das Kindergeld... immerhin ;)

    MfG
     
  11. #10 21. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    Move - Schule & Beruf
     
  12. #11 21. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    Mhh...
    Viele meiner Freunde bekommt sogenanntes "Wohnungsgeld" vom Staat. Sprich einen Zuschuss, ob du den zurückzahlen musst weis ich leider nicht. Ich brings für dich in Erfahrung.
    Das bekommst du allerdings nicht wenn du weiter zuhause bei Mami lebst;)
    Ob du dazu 18+ sein musst weiss ich leider nicht. In der Ausbildung bist du ja also ich glaube du kannst dies einfordern. Informier dich mal in die Richtung.

    GruSS _ViEcH_
     
  13. #12 22. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    Ich würde dringend mal deine anfrderungen zurückschrauben wer in der Ausbildung meint alleine eine 50m² wohnung beziehen zu müssen leidet meines erachtens an Größenwahn oder hat zuviele geld von seinen eltern über die letzten jahre in ***** gesteckt bekommen. Welcher student oder auszubildende hat heutzutage eine 50m² wohnung eine 1ZI. Wohnung zw. 12-35m² sollten da voll und ganz genügen.


    greetz
     
  14. #13 22. Oktober 2007
    AW: Ausbildung + Wohung = Unterstützung vom staat?

    also ich kenne es so weil du einen ausbildungsplatz hast bekommst du zuschuss das heist du bekommst die fahrtkosten eigentlich bezahlt. wenn du jedoch umziehst wird dir meines wissens nach sogar der umzug bezahlt jedoch für deine wohnung bekommst du max. ein zuschuss ganz werden sie dir die nicht bezahlen .
    du musst dich allerdings auf dem arbeitsam erkundigen in der stadt wo du hinziehen magst
    viel glück
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ausbildung Wohung Unterstützung
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.071
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.905
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    830
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    923
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    368