Außerirdische suchen mit der Grafikkarte

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von LLogitech, 14. Dezember 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Dezember 2008
    SETI@home, eines der ältesten Verteiltes-Rechnen-Projekte, hat eine Beta-Version des BOINC-Clients veröffentlicht, der auch auf NVidia-Grafikchips läuft. Voraussetzung ist eine CUDA-fähige Grafikkarte. Die Compute Unified Device Architecture läuft auf NVidia-Grafikkarten der GeForce-Serien 8, 9 und GTX 200. Das SETI@home-Projektteam gibt auf seiner Website an, dass die GPU-beschleunigte Version des Clients fünf bis zehnmal schneller arbeitet als die Nur-CPU-Variante.

    Andere Verteiltes-Rechnen-Projekte arbeiten bereits seit längerem mit GPU-beschleunigter Client-Software. So läuft der Folding@home-Client, nachdem zuvor nur ATI/AMD-Grafikkarten unterstützt wurden, inzwischen auch mit CUDA-fähigen Karten von NVidia.

    Seit 1999 widmet sich das SETI@home-Projekt der University of California in Berkeley der Suche nach außerirdischem Leben im Weltall. Die SETI-Forscher lassen die von Radioteleskopen aufgenommenen Signale von Freiwilligen analysieren, die ihre Rechenzeit zur Verfügung stellen – laut eigenen Angaben sind das inzwischen fünf Millionen. Der SETI@home-Rechnerverbund schafft derzeit rund 510 Billionen Gleitkommaoperationen pro Sekunde (Teraflops). Zum Vergleich: Das ist mehr als der drittschnellste Rechner in der aktuellen Top500-Liste der Supercomputer leistet.

    Quelle: Außerirdische suchen mit der Grafikkarte | heise online
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Dezember 2008
    AW: Außerirdische suchen mit der Grafikkarte

    mit der ps3 kann man doch so was ähnliches anstellen oder?
    also das man seinen prozessor "zur verfügung stellt".

    b2t:
    finde ich ein interessantes projekt, vor allem das die suche nach aliens mittlerweile soweit verbreitet ist, dass da ~5mio mitmachen.
    da kann uri geller aber einpacken =)
     
  4. #3 14. Dezember 2008
    AW: Außerirdische suchen mit der Grafikkarte

    Naja er rechnet vielleicht schneller... allerdings steigt dann die stromrechnung auch viel schneller.

    nen CPU verbraucht deutlich weniger strom als eine ausgelastete grafikkarte. Habs auch mal ne zeit laufen gehabt aber naja bringt ja eigtl nich viel außer irgendwo oben zu stehen xD
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...