Ausziehen mit 17

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von iMpulSe, 21. November 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. November 2006
    also hi =D
    naja wie es da oben schon steht, ich will ausziehen, denn zuhause klappt nihcts mehr, wir streiten nur und kotzen und förmlich gegenseitig an
    naja letzte woche oder so kam es wie so oft zu einem normalen streit weil meine handy ksoten zu hoch sind darauf hin meinte meine mum, sie würde mir das handy weg nehmen usw. naja ich meinte soll sie mir doch alles weg nehmen was ich habe, denn vor dem handy nahm sie mir das internet und meine telefonleitung zu hause
    der streit geht seit ca einem halbem jahr ich bekomme 5 mal die woche zu hören, wenns mir nicht passt soll ich doch endlich ausziehen und mich verpissen und ihr nihct mehr mit meinen problemen auf die nerven gehen

    nun wollt ich ein wenig um rat fragen, wie ich es am besten an stelle ausziehen zu können und zwar jetzt am besten, denn ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    Such dir irgendwo ne chillige WG,denn wenn deine Mudder so genervt von dir is dann wäre sie bestimmt bereit diese zu bezahlen ;)

    es sei denn du hast n Job dann gleich ab dafür =)
     
  4. #3 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    hehe,
    also ich glaube du solltest dazu als aller erstes mal schaun wo irgend etwas frei ist.
    Das ist das größte Problem.

    Anschließend muss du das mit den Finanzen klären, deine Eltern (Mum oder Vater) müssen nach wie Vor alles für dich unterschreiben, ebenso den Mietvertrag.

    Also würd ich an deiner Stelle mal schauen was an WWohnungen in frage kommt und dann deiner mum unter die nase halten.

    Oder du wartest noch bis du 18 bist, ab dem zeitpunkt kann sie dir nichts mehr vorschreiben

    Gruß BenQ

    //E. jo oder eben ne WG, die sind eigentlich immer am Preisgünstigstens. :)
     
  5. #4 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    hio!
    also ich an meiner stelle würde gern ausziehn =) einfach so! das ich meine ruhe hab! aber dann überleg ich auch immer! bei mama gibts gutes essen und sie wäscht meine wäsche! an deiner stelle würd ich ausziehn! wenns jeden tag ärger gibt! oder lass es doch garnicht zum ärger kommen!
    aber wenn du genug geld hast! machs einfach! aber dann musst du alles selber zahlen oder nicht? handyrechnung telerechnung internet miete strom!
    aber wenn genug geld hast =)
     
  6. #5 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    Wird nicht viel neues sein.
    1.: Finanzen
    Schau erstmal wie deine Finanzen stehen, sprich wieviel geld bekommst du im Monat. Was willste dann ausgeben fuer deinen Lebensstandard bzw welchen luxus willste dir erlauben?
    Den das leben Kostet geld, nich nur inet und telefon. Essen, Wasser, Strom etc will auch bezahlt werden, von daher wurde ja schon richtigerweise eine WG genannt. Is ne gute loesung. Seih vorsichtig bei der wahl deiner WG, den es hat nichts wenn man sich bald gegenseitig ankotzt. Weiter gaebe es noch unterstuetzung moeglichkeiten wie bavög (oder wie man das schreibt) dazu aba noch was beim unterpunkt unterstuezungen.

    2.: Versicherungen
    Sei dir im klaren das deine Versicherungen weiterlaufen müssen, ob du weiterhin ind er familie versichert bist etc. Was eignetlich der fall sein mueste, dazu aba spaeter noch was im unterpunkt unterstuetzung.

    3.: Lage
    Ich weis ja nicht wo du wohnst. Wenn du in ner grosstadt bzw allgemein stadt wohnst sollte es kein problem sein. Ansonsten achte darauf das ncih zu weit weg von deiner Schule/Arbeit wegkommst. Weil auto wirste dir dann kaum so schnell leisten können.

    4.: Abschluss mit den Eltern
    Ob du dich dann ganz von den eltern abkapselst oder nciht, sie sind weiterhin wichtig. Sie muessen dich naemlcih unterstuetzen und bla. Sprich reiss nich nen grosses maul und hau ab. Sondern verusch dich so friedfertig wie moeglich am besten recht "neutral" zu verabschieden.

    5.: Unterstützung
    Wahrscheinlich fuer dich zur zeit der interessanteste Punkt, daher auch zum schluss gesetzt.
    Deine Eltern sind für dich zahlungspflichtig. Das heisst sie muessen dich unterstuetzen. Zu zeiten von Harz IV traegt die Familie deine Kosten. Sprich du must recht genau kalkulieren. Und es deinen Eltern grob sagen, daher auch im "neutralen" trennen. Aber du solltest deinen Eltern nicht zu sehr auf der tasche liegen und diesen Familien schutzbonus nicht zu sehr ausreizen.
    Finanziele unterstützungen währen z.b. Bavög für schueler (musst zum teil spaeter aber auch wieder zurueckzahlen, wenn ich mich recht entsinne. Gibt aber auch ausnahmen. Dann waere da noch dein Kindergeld. Was schonmal ein kleinen puffer darstellt. Den rest müsstest dir halt sonstwoher holen, kleiner minijob oder dergleichen. Dann bleibt noch derrest ueber den du ggf noch von den eltern bekommen könntest (je nachdem wie sie drauf sind) oder du must halt deinen Lebensluxus aufgeben. Den die eltern sind nicht verpflichtet alles zu zahlen. Handy, PC etc ist luxus.

    waeren so die ersten ueberlegungen die du treffen solltest. Wenn du dabei bist, machen sich noch weitere punkte aufmerkssam. Achja, und vergiss ncih in der wg muss man auch einiges tun.. wollts nur mal anmerken ich weis ja nich warum ihr euch streitet. ich will es auch gar NICHT wissen. Klingt ggf gemein aba ich will mich da nich hineinsetzen. Das erfordert a viel zeit und viel wichtiger ist B in der regel sinnlos da ich wenn dann nur eine seite kennen wuerde.
     
  7. #6 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    also, erstmal solltest du mal überlöegen was für arbeit auf dich zukommt wenn du ausziehen willst.
    du musst einkaufen, wäsche selber waschen, satubputzen, die stromrechnung bezahlen, die telefonrechnung, miete und und und.
    aber wenn du genug geld verdienst dann würde ja nichts dagegen sprechen das du ausziehst.
    ich würde aber an deiner stelle noch paar monate warten bis du 18 bist weil du´sonst noch zu sehr an deinen eltern gebunden sein wirst.

    ich wünsche dir viel glück in deiner zukunft und überlege es dir gut, damit du später nicht bereuen musst.
    denn alleine wohnen gibt es mehr nachteile als vorteile meinerseits in deinem alter
     
  8. #7 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    naja das dauert noch bischen bis ich 18 werde, erst im juli leider
    was die bewuemlichkeit zuhause an geht, sowas gibts nicht
    ich koche selber mittags und abend da sie arbeiten ist, eben so mache ich meine wäsche und die meiner brüder und abswaschen und so und staubsaugen und boden wischen bleibt alles an mir hängebn
    wegen job ist bischen schwierig, ich bin noch schülerin da bleibt nicht immer viel zeit
    ich helfe meistens bei meiner mutter im restaurant aus, aber da kommts dann zu noch mehr streit
     
  9. #8 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    so also wies aussieht bist du im haushalt ganz schön fit!
    bloss fehlt dir nurnoch das geld! und ich hab mal geguckt! bei uns kosten so 1zimmerwohnung mit einer küche schon drin + wohnzimmer/schlafzimmer schon ausgestattet 250€
    wenn du glück hast zahlt es ja vllt deine mutter! aber wenn sie nicht will das du ausziehst weiss ich auch nicht was du machen kannst! weil du ja noch keine 18 bist! vllt bei einem guten kolleg unter kommen!
    oder gehst mal bei euch ins rathaus! vllt können die dir helfen!
     
  10. #9 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    naja keks xD sie will mich los werden und nicht dafür zahlen ...
    ich wollt eigtl wissen, wie wo und wie am besten ich dasmit jugendamt etc regel
     
  11. #10 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    ja sag deine eltern schlagen dich oder so =) bekommst kein essen daheim! =)
    nene spass! aber sagst dennen halt das es nur ärger gibt und so! und du am besten da raus willst! die machen da bestimmt was für dich =)
     
  12. #11 21. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    also du bist 17, und 17 ist für mich kein alter wo man schon seine erziehungsberechtigte verlässt, ich würde es am besten mal damit versuchen das mit deinen eltern auf die reihe zu bringen!
    und nich gleich dem streit aus dem weg zu gehn oder gar noch weiter hineinreiten.

    und ob du mit 17 schon ne eigene wohnung haben darfst weiss ich auch nich so recht. aber das is doch ma nebensache,
    zu deinen problemen mal:

    Also deine Eltern sind doch dafür da, dass Sie dir in schwierigen Momenten deines Lebens helfen, auch wenn du zuviel Mist baust'(war bei mir auch schon),
    oder das du einfach die Wahrheit nich verträgst (kommt darauf an welches Problem), mir ist klar das 6 Monate ne lange Zeit ist in Sache Streiten, aber irgendwie kriegt man alles gebacken, jedenfalls denk ich mir das so.

    sorry wenn ich dich hiermit irgendwie verletzt habe aber ich wollte einfach das schreiben was ich darüber denke,
    und hoffe natürlich das ich dir helfen konnte.

    mfg
    baseky
     
  13. #12 22. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    Man darf natürlich mit 17 ne Wohnugn haben du kannnst auch schon mit 16 ausziehn wenn de meinst ^^....Naja wär auch dafür bei nem Kumpel zu guggen ob der was hat ^^
     
  14. #13 22. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    wenn du evtl. was hast, wo du unterkommen kannst..dann halte ich ausziehen für die beste entscheidung...hast du schon n job oder ausbildung...weil wenn deine eltern den geldhahn zudrehen...dann haste verschissen

    das wars ma widda von mia
    -lamer-
     
  15. #14 22. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    Also ich würde dir ehrlich gesagt nicht raten auszuziehen.

    Deine Eltern haben dich groß gezogen, sie haben dich 17 Jahre lang durchgefuttert, dir geschenke gemacht und dir regelmäßig Taschengeld gegeben. Sie haben versucht aus dir einen guten Menschen zu machen...
    so, und nun sehen sie, wie du dein Geld "rauswirfst" mit deinem Handy, sie wollen dich davor schützen und darum wollen sie es dir wegnehmen, damit du dich nicht verschuldest, wie man es heutzutage überall sieht. => Sie wollen nur dein bestes, sie wollen dir das Handy nicht wegnehmen damit sie sich toll finden, überleg doch mal

    Und wenn du ausziehen solltest...hast du einen Job? Oder bist du so einer der SO dicke Eier seinen Eltern gegenüber hat, aber die Kohle von Mama und Papa immernoch annimmt weil er sein Leben nicht selber finannzieren kann? Also wenn du kein eigenes Geld hast dann lass es lieber.

    Als Kompromiss würde ich dir einfach ein Gespräch mit deinen Eltern raten...setz dich hin und sag ihnen wie ernst dir die Lage ist. Aber nicht das du dann kommst "ihr nervt mich da, ihr nervt mich dann, es nervt alles, darum will ich ausziehen!" - Sag ihnen einfach das es zur Zeit wirklich schlimm ist, allerdings siehst du auch selber ein das es nicht immer recht ist was du machst, und das du dich versuchst zu bessern und weniger :poop: anstellst aber das deine Mutter auch gelassener reagieren soll.

    Wenn das alles nichts hilft, dann mach was deine Mama sagt. Ich würde echt einfach sagen "OK mama, du bist für mich verantwortlich, nimm mir das Handy weg und gib mir eins mit ner Handykarte, damit ich mich nicht verschulden kann"

    Soviel von meiner Seite

    mfg der Panzer
     
  16. #15 22. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    sage deinen eltern, dass du den vertrag kündigen möchtest und du eine karte kaufen willst.
    den vertrag in den jungen jahren ist nie gut, da man sich damit nur verschuldet.
    das möchtest du sicherlich nicht, oder?
    also kündige den vertrag und kauf dir eine karte. so kannst du deine kosten halbwegs kontrollieren.
    du musst wissen, dass 17 so ein alter ist, wo man sich öfters mit den eltern streitet.
    es wird besser werden, glaube mir. es kann doch nicht so schwer sein sich mit seinen eigenen eltern zu vertragen. genieße noch das leben mit den eltern, den sie wollen dir nichts böses und wollen echt nur das beste für dich.
    in diesem sinne, lasse dir nochmal alles durch den kopf gehen.
    wenn du noch kein eigenes geld verdienst, ist es ganz schlecht auszuziehen.
     
  17. #16 22. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    hatte den gedanken auch shcon... nur hab ich überlegt und zwar...

    keine arbeit noch shcule, wer kocht, wer putzt, wer macht den ganzen haushalt, ich meine mit 17 is man noch nich selbstständig und kann das alle nich machen... aber wenn du in ner creckbude leben wilslt is okay nur für mich war das alles zu viel ^^
     
  18. #17 22. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    Ha... also mir gehts nich anders wie dir! Meine Eltern gehen mir auch ständig auf die Eier. Ich bin froh dass ich dieses Jahr mein Abschluss mach, dann werd ich auch schauen das ich hier so schnell wie möglich rauskomm. Mit 2 Kumpels werd ich wohl in ne chillige WG gehen, worauf ich mich schon verdammt freu. Ich wünsch dir viel Glück und lass dir nichts gefallen. Mach was für dich am besten is! ;)
     
  19. #18 23. November 2006
    AW: Ausziehen mit 17

    @ panzer
    also was das angeht meine mutter hat mich keine 17 jahre grossgezogen, ich war zwinschenzeitlich 4 jahre nicht bei ihr, geschenke naja auch so eine sache ....
    taschengeld bekomme ich nihct =p dafür muss ich arbeiten

    so einer mit dicken einern vorallem xD ich bin eine frau =p wegen dem geld, der staat hilft in solchen fällen doch auch ^^

    mit meiner mutter lässt sich nicht reden, da sie sich nciht einmal anhört was ich zu sagen habe leider
    ich bin an sich keine die sich so schnell aufregt oder schreit, aber mit ihr lässt sich zur zeit nihct reden
    ein problem kind bin ich auch nciht, ich rauche nicht trinke nicht klaue nicht, mach immer hausaufgaben usw xD

    @king_lui
    ich wasche wäsche und mache den haushalt seit ich 9 bin, weil ab da hat meine mama extrem angefangen zu arbeiten, da sie wenig zu hause war habe ich sehr früh gelernt den haushalt zu führen und zu kochen, für mich und meinen bruder
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...