"Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Chief Wiggum, 18. Juli 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Juli 2011
    Quelle: t-online.de/spiegel.de​


    Kurz zusammengefasst: Böses Zeug mit übelster Wirkung wie z.B. Halluzinationen.

    Poste es eigentlich nur, weil hier eine Zeit lang eine Werbung im Board dafür war.
    Dieses Zeug ist einfach Gift, genauso wie diese ganzen anderen "legalen" Scene-Drogenersätze. Ich würde niemals auf die Idee kommen und mir so einen Mist reinpfeifen.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Hab mich darüber informiert als ich die Werbung hier im Board angezeigt bekam, ist im Prinzip die selbe Geschichte wie dieses "Sweed", nur giftiger, ich gehe sogar davon aus, dass es ein und der selbe Produzent ist, der das Zeug vertreibt.

    Habe Sweed nicht probiert, werde das erst recht nicht probieren, wer Chemie in seinen Körper jagt ist selbst schuld, das Problem hierbei ist nur, das selbst Jugendliche und Kinder an das Zeug kommen könnten und im Internet besteht jedes vierte Popup aus einer Werbung zu dem Zeug..

    Bin mal gespannt wie sich das entwickelt, hoffe das Zeug verschwindet schnell wieder, nur dann wird wieder was kommen, ist immer das selbe.
     
  4. #3 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    bei krokodil platzt dein körper auf, bei badesalz bringste dich um.

    wasses für ne :poop: zur zeit aufm markt gibt. das is doch keine kundenbindung für die dealer!

    sweed: war des ned des kleine bunte tütchen mit den augen? drauf das danach verboten wurde und kurz darauf gabs ne abwandlung?

    aber das war doch ziemlich harmloser denk ich mal.

    /jup. bei der sweed seite kann man auch badesalz kaufen....

    @Cartmanpunk: jo spice wars.


    man sollte den leuten verbilligtes weed abgeben, dann kommen die auch ned auf sone idee sowas zu nehmen. hoff ich doch ma.
     
  5. #4 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Es kann sich aber auch niemand negativ darüber aussern wenn sie alle verrecken^^
    Finds auch genial, da wird hier teilweise Werbung für irgendwelche Drogen gemacht, aber der Badwordfilter untersagt einem :poop:(schei$$e) zu schreiben. Lachhaft.
     
  6. #5 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    ... wer meint sich "legale" Drogen im iNET kaufen zu müssen, ohne sich vorher schlau gemacht zu haben, der hat es nicht anders verdient.

    Kleine Kinder fallen auf solche Werbungen rein, weil sie keine guten Kontakte haben um sich zu berauschen, armer Kot.

    ... dennoch alles wieder Panikmache, Medien sind :poop:it, Werbung ist :poop:it, Presse ist :poop:it.

    Jedem das seine.
     
  7. #6 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner


    war das nicht spice oder so? keine ahnung, chemie ist jedenfalls nichts für mich. nur die gute natur kann man sich in maßen gönnen.
     
  8. #7 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Raid-Rush kann da leider nicht wirklich Einfluss drauf nehmen, die Popups werden vom jeweiligen Anbieter bestimmt.

    @Cartmanpunk Ja es gab glaube ich beides, eins davon war Nachfolger, nachdem der Vorgänger verboten wurde.
    Das Problem ist, die jeweiligen Institute müssen lange Untersuchungen starten und bis es zu einem Ergebniss kommt, haben die Produzenten direkt eine neue Droge hergestellt.

    Es besteht halt alles aus legalen Inhaltsstoffen, das ist das Problem und somit die Grauzone.
     
  9. #8 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    War auch mein Gedanke/ Postgrund und ich finde dies furchtbar.
    Vorallem wenn das Zeug eine solche Wirkung hat.
     
  10. #9 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Hi,

    so ein Dreck wäre gar nicht erst entstanden, wenn z.b. Gra$ legal wäre.

    Frei nach dem Motto: Legalise it!

    Die Gesundheit und die Steuereinnahmen würden es freuen. Ausserdem müsste man sich nicht mehr selber kriminalisieren und sich in Kreise aufhalten, in denen man auch an härtere Sachen kommt.

    Cu
    Death-Punk
     
    8 Person(en) gefällt das.
  11. #10 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    ... genau "Cu".

    Fahr mal nach Holland und gib dir die Kultur, Legalisierung wäre total beschissen für Jugendliche, Dealer und die deutsche Kultur würde zusammenbrechen.

    Härtere Sachen sind harte Drogen a lá Amphetamine etc.

    Und die deutsche Gesundheit würde es mitnichten erfreuen, dein Beitrag ist ja mal 100% Kot.

    - Rauschmittel gehören verboten! Jeglicher Art! :] Zigaretten und Alkohol reichen unserem Staat und das wird mehr oder weniger auch "gut" kontrolliert, auch wenn soooo viele Minderjährige rauchen und saufen können, kannst du dir jetzt nicht ausmalen wieviele Kids mit dem dem konsum von Gras beginnen würden.

    Härtere Sachen Shop - da kannste dir dann dein Heroin kaufen :), perfekt dosiert! Für die ganzen harten gibt's auch die "Golden Shot" Edition, ein Schuss und "Cu".

    Legalize it hier, legalize ist da, bau selber an, dann hast du Spaaaß!
     
  12. #11 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Ist es. Der Be/Vertreiber von Sweed ist auf den Zug von Badesalzen aufgesprungen und preist es hier unter dem Namen Freedom an. Die Homepage ist nahe zu identisch. Läuft alles über eine Briefkastenfirma in Hong Kong. Denke das es bei diesen Produkten eine riesige Gewinnspanne gibt. Zumindestens war es damals sogar für Affiliates bei Sweed so.
     
  13. #12 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Von welchen Popups redet ihr hier? Ich hab noch nie nen Popup mit "Badesalz" bekommen, weil ich ja (leider^^) generell keine sehe.
     
  14. #13 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    {bild-down: http://www.trx700xx.de/freedom.JPG}
     
  15. #14 18. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Okay, im Wissen, dass es sone heftige Droge sein soll finde ich die Werbung doch schon etwas übel. Aber gut, raid hat drauf ja keinen Einfluss und wusste das sicherlich auch nicht.

    Danke fürn Screenshot
     
  16. #15 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Warum wird es als legal angepriesen, das Zeug besteht doch hauptsächlich aus Mephedron, welches illegal ist, oder nicht?
     
  17. #16 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    das ist ironisch gemeint, oder?
    Legalisierung unterliegt in Holland auch einer staatlichen Kontrolle. Demnächst sogar noch mehr, wenn nur noch volljährige Holländer dort kaufen dürfen.
    Da halten sich die Coffeeshopbetreiber wenigstens an die Auflagen und nicht wie Kassiererin beim Aldi, die dem 12 jährigen eine Flasche Wodka verkauft!

    Na klar ist Gra$ besser für die Gesundheit als das Abflussfrei was du dir im Internet bestellen kannst. Ausserdem müssen die Coffeeshops in Holland auch Steuern zahlen auf die verkauften Güter.
    Ich denke mit den Steuermehreinnahmen durch Weedverkauf würde das Gesundheistsystem im Ganzen unterstützt werden.

    Was wäre so schlimm daran? Weed hat noch keinen umgebracht, Alkohol schon und der ist freiverkäuflich, ebenso wie dieser BADEZUSATZ.


    Womit wir wieder bei dem Thema der Selbst-Kriminalisierung wären.

    Wenn Weed legal wäre, dann hätten die Gerichte mit Beschaffungskriminalität und kleinst Delikten (wg 1G) nichts mehr zu tun= STEUERERSPARNIS
    Wenn der Verkauf staatlich reguliert wäre, dann würden dort Steuern eingenommen werden= STEUEREINNAHMEN.

    Ausserdem könnte wenigstens ansatzweise eine Kontrolle stattfinden!!

    In der heutigen Zeit, in der jedes Land schauen muss, wo Geld herkommt, hört sich das nach einer besseren Alternative an, als den zukünftigen Steuerzahlern (indirekt) zu erlauben sich das Hirn mit so einer Chemokacke zu zerschiessen und so als Pflegepfall der Allgemeinheit zukünftig auf der Tasche (steuertechnisch) zu liegen.

    HF
    Death-Punk
     
  18. #17 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    also ich will das ganze jetzt nicht gutheißen aber da muss wesentlich mehr als mephedron dringewesen sein.. weil mmc (mephedron) war bei uns (ö) im zeitraum dez.09 - juni 10 auch recht stark im umlauf und hab es selber auch einige male konsumiert bzw. kenn ich recht viele die es ebenfalls gemacht haben und da hat keiner solche heftigen trips geschoben. mmc verpasst einem für gewöhnlich kein hallus.

    und nur zur allgmeinen info mmc-meth ist nicht gleich crystal-meth.
     
  19. #18 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    @Death-Punk:
    Nicht zu vergessen, dass dadurch eine von vielen unterschätzte Einnahmequelle der Dealer wegfällt und diese somit finaziell geschwächt werden.

    Von den gesparten Kosten der Strafverfolgung für die BRD bei Cannabis-Kleindelikten mal ganz abgesehen.


    usw...
     
  20. #19 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    "Weed" ist aber eine wunderbare Grundlage für Psychosen verschiedener Art, die gar nicht toll zu behandeln sind, sagte mein Onkel, seines Zeichens Arzt und Zuständiger für derartige Fälle.
     
  21. #20 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Hi,

    hab selber 2 Jahre auf einer geschlossenen Suchtabteilung in der Nervenklinik gearbeitet. Ich muss dir sagen, wenn du eine genetische Disposition für eine neurologische Erkrankung hast, dann kannste nehmen was du willst und wirst "verrückt".
    Eine Grundlage bietet man nur selber, sie wird nicht von einem Suchtstoff geschaffen, sondern wenn überhaupt, nur verstärkt.

    Nur weil man Cannabis Konsument ist, heißt das noch lange nicht das du schizophren oder sonst was wirst.

    Sonst würde es ja auch bedeuten, das du automatisch Alkoholiker wirst, wenn du nur ein Bier trinkst.

    Cu
    Death-Punk
     
  22. #21 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner


    Fail
    Nicht nur wenn überhaupt verstärkt sondern wird massiv verstärkt.
    Cannabis kann vorhandene psychische Defekte dauerhaft verstärken. Im Bekanntenkreis paar Fälle gehabt.
    Die Defekte müssen schon vorhanden sein ja aber sie werden durch Cannabis um das vielfache verstärkt.
    Alle Drogen sind :poop: wenn man nicht mit ihnen umgehen kann. Also nicht zu oft bzw nicht zuviel diese Drogen konsumieren ;).

    Habs selber 5 Jahre lang geraucht aber irgendwann mal muss man Erwachsen werden.


    Drogen sind nicht gut mkay
     
  23. #22 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Hi,

    wieso FAIL, nur weil ich nicht geschrieben haben, das es im individuellen Fall massiv verstärkt werden kann.
    Ausserdem hat rauchen oder auch trinken nichts mit erwachsenwerden zu tun.
    Cannabis ist eigentlich nur wegen den USA und der Entwicklung von Kunstfasern auf Erdölbasis verboten->Artikel dazu hier.

    Ansonsten ist Cannabis ein jahrtausendealtes Kulturgut der Menschen. Ausser das sich die Gesellschaft zu einer Konsumgesellschaft hin entwickelt hat und Drogen zum zeitvertreib von jedermann konsumiert werden.
    Aber das ist ja ein Thema über das man vortrefflich diskutieren kann.

    Fakt ist, das aus dem Verbot solcher weichen Drogen, sogar im Vergleich zu Alkohol, so ein DRECK wie der Badezusatz oder SWEED oder wie sie alle heissen eine Basis zum Absatz bekommen haben. Und diese Substanzen sind alle schädlicher als Weed, fürs Hirn und den Körper.
    Zieht euch doch mal so eine Portion Badezusatz-Rohrfrei und sagt dann das es nicht so schädlich ist wie ein kleiner Spliff zwischendurch.....das ist doch eher Fail.

    Cu
    Death-Punk
     
  24. #23 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Ich bin ziemlich labil wenn es um Drogen geht. Sei es Weed, Alkohol oder Tabak.
    Gelegenheitskonsum kommt bei mir also nicht in Frage. Meiner Meinung nach wird die geistige Entwicklung durch Weed bei massiven Konsum gehemmt.
    Mir wayne ob andere Menschen irgendwas nehmen hauptsache sie kommen damit klar.
    Meine Welt ist es jedenfalls nicht.

    Mit meinem Post wollte ich nur sagen, dass Weed auch nicht so ungefährlich ist wie von vielen Konsumenten der Droge propagiert wird. Physisch sind die Auswirkungen fast bei Null aber der psychische Sektor ist nicht zu verachten.

    Interessant finde ich die Drogenentwicklung der letzten Jahre. 3 Drogen aus dem "Chemiebaukasten" auf den Markt gekommen und alle verstümmeln dich oder führen zu Selbstverstümmelung.
     
  25. #24 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Häähh, wenn ich mir erfahrungsberichte von "freedom" durchlese berichten die leute aber von einem ganz anderen rausch?

    BTW, weed ist nicht ungefährlich, längerfristig wird man dadurch faul, lethargisch und unmotiviert. Ich war selbst mal der größte fan davon, aber iwann wird man älter und dann muss man ein bisschen ernster werden und kann net mehr nur rumchillen.
     
  26. #25 19. Juli 2011
    AW: "Badesalz"-Drogen schockieren US-Mediziner

    Das habe ich auch gar nicht gesagt.

    Das ist aber eine schlechte Schlussfolgerung aus dem Erstzitierten.

    Von einmaligem Konsum wird sicher nichts geschehen, daran halte ich mich in Argumentationen dieser Art auch gar nicht fest. Wir reden von regelmäßigem Konsum, ansonsten können wir Alkohol oder "Weed" auch mit Abführmittel und rohem Fleisch vergleichen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Badesalz Drogen schockieren
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.676
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.015
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.673
  4. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.958
  5. [Video] Badesalz - Fitnessstudio

    finkle , 27. März 2011 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.776