Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Z0mbiE, 1. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Oktober 2007
    {bild-down: http://img9.myimg.de/bild5882vgross4x3be014.jpg}


    Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Die Lokführergewerkschaft GDL will heute in Frankfurt am Main über ihr weiteres Vorgehen im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn informieren. Nachdem die vereinbarte Friedenspflicht in der Nacht ausgelaufen ist, gilt ein Arbeitskampf als sicher. Damit will die Gewerkschaft einen eigenständigen Tarifvertrag für Lokführer durchsetzen. Die Deutsche Bahn lehnt dies bislang ab.


    Feiertagsverkehr soll nicht behindert werden

    Schon im Juli hatte es in dem Tarifkonflikt Warnstreiks gegeben. Seinerzeit hatte die Bahn die Aktionen gerichtlich gestoppt. Diesmal hat der Konzern Notfall- Dienstpläne vorbereitet. Die Bahn will damit sicherstellen, dass trotz eines Streiks deutlich mehr als 50 Prozent aller Züge, sowohl im Nah- wie im Fernverkehr, fahren werden. Die Lokführergewerkschaft ihrerseits hat angekündigt, am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) den Bahnverkehr nicht zu behindern.

    Über ihre Vorbereitungen für einen Streik will der Bahn-Vorstand heute informieren. Bekannt ist bereits, dass bei Arbeitsniederlegungen der Lokführer-Gewerkschaft GDL verstärkt nicht streikberechtigte Beamte sowie Zugführer der andere Bahngewerkschaften eingesetzt werden sollen. Möglicherweise sollen auch ausländische Lokführer eingesetzt werden. Eine entsprechende Meldung der "Bild am Sonntag" hat das Unternehmen bisher weder dementiert noch bestätigt.


    Tiefensee warnt vor konjunkturellen Auswirkungen

    Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee warnte im "Spiegel" vor den Auswirkungen auf die Konjunktur. Ein Streik könne "verheerende Folgen für die Volkswirtschaft und den Aufschwung haben", so Tiefensee. Er sei "sehr enttäuscht", dass sich die Bemühungung um eine Einigung zerschlagen hätten. Bahnchef Hartmut Mehdorn und GDL-Vorsitzender Manfred Schell hatten am Freitag einen letzten erfolglosen Versuch unternommen.


    Keine Lösung in Sicht

    Der Konflikt zwischen den Parteien ist völlig festgefahren. Die Gewerkschaft fordert einen eigenständigen Tarifvertrag für die Lokführer, mit dem deutliche Einkommensverbesserungen verbunden wären. So soll das Anfangsgehalt eines Lokführers von derzeit knapp 2000 auf 2500 Euro steigen. Darauf will die Bahn auf keinen Fall eingehen, auch weil dies den Tarifabschluss mit den beiden anderen Gewerkschaften in Frage stellen würde. Das Unternehmen stellte der GDL in Aussicht, die mit den Gewerkschaften Transnet und GDBA abgeschlossene 4,5-prozentige Lohnerhöhung auf die Lokführer zu übertragen und ihnen wöchentlich zwei Stunden zusätzlicher Arbeit zu bezahlen. Nach Darstellung des Konzerns wäre dies unter dem Strich eine Tarifsteigerung von rund zehn Prozent. Die GDL erklärte dazu, das sei nichts weiter als bezahlte Mehrarbeit.

    (Quelle: Aktuelle Nachrichten - Inland Ausland Wirtschaft Kultur Sport - ARD Tagesschau | tagesschau.de)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    ich finde das gut.
    das ist wie der ärztestreik vor einiger zeit, endlich mal keine rücksichtnahme auf die sog. sachzwänge, ausserdem geht die gdl nicht konform mit den bucklern der verfluchten gdba, die eh aufgelöst gehört.
    diese widerum sieht ihr image zu recht in gefahr und ist deswegen natürlich dagegen. kann ja nicht sein, dass eine kleine gewerkschaft ihren appeasementkurs gegenüber regierung und unternehmen gefährdet
    in frankreich z.B. streiken die lokführer wegen jedem mist und deswegen gehts denen vergleichsmäßig gut. da würde auch kein gericht nur erwägen, die streiks zu vrbieten und die bevölkerung steht hinter den lokführern.
     
  4. #3 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    ich fahre ständig mit der bahn und ständig gibt es verspätungen es geht mir wirklich gegen den strich!

    wenn jetzt dieses we gestreikt wird werde ich sehr sauer werden und mir echt überlegen ob sich für mich in zukunft noch ne bahncard lohnt!!

    meine forderung: gebt den bahnlern endlich das geld was den zusteht!

    peaz brossi
     
  5. #4 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    da könnt ich echt kotzen, dem gdl chef müsste man so seine 31% auf die :sprachlos: hauen...

    mal im ernst: 31 %??? die IG MEtall kämpft seit jahren um 4 %, aber doch net 31%? wer soll'n das bezahlen?

    und ein erfolg in den tarifverhalndlungen wirds auch net geben, weil die gdl zu unfähig is, die verstehen anscheinend das wort verhalndlungen nicht! die kommen nicht einen schritt entgegen und wundern sich dann!

    man kann ja noch über 10% reden, dass is schon sehr viel! dann macht man den vertrag eben über 2 jahre, wenn die bahn dann wieder mehr gewinn macht, kann man über weitere 10% reden, aber 31 % auf einen schlag is wirtschaftlich ne katastrophe!

    acuh die art des streiks is äußerst dumm, aber naja dumm dümmer, gewerkschaften, gdl...

    kann man echt nurnoch mit dem kopf schütteln!
     
  6. #5 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Man könnte ja was aus der 60 Mio Euro schweren Gehaltserhöhung der Manager abzweigen. Schon allein ein Unding, wo tausende Beschäftigte dort am Existenzminimum entlöhnt werden.
     
  7. #6 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    eigentlich waren es gar keine 31%.
    die gdl hatte irgendeine forderung und die bahn hat einfach 31% draus gemacht, zum zwecke der diffamierung. die gdl drehte den spiess um und forderte die 31%. die beste reaktion überhaupt.
    es wird endlich zeit für arbeitskämpfe, für richtige und wie man sieht, werden die nicht von den grossen gewerkschaften geführt, die sich ohnehin nur als erfüllungsgehilfe der unternehmer und der politik bei sozialverschärfungen betätigen
     
  8. #7 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    die bahn kotzt mich voll an ich hab jetzt gerade in ntv erfahren das die ab freitag streiken

    ich fahre wenn ich nach hause fahre 3 stunden nochwas und wenn die verdammten penner sich entscheiden zu streiken versauen die mir mein verdammt wohl verdientes we ich würde mich mal freuen wenn die es mal wieder hinbekommen pünktlich zu sein!!! baustelle hier triebwerkschaden da, weichenprobleme... da sind die in tschechien ja pünklicher .... war da mit bahn unterwegs und die bekommen das in so nem drecksland besser mit ihren zügen gebacken als wir mit unseren.... sry für das drecksland aber ich denke man versteht was ich meine.... ich bin so richtig sauer ... bald kaufe ich mir nen co2 schleuderndes auto das kostet mich nen my mehr und ich verstopfe dann mit meinem auto die A2 noch weiter zu.... so da habt ihr es....

    naja freitag werd ich nach 3 stunden verspätung drüber lachen das macht dann 3+3 stunden für ne fahrt die mit auto 2h bei freier autobahn wär
     
  9. #8 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Jetzt geht das ganze schon wieder von vorne los! Wenn die noch mehr Gehalt bekommen, dann kommen die nächsten mit Streiks und wollen auch noch mehr! Zum glück muss ich keine Bahn mehr fahren!!!

    MfG
     
  10. #9 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Ja wir wissens jetzt zu genüge ;) ... und ehrlich gesagt ich hab keinen Bock mehr auf den SCheiss , ich mi n ich war bisher nur einmal davon betroffen aber ich frag mich echt was dise Pimpfe eigentlich wollen ! Die verdienen immerhin mehr als en Stationsarzt und der muss ja wohl mehr Verantwortung tragen ... Viel zu verwöhnt die menschen X(
     
  11. #10 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    ja, voll verwöhnt, leben alle in saus und braus.
    als ob es die frage wäre, ob jm. anderes weniger verdient. wenn ärzte wirklich weniger verdienten, dann wirds an der zeit für eine lohnverdoppelung.
    aber deine dir selbstverordnete armut zum standart zu erheben und sich beschweren, wenn andere etwas mehr verlangen als das existenzminimum, dass ist eine frechheit
     
  12. #11 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Laut Bahn Hompage gibt es bis Donnerstag 04.10.07 keine Streiks. Wenn dann erst am Freitag.
     
  13. #12 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Ich kann die Lokführer gut verstehen.
    Die "geforderten" 31% sind Zahlen der Bahn, die so im Gespräch nicht genannt wurden.
    Es ist zur Zeit so, dass Lokführer mit steigender Betriebszugehörigkeit und einer damit höheren Berufserfahrung KEIN höheres Gehalt bekommen.
    Dies wurde jetzt von der GDL gefordert, sodass einige wenige Lokführer wirklich auf 31% kommen, aber das sind bei weitem nicht alle und außerdem ist es meiner Meinung nach auch legitim, dass ein Lokführer, der seine Arbeit seit vielen Jahren macht mehr verdient als jemand der gerade in diesem Beruf anfängt.
     
  14. #13 1. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Ich finde das total :poop: weil bei mir ständig eendweder der zug gar nicht kommt oda richtig zu spät...
     
  15. #14 2. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    ich finds berechtigt - der streik der eisenbahner;

    warum?

    #1 wenn man das einkommen eis deutschen lokführers mit dem eines schweizers vergleich - hab ne doku darüber gesehen

    #2 gut ist ebenfalls die tatsache das überhaupt gestreikt wird und sich die "unteren" schichten wehren...

    hoffentlich habe sie erfolg!

    greetz teNTy^
     
  16. #15 2. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Gut, ich finde das nicht zum kotzen, aber wenn ich Bahn angestellter wäre, würde ich mich auch freuen.

    Nur dumm, das sie halt streiken, vorallem am freitag. Die uhrzeit weiß ich nicht. Aber die Bahn kommt ja immer 5 minuten zu spät -.-"

    Muss jeden tag 20 Minuten mit der Regionalbahn fahren.
     
  17. #16 2. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    finde das ganze eigentlich net schlecht.

    gut ich würde sicher anders denken wenn ich selbe betroffen wäre, aber ich finde auch man soll net alles mit sich machen lassen. die bahn hat in den letzten jahren so viel umsatz gemacht do hätten sie selber schon reagieren sollen und den leuten eifach etwas mehr geld geben sollen dann wären sie jetzt nicht in dieser lage.


    mfg unicat18
     
  18. #17 3. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Also ich kann ja verstehn das die mehr geld haben wollen.
    Aber mich stört das schon ganz schön das die züge nich fahren...
    vorallem muss ich damit in letzter zeit viel fahren was das
    ganze für mich noch schlimmer mach...
    kann man leider nich so viel machen und mehr für die fahrten bezahlen möchte ich auch nich so gerne
     
  19. #18 3. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    da ich auch auf die bahn angewiesen bin geht mir die sache gehörig auf die nerven, morgens locker mal 2 stunden in der kälte stehen und dann is nichma sicher ob man abends pünktlich nach hause kommt, sei es wegen streiks oder irgendwelchen schäden an den gleisen oder zügen...wirklich zum kotzen...und dann nebenbei noch mal die fahrpreise erhöhen. das können die ja machen wenn sie endlich mal pünktlich sind und nen guten service bieten aber die pendler da rumstehen lassen und dann noch preiserhöhung find ich wirklich dreist
     
  20. #19 4. Oktober 2007
    AW: Bahnkunden müssen sich auf Streiks einstellen

    Die Leute sollen auch ihren gerechten Lohn bekommen und wenn es nicht anderst geht, dann eben so.

    Ist halt recht heikel, weil die Bahn ein wichtiger Bestandteil des Alltags und Berufsleben ist.

    Wenn jetzt irgendwelche Leute hinter den Kulissen streiken würden würde wir das halt nicht so mitbekommen.

    Kann die Bahnler verstehen.
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...