Basel - lebenswerte Stadt im Dreiländereck

Artikel von Fabiane Herbst am 1. November 2022 um 17:09 Uhr im Forum Urlaub und Reisen

Schlagworte:

Basel - lebenswerte Stadt im Dreiländereck

1. November 2022    
Die Metropole Basel gehört weltweit zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität, etwa 200.000 Menschen leben in der Schweizer Stadt am Rhein. In der weiter gefassten Metropolregion Basel, die auch Teile Südwestdeutschlands und Ostfrankreich umfasst, sind es je nach Zählweise sogar 1,3 Millionen Einwohner, die im Dreiländereck leben und arbeiten.

Seebruecke-Rhein.jpg
Aber was genau macht Basel so attraktiv für Einwohner und was sollten Touristen auf dem Schirm haben, wenn sie diesem besonderen Ort einen Besuch abstatten?



Eine historische Stadt mit langer Geschichte
Die strategisch günstige Lage von Basel haben schon die Römer erkannt und sie um das Jahr 30 vor Christus dazu veranlasst, ein militärisches Lager auf dem Münsterhügel zu erreichten. Unter dem Namen Basilia wurde die Stadt allerdings erstmals um 374 nach Christus erwähnt. Wenn es um die historische Entwicklung der Stadt geht, spielt aber im Wesentlichen die Universität Basel eine prägende Rolle.


Die älteste Universität der Schweiz wurde 1460 gegründet und gilt als eine der Geburtsstätten des europäischen Humanismus, sowie des Buchdrucks. Zwar war Basel damals schon, insbesondere durch das Bistum Basel, Anziehungspunkt für Geistliche, Mönche, Intellektuelle und andere Gelehrte, die Universität sorgte aber für eine Stärkung der Stadt als Wissenschaftsstandort. Heute ist die Universität Basel ein bedeutender Innovationstreiber in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.



Facettenreiches Wohnraumangebot
Wohnen ist in Basel im Vergleich zu anderen Regionen der Schweiz vergleichsweise günstig. Das Mietangebot umfasst Single-Wohnungen, Familienwohnungen und Wohnungen für ältere Menschen oder Personen mit Einschränkungen, sowie moderne Stadtwohnungen für unterschiedliche Ansprüche. Wer lieber in Eigentum investiert, findet ebenfalls ein großes Angebot. Unter folgendem Link finden sich aktuelle Immobilienangebote in Basel - unter anderem sind dort einige Wohnungen zu verkaufen.


Basel selbst bietet ein attraktives Angebot an gepflegten Parks und Spielplätzen, was gerade für junge Familien einen großen Vorteil darstellt. Auch die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten, welche sich durch die Lage im Dreiländereck ergeben, ist sicherlich ein Grund, warum es Personen nach Basel zieht.



Eine Stadt voller Kontraste
Das heutige Stadtbild von Basel ist von Kontrasten geprägt. Historische Gebäude treffen auf moderne Architektur und auf den Straßen herrscht ein geselliges Treiben. Die Stadt bietet vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, vom Stadtmarkt bis zum Shoppingcenter. Wo viele europäische Städte noch hinterherhinken, ist in Basel längst Realität, zu den attraktivsten Leistungen der Stadt zählen beispielsweise die kostenlose Nutzung des ÖPNV und des Stadt-eigenen WiFi-Netzes.


Im Gegensatz zu vielen anderen Städten am Rhein, ist das Baden im Rhein in Basel nicht verboten, was vor allem in den Sommermonaten gerne von Jung und Alt gerne in Anspruch genommen wird. Das Rheinufer lädt zum Verweilen, Entspannen oder gemütlichen Flanieren ein.


Auch für das kulinarische Wohl ist in Basel jederzeit gesorgt, von urbanem Streetfood über Traditionslokale bis hin zu international renommierten Gourmet-Restaurants, findet jeder Geschmack eine passende Lokalität. Mehr als 20 Restaurants in der Stadt sind vom Guide Michelin oder Gault Milau ausgezeichnet. Für sein vielfältiges Kulturangebot ist Basel weltweit bekannt. In der offiziellen Kulturhauptstadt der Schweiz befinden sich fast 40 Museen und andere Kunst- und Kulturinstitutionen von internationalem Rang und Namen.
 

Kommentare