Basis einer Halbkugelschale

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Mirak, 23. Juni 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Hey Leute

    Ich habe eine Physik Aufgabe in der ich den magnetischen Fluss durch die Basis einer Halbkugelschale berechnen soll. Was ist denn die Basis einer Halbkugelschale?

    Hier noch eine Skizze:

    [​IMG]

    Es müsste auch ohne Physik Kenntnisse zu lösen sein.

    Danke, Greetz Mirak
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 23. Juni 2011
    AW: Basis einer Halbkugelschale

    Ups, aus Versehen bedankt....
    Schreib die Formel zur Berechnung auf und ich kann dir sicherlich weiterhelfen.
     
  4. #3 23. Juni 2011
    AW: Basis einer Halbkugelschale

    Es geht mir eigentlich nur darum zu wissen, was die Basis einer Halbkugel ist. Die Physik Aufgabe ist nur Nebensache.
     
  5. #4 23. Juni 2011
    AW: Basis einer Halbkugelschale

    Also wenn es dir nur darum geht kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen.
    Bei sowas würd ich mich aber nicht unbedingt an solchen komischen Formulierungen festklammern sondern einfach den Magnetischen Fluss ausrechnen, der durch diese Halbkugel fließt.
     
  6. #5 24. Juni 2011
    AW: Basis einer Halbkugelschale

    Also es ist ganz einfach denk ich: "die Basis" ist einfach die SChnittfläche auf welche du die Halbkugel stabil stellen kannst. Also wirklich wie Basis, aus der Architektur, was nichts als "fundament" oder boden heißt (nicht irgendeine Basis eines Vektorraumes). Es heißt nur, dass das Magnetische FEld ( im übrigen kein E-Feld wie in deiner Zeichnung) nicht irgendwie freakig durch die Flächennormalen der Halbkugel dringt.

    Und berechnen tust du das einfach mit Satz von Gauss. (fraglich ob das jetzt physik ist, weil das ja nen pur mathematischer satz ist) WEnn das Magnetfeld also einfach durch die Kreisförmige Fläche geht, dann hast du einfach:
    integral( B*dA) = B pi*r²= Phi , wobei Phi der Mag. Fluss ist.

    greetz
     
  7. #6 24. Juni 2011
    AW: Basis einer Halbkugelschale

    Die ladung sitzt IN der Kreisscheibe, also so einfach ists nicht. Wenn du von einer unendlich kleinen, punktförmigen Ladung und einer unenedlich dünnen "Basis" ausgehst, ist der Fluss eben nur die Hälfte groß.
     
  8. #7 24. Juni 2011
    AW: Basis einer Halbkugelschale

    welche Ladung? Seine Zeichnugn kann eh nicht richtig sein. Da ist nen E-Feld eingezeichnet + ne ladung, im Text steht was von magnetischen Fluss. Naja ok kann auch der Text falsch sein. Aber ned beides richtig (außer quantenlogik xD) Und von magnetischen Monopolen kann da auch keine Rede sein... Deshalb hab ich mich nur an den TExt der Aufgabe gehalten und dann ist obiges richtig.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...