Bau eines Subwoofers =Hab dazu mal paar Frge=

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Korllino, 8. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. April 2006
    Hallo, ich hab mir vorgenommen, selber einen Subwoofer zu bauen. Also, ich hab mich schon bei Freunden informiert, und die sagten, das muss genau ausgerechnet sein. Nun will ich fragen, was die damit meinen. Meinen die das Gehäuse des woffers? Und auf was müsste ich noch achten, wenn ich mir selber einen bauen will?

    Ich hoff ihr wisst was ich will ^^.
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. April 2006
    jeder woofer ist anders

    zb gibts welche mit bassreflex (kleine öffnung im gehäuse)
    und welche ohne bassreflex

    danach braucht jeder sub ein bestimmtest volumen vom gehäuse um seinen besten klang zu erreicchen (steht in den herstellerangaben meist mitdrin). nach dieser angabe muss du dein gehäuse bauen zb der woofer braucht 50 Liter Volumen (50 Liter=50 dm³) und dann sagst du zb:
    grundseite 30 cm, tiefe 20 cm. dann musst du mit der volumenberechnungsformel die höhe ausrechenen.

    achten solltest du auf jeden fall dass wenn du einen mit bassreflex hast einen entsprechende loch mit dem rohr ins gehäuse sägst. und dass du kein billigholz nimmst sondern gutes stabiles hols vllt so 15 mm breit.
     
  4. #3 8. April 2006
    Hi

    Am besten du baust dir einen sogenannten Dipol-Subwoofer.

    Man nehme dazu zwei 38 cm Tieftöner (kleiner sollten sie nicht sein, da sonst der Schalldruck zu gering ist.) und baue sie in ein stabiles Holzgehäuse ein. Am besten 22-26 mm dick. Links und rechts muss das Gehäuse auf seien und oben und unten kommt ein Deckel drauf. Besonders achten musst du dann bei der Verkabelung. Hier musst du Puls und Minus vertauschen. Das heißt wenn die eine Membran raus schwingt muss die andere rein schwingen.

    So nun wo hin mit dem Ding. Um einen optimalen Effekt zu erziehlen ist es am besten die ganze Box in die Mitte des Raumes zu stellen (Mein Berufsschul-Lehrer hat seinen als Tisch getrarnt). Man ortet den Woofer dann nicht mehr. Es geht aber auch vor einen glatten Wand ca. 1 m davon entfernt. Ich hoffe es hilft die ein bisschen weiter.

    Leider kann ich dir keinen Link zu so was geben. :(

    Muss mal googeln.


    So long Beginner666
     
  5. #4 8. April 2006
    Hallo, ich hab mit meinem Nachbar auch schon mehrere Boxen gabaut und uns hat dabei dir Zeitschrift Klang+Ton ganz gut geholfen am besten gehste ma in den nächsten Supermarkt oder Tanke und schaust ma nach sowas die geben meistens viele Tipps und auch Formeln zum berechnen.
    MfG
     
  6. #5 8. April 2006
    Diese Zeitung sagt mir zwar nichts. Aber welche auch gut ist: Hobby-HIFI. Die wurde mir von meinem Elektronikleher empfohlen.

    Beginner666
     
  7. #6 8. April 2006
    Ja die kenn ich auch ich muss ma die Programme zum berechnen von dem Volumen raussuchen. Vll kann ich noch ein paar baupläne von mir beilegen.
    MfG
     
  8. #7 8. April 2006
    ich hätts eher in der audio sektion gepostet...

    woofer:
    ansich egal gibt aber unterschiedlich gute

    verstärker:
    würd ich nen aktives modul passend zum woofer reinsetzen

    frequenzweiche:
    ist beim verstärker dabei, solange es ein aktiv modul und für woofer ist

    gehäuse:
    holz, schallgedämmt soll besser sein, bassreflex da streitet man sich würds aber reinmachen

    allgemein würd ich da aber lieber zu nem fertigen aktiven subwoofer greifen. die sind net so teuer und ideal aufeinander abgestimmt. google mal nacht teufel sound...
     
  9. #8 8. April 2006
    Hab von Teufel mein Souurundsystem 5.1 E-Magnum für 149,- €
    Was ich dazu nur sagen kann, einfach nur der HAMMER, aber schau dir selbst die Testergebnisse an.


    Teufel -klick mich-

    Dort kann man natürlich auch einzelne Subwoofer kaufen, schaust dir an.
    Kann den Laden nur weiterempfehlen....
     
  10. #9 8. April 2006
    Moin,

    das mit dem Holz ist gelinde gesagt nicht richtig. als Gehäusematerial sollte man MDF bevorzugen. Kriegt man in jedem vernünftig sortierten Baumarkt oder Holzhandel. MDF hat deutlich akustisch bessere Eigenschaften, als Holz, wenn es nicht gerade Panzerholz oder Bongassi ist, wobei bei den beiden letzt genannten die Bearbeitung für sich schon ein Problem darstellt und nur mit hochwertigen Werkzeugen bei hohem verschleiss möglich ist. Spannplatte ist auf keinen Fall zu empfehlen. Lautsprecherbau ist eine Wissenschaft für sich und Du solltest auf spezielle Bausätze zurück greifen, da hier die Gehäusevolumen und der Gehäuseaufbau akustisch optimiert sind. Wenn man sich mit Akustik nicht auskennt, so helfen selbst die besten Lautsprecherchassis und Elektronikbauteile nichts, weil dass Ergebnis immer noch bescheiden klingt. Subwoofer sollten grundsätzlich in ihren Übernahmefrequentzen und ihrer Lautstärke anpassbar sein, damit ein homogenes Klangbild zusammen mit den Satelittenlautsprechern entsteht. Habe mich früher lange Zeit mit dem Bau von hochwertigen HiFi-Lautsprechern auseinander gesetzt und kann nur sagen, dass das ein unendliches Thema ist. Deshalb besser einen vernünftigen Bausatz mit aufeinander abgestimmten Komponenten kaufen, was dann nicht immer günstiger als ein Fertigprodukt sein muss, aber klanglich um Welten besser ist.

    gruss
    Neo2K
     
  11. #10 8. April 2006
    Für ganz bekloppte noch ein Tipp: Ich hab ma aus Spaß und weil mir langweilig war ne Box aus Beton gegossen. Das dauert zwar saulange bis man sich da ne Schalung zusammengenagelt hat aber es lohnt sich das Teil hat nen geilen Bums und ist wirklich unkaputtbar. Wenns einfacher gehn soll nimmt man sich einfach, wie oben genannt, MDF.
    MfG
     
  12. #11 9. April 2006
    Jo Beton ist auch ne Massnahme, besonders wenn man im 8. Stock wohnt und zum Umzug nen Kran bestellen muss.lol

    gruss
    Neo2K
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bau eines Subwoofers
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    803
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    657
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    992
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    371
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    503