Beate Zschäpe beantragt Entlassung ihrer Verteidigerin

Dieses Thema im Forum "User News" wurde erstellt von Togijak, 10. Juni 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Juni 2015
    NSU-Prozess: Zschäpe will Anwältin Sturm entlassen - München - Abendzeitung München
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. Juni 2015
    AW: Beate Zschäpe beantragt Entlassung ihrer Verteidigerin

    Hab das mal in Usernews verschoben, weil für die Diskussionsforen ist zumindest ein Kommentar anteilig nötig was als Diskussionsinitial dient. Dennoch danke für die Info, hier im Usernews Bereich passt das rein. Hier darf man Informationen einbringen die nicht zwingend diskutierbar sind.

    BTT:

    Entlassen bedeutet ja eigentlich sie zahlt die Anwältin aus eigener Tasche? Ich dachte immer das sind die Pflichtverteidiger, zumindest waren es die davor.
     
  4. #3 10. Juni 2015
    AW: Beate Zschäpe beantragt Entlassung ihrer Verteidigerin

    Die Vorschau ist gut :-D

    "Beate Zschäpe beantragt Entlassung..."
     
  5. #4 10. Juni 2015
    AW: Beate Zschäpe beantragt Entlassung ihrer Verteidigerin

    @raid-rush

    Wenn ich anfange die NSU Geschichte zu kommentieren, dann muss ich entweder einen "Roman" schreiben oder ich verweise auf das Buch Der NSU-VS Komplex von Wolf Wetzel, da der ganze Prozess eine einzige Farce ist.
     
  6. #5 10. Juni 2015
    AW: Beate Zschäpe beantragt Entlassung ihrer Verteidigerin

    Das ist prinzipiell Jacke wie Hose. Ein Wahlverteidiger kann die Verteidigung ebenso übernehmen, wird dann evtl. auf Antrag als Pflichtverteidiger vom Staat bezahlt - erhält dafür aber nur einen geringeren Satz. Bei einfachen Sachverhalten und zu erwartenden Freiheitsstrafen unter 12 Monaten wird ein Pflichtverteidiger meistens eh abgelehnt.
    Und wenn Zschäpe verliert, muss sie die Verfahrenskosten mitsamt Pflichtverteidiger(n) bezahlen. Ungewöhnlich finde ich vielmehr, dass sie mehrere Pflichtverteidiger bezahlt bekommt und evtl. auch beigeordnet bekommen hat.
    Entlassen kann sie die natürlich auch, wenn das Vertrauensverhältnis massiv gestört ist. Allerdings muss das Gericht der Entlassung dann zustimmen.
    Da sie vor dem OLG steht, besteht allerdings Anwaltspflicht. Sie muss dann entweder einen neuen Anwalt mandatieren oder aber bestellt bekommen. Wobei "beigeordnet" bzw. "bestellt" eigentlich eher die Bezahlung meint, freie Wahl des Strafverteidigers besteht natürlich trotzdem.
     
  7. #6 10. Juni 2015
    AW: Beate Zschäpe beantragt Entlassung ihrer Verteidigerin

    den / die zahlt der Verfassungsschutz damit niemand erfährt, was es da für Verknüpfungen (gibt) ähm ich meinte natürlich gab.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Beate Zschäpe beantragt
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    856
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    261
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    377
  4. Child Beater

    kappa , 2. Februar 2008 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    368
  5. child beater 2

    Big Dila , 11. August 2007 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    247