Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von FraggerDaddy, 5. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2006
    Der CSU Polititker Günther Beckstein will mit Bayern nun gegen die Herstellung und den Vertrieb von Killerspielen vorgehen.
    Beckstein will nun einen Gesetzesvorschlag in den Bundestag einbringen der vorsieht, dass der Vertrieb von killerspielen künftig mit bis zu einem Jahr Haft bestraft wird!

    Genaueres könnt ihr hier nachlesen http://www.ksta.de/html/artikel/1165299736537.shtml

    Was haltet ihr davon?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Ich finde es ziehmlich schwachsinnig von den Politikern jetzt wider alles auf die Spiele zu schieben. Ich denke man sollte lieber mal bei dem Kerl in der Familie gucken obn da alles richtig war. Ich glaube nicht das Cs oder andere Spiele jemanden zu einem potentiellen Mörder machen. Wenn Politiker was verbieten wollen oder so dann wohl eher Waffen oder Gotscha-Plätze , weil das wesentlich mehr an die realität grenzt als die Games. Aber sie werden es nicht schaffen Spiele oder sowas zu verbieten , denn durch das Internet gibt es viel zu viele möglichkeiten sich so ein Spiel zu beschaffen. Die wirklich lieber mal nach Fehlern in der Familie und in seiner Kindheit suchen , als eine ganze "Kultur" zu zerstören von der sie nicht die leiseste Ahnung haben !!
    grEEtz Zägge
     
  4. #3 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Obwohl ich selbst aus Bayern komme, ist Beckstein für mich einer der größten Vollidioten Politiker überhaupt.
    Oder soll ich lieber sagen die ganze :mad:ing CSU die bei uns im Landtag sitzt.
    Tja, wer auch immer die gewählt hat ^^
     
  5. #4 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Wie langweilig....
    Wieder ein Thema darüber das man Css verbieten lassen soll.
    Zwar halte ich eure Meinungen für richtig nur wird es echt langsam langweilig wie viele Leute sich darüber aufregen die Politiker werden es sowieso nicht Schafen "Killerspiele" oder "Ballerspiele" wie sie es nennen zu verbieten.
    Was mich jetzt interresiert ist folgendes:

    Da steht...
    PHP:
    "Wer Computerspiele, die es den Spielern als Haupt- oder Nebenzweck ermöglichen, eine grausame oder die Menschenwürde verletzende Gewalttätigkeit gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen auszuüben, verbreitet, ñ...í herstellt, bezieht, liefert ñ...í, wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft."
    Und was ist wen ich mir z.B. Dark Messiah aus America hole da ist es sogar Uncut. Und hier in Deutschland zensiert. Was wollen die da machen die Post durchsuchen, was die sowie so nicht ohne triftigen Grund oder Verdacht dürfen.
     
  6. #5 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    ich würde mal sagen das bringt gar nichts man kann sich die spiele ja aus den nachbarstaaten besorgen also finde ich das schwachsinnig die spiele zuverbieten.....;) das is meine meinung dazu!

    mfg Boomy
     
  7. #6 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Oh man die wissen doch selber nicht was die damit machen, ich meine soll die welt abe mdemnächst nur noch monopoly zocken??? die PC-Spiele brache ist ein riesen Markt, mit ettlich arbeitsstellen.
    Wenn man Killer spiele verbietet werden PC speile sogut wiee aussterben,m da es nicht viele andere spiele gibt.
    Das hätte dann zu folge dass die Hardware produzent, die ihre ware hauptsächlich an PC-Spieler loswerden keinen (oder zuwenig) umsatz mahen, sodass sehr sehr viel e arbeitsplätze abgebaut werde... wenns es das ist was die damit erreichen wollen, dann bitte...
     
  8. #7 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Naja, die Disskussion is sowieso lächerlich und war sie auch immer schon.

    Daszu muss man halt net mehr viel sagen, und das Politiker und Presse automatisch nach einem sündenbock suchen is ja sowieso klar.

    Also, ich glaub net, dass die das schaffen die zu verbieten, und wer hört denn bitte schon auf die BILD???
     
  9. #8 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Das habe ich vor 15 min im TV gesehen und ich finde es eine frechheit ! wenn die leute bzw. jugendlichen nicht realität mit matrix unterscheiden können sollen sies nich spielen außerdem haften die eltern dafür und wegen so nem kakk werden wir bestraft... wenn die killersiele indiziert werden siehts :poop: für die gamer szene aus.... z.b. die ESL wäre down! einfach nur kakke
     
  10. #9 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    reinster lächerlicher wahnsinn diese diskussion....
    als ob in nachbarländern nit genauso viele amokläufe passieren wie hier...

    naja, die können machen was sie wollen, wir werden immer das spielen können was WIR wollen !! da kann der deutsche staat sicherlich nichts gegen machen !
     
  11. #10 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Ich frag mich schon, auf was sie die Schuld schieben, wenn es nach dem tollen Verbot weiterhin zu
    Amokläufen kommt:rolleyes: :rolleyes:

    is einfach nur lächerlich sowas.....

    naja, solln sie doch machen...
     
  12. #11 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    ALoha,
    ich habe das so verstanden (1Live=Radiosender ind NRW), das nicht nur CS verboten werden soll, sondern "brutale" Spiele so bahndelt werden sollen wie eine Straftat.

    Sprich: Spielt man es oder besitzt man ein brutales Spiel = Verhaftet!

    Ja nee is kla.....
    Ich warte auf den Tag an dem die Polizei vor mir als 24 jähriger steht und sagt: Ihnen wird vorgeworfen GOD OF WAR zu spielen, sie sind verhaftet.
    Ich glaub ich würd ausm Lachkrampf nicht mehr herraus kommen...auch wenn es definitv überhaupt nicht zum lachen ist (was die CSU sich da erlaubt)

    Ich hätte da noch einen Vorschlag: Warum errichten wir nicht ein neues 3tes Reich, ich mein ich lese Bücher (zB WOlfgang Hohlbein) die auch Gewalt enthalten, die können die doch auch gleich noch verbieten.
    Achso und die die anders denken wie diese hochgeschätzten POlitiker, die kann man ja dierekt ins Gefängniss schmeißen.....

    Meine :sprachlos: machen die sich lächerlich!!

    Becks
     
  13. #12 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    ich hasse es, "alles liegt an counterstrike". dabei sind des eigentlich nur *******, die früher in der schule gemobbt wurden und dann in die schule rennen und um sich ballern, das ist net die schuld von cs!

    MFG ToXiT
     
  14. #13 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    naja is irgendwie mal wieder eine sinnlose aktion! die sollen sich mal gedanken um die momentane lage in deutschland gedanken machen wie zb arbeitlosigkeit, steuern usw! da kommt er damit an, computerspiele zu verbieten!?!?! da könnt ich echt fast ausrasten, wenn die spiele verboten werden, gibts noch mehr arbeitslose, da platzt mir fast der kragen, sry aber musste sein^^
     
  15. #14 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Also wenns was bringt von mri aus ... zock eh nru warcraft 3 =)

    Aber glauben tu ich kaum, dass es was bringen wird. Naja aber nen Versuch ists wert ne ... kann ich auch drauf verzichten - zum wohle der gesellschaft ganz ehrlich.
     
  16. #15 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    lol sehr lustige idee die er hat xD. ich frage mich wie er diese bescheuerte idee durchsetzen will.
    also der typ der einen amoklauf begangen hat, war einfach seelisch krank, da er anscheinend gemobbt wurde und keine freunde hatte. mit counterstrike hat er nur geübt wie er am besten diese tat begeht. ach meiner meinung nach haben einige politiker eh eine an der klatsche und solche spakos braucht deutschland nicht.
     
  17. #16 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    ist die frage bei diesen verrückten amokläufern nicht, wie sie an die schusswaffen gekommen sind ????


    computerspiele sind genauso wenig ein grund wie filme... aber die bayern sind ja eh ein wenig verrückt und zurückgeblieben in solchen sachen
     
  18. #17 5. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Ich bin mal gespannt wie du gucks wenn dir dann doch auch WC3 verboten wird.
    Ansich ist es auch ein brutales Spiel, den es geht ja schließlich ums töten oder, zauberste dir deine Gegner da weg??

    Die Aussage dieses Politikers bezog sich nciht auf Counterstrike sondern allgemein auf brutale Spiele....

    Man sollte den Artikel auch mal lesen.........

    Becks
     
  19. #18 6. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Habe mich gerade gefragt, ob das überhaupt möglich is, Gewwalt-Spiele zu verbieten...

    Theoretisch ist zB CS doch nur eine Ansammlung von Pixeln in Form einer Feuerwaffe, die auf eine Ansammlung von Pixeln in form eines (sehr eckigen) Menschen schießt (mit schießen: wiederum nur Pixel).

    Computergames sind alle unecht, und wer das weiß ist doch auch nicht gefährdet Amok zu laufen!
    Nur wenn man halt 15 h am Tag CS zockt und den Rest des Tages davon träumt, dann wirds brenzlig...
     
  20. #19 6. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Wird nicht lange dauern bis die anderen Länder auch nachziehen ;)

    Davon halte ich aber nix, da dieses Verbot nicht das geringste helfen wird xD

    Wer an Spiele kommen WILL der kommt auch ran :)

    Man müsste dann das ganze I-Net verbieten oder jeden Download unter Strafe stellen, DANN wird die ganze Sache vll ein bisschen eingedemmt! Mehr aber auch nicht!
     
  21. #20 6. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Naja, gegen die CSU hab Ich nichts... ...

    Finde es jetzt aber falsch, alles auf die Spiele zu schieben, ...
    Die sollten mal nach den wahren Ursachen forschen ...
    Unser Land hat ganz andere Probleme ... auch wir im Freistaat, acuh wenns uns mit am besten in Deustchland geht ...


    mfg Real07
     
  22. #21 6. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    naja gut ... beckstein ... der hat letztes mal auch n herstellungsverbot gefordert xD

    sag ma ea sie sollens lassen, ego shooter herzustellen^^

    so ist es hier auch. die sollen sich net aufregen. mit der usk haben wir wohl die strengste prüfstelle überhaupt. es kommen ja keine gewalttätigen splatter spiele auf den markt! dann sollen sie von mir aus alle action titel ab 18 machen, aber sie können schlecht verbieten eine bestimmte art von spiel zu spielen. denn das ist immer noch ein SPIEL und nicht die realität!
     
  23. #22 7. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    so ein quatsch das dürfen die nich dann müsste man die ganz großen firmen anprangern und das werden die nich machen weil das quatsch is.

    wenn se das durchsetzten können dann geht das weiter mit den filmen und am ende machen wir nru noch das was die wollen so ein quatsch
     
  24. #23 7. Dezember 2006
    AW: Beckstein und Bayern gegen Counterstrike

    Ja auch ich habe diese Aussagen der beiden Politiker unserer gestrigen Zeitung entnommen...
    Außerdem habe ich vor ca. einer Woche zufällig Sabine Christiansen angeschaut, wo über dieses Thema diskutiert wurde...Zusätzlich sei noch gesagt das ich Counter Strike gar nicht Spiele, weil es mir nicht wirklich gefällt, allerdings habe ich trotzdem diese Meinung...
    ..Ich halte es für total schwachsinnig solche Spiele zu verbieten bzw. den Herstellern und Spielern (laut meiner Zeitung auch die Spieler) mit Haft oder Geldstrafen zu bestrafen...Diese Spiele zu verbieten bringt meiner Ansicht nach auch nichts da man ja im Netz überall die Möglichkeit hat sie runterzuladen und es in der Natur des Meschen liegt größeres Interesse dann zu entwickeln, wenn etwas verboten ist...Somit wäre es und ist es jetzt schon bereits ein riesige kostenlose Marketingaktion für die Hersteller dieser Spiele insbesonder für die von Counter Strike...
    Außerdem sollte man das ganze auch mal von den wirtschaftlichen Aspekten aus sehen. Man sollte mal schauen wieviel Umsatz durch diese Spiele gemacht wird und wieviel Arbeitsplätze letztendlich dahinter stecken...aber soweit denken wohl unsere Herren aus der Politik nicht...die denken momentan wohl eher an die Wählerstimmen ihrer konservativen Wählerschaft...
    Vielmehr sehe ich das Problem in der Bildungspolitik bzw. in der Erziehung der Eltern. Auf diese Punkten sollte man vermehrt daraufeingehen, wenn man etwas gegen die so genannten Killerspiele machen will. Schließlich neigt ein Mensch nicht von vorne herein dazu durch solche Spiele zum potentiellen Amokläufer zu werden, so etwas entsteht durch jahrelanges "falsches" Erziehen. Allerdings sei auch hier gesagt das es immer leicht ist mit dem Finger auf etwas zu zeigen, es jedoch sehr schwer ist, eine dafür geeignete Lösung zu finden...
    Naja werden doch mal sehen wie sich die aktuelle Lage so weiterentwickelt...wahrscheinlich wird das Thema in einer Woche sowieso nicht mehr diskutiert werden...
    Ich bin auf jeden Fall mal gespannt wie es weiter geht und werde dieses Thema weiterhin im Auge behalten...

    ...8)

    PS: Wenn nur ein Viertel oder die Hälfte aller "Killerspiele" Zockern zu Amokläufern mutieren würden, dann gäbe es wohl bald keine Weltbevölkerung mehr...
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Beckstein Bayern gegen
  1. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.480
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    615
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    507
  4. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    474
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    333