[Beratung] Iphone Usa Bestellen

Dieses Thema im Forum "Handy & Smartphone" wurde erstellt von playa inc, 1. Februar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Februar 2009
    Iphone Usa Bestellen

    morgen,
    ich möchte mir ein Iphone bestellen aus den usa, oder ein anderes land wo ich es günstig bekomme.
    wollte mal fragen wie ich das am bessten mache und wo, ob es überhaupt funktioniert...wegen zoll und soo und

    MFG playa inc
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Februar 2009
    klar wird das funktionieren. Sollte der Zoll das Handy entdecken musst du halt die 19% USt zahlen!
    Der Dollar-Preis wird dann in Euro umgerechnet und dann versteuert.
    Zoll Gebühren musst du, soweit ich weiß keine bezahlen!
     
  4. #3 1. Februar 2009
    danke für die info... kannst du mir da genuer weiter hgelfen wo ich das ambessten mache und wie ??
     
  5. #4 1. Februar 2009
    Du kannst nicht direkt bei Apple.com im Store ein iPhone bestellen und eine deutsche Lieferadresse angeben.
    Höchstens bei ebay.com kannst du dir ein iPhone bestellen, wenn der Verkäufer angibt, weltweit zu versenden.
    Ob es sich aber dann noch lohnt ist eine andere Frage, vorallem wegen dem Zoll und den hohen Versandkosten.
     
  6. #5 1. Februar 2009
    Ob das funktioniert, ist auch von den IMEI-nummern abhängig. apple hat die dinger so gebaut, dass die iphones nicht so ohne weiteres in jedem land gehen, da die handys ja nur begrenzt ausgeliefert wurden.
    meine freundin hat zb ein iphone aus malaysia bekommen und das funktionierte hier nicht -> kein empfang etc...
    wie das mit den iphones aus den usa ist, weiß ich jedoch nicht. musste halt hoffen oder notfalls wieder bei ebay verhökern :D
     
  7. #6 1. Februar 2009
    In Deutschland wird das iPhone nur exklusiv mit einem T-Mobile-Vertrag angeboten. Viele Nutzer wagen deshalb einen Blick ins Ausland: Sowohl in den USA als auch in Frankreich wird das iPhone ohne Vertragsbindung verkauft. Aber ist ein importiertes Handy in Deutschland überhaupt zu gebrauchen und was muss beim Import beachtet werden? Netzwelt hat sich für Sie schlau gemacht.Inhalt

    * Amerikanische Freiheit: iPhone ohne Vertrag
    * Technischer Haken: SIM-Sperre
    * Alternative: iPhones auf eBay
    * Französische Leichtigkeit: iPhone ohne Sperre

    Internetforen sind voller Beiträge von Nutzern, die das iPhone zwar gerne besitzen, aber nicht auf T-Mobile angewiesen sein möchten. Das Apple-Handy ist hierzulande an drei unterschiedliche Tarife gebunden, das Handy war nur kurzzeitig auch im Einzelkauf erhältlich. In anderen Ländern verstößt der Exklusiv-Verkauf gegen die Gesetze und das iPhone muss somit auch ohne Vertrag angeboten werden. Derzeit sind das Frankreich und die USA.

    Amerikanische Freiheit: iPhone ohne Vertrag

    In Amerika ist der Vertriebspartner von Apple für das iPhone der Telekommunikationsriese AT&T. Allerdings ist das Handy zusätzlich direkt bei Apple erhältlich. Der AT&T-Vertrag wird erst nach dem Kauf vom Kunden selbst aktiviert, was sich deutsche Käufer einfach sparen können. In den USA wird das Apple-Handy für knapp 400 Dollar, also umgerechnet gut 270 Euro angeboten. Kurzzeitig war der Verkauf pro Person auf eine Stückzahl von drei Handys beschränkt, mittlerweile können Kunden wieder bis zu fünf iPhones gleichzeitig kaufen. Der Online-Kauf von Deutschland aus mit einer Kreditkarte ist möglich, allerdings muss die Lieferadresse eine amerikanische sein, wie viele Kunden berichten.

    Die iPhones können natürlich vor Ort in einem der Apple-Geschäfte gekauft und dann mit nach Deutschland genommen werden. Käufer versuchen teilweise mit Tricks das iPhone unverzollt über die Grenze zu schmuggeln, indem sie zum Beispiel die Originalverpackung zurücklassen und angeben, dass iPhone schon bei der Hinreise besessen zu haben. Rechtlich gesehen muss das iPhone aber bei der Einfuhr nach Deutschland versteuert werden.

    Die Höhe der Versteuerung richtet sich dabei beim Zoll nach bestimmten Richtlinien. Eine Nachfrage beim Zoll ergab Folgendes: Jede Produktkategorie hat eine eigene Codenummer, nach der sich der Zolltarif richtet - beim iPhone die Kategorie Handy. Egal ob per Post von Privatperson an Privatperson oder bei der persönlichen Mitnahme am Flughafen: Das iPhone wird mit 19 Prozent besteuert.Das heißt, der Rechnungsbetrag wird multipliziert mit dem Zollsatz und ergibt so den zu zahlenden Betrag. Bei einem iPhone das 270 Euro kostet werden also gut 50 Euro für den Zoll fällig. Das ergibt einen Gesamtbetrag von 320 Euro für das iPhone ohne Vertrag. Gut zu wissen: Liegt bei der Verzollung keine Rechnung mehr vor, wird der Warenwert der zu verzollenden Güter geschätzt. Und das kann bedeuten, dass sogar mehr Kosten anfallen, falls der Rechnungsbeleg fehlt. Von Seiten des Zolls ist die Stückzahl von iPhones nicht begrenzt, das heißt es können theoretisch beliebig viele iPhones importiert werden - solange diese verzollt werden.


    Technischer Haken: SIM-Sperre

    Das iPhone ist in den USA ohne Vertrag in den Apple-Geschäften zu haben, das heißt es wird nur das Handy verkauft und dieses kommt ohne SIM-Karte nach Deutschland. Grundsätzlich kann in Deutschland das Apple-Handy mit jeder beliebigen SIM-Karte verwendet werden - es gibt dabei allerdings technische Hürden. Zunächst ist eine Entsperrung, also ein Entfernen der SIM-Sperre notwendig - das iPhone muss "gehackt" werden. Ein Vorhaben, dass ungeübte Laien nicht selbst machen sollten.
    Im Internet kursieren zahlreiche Programme, mit denen das iPhone entsperrt und somit mit der SIM-Karte eines beliebigen Anbieters genutzt werden kann. Diese Programme hören auf Namen wie "iUnlock" oder "iPhoneSIMFree" und sind zum großen Teil kostenfrei von der jeweiligen Internetseite herunterzuladen.

    Auf eBay gibt es neben gesperrten schon fertig entsperrte iPhones zu ersteigern - doch auch bei diesen Handys ist Vorsicht geboten: Apple ist massiv gegen das Entsperren der iPhones und die Garantie dieser Handys erlischt. Zudem können Software-Updates, die Apple von Zeit zu Zeit für das iPhone herausbringt, das Handy unbrauchbar machen, wenn dieses zuvor entsperrt wurde. Wer ein "gehacktes" iPhone besitzt, sollte auf das Updaten der Software verzichten.


    Quelle : Apple iPhone: Importieren aus den USA und Frankreich - NETZWELT

    mfg ALKII
     
  8. #7 1. Februar 2009
    hol es dir aus italien!
    beim 2g war amerika das beste importland, aber beim 3g biste bei 700+€
    aus italien haste es für etwa 600 und ab werk frei.
     
  9. #8 2. Februar 2009
    ich hab mir vor 1 monat ein iphone 2g aus usa bestelt, ebay.com versand dauert mit usps priority mail international so ca. 3-4 tage dann landet es in 90% der fälle beim zoll, dort darfst du nochmal 19% vom kaufpreis inklusive versand bezahlen. keine große sache hat bei mir reibungslos geklappt und mit paypal bist du auch abgesichert

    achja und das mit der imei was hier einer gesagt hat is quatsch, jedes iphone funktioniert in jedem land, ich hatte einfach unlock gemacht und schon war es deutsch
     
  10. #9 2. Februar 2009

    mahlzeit,

    das mit dem abgesichert über paypal stimmt nicht so ganz. wenn du auf ebay.com oder einer anderen, nicht deutschen plattform, via paypal bezahlst, greift kein käuferschutz!! nur wenn dirket auf der deutschen ebay.de seite gekauft wird.
    dazu gibt es auch einen infofilm auf ebay, es geht aber auch wenn man einfach die ebay us auktionsnummer in die deutsche suche einträgt. sobalt dann die autkion aus den usa auf der ebay.de seite auftaucht, hat man auch wieder den käuferschutz.

    genau infos aber auf ebay.de im infofilm hier > http://community.ebay.de/media.html?id=3706


    gruß
     
  11. #10 2. Februar 2009
    Ich neige schon eher dazu es aus dem UK per apple.com zu bestellen oder ebay.uk
    Nicht nur, dass es günstiger ist, um Zoll braucht man sich auch keine Gedanken machen.

    Google mal. Momentan wird sehr viel in verschiedenen Foren darüber diskutiert, wo man hauptsächlich mit solchen Dingen zu tun hat ;)

    ca. 400 €
     
  12. #11 2. Februar 2009
    400 britische Pounds sind nicht 400€...
     
  13. #12 2. Februar 2009
    wer hat das behauptet oO?
     
  14. #14 2. Februar 2009
    Naja, ich hatte das iPhone 3G mit 16GB gemeint.
    Demnach sind £391.45 knapp 440€.
    Aber es ist eh nicht mehr möglich bei o2 co.uk oder bei apple uk zu bestellen.
     
  15. #15 2. Februar 2009
    also ich hab extra geguckt und hatte definitiv ebay käuferschutz, da stand wenn man auf ebay.com ebay.uk oder ebay.de kauft greift der..
     
  16. #16 2. Februar 2009
    also bei den preisen die ihr dem armen jungen teilweise andreht, kann er es ja gleich hier kaufen, mit garantie und ohne probleme....

    Ich glaub aus der schweiz lohnt es sich noch... ich persöhnlich hab meins aus russland habs da in den ferien gekauft für 460€ ohne simlock ohne alles
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Beratung Iphone Usa
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    621
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    292
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    458
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    619
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    476