Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 3. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Januar 2008
    Der weltweite Markt für mobile Klingeltöne ist nach Zahlen der Marktforscher von M:Metrics rückläufig. Das berichtet die New York Times. So habe insbesondere in Deutschland, Spanien, Großbritannien, Frankreich und Italien der Anteil der Mobiltelefon-Besitzer, die Klingeltöne kaufen, im vergangenen Jahr abgenommen. Im Oktober habe dieser Anteil in Großbritannien 3,4 Prozent betragen, damit sei er auf einen Tiefststand angekommen. In den USA habe dieser Anteil mit 9,3 Prozent zwar über den 9 Prozent vom Oktober 2006 gelegen, doch im Januar 2007 habe er noch 10 Prozent betragen.

    Als weiteren Hinweis auf das Abschwellen des Klingeltonmarkts zitiert die Zeitung Mark Mulligan von JupiterResearch, laut dem der Anteil der Aufmerksamkeit erheischenden Tonschnipsel an den Umsätzen mit mobilen Inhalten in Europa 2007 von 33 Prozent im Vorjahr auf 29 Prozent abgenommen habe. Insgesamt seien mit Klingeltönen in Europa voriges Jahr schätzungsweise 1,1 Milliarden US-Dollar und damit 10 Prozent mehr als 2006 umgesetzt worden, doch sei beispielsweise der Umsatz mit mobilen Spielen um 33 Prozent auf 550 Millionen US-Dollar gewachsen.

    Die Möglichkeit, selbst Klingeltöne herzustellen, gibt es nicht erst seit gestern, sie wurde beispielsweise von der Bundesregierung 2005 propagiert. Doch nun gebe es zunehmend mobile Geräte, die ihren Besitzern das Erzeugen von Klingeltönen leicht machen, lautet ein Erklärungsversuch. Außerdem brächten Plattenfirmen parallel zu einer Veröffentlichung so genannte Master Ring Tones heraus. Drittens böten längst nicht mehr nur Spezialisten wie Jamba Klingeltöne an und drücken mit ihrer Konkurrenz die Preise.

    Marktforscher Mulligan versucht diesen und anderen Firmen eine letzte Hoffnung zu belassen, indem er betont, das zwar einige Märkte scheinbar gesättigt seien, es aber immer noch Mobiltelefon-Besitzer gebe, die einmal wöchentlich ihre Geräusche wechseln. Möglicherweise richten die Content-Verkäufer ihre Konzentration aber auch mehr auf Asien, wo sich Songs für die Wartschleife als beliebt erwiesen hätten. (anw/c't)


    Quelle: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft | heise online


    Kommentar: Wen wunderts ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Wenn man mal so fragt, dann hat ja KEINER ein Jamba Paket.. oder wohl doch? Wer weiß...

    So lange es Deppen gibt die das kaufen werden Jamba, Rington King etc pp auch in Geld schwimmen.
     
  4. #3 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Hoffentlich bricht dieser Markt ganz zusammen, dann gibt es net mehr diese nervigen werbungen!
     
  5. #4 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Gott, wie habe ich drauf gewartet, wenn ich Comedy Central schaue, dann gibts kaum eine Werbung wo ich nicht mir irgendwelcher Klingelton werbung überhäuft werde, ich finde es absolut grausam,diese nervigen Hüpffiguren oder besoffene Elche, wer denkt sich bitte so einen Mist aus. Ausserdem ist dieses monotone gelaber vom Sprecher einfach nur nervtötent. Von daher hoffe das es nach und nach wieder nachlassen wird. Ich glaube der Markt wurde einfach überreizt, es gibt nun mal kaum mehr Jugendliche die sich 1000 Klingeltöne runterladen und für jeden einen einzelnen machen. Ich habe an meinem Handy sogar einen Standart Klingelton und ich muss sagen ich brauch keinen anderen, wozu muss ich immer die neusten Lieder haben oder Figuren. Die Industrie hat einfach vergessen, das man nicht unbegrenzt solche Sachen an die Leute verkaufen kann, sondern der Markt auch irgendwann übersättigt ist. Zum anderen wirkt auch der MP3 markt von Itunes oder Musikload entgegen, heute muss man nicht mehr die Daten bei Jamba im Abo holen, sondern kann sie ganz billig über die Musikportale erreichen, wozu also noch mehr Geld ausgeben für Sachen die man eh nicht braucht. Ich bin auch der Meinung das sich viele auch gar nichts mehr bei den Anbietern kaufen sondern viel mehr aus dem Netz laden. Alles in allem ist es beim Klingeltonmarkt einfach übersättigt und genau wie beim Mobilfunk, bekommt nur neue Kunden indem man sie bei anderen wegschnappt, aber das ist nur möglich wenn man mehr bietet oder billiger ist und das wird nicht gerade einfach sein, von daher werden sie sich wohl gegenseitig aufessen.
     
  6. #5 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Ja war doch aber klar dass das so kommt, heutzutage macht sich doch fast jeder seine eigenen Mp3s aufs Handy was durch die Speicherkarten doch auch überhaupt kein Problem ist! Sogar meine Freundin macht dass schon so! xD
     
  7. #6 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    gott sei danke ich hoffe es bricht ganz zusammen der shit nervt schon so dermaßen....ist auch unnötig finde ich und die leute die es kaufen haben sch*** im kopf wenn sie sowas noch unterstützen...wir sind im digital zeitalter da kann man doch locker sich die tracks oder so runterladen...und wenn man es nicht findet soll man sich einfach bei Raid Rush reggen und dito:D
     
  8. #7 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Ist doch klar. Jedes neuere Handymodell ist in der lage MP3s oder ähnliche Formate als Klingelton zu benutzen. Und ein Song kostet bei Musicload oder ITunes nun wirklich nicht die Welt. Viele Interpreten bieten auf ihrer Website ja auch Snippets an, kleine Ausschnitte von Songs. Die reichen vielen auch als Klingelton.

    Bleibt die Frage, was machen MTV, Viva und co, wenn die starken Werbeauftragsgeber wie Jamba plötzlich nicht mehr da sind oder zumindest nicht mehr in diesen Umfang das Geld rauspusten können.
     
  9. #8 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Endlich zum glück...

    1. nervt es soo dermaßen im fernsehen (ich gucke zwar nicht oft fern, nur selten, aber wenn ich mal was gucke, kommt jedes mal dieser scheiß)
    2. ist es sowas von teuer, diese klingeltöne zu kaufen, jahresgehalt...
    3. muss doch mal jeder n mp3 handy haben, um sich die klingeltöne selbst zu mischen.
    mach ich auch immer...hab so 10 verschiedene ;)

    mfg
     
  10. #9 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    auf die neuen Handys kann man doch via Usb die Lieder einfach vom Rechner draufpacken, oder nicht?
    Das kann ich sogar mit meinem Razr V3i, und das ist über 2 Jahre alt.

    Außerdem nerven diese Klingeltonwerbungen soooo übel. Aber ich hab eh kein Mtv mehr, und wenn ichs hätte würd ichs nicht gucken, glaub ich. :)

    Freuen sich halt die anderen, ich sehe da nix schlimmes dran. Jamba und Co. haben den Kindern lange genug das Geld aus der Tasche gezogen.
     
  11. #10 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    ich denk mal es liegt daran, dass die meisten handys jetzt mp3s abspielen können und die leute sich lieber ihre eigene musik aufs handy ziehen und diese hören anstatt diese *******n samba tones zu hören ...

    greets
     
  12. #11 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    ich mach es so
    Handykabel --> 15 €

    Mp3 by mp3dl.am --> Koverter --> Handy

    Und ab gehts ^^
     
  13. #12 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    nichn bisschen happig für ein kabel?
    ich hab ne mini-sd in meinem handy + adapter für sd ^^
    praktisch
     
  14. #13 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Ja vllt hab ichs falsch verstanden aber ich kann diese Klingeltöne von Jamba auch nicht mehr hören.
    Das mag wahrscheinlich auch ein stück daran liegen das sich die Technik ganz einfach ändert. Heute bezahlt niemand mehr 1 Euro 99 fürn Klingelton sondern nimmt sich sein USB Kabel und lädt es auf den internen Speicher im MP3 Format. Ganz klare Sache. Der Handymarkt war mal in aber ich hoffe er wird wieder out, denn wenn man wieder einmal ehrlich ist braucht niemand sowas... reine Geldmacherei. Un dann muss ich mir auch noch solche Spast*kücen anhören.
     
  15. #14 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Wie gut, das in diesem Thread hier 50% Lügner sind...

    Wie ich sagte... keiner gibt es zu, aber irgendwie hat es doch jeder.
     
  16. #15 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    denkst du irgendeiner hier im board hat sich schonmal nen klingtelton gekauft?
    alter das ist ein warez board(die meisten sind im ug) und alle laden sich PcGames anstatt sie im Laden zu kaufen, da bezahlt doch keiner für klingeltöne=)
     
  17. #16 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    naja kein wunder seitdem die handys mp3 abspielen können tuhen sich die leute ihre klingeltöne selber drauf
     
  18. #17 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Wie gesagt: Man ist nicht mehr drauf angewiesen. Viele benutzen ihre Handys als Mp3 Player und so. Da wird einfach mal ein Lied als "Klingelton" umbenannt. Jamba ist halt irgendwann weg vom Fenster oder in veränderter Form da.
     
  19. #18 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    Früher wars noch cool, wenn man sich monophone klingeltöne über infrarot hin und hergeschickt hat :cool:
    Aber ist doch klar, mittlerweile zieht sich jeder die musik ausm netz aufs handy und jedes handy spielt mp3 auch als klingelton ab.
    Normalerweise wünsch ich es keinem, aber hoffentlich gehn die pleite:p die werbungen ****en echt..
     
  20. #19 4. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    aber eig. schon mal dran gedacht, wieviele arbeitsplätze verloren gehen ??(
     
  21. #20 6. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    hoffe das sich der trend des schwindens vortsetzt xD

    finde diese jamba monatspaket werbung etc etc extrem nervig

    es gibt ja sogar nen jamba kanal oO
     
  22. #21 6. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    ^^ bisher hat's in meinem Bekanntenkreis erst einer zugegeben, und der ist voll davon überzeugt, dass das ein günstiges Angebot ist =)

    Das Problem das die jetzt haben ist, wie bereit teilweise erläutert, nicht die vereinfachten Vorgänge zur rstellung eines Klingeltons, sondern die fortgeschrittene Technik, die Leute sind nicht mehr auf die Plattformen angewiesen!
     
  23. #22 6. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    perfect news !
    das ist reine Abzocke, die man meiner meinung nach verbieten sollte !
    Was soll der ganze mist mit den Abos ?! man bekommt eine SMS ... wenn man die nicht beantwortet hat man sofort ein Abo am Hals. Unverständlich und kriminell soetwas
     
  24. #23 6. Januar 2008
    AW: Bericht: Weltweiter Klingeltonmarkt schrumpft

    is ja kein wunder?

    wer bestellt den für ordentlich kohle mukke bei jamba und co????

    das mach ich am pc, und dort geht es einfacher schneller und kostenlos

    total witzlos dass jamba sich überhaupt über wasser halten kann, kein mensch bestellt doch keine musik mehr?
    weis doch jeder 3jährige heutzutage wie das kostenlos am pc geht^^
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce