Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Aufklärung2012, 3. Januar 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Januar 2007
    http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=618180&CFID=39755931&CFTOKEN=93341786


    Wie ihr sicher schon gehört habt(kam ZDf etc.) gab es wegen dieser Moschee reichlich viele Gegenproteste etc.


    http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=618180&CFID=39755931&CFTOKEN=93341786

    Religionen: Wie eine Moschee den Volkszorn entfacht - SPIEGEL ONLINE


    hier sind paar Infos...

    Was meint ihr dieser ganze Protest etc. ist er gerechtfertig?

    Wie steht ihr zu solchen sachen?

    Wie würdet ihr reagieren?



    _______________
    Ahmadiyya – Wikipedia

    (paar infos zu der gemeinde)
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    wenn da moslems ihre moschee bauen wollen sollen die das ruhig tun, is doch nich unser problem.

    und die anwohner sind reichlich assozial wenn die dagegen sind, ich versteh echt nicht warum da so ne fremdenfeindlichkeit ist.

    mfg
     
  4. #3 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)


    gestern auf zdf (n den nachrichten)

    sagt so eine alte dame....
    Ich bin weder rassist oder gegen ausländer aber diese muslime warum bauen die hier eine moschee...ich verstehe nicht wie die alle so teure autos fahren....


    _________________________

    Solche sachen regen mich als muslimen auf, was hat das damit zu tun was für autos man fährt etc. wir arbeiten auch genau so hart für unser geld bezahlen auch steuern etc.
     
  5. #4 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    WAS?? Klar ist das unser Problem wenn da die Moslems ne Moschee bauen! Wo sind wir angekommen? Bald gibts keine Deutschen mehr in Deutschland und die deutschen Frauen müssne Kopftücher tragen usw. Die deutsche Politik kriecht den Ausländern, besonders Moslems immer mehr in den *****! Am besten machen wir noch Moslemunterricht in Schulen und lernen alle Türkisch...

    Und dann gibts auch noch Leute hier im Forum die das gut finden....
     
  6. #5 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)


    Was laberst du für einen scheiß man?
    Warum soll es keine Deutschen mehr in DE geben? Nur weil da eine Moschee steht?
    Die deutsche Politik kriecht den Ausländern in den *****?
    DIe Behauptung ist lächerlich und genau DAS Gegenteil tritt ein.
    DIe Politik macht es den Ausländern hier schwer.
    Was sollen diese Behinderten Fragebögen z.b? Selbst die Deutschen können das nicht beanworten.

    In der Türkei stehen auch Kirchen, mal daran gedacht?


    Ausserdem gibt es auch Deutsche, die dem Islam angehöre.
    Du sollst 26 sein?
    Man könnt iwirklich denken, du wärest ein 17 Jähriger aus dem Osten mit einem Hauptschulabschluss und der den Ausländern die Schuld daran gibt, dass er eine Scheiß Zukunft hat.


    Über den Islam wissen wir in Deutschland sehr wenig. In der Schule wird kaum über andere Religionen als das Christentum unterrichtet, und die Informationen aus den Medien sind selten objektiv. Unter der Vorgabe von hohen Zuschauerzahlen flimmern fast ausschliesslich tragische Ereignisse über den Bildschirm.

    Zitat:



    Achja, wäre auch gut, wenn du nicht nur hier leechen würdest.
    Siehe deine Beiträge...
     
  7. #6 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Ja hier :D also teilweise^^
    Muslimischer Religionsunterricht ist sogar äußerst sinnvoll.
    Türkisch dagegen braucht ma an deutschen Schulen nit.. zumindest nicht in anderem Ausmaß
    wie z.B. Portugiesisch, Hebräisch, Chinesisch oder was weiß ich. Also fast nicht^^

    Zu der Ahmadiyya-Gemeinde: hab das mal so bißchen überflogen.
    Was ich gut find, "Die Ahmadis grenzen sich scharf von militant-fundamentalistischen Strömungen des Islam ab und betonen dessen friedliche und tolerante Elemente."

    Was mir aber gar nicht gefällt, sind die erwähnten starken missionarischen Elemente.


    Finds gut, dass die Moschee nich in so nem osmanischen Stil gebaut wird (so siehts für mich
    zumindest auf den Photos aus);
    das find ich immer irgendwie fehl am Platz.
    Solln die Architekte sich doch mal um nen deutschen Moschee-Stil bemühen.
     
  8. #7 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Was haben Moslems bitte mit Ausländern zu tun?
    Und da Deutschland ein Land ist, in dem Religionsfreiheit herrscht, soll sich keiner beschweren wenn eine Moschee gebaut wird!

    Wenn eine Kirche gebaut wird, sagt ja auch keiner was!!
     
  9. #8 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Diese Haltung ist verdammt ausländerfeindlich, und ja, ic finde es ok wenn man in deutschland eine andere religion ausüben darf, wir haben hier laut dem grundgesetz religionsfreiheit. und wenn halt welche moscheen bauen wollen, dann sollen sie das doch tun. wo da das problem liegt weiß ich jetzt ma net.
    und zum thema religionsunterricht, wir haben nur religionsunterricht an den schulen wegen einem vertrag zwischen hitler und der kirche. ich finde es wäre besser entwerde GAR KEIN religionsunterricht zu geben oder JEDE religion zu lehren die an der schule ist.

    Türkisch brauchen wir zwar net zu lernen, aber warum sich nicht mal n bissle mim islam beschäftigen bevor man solche stammtischparole gröhlt.
     
  10. #9 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    die beste Lösung wäre, meiner Meinung nach, den Religionsunterricht einfach ganz abzuschaffen, der ja, wie mein Vorredner schon gesagt hat hat, ein Relikt aus dem 3. Reich ist. Ich persönlich habe nichts dagegen, dass sich diese Gemeinde ihre Moschee baut, denn die Christen bauen ihre Kirchen und die Juden bauen ihre Synagogen ohne dass da jemand was sagt. Ich finde aber nicht, dass der Islam nicht im Religionsunterricht behandelt wird, an meiner Schule haben wir uns sehr lange mit diesem Thema beschäftigt...
     
  11. #10 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Ja schon, aber wir sind hier ja auch nicht in der Türkei. Hier ist es normal wenn man eine Kirche baut da wir hier in Deutschland einen Christlichen Glauben haben. Genauso wäre es ja auch wenn man in der Türkei eine Moschee baut. Da hat niemand ein Problem.
    Ich bin gegen den Bau dieser Moschee. Ich finde es ok wenn sich Moslems die ihren Glauben ausleben wollen ein normales Haus zur Moschee umbauen wie es ja in den meisten Fällen eh schon der Fall ist. Eine Moschee im Orientalischen Stil zu Bauen finde ich zu übertrieben. Und die sache mit dem Minarett das die da daneben bauen wollen - wenn da frühmorgens einer Steht und rumjault geht das zu weit. Würde ich ne Anzeige wegen ruhestörung machen. Aber ich weiß nicht ob die das Minarett nur zu Optischen zwecken haben wollen, oder ob sies wirklich benutzen werden/wollen. Das ginge dann in meinen Augen zu weit. Religionsfreiheit schön und gut aber bitte mit Grenzen.
     
  12. #11 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Ich sag euch mal was, mich intressiert nicht ob hier Moscheen gebaut werden oder nicht. Es geht mir nur ein wenig gegen den Strich, dass du in der Türkei keine katholischen Kirchen siehst....! Hier in Deutschland expandiert der Muslim und im Südosten muss sich die westliche Religion den unsozialen Verhältnissen der Staaten geschlagen geben, die noch nicht einmal bei der Gleichberechtigung von Mann und Frau angekommen sind. Das sollte uns zu denken geben!

    MfG Nollmann
     
  13. #12 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)



    DU solltest dich informieren, bevor du so eine Behauptung aufstellst.
    Denn das was du sagst stimmt nicht.

    Da es immer wieder Behauptungen von fundamentalistischen Christen aufkommen, hier mal ein Link zu einigen Kirchen in der Türkei. Allein in Nevsehir, wo es kaum Christen gibt, gibt es über 100 Kirchen, die nicht nur von der UNESCO aufrecht gehalten werden, sondern auch vom Türkischen Staat. Dies tut man nicht nur des Tourismus willen. Natürlich geht es nicht allen gut in der Türkei, so werden Muslime zB tagtäglich in der Türkischen Öffentlichkeit unterdrückt, sei es in Gefängnissen oder durch Bart- und Kopftuchverbote. Da können sich einige andere Religionsgemeinschaften glücklich fühlen. Fragt mal die orthodoxen Christen in Istanbul oder einige jüdische Geschäftleute. Denen geht es nicht nur gut, die stehen im Volk unter hohem Ansehen.

    Alpha Course | Işık Kilisesi Derneği Lighthouse Church
    http://www.kiliseler.tk/ (15sec Wartezeit)
    http://www.guidetoturkey.com/abouttur...

    Ich möchte hier weder eine vom Militärbewachte Demokratie gutheissen, noch die Lage in der Türkei verschönern. Wer aber annimmt, Muslimen, die zu ihrem Lebensweg stehen, gehe es weitaus besser, der irrt.

    Auch die Kirchen sprechen für sich: ReligiON- das Religionsportal des ORF...

    Was der Patriarch von Istanbul und Türkei zu der Lage in der Türkei sagt ist ebenso interessant:
    http://www15.dht.dk/~2westh/interview...


    Muslime in Deutschland würden sich freuen, wenn sie genauso in Deutschland "verfolgt" würden, wie die Christen in der Türkei. Zwar ist es nicht das Paradies, aber besser als jetzt allemal.
     
  14. #13 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Eine Frage. Anscheinden lebst du in Deutschland, genießt die deutsche Ausbildung, den deutschen Sozialstaat, etc.. Vielleicht bist du ja sogar (Pass)deutscher?!

    Warum nennst du dich dann eigentlich AFGPOWER?

    Genau von solchen Leuten hab ich solche Antworten erwartet. Wenns dir hier in Deutschland nicht passt, dann kannst du doch wieder in dein schönes Heimatland gehen. Damit werden die Leute hier gar kein Problem haben :]
     
  15. #14 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)


    Ähm...
    ehrlich gesagt bin ich 16, besuche ein Gymnasium und habe mit der Ausbildung noch nichts am Hut.
    Warum ich mich AFGPOWER nenne?
    Bestimmt nicht, weil ich einer dieser Gangsta Spackos bin, die hier Power da und so was schreiben.
    Ich habe den Namen genommen, weil ich einfach auf Anhieb darauf gekommen bin.


    Ähm, *hust*,
    Von solchen Leuten, die Rassismus bekämpfen wollen?
    Von solchen Leuten, die versuchen, einige unterentwickelte Deutsche, die immernoch das Denken eines Faschisten haben, die Wahrheit ins Gesicht zu sagen?
    Sagen, dass man nicht alles auf Ausländer schieben kann, sondern weil es die eigene Schuld ist, dass man im Leben zu nichts gebracht hat?

    Hat wer gesagt, dass es mir hier in DE nicht passt?

    Meines Erachtens habe ich richtige und wahre Antworten gegeben.
    Leider gibt es noch solche wie DU, die sich nicht weiter entwickelt haben.
    Ich würde sagen, wundert euch doch nicht, dass DE so ein Weltbild hat.
    Bedankt euch bei Leuten wie ihm.

    Warum sagt eigentlich kein anderer gegen sowas?


    Deine Meinung ist auf Grund von Rassismus zurückzuführen.
     
  16. #15 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    In Deuthscland gibt es so etwas wie Religionsfreiheit, auch wenn es scheint das viele hier noch nichts davon gehört haben.

    Ich habe sogar respekt gegenüber gläubiugen Moslems die ihre Moschee aufbauen,
    den im Gegensatz zu den Kirchen bezahlen dies aus eigener Tasche ( ist zumindest bei uns in der stadt so) und verschwenden nicht Milliarden von Steuergeldern.
     
  17. #16 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)



    Es gibt hier auch Deutsche, die dem islam angehören.
    Ausserdem gibt es auch viele Kirchen, sehr viele Kirchen, in der Türkei.

    Was sagst du zu Kirchen in der Türkei?


    Das ist einer dieser geliebten Theman.
    Faschisten gegen Ausländer.
     
  18. #17 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Das ist nicht korrekt. Sie bekommen zuschüsse vom Staat, bzw. den Ländern.

    @AFGPOWER
    Gut dass du weisst was Rassismus ist. Ich bin nicht ausländerfeindlich geschweige denn rassistisch. Es ist nur so, dass ich mich einfach nicht mehr zu Hause fühle und so geht es vielen. Was meint ihr woher diese Statistik kommt mit den 25% der Deutschen sind ausländerfeindlich? Heuzutage ist jeder der sagt er fühlt sich in Deutschland nicht mehr zu Hause ein NAZI, denn genau so Leute wie DU wissen nicht einmal was Rassismus, bzw. Nationalsozialisumus, etc. ist. Ich bin kein NAZI, ich bin zufrieden mit diesem System in Deutschland nur sind einfach nicht die richtigen gewählt. Schaut euch doch mal die Politiker an die ihr da wählt. *****kriecher ohne Ende, deutsche Soldaten in Kriegen die Deutschland nach dem GRUNDGESETZ gar nicht führen dürfte! Milliarden werden verschwendet, in der EU sowie auch im Bund, etc. Ausländerkriminalität die prozentual gesehen VIEL VIEL VIEL höher ist als die Krininalstatistik deutscher Täter und dabei werden die Ausländer mit deutschem Pass als Deutsche gewertet...
    Fühlt ihr euch noch zu Hause wenn ihr morgens mit der S-Bahn zur Schule/Arbeit fahrt und 80% der Leute in der S-Bahn sprechen kein deutsch? Fühlt ihr euch zu Hause wenn um 5.00 morgens von so nem komischen Moslem aufgeweckt werdet, der mein es ist toll auf seinem Turm rumzuschreien? Fühlt ihr euch zu Hause wenn abends, beim WEGGEHEN, überall auf der Straße KANACKEN (sry für den Ausdruck aber zu denen kann man nichts anderes sagen), nur provozierend jmd anmachen und Gewalt suchen, rumpöbeln, etc. (Schaut euch doch mal die ganzen Berichte im I-Net an, "Mädchen durch Messerstich schwer verletzt, etc., das sind alle AUSLÄNDER, bzw. FAST ALLES) und wenn man was dagegen tut ist man nen NAZI!
     
  19. #18 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    zu denn Kirchen in der türkei sage ich unterdrügung (leider)
    das Problem in der türkei is das der rechts-staat Türkei keine rechte Für Christen hat,das kamm auch bei denn nachrichten,man bemühe sich aber momentan auch rechtsgülte gesetzte für christen oder (sprich) für ausländer zu erschaffen , dafür voll das Parlament sorgen
    aber ya in der türkei gibt es auch viele Kirchen,sowiel ich weiss gibt es über 100.000 christen in der türkei , zwar noch eine kleine minderheit aber sie wächst , was ich auch gut finde , das türkei entlich andere religionen zu lassen
     
  20. #19 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    zu denn Komischen moslems in der früh nennt man religions freiheit
    kanacken nennt man türken .
    und das mit zu hause alda lass dir was besseres einfallen , echt erbermlich was du hier schreibem tust , und du wiedersprichst dich , in demm sinne kanacken ist ein rechtsausdruck , aber du sagt ihr gerade , das du kein nazzi bist oder rechts bist hmm komische aussage finde ich
    du stellst FAST alle ausländer hier in Deutschland als gewalt bereite psychopathen , nicht alle sind so
    und warum stört es dich wenn um 5.00 uhr in der früh moslems anfangen zu betten in der türkei Leuten die kirchen glocken doch genau so !!!!!!
     
  21. #20 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    @afgpower
    Sicherlich gibt es in der Türkei Kirchen. Immerhin existierte auf dem Gebiet der
    heutigen Türkei früher einmal das Byzantische Reich, welches christlich geprägt
    war und somit im gesamten Reich Kirchen gebaut wurden.
    Nur heutzutage eine neue Kirche zu bauen, ist wohl fast unmöglich.
    Und in Deutschland existierte auch schon die ein oder andere
    Moschee zur Zeit des Nationalsozialismus.
    Nur sagt die Existenz eines Gebäudes noch nichts ausreichendes
    über Religionsfreiheit aus.

    "Gemessen an vielen anderen islamischen Ländern geht es den Christen in der Türkei im großen und ganzen recht gut und besser als noch vor Jahren. Gemessen an anderen Ländern der Europäischen Union kann von echter Religionsfreiheit in der Türkei nicht die Rede sein (vgl. des Bericht des Repräsentanten der EKD in Istanbul, Pfr. Gerhard Duncker)"
    http://www.ead.de/gebet/idop/infos.php?id=6
    Diese Einschätzung teile ich.

    Ein Link der Internationalen Gesellscahft Für Menschenrechte
    http://www.igfm.de/index.php?id=120

    Fazit:
    Es geht Muslimen in Deutschland definitiv besser, als Christen
    in der Türkei. Da brauchen wir nich drumrum reden.
    Auch geht es den Muslimen in der Türkei besser als den Christen.
    Kopftuchverbot auf das du ansprichst, hat ja nichts mit willkürlicher
    Diskriminierung zu tun, sondern ist das Ergebnis der Säkularisierung der
    Türkei. Genauso dürfen aber auch Christen nicht in Nonnentracht studiern..


    Ach ja, im christlichen Religionsunterricht lernst schon was über den Islam,
    genauso wie über das Judentum, Buddhismus evtl Hinduismus.
    Reli-unterricht heißt ja nicht, dass du da betest oder was weiß ich,
    sondern dass du was lernst über Religion und andere Religionen.

    edit

    Hm, das kann ich mir nur äußerst schwer vorstellen. Welcher Vertrag soll dass denn sein?
    Und die Geschichte des Religionsunterrichts in D ist auf jeden Fall älter als nur bis zu Hitler.


    Gar keinen halte ich für einen falschen Ansatz, da dann die religiösen Eltern ihre Kinder
    in irgenwelchen dubiosen, nicht zu kontrollierenden Hinterhofs-Unterricht schicken.
    Und alle ist nicht machbar, da sonst auf Grund der vielfältigen Religionen nacher 100 verschiedene Religionsunterrichtsangebote geben müsste. Das sprengt nun mal den Rahmen.
    Deswegen muss eine grobe Einteilung, zB christlicher, muslimischer ausreichen.
    Oder noch besser wäre es eigentlich einen Religionsunterricht für alle zu machen.
    Würde dann wohl auch den Dialog un das Verständnis fördern.
     
  22. #21 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Dass allein zeigt, dass du ausländerfeindlich bist.
    Leider weißt DU nicht was Rassismus ist.
    1. ist die Behauptung lächerlich. 80 % kein Deutsch sprechen, wie lächerlich.

    ZU den Mädchen könntest du gehören..

    Anscheinend fühlst du dich zuhause, wenn es in DE keine Ausländer gibt. Denn das kann man aus deinen Beiträgen heraus lesen.

    Komischen Moslem *hust* Komisch, dass im Duden bei Rassismus nicht dein Gesicht abgebildet ist.
    Und noch was, wie meinst du geht es den Leuten in der Türkei, wo die Kirchen die ganze Zeit läuten?


    Anscheinend hast du einfach nur ein prob mit einigen Ausländern, besser du hast schlechte Erfahrung gemacht.
    Okay, ich finde auch nicht gut, dass es viele , sehr viele Türken gibt, die eifnach anpöbeln etc....

    Dazu kannst du gerne meine Beiträge im Thread mit dem 25% lesen...


    Nun kann ich dir mal zeigen, wie du es gerne hättest, besser wie du dich zuhause fühlen würdest.

    1. Keine Ausländer, die Arbeitsplätze nehmen
    2. Keine Moschee bitte, wozu sind denn Moscheen? Wozu gibt es denn überhaupt den Islam, Christentum sollte es nur geben.
    3. Keine Ausländer bitte, denn ich möchte doch nur unter Deutschen leben.

    ....
    gibt noch ein Dutzend andere Gründe, wie du dich heimlich fühlen würdest.
     
  23. #22 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    zum Thema Rassismus:

    Rassen sind z.B. Schwarze oder Weiße.

    Ausländer ist z.B. auch ein Schweizer.

    Ich hoffe du hast kapiert dass du nicht weisst was Rassismus ist...

    Keine Zeit um zu den anderen HYPOTHESEN Stellung zu nehmen. Werd ich aber nachher nachholen.

    zu dem Beitrag von subx vorhin: Lies dir deinen Beitrag durch und dann stell dir die Frage, warum nach einer Studie 25% der Deutschen ausländerfeindlich sind.
    Oder soll ich sagen: Hey ALDA warum schaust du mich :poop: an alda? Auf die :sprachlos: Alda?
     
  24. #23 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)


    Das wird wohl reichen...


    Subx hat mit seinem Beitrag recht.
    NAtürlich ist dieses ALda und sowas nicht angebracht.
    Da geb ich dir recht Mokus
     
  25. #24 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    Desto mehr Beiträge ich von dir les desto mehr ändert sich meine Meinung über dich. Bist wahrscheinlich doch einer der wenigen Ausländer, die sich integriert haben (vermutlich auch deine Eltern) usw. Also sry wenn du dich von einigen Sätzen meiner Beiträge persönlich beleidigt gefühlt hast.
    Ich meine damit nur die Ausländer, die ich in den Beiträgen definiert habe, wenn du zu dieser Gruppe nicht gehörst musst du dich nichtangegriffen fühlen. Ich dachte das zunächst nur wegen deinem Namen...
    Aber solche Leute wie der "Alda..." Typ vorhin, die können sich gerne persnölich angegriffen fühlen, denn es entspricht einfach der Wahrheit. Wenn jmd Belege für meine Thesen will soll er sich melden.
     
  26. #25 3. Januar 2007
    AW: Berlin: Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee(erste Moschee in Ostberlin)

    das mit dem alda alter oder boys boyz ist für mich nur eine rede ART ^^
    ich kann auch anderst . z.B hallo guten tag , oder hi na was geht !!
    das ist nur eine aussage für mich in demm sinne Hello hallo alo mehrabe Prewjetkak de la Selam
    ich Grüss dich
    das hat doch nix mit diessem thema zu tun !!
    wenn jemnad gkaubt das , das eine feindliche rede art ist weill 3-4 türken oder russen so reden , kann sein ; KA ich weiss es net , aber bei mir is es einfach nur im klar text WIE hallo !!
    hoffe ich konnte es euch verständlich machen !!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Berlin Grundsteinlegung Ahmadiyya
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.822
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.511
  3. BerlinskiBeat

    Costard18 , 16. September 2015 , im Forum: Musik & Musiker
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.816
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.276
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.466