Berthold Brecht Leben des Galilei

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Konne, 18. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Januar 2009
    Hallo hab eine Frage, kann mir jemand sagen warum bzw mit welchem Hintergedanken Bertolt (Berthold) Brecht das Buch "Leben des Galilei" geschrieben hat?
    Jede schnelle Antwort ist eine Bewertung wert ;)

    Schonmal danke im vorraus =)
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. Januar 2009
    AW: Berthold Brecht Leben des Galilei

    Ich deute mal ins Blaue: Wegen der Unterdrückung durch die Obrigkeit. Galileis Weltbild wurde von der Kirche etc. nicht akzeptiert, obwohl es richtig war. Brecht war Kommunist, hat das Stück 1938 verfasst und war dementsprechend auf der schwarzen Liste der Nazis wegen seiner Ideologie. Ist eine gewisse Parallele.

    Ansonsten empfehle ich: Leben des Galilei – Wikipedia
    Sehr ausführlich.
     
  4. #3 19. Januar 2009
    AW: Berthold Brecht Leben des Galilei

    Sehe ich genauso. ;)

    Eine multiple Kritik an diversen Obrigkeiten, sowohl politisch als auch religiös. Man muss ja immer beachten, dass eigentlich alle Stücke Brechts kommunistisches Gedankengut enthalten, aber Leben des Galilei glaube ich eher nicht... schon etwas her, dass ich es gelesen habe.

    @ Konne:

    Er heisst Bertolt Brecht oder Bert Brecht (wenn schon) :)
     
  5. #4 19. Januar 2009
    AW: Berthold Brecht Leben des Galilei

    Das Buch hat auch gewissen Zusammenhang mit dem Buch "Die Physiker", wenn du das nicht kennst, kann ich dir das Buch wirklich empfehlen. Meine Vorposter haben Recht, allerding nur zum Teil.

    Dass ein Mensch (ung gleichzeitig ein Denker) es nicht vermeiden kann, seine Umwelt in seine Werke ein zu beziehen, lässt sich nicht abstreiten. D.h. es gibt immer einen Zusammenhang zwischen der Zeit (Epoche), Einstellung des Autors zu diversen Sachverhalten (Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Religion) und dem Werk. Bei "Leben des Galilei" wird zweifellos Kritik gegenüber der Kirche, Politik (die Kirche war zu der Zeit der Machtaparat), und (ganz wichtig) der Wissenschaft ausgeübt. An dieser Stelle, darf man das Wort "Kritik" nicht misverstehen (Kritik kann sowohl positiv als auch negativ sein). Jeder Wissenschaftler muss sich darüber im Klaren sein, was er mit seinen Entdeckungen/Forschungen in unserer Welt bewirken kann. Diese Position wollte Brecht auch verdeutlichen. In dem Buch "Die Physiker" wird es noch besser und deutlicher gezeigt. Denk doch mal an Einstein. E = mc² war ein wichtiger Sprung bis zur Atombombe. Ob sich der liebe Herr Ulam wirklich Gedanken gemacht hat als er sich beim "Manhattan - Projekt" beteiligt hat?

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen und ein paar Denkrichtungen geben.

    Falls ich etwas falsch geschrieben habe, bitte ich um Korrektur. Deutsch LK ist schon länger her ^^.


    mfg


    dlx


    PS: Hier ein paar nicht ganz uninteressante Sachen über Kiche und Galileo Galilei

    1979 beauftragte Johannes Paul II. die Päpstliche Akademie der Wissenschaften, den berühmten Fall aufzuarbeiten. Am 31. Oktober 1992 wurde der Kommissionsbericht übergeben und Johannes Paul II. hielt eine Rede, die oft verkürzt als eine bloße Entschuldigung dargestellt wird.

    Im November 2008 distanzierte sich der Vatikan erneut von der Verurteilung Galileis durch die päpstliche Inquisition. Der damalige Papst Urban VIII. habe das Urteil gegen Galilei nicht unterzeichnet, Papst und Kurie hätten nicht geschlossen hinter der Inquisition gestanden.

    Quelle: Galileo Galilei – Wikipedia
     
  6. #5 19. Januar 2009
    AW: Berthold Brecht Leben des Galilei


    Nein eigentlich hieß er am Anfang Berhold, hat später aber seinen Namen in Bertolt umgeändert.

    MfG und danke für eure Hilfe ;)


    close~
     
  7. #6 19. Januar 2009
    AW: Berthold Brecht Leben des Galilei

    Fakt ist, dass er überall in der Literatur und als Autor auf seinen Büchern als Bertolt Brecht bezeichnet wird. Habe hier paar Bücher von ihm stehen ;)

    btw: sein gebürtiger Name: Eugen Berthold Friedrich Brecht
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...