Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von alba, 29. März 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Würdest du dich Beschneiden lassen??

  1. Ja

    26 Stimme(n)
    36,6%
  2. Nein

    42 Stimme(n)
    59,2%
  3. Ach was is doch egal

    3 Stimme(n)
    4,2%
  1. #1 29. März 2007
    WHO empfiehlt Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids
    Genf (dpa) - Im Kampf gegen die Immunschwäche Aids empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Beschneidung von Männern.


    Die Entfernung der Vorhaut könne das heterosexuelle Ansteckungsrisiko für Männer mehreren Studien zufolge um bis zu 60 Prozent senken, begründeten die WHO und das Aidsprogramm der Vereinten Nationen (UNAIDS) am Mittwoch in Genf die Empfehlung. Gleichzeitig müssten Männer aber sorgfältig darüber aufgeklärt werden, dass die Beschneidung das Infektionsrisiko lediglich senke, eine Ansteckung aber nicht generell verhindere. Warum die Entfernung der Vorhaut das Ansteckungsrisiko senkt, ist nicht endgültig geklärt.

    "Die Empfehlungen bedeuten einen wichtigen Schritt nach vorn in der HIV-Vorbeugung", betonte der WHO-Direktor für HIV/Aids, Kevin De Cock. Ländern mit einer hohen heterosexuellen Übertragungsrate und einem geringen Anteil beschnittener Männer stehe nun eine zusätzliche Maßnahme zur Verfügung, die das HIV-Infektionsrisiko bei heterosexuellen Männern senken könne.


    Es werde allerdings Jahre dauern, bis sich eine derartige Strategie auch in den Aidsepidemiezahlen niederschlage. Weltweit sind nach WHO-Schätzungen etwa 665 Millionen Männer beschnitten, das sind rund 30 Prozent aller erwachsenen Männer.

    Quelle: GMX: Email-Adresse, FreeMail, De-Mail & Nachrichten




    Würdet ihr euch Beschneiden lassen???

    Ich persönlich bin es schon....:) :) :)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    bin schon beschnitten

    es ist ja schon lange erwiesen das beschnittene männer hygienischer sind
    (wir können halt an alles ran und schön einschäumen)

    aber das mit der ansteckungsgefahr höre ich zum ersten mal.....

    also wenn ich nicht wäre....dann würde ich mich beschneiden lassen
     
  4. #3 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Naja, ich denke, dass man auch hygenisch sein, kann ohne beschnitten zu sein...


    Ich würde es nicht machen...


    Bringt ja nur 60%-->da kann/sollte man genauso Gummis nehmen, denn die 40%tige Chnace für ne Übertragung ist doch ein bisschen hoch finde ich.
     
  5. #4 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Naja nur 60%? Finde ich doch generell einen hohen Prozentsatz, wenn man beschnitten ist. Würde gerne wissen wieso das genau so ist.. weiß das jemand? ;)

    Weiß nicht ob ichs machen würde :rolleyes:
     
  6. #5 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    würd ich nich machen, ich wasch mich ja jeden Tag.

    LOL, ist euch aufgefallen, dass der WHO-Fritz Kevin De Cock heißt :D :D *rofl*
     
  7. #6 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    du hast das mit den prozenten glaub ich nicht ganz verstanden...nach der beschneidung liegt die ansteckungsgefahr nicht bei 40%

    es ist so, dass man sich statistisch gesehn bei 10 von 100 HIV positiven frauen ansteckt, wenn man ohne gummi sex hat.
    das macht ne chance von 10%
    diese 10% können jetzt durch die beschneidung nochmals um 60% verringert werden...so muss man das verstehen;) und dann is das schon ne ganze menge, wie ich finde.

    desweiteren bildet die innenseite der vorhaut einfach eine perfekte angriffsfläche für HI-Viren.
    hab ich mal gelesen:p
     
  8. #7 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Ma ne prinzipielle Frage zur beschneidung, da hier doch schon einige beschnitten sind:
    Übernimmt die Kosten die Krankenkasse, oder muss man das selber blechen?

    würd mich über ne antwort freuen!!

    MfG, Funky
     
  9. #8 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    durch das Beschneiden passiert ja nichts shclimmes, ganz im Gegenteil, angeblich sollen beschnittene Männer sogar längere .... haben also vondaher ist ja nichts dabei ;) und in vielen Ländern ist das Beschneiden eh schon bei so gut wie jedem 2ten Jungen, also ist das ja nichts neues!
     
  10. #9 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    also funky es zahlt die krankenkasse...
    denn ein kumpel von mir...der wurde auch hier in deutschland unter narkose eben beschnitten....
    obwohl er ein türke ist ^^ und bei den türken ist es ritual sag ich mal oder art gebräuch
    das es "live" gemacht wird :D also das man die schmerzen spürt usw...aber auch als kleines kind dann ;) versteht sich.....
    also ich bin auch beschnitten und die girls stehen einfach drauf :D ka ^^
     
  11. #10 29. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    also ich bin nich beschnitten und hab eigentlich auch keine probleme damit
    weniger hygienisch find ich's jezz auch nich wirklich, ich wasch mich halt jeden tag...
    wobei's natürlich schon ne "überlegung wert is", über ne beschneidung nachzudenken, wenn man die zahlen sieht...für mich aber trotzdem nich
    mfg benn
     
  12. #11 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    lol,

    beschneiden! was is daran so schlimm.
    kein eichelkäse, kein derbes stinken nach gammelfisch und hygienisch.
    da is der oralverkehr besser angebracht!

    naja wenn man sich beschneidet denkt man ja der ****** wird kleiner,
    da die vorhaut abgemezelt wird. mit vorhaut isser auch nich grade länger schonmal daran gedacht?
     
  13. #12 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Wie bitte? Wir leben in Deutschland,hier gehört regelmäßige Pflege des Körpers,sprich Duschen usw,mit zum Alltag. Also wegen der Hygiene ist die Beschneidung meineserachtens nicht notwendig.

    Dafür haste aber beim Vaginalverkehr ein schlechters Feeling :tongue:

    Ist klar -.-

    Naja ich würde mich nicht beschneiden lassen,wozu auch?
    Ich denke nicht,dass ich an jeden Honigtopf naschen werde.
    Von daher ist ein Infektionen relativ unwahrscheinlich,
    da es höchstwahrscheinlich nur einen Honigtopf in meinem Leben geben wird xD

    BR
     
  14. #13 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    ich lass mir ganz bestimmt meine vorhaut nicht abschnibbeln. wenn man die vorhaut nicht brauchen würde, wäre sie auch bei der geburt nicht da. ich bin der meinung was an einem dranhängt, soll auch da bleiben. stören tut die vorhaut auch nicht und ich habe gehört, dass der orgasmus ohne vorhaut nicht so intensiv sein soll. naja meinme vorhaut bleibt dran^^. einfach aufpassen in welches loch man sein bestes stück reinsteckt und fertig. so kann man auch das aids risiko veringern ;).
     
  15. #14 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Fehlt die Option "bin schon beschnitten "
    Manche müssen dass ja auch so machen lassen ;)
    Und ich kann bis jetzt eigentlich nicht klagen so ohne Vorhaut
    habe nicht wirklich viel Gefühl verloren, dafür einiges an Ausdauer dazu :p


    Beschneidung vermindert das Infektionsrisiko ist ja schon immer bekannt gewesen hat
    man uns schon in der Schule bei der Aufklärung erzählt, also ich hab nix dagegen.
    Das einzige was für viele hart sein wird, sind die Wochen ohne Befriedigung nach der OP,
    oh ja =)


    Ich glaube ja immernoch viele haben einfach Schiss davor sich am allerliebsten Teil rumschnippeln
    zu lassen dabei isses wirklich nicht die Welt sowas.

    @Redflash
    Sind die Weisheitszähne nicht auch da obwohl du sie nicht brauchst? ;)
    Schlechte Argumentation!Vorhaut ist ne Schutzfunktion, die aber durch Kleidung
    etc heute auch unnötig ist wenn du es so siehst.
     
  16. #15 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Wieso sollte Mann das nicht wollen? Sieht doch auch nicht schlimm aus, bringt hygienische Vorteile mit sich und beim Sex ist es auch nicht schlecht, beschnitten zu sein.
    Das Problem des Zuwachsens der Vorhaut kanns dann auch nicht mehr geben. Ich sehe bisher also keine Nachteile außer den wahrscheinlichen Kosten.
     
  17. #16 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Nein danke, ich pass auf mit wem ich Schlafe lol
    ich lass doch niemanden an mein ding rum schneiden ^^
    ich find sowas schlimm also ich würd mich nicht trauen...
     
  18. #17 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Ich hab auch kein Bock beschnitten zu werden.
    In Deutschland ist das Aids-Risiko eh nicht so hoch, das man da jetzt unbedingt vorebugen müsste.
    Ausserdem sieht das doch ohne Vorhaut nicht aus... ;)
     
  19. #18 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Gibt auch nette junge Urologinen glaub mir :D
    Nen netter Nebeneffekt war (meiner Meinung nach) dass man nach soner OP ziemlich
    viel an Scham verliert :p

    @Borgetti
    Beim Sex zieht sich die Vorhaut doch eh zurück, schaust da auch
    angeekelt weg oder was =)?
     
  20. #19 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    da ich schon beschnitten bin und ich eigenltich keine probleme damit habe, bin cih dafür^^ aber... des is jedem sein eigenes... solangs nid aus religiösen gründen ist kann man sich das ja selber überlassen ob mans macht doer nicht, da gibts kein "besser " oder "schlechter"

    MfG TR!xX
     
  21. #20 30. März 2007
    AW: Beschneidung von Männern im Kampf gegen Aids

    Also ich wage mal zu bezweifeln dass der gute oder schlechte Sex sich dadurch begründet ob man beschnitten ist oder nicht. Das Thema halte ich für überflüßig.

    Jedoch muß ich sagen dass ich aus rein hygienischen Gründen nie eine OP machen würde. Generell schon nicht und im Genitalberreich schon 2 mal nicht. Wenn das einer unbedingt möchte ist das kay aber einfach sagen mach das weil es ist hygienischer.... sicher nicht.

    Was die AIDS Sache betrifft... also hallo... erstmal Begründung warum 60 % und dann schaun wir mal weiter wa?
    60 % wäre jedoch nicht sicher.... was ich nicht ganz verstehe ist:

    reden die dann von einer generellen Ansteckungsgefahrminderung bei Sex mit egal welcher Verhütung?? mehr als komisch ...
     
  22. #21 31. März 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Beschneidung Männern Kampf
  1. Antworten:
    208
    Aufrufe:
    11.106
  2. Antworten:
    92
    Aufrufe:
    19.325
  3. Duschen nach Beschneidung?

    Don Kfa , 31. Oktober 2009 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    10.265
  4. Beschneidung!

    Almircrni , 8. Dezember 2008 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    46
    Aufrufe:
    2.974
  5. Antworten:
    61
    Aufrufe:
    8.718