Bessere Magnesium-Bauteile für Autos

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 4. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Oktober 2007
    Die Verfügbarkeit neuer Werkzeugmaschinen macht Spritzguss-Bauteile aus Magnesium nun auch interessant für die Autoindustrie, berichtet Technology Review in seiner aktuellen Ausgabe 10/07 (seit dem 27.9. am Kiosk oder hier online zu bestellen). Mit dem Spritzguss-Verfahren lassen sich sehr viel präzisere Bauteile fertigen, als bisher. Bisher werden größere Bauteile aus Aluminium oder Magnesium fast ausschließlich per Druckguss produziert.

    Beim sogenannten Thixomoulding dagegen wird die Magnesium-Legierung nicht vollständig geschmolzen, sondern nur bis etwa hundert Grad unter dem Schmelzpunkt von 650 Grad erhitzt. In einem bis auf ein Zehntel Grad genau definierten Temperaturfenster geht das Magnesium dann in einen sogenannten "thixotropen" Zustand über – es wird wie Treibsand oder Ketchup umso dünnflüssiger, je stärker es gerührt wird. Durch die Scherkräfte einer Schnecke, die die Magnesium-Masse zur Gussform befördert, lässt sich die Viskosität also gezielt von honigartig zu wässrig ändern. Dadurch kann man mit weniger Heizenergie präzisere Bauteile – bis zu einer Wandstärke von 0,5 Millimeter – herstellen.

    Diese Vorteile machen sich asiatische Produzenten schon seit den 90er-Jahren bei der Herstellung von Handyschalen oder Kameragehäusen zunutze – doch das Verfahren konnte sich bislang nicht bei Bauteilen etablieren, die größer sind als etwa ein Fernseher. Der kanadische Kunststoff-Spezialist Husky Injection Moulding Systems aber möchte jetzt verstärkt in das Leichtmetall-Geschäft eintreten und hat dabei besonders die Autoindustrie im Visier. "Die nächste Maschinengeneration wird vermutlich vier bis sechs Kilogramm Magnesium-Legierung verarbeiten können", sagt Zac Glasford, Product Manager für Metall-Spritzguss bei Husky. Damit ließen sich beispielsweise komplette Getriebegehäuse spritzgießen. (wst/Technology Review)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/96936
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bessere Magnesium Bauteile
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    7.326
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.198
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.893
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    309.456
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    906