Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von zunge88, 27. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Januar 2009
    Hey RR-Gemeinschaft.
    Mein Abi steht vor der Tür und ich hab schon Bewerbungen geschrieben und alles, aber ich frag mich was danach aus mir werden soll.
    Ich würde gerne aus eurer Sicht hören, welches ne richtig gute Ausbildung bzw. Studium ist mit Informationen (Aufstiegschancen, Lohn, Numerus Klausus oder Notenschnitt,Schulabschluss usw..)
    Dieser Thread könnte doch vielen Unwissenden wie mir helfen was sie nach der Schule anfangen können.
    Wär cool, wenn für jeden was dabei ist, egal welcher Schulabschluss oder ähnliches.

    Alles gute und viel Erfolg
    :]
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Ich kann dir nur sagen, dass: die Ingenieure im Moment das höchste Einstiegsgehalt von allen haben, gefolgt von den Wirtschaftsingenieuren und BWLern. Was du nicht studieren solltest, in Bezug auf Hohes Einstiegsgehalt sind überlaufene Fächer wie: Architektur, Jura, Sozialkram usw.
     
  4. #3 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Man kann auch selbsständig werden. Damit macht man in vielen Fällen ein sehr gutes Gehalt.

    Habe auch übrigens mit jemandem gechattet, der bei Blizzard als Programmierer arbeiten (sitzt den ganzen Tag im Diablo II-Chatroom und programmiert Quizes :D) - der meinte, er mache ca 20 000 pro Monat *grins*
     
  5. #4 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    lass die finger von jura, es sei denn du hast vitamin b ohne ende (beziehungen), denn ein großteil der leudde muss taxi fahren.
    gefragt sind wie schon geschrieben inginieure, oder werd lehrer. wenn du demnächst anfängst, dann haste nen job in 5 jahren sicher (und du musst ja erst studieren). lehrer hat auch den vorteil, du hast am meisten ferien von allen, aber wenn du anner scheiss schule landest, vlt auch pech mit schülern.
     
  6. #5 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Allein Jura wäre vielleicht etwas zu trocken, aber von Jura abraten würde ich nicht einheitlich. Vorschlagen würde ich eine Kombilösung -> Wirtschaftsrecht (Deutsches und Europäisches): http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftsrecht_(Studiengang)
    Die Nachfrage steigt tendenziell im Vergleich zum Vorjahr!
     
  7. #6 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Kann dir dan nauch nur nen Ingeniuerstudiengang empfehlen, vorrausgesetzt du glaubst du packst das...Vorteil bei technischen Fächern is, das oftmals kein N.C. drauf is oder ein ziemlich hoher(-3,0 z. B.), aber dafür wird halt in den ersten beiden Semestern krass ausgesiebt.
     
  8. #7 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Klar...Ingenieure sind zur Zeit sehr gefragt in Deutschland, also
    schon einmal eine gute Wahl wenn man Maschinenbau o.ä. studiert.
    Was auch immer gut geht weil man in vielen Bereichen einsteigen kann ist
    BWL. Kannich nur empfehlen ;)
     
  9. #8 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Wenn du BWL, VWL o. Ä. studierst und dann zu einer Unternehmensberatung gehst, dann bekommste ein hohes Einstiegsgehalt (eine Dozentin die ich kenne meinte "eines der höchsten").

    Aber du solltest beachten, dass dir dein Studium a) Spaß machen soll und b) deinen Fähigkeiten entsprechen soll.
     
  10. #9 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    die frage ist natürlich auch die ... wenn nun alle anfangen mbau ing zu studieren werden auch die überlaufen. ich könnte wirtschafts ing empfehlen wobei natürlich mathe dabei übelst reinhaut

    ich studiere für meinen teil lebensmittelchemie (studium mit zukunft ;) ) und kann mich nur als zufrieden zeigen, weil ich vor allem am ende massenhaft möglichkeiten habe

    ansonsten kann ich nur raten - mach lieber etwas was dir immerhin ein wenig liegt ... denn einen superstudiengang mit 4 abschliessen bringt dich auch net viel weiter als wenn du etwas dir eher gelegenes mit 1 summa cum laude abschliesst. ist halt auch immer das was man selbst draus macht gefragt
    und wenn du richtig asche verdienen willst solltest du wohl am besten eh direkt ins bankgeschäft oder in die industrie einsteigen (industriekaufmann/bankkaufmann +bwl/vwl)
    für mich zählt halt immer noch dass ich meinen job wohl die nächsten jahre noch machen will und mir die :poop: net nach 1 jahr zum hals raushängt :> - denn geld allein macht auch net glücklich bei ner 60-70h woche
     
  11. #10 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    meine empfehlung mach ein technisches grundstudium und dann ein mba als aufbaustudium (wenn das geld da ist im ausland).
    ich bekomme nach meinem jetzigen studium so ca. 47k brutto im jahr. nach gesprächen mit leuten die den mba gemacht haben hat sich der gehalt gut und gerne verdoppelt ;) aber die freizeit halbiert!

    hoffe ich konnte helfen.
     
  12. #11 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Also ich mache auch jetzt grade mein Fachabitur in Wirtschaft und bin dieses Jahr fertig.
    Ich werde nächstes Jahr mit einem BWL Studium anfangen im Wintersemester an einer Fachhochschule. Vielleicht wäre es gut für dich wenn du mal in ein paar Kurse gehst an Informationstagen , habe ich auch gemacht und es hat mir bei meiner Entscheidung extrem geholfen.
     
  13. #12 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    wirtschaftsingenieure sind eine eierlegende wollmilchsau damit kannste später alles machen womit man so richtig kohle macht
     
  14. #13 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Ingenieure werden eigentlich immer gesucht und die gehälter sind auch gut. das studium ist recht schwer, vorallem mathe, und auch im job herrsch eine rege konkurrenz.also ein zuckerschlecken wird es jedenfalls nicht. Ich würde an deiner stelle vorlesungen besuchen. kannst dich da meistens einfach dazu setzen, sollte kein problem sein. dann siehst du ob du mit der art des lernens und dem stoff klarkommst. der vorteil an einem ing studiengang ist es dass du in sehr vielen disziplinen ausgebildet wirst, und später vielseitig einsetzbar bist, sodass es immer was neues gibt. Ausserdem solltest du dich für die materie interessieren, da es meistens recht trocken zur sache geht.
    dabei sollte dass interesse vor der bezahlung stehen. mfg
     
  15. #14 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    aufn Punkt gebracht ;)

    Ich studiere WiIng seit diesem Semester. Wie schon erwähnt wurde, Mathe haut rein und es wird krass gesiebt. Bin im Moment voll ko vom ganzen Lernen (parallel für 4Klausuren). Allerdings wenn man dann im Spiegel liest, dass wir mit 3227Euro Brutto Einstiegsgehalt ganz vorne liegen, macht das schon Mut zum Durchhalten!
     
  16. #15 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    also wenn was überlaufen is dann doch bwl...

    allein bei usn an der uni sind es 1600 erstsemestler in bwl.

    wie wärs denn mit so sachen wie energie und umwelltechnik, werkstoffwissenschaften, photovoltaik

    ich bin in nem kleinen technischen studiengang der sich mit werkstoffen beschäftigt. unser prof hat erzählt einer der vor paar jahren fertig geworden ist, forscht jetzt für die automobil industrie und macht sich ein schönes leben d.h. mehr wie 10k euro im monat.
     
  17. #16 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Am besten ist eigentlich ein duales Studium. Dann hast du nach dem Studium schon Praxiserfahrung, was viel Wert ist, da die Uni sehr theorielastig ist. Wenn du ein normaler Student von der Uni bist, bringt das dem Unternehmen erst mal recht wenig und man muss dich erstmal "einlernen".

    Vorteile, beim dualen Studium:
    - bekommst Gehalt und andere Vergütungen vom Unternehmen (Wohnung, Fahrtgeld, Essen usw.)
    - musst dich nicht nach Ferienjobs umschauen
    - sammelst Praxiserfahrung (=> bist kein noob nach dem Studium)
    - keine Arbeitslosigkeit nach Studium

    Nachteile:
    - extrem stressig (das Unternehmen nervt rum, wenn du nicht zu den besten gehörst)
    - keine langen Semesterferien (in denen arbeitest du dann)
    - weniger feiern als normale Studenten


    Studienfach kann man schlecht sagen. Ich würde dir raten nicht nur nach dem Gehalt zu gehen. Das ist vielen Leuten am Anfang total wichtig. Aber lass dir gesagt sein, dass das nicht alles ist. In der Regel willst du irgendwann mal eine Familie gründen, nicht mehr 70 Stunden die Woche arbeiten usw.

    Mein Onkel ist Ingenieure bei Siemens(baut Kraftwerke) und verdient da ordentlich. Allerdings darf er alle paar Jahre nach Ende des Projekts irgendwo anders hinziehen. Er hat schon ein paar Jahre in Spanien gelebt und seit ein paar Monaten ist er in Indien. Das sowas zu Lasten von Familie und Freunden geht, muss dir klar sein. Deshalb empfehle ich dir dich nicht nur am Gehalt zu orientieren, sondern auch nachzuforschen, wie deine Arbeitswelt dann später aussieht und ob dir das gefällt.
     
  18. #17 27. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands



    unternehmensberater haben meist jahrelange ehrfahrung als führungskraft in irgendwelchen unternehmen.einfach studieren und unternehmensberater werden sit (leider) nicht.
     
  19. #18 28. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Ich weiß nicht, wo du diese Information aufgeschnappt hast, aber das ist völliger Humbug.
     
  20. #19 28. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    ich studiere Wirtschaftsinformatik. Laut momentaner prognosen in Managermagazinen und laut unsrer Professoren werden wir wenn wir fertig sind alle mal sehr gut dastehn wenn wirs richtig machen!
     
  21. #20 28. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    20.000 im monat? das ist ja totaler quatsch. nie im leben verdient ein einfacher programmierer soviel
     
  22. #21 28. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Dito. Ich mache zur Zeit auch ein duales Studium. Finanziert wird mir das von meinem Arbeitgeber (bei welchem du das machst ist letzt endlich egal, solltest da am Besten deinen Interessen nach gehen). Klar, stressig ist das. Aber bei Weitem nicht so wie befürchtet. Ein viertel des Jahres bin ich an der FH, den Rest im Unternehmen. Dazu kommen dann noch 30 Urlaubstage und den Samstagvormittag/mittag darfst du dann mit E-Learning verbringen (Vorlesung übers Internet). Jeder "normale" Bachelorstudent muss sich auch ne Arbeit suchen und ich behaupte mal um dann damit einigermaßen rumzukommen, ist ein normaler Student ungefähr so ausgelastet wie ich. Nur: ich arbeite in einem Bereich der mich beruflich vorwärts bringt. Andere Studenten kellnern etc..

    Zusammengefasst: Ein duales Studium kann ich jedem weiterempfehlen - aber natürlich nur dann, wenn das Studienfach deinen Interessen entspricht, denn das sollte der wichtigste Faktor sein, von dem deine Studienwahl abhängt. Ach ja, zum späteren Gehalt kann ich soviel sagen: Ich bin nach den 3Jahren (duales Studium) verpflichtet 2 weitere Jahre im Unternehmen zu bleiben. Bezahlt wird das anfangs mit durchschnittlich 3500€ brutto. Da ist aber sowohl nach oben und unten verhandlungsspielraum (je nach deinem Abschluss, deinem Verhandlungsgeschick etc.)...

    Viel Erfolg bei deiner Studienwahl!
    Bei weiteren Fragen o.ä. -> PN.
     
  23. #22 28. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Also mit Wirtschaftsingeneurswesen kann man absolut nichts falsch machen... sie werden gesucht ohne Ende, da sie das Bindeglied zwischen den vielen verscheidenen Teieln von Firmen sind!! is ja klar, dass ein Kaufmann nicht so die Ahnung von technischen Vorgängen hat und der Ingeneur seinerseits kein kaufmännisches Wissen besitzt! Wirtschaftsingeneure sind auch nach ihrem Studium zum größten Teil in der Geschäftsleitung oder im Management zu finden... und richtig viel Geld gibts wegen des Mangels an eben diesen sowieso...
     
  24. #23 28. Januar 2009
    AW: Beste Ausbildung/Studium Deutschlands

    Ok das sind schonmal viele Informationen. Sehe das aber auch als Sammelthread an, nicht nur für mein späteres Berufsleben, könnt doch noch Vorschläge für Haupt- oder Realschulabsolventen machen, wenn ihr da Erfahrungen oder Ratschläge im Petto habt.
    also leute, lassts jucken
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Beste Ausbildung Studium
  1. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.985
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    226
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    8.858
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.543
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.472