Bestimme die Lösungsmenge

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Id@m, 15. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Hey,

    irgendwie stehe ich grade voll auf dem schlauch.
    Ich muss diese aufgaben lösen aber irgendwie komme ich da grad nicht mit klar.
    wäre super wenn mir einer die mal lösen könnte, mit lösungsweg :)
    bw is kla^^

    lg Id@m


    Aufgabe 1.
    [​IMG]


    Aufgabe 2.
    [​IMG]
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 15. September 2011
    AW: Bestimme die Lösungsmenge

    Die Lösungsmenge ist doch nur die Menge an x die deine Gleichung löst. Also lös die gleichungen doch einfach nach x auf... so dass du auf der einen Seite nur x stehen hast und auf der anderen hast du dann die Lösungsmenge stehn. Beim ersten kommt eine einzige Lösung raus beim zweiten hast du 3. Eine der drei ist 0 wie man ganz einfach sehen kann, davon ausgehend, solltest du die Gleichung auf eine 2. Grades reduzieren können und dann mit pq-formel oder sonstigem die beiden andern LÖsungen finden.
     
  4. #3 15. September 2011
    AW: Bestimme die Lösungsmenge

    zu a)

    bringe beides auf einen Nenner und schriebe dann alles auf einen Bruch und löse dann die Gleichung nach x auf.

    c)Bring alle Zahlen mit x auf eine Seite, Klammer ein x aus und löse den restlichen Term mit der pq Formel auf und du erhälst die die zwei reslichen Werte für x
     
  5. #4 15. September 2011
    AW: Bestimme die Lösungsmenge

    jo stimmt, aufgabe 2 schon gelöst.
    bei aufgabe 1 habe ich nun die eine seite auf den gleichen nenner gebracht, also 12.
    dann damit weiter gerechnet und habe nun 3 raus. lt. lösung muss 47 rauskommen, was ja auch lögisch und richtig is.... booah ey, halbes jahr kein mathe und man verblödet.... :D


    edit: habs schon, vorzeichenfehler ftw ^^
     
  6. #5 15. September 2011
    AW: Bestimme die Lösungsmenge

    x-3/4 - x-5/6 = 4 /x4
    x-3 - 4x-20/6 = 16 /x6
    (6x-18)-(4x-20)=96
    6x-18-4x+20=96
    2x+2=96 /-2
    2x=94 /:2
    x=47

    so hab ichs gelöst....^^
     
  7. #6 15. September 2011
    AW: Bestimme die Lösungsmenge

    du. setz doch mal ein. bzw denk mal übers minusklammer auflösen nach ;)
     
  8. #7 15. September 2011
    AW: Bestimme die Lösungsmenge

    Ein Minus vor einer Klammer ändert die Vorzeichen ;D
     
  9. #8 15. September 2011
    AW: Bestimme die Lösungsmenge

    (x-3)/4 - (x-5)/6 = 4 |(x-3)/4 mit 3 multiplizieren, (x-5)/6 mit 2 und die 4 mit 12

    -> 3x-9-2x+10=48
    -> x=47
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...