Bewerbung als Bürokaufmann (Ausbildung)

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Dextra, 28. Oktober 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Moin Moin,

    ich wollte mir mal zu meiner Bewerbung ein paar Meinungen und evtl. Verbesserungsvorschläge geben lassen.

    Es handelt sich hierbei und einen Ausbildungsplatz was man der Bewerbung auch entnehmen kann.

    [​IMG]
    {img-src: http://s7.directupload.net/images/111028/j9rawhhr.jpg}


    Danke im Vorraus :)

    Edit: Ja das mit "freundlichen" ist schon behoben :D

    ... Dumm von mir aber naja ... in der Bewerbung nun behoben!
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 29. Oktober 2011
    AW: Bewerbung als Bürokaufmann (Ausbildung)

    Push
     
  4. #3 31. Oktober 2011
    AW: Bewerbung als Bürokaufmann (Ausbildung)

    Moin!
    Es heisst "Kommunikation ist eine meiner Stärken" (nicht "einer"). Ich würde genauer darauf eingehen ... es klingt bei dir eher so als wäre es dein Hobby mit Menschen zu reden. Ausserdem klingt es blöd den Satz "Ich organisiere gerne" ranzuhängen. Das klingt ein wenig unglücklich. Was organisierst du, Partys? :D. Eher sollte man schreiben das zB die Eigeninitiative bei der Lösungsfindung verschiedenster Probleme sehr ausgeprägt ist. Oder sowas in der Art.

    "Ihrer Homepage" (du schreibst ihrer aber danach Ihr Ausbildungsangebot)

    "kennen lernen" ...laut der neuen Rechtschreibung auf jeden Fall "kennenlernen". Kann aber auch gut sein das beides korrekt ist.

    Ausserdem würde ich am Anfang noch ein Wort einbauen: bewerbe mich hiermit ... oder gleich beide Sätze verbinden, sonst klingt es abgehackt "...aufmerksam geworden, weshalb ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als blabla..."

    Es heisst "das Zehnfingersystem", oder wenn du willst "das 10-Finger-System". Insgesamt klingt der Satz so als würdest du dich als Sekretär bewerben ^^ ...als Bürokauffmann muss man jetzt nicht unbedingt 300 Anschläge pro Minute schaffen. Kann man aber auch stehen lassen.

    Einen tabellarischen Lebenslauf hast du auch oder?

    Insgesamt klingt alles noch zu allgemein, wie ein Musterbrief. Versuche dich zu konkretisieren und nenne Beispiele. Ansonsten könnten 99% aller Leute genau diese Bewerbung für sich anwenden da spezielle Charakteristika fehlen.

    Das sind so die gröbsten Verbesserungsvorschläge nach dem ersten Lesen.
     
  5. #4 31. Oktober 2011
    AW: Bewerbung als Bürokaufmann (Ausbildung)

    Hi,
    für mich klingt die Bewerbung ein bisschen sehr nach einer Vorlage aus einem Bewerbungsbuch.
    Meiner Meinung nach solltest du den ganzen Absatz mit den EDV Kenntnissen und das 10-Finger Tippen gesondert im Lebenslauf unter "sonstige Qualifikationen" zusammen mit Fremdsprachen etc nennen.

    Aber das mal nur so nebnebei, denn mein Hauptkritikpunkt ist, dass ich nicht sehe, dass du unbedingt bei denen anfangen willst! Wo ist deine Motivation, genau in diesem Unternehmen eine Ausbildung als Bürokaufmann zu machen? Currenta kenne ich aus der Entsorgungsbranche, istn guter Laden, aber was macht dieses Unternehmen für dich interessant?

    Die Idee mit den drei Auflistungen finde ich zwar ganz interessant, würde es aber sein lassen. Generell solltest du die Bewerbung ausmisten und aufs Wesentliche konzentrieren.
    1. Vorstellung und Interesse wecken
    2. Motivation und Stärken
    3. Warum ich meine Zukunft in diesem Unternehmen sehe.

    Viel Erfolg beim überarbeiten!
     
  6. #5 31. Oktober 2011
    AW: Bewerbung als Bürokaufmann (Ausbildung)

    Ich weiß nicht, wieso alle so Probleme beim Bewerbung schreiben haben. Ist ja schön und gut, dass du deine Stärken auflistest usw. Das sind aber viel zu allgemeingehaltene Stärken. Meinst du nicht, jeder 2. sieht seine Stärken in Kommunikation, fleiß, pünktlichkeit usw? Das Unternehmen liegt viel mehr Wert darauf, wenn du mal reinschreiben würdest, warum du zum Betrieb passt, nicht umgekehrt ;) Die "über 300" Anschläge würde ich weglassen. Ich gehöre mit 435A/Min zum Mittelfeld meiner Klasse - Außerdem ist es uninteressant für einen BKM. Die Bewerbung nicht mit einem "Ich warte auf Sie, falls sie wollen" beenden, sondern vielmehr davon ausgehen, dass du eingeladen WIRST, ja sogar fordern. "Ich freue mich auf Ihre Einladung und verbleibe..." z.B.


    Viel Glück :)
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...