BGH: Internet-Zugangsanbieter können zur Sperrung von Websites verpflichtet werden

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Officer Doofy, 26. November 2015 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. November 2015
    BGH: Internet-Zugangsanbieter können zur Sperrung von Websites verpflichtet werden

    heise.de

    So könnte man die Zensur umgehen:
    CCC | DNS Howto
    DNS-Server ändern unter Windows 7 | Stefan Moosmann . de
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. November 2015
    AW: BGH: Internet-Zugangsanbieter können zur Sperrung von Websites verpflichtet werden

    Wie gut das Urheberrechte wichtiger sind als Datenschutz und Menschenrechte im Internet :rolleyes:

    Das spielt dem dezentralisiertem Internet zu... die Maßnahmen werden langfristig genau das Gegenteil bewirken.
     
  4. #3 8. Januar 2016
    AW: BGH: Internet-Zugangsanbieter können zur Sperrung von Websites verpflichtet werden

    Also bricht der alte Streit erneut los ...
    Sobald eine Seite v. Netz ist, werden 3 neue Auftauchen.

    Und es bleibt fraglich, ob (nur noch) DNS Sperren genutzt werden,
    oder ob sie nicht versuchen werden stärkere Geschuetze aufzufahren.

    grüz
    KK
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...