Bilder, Benchmarks, Daten zu Nvidias GeForce 9800 GTX

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 28. Februar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Februar 2008
    Sämtliche Details noch vor Vorstellung bekannt
    Vermutlich will Nvidia erst nach der CeBIT 2008 sein neues Single-GPU-Flaggschiff vorstellen. Doch schon einige Tage vor dem Start der Messe sind bis auf ausführliche Benchmarks sämtliche Details der Karte auf diversen Webseiten aufgetaucht. Wie schon die 9600 GT ist die 9800 GTX offenbar kein völlig neues Design - und zumindest in 3DMark06 auch nicht schneller als AMDs Radeon HD 3870 X2.


    In den letzten Tagen vor der CeBIT sind Stück für Stück nahezu alle interessanten Angaben zu Nvidias GeForce 9800 GTX bereits bekannt geworden. Dabei ist unbestätigten Informationen zufolge die GeForce 9800 GX2 mit zwei GPUs Nvidias Messe-Star - und das erklärte Gegenstück zu AMDs Radeon HD 3870 X2.

    Ob der generellen Probleme von Multi-GPU-Lösungen - die Treiber müssen jedes Spiel eigens unterstützen - richtet sich das Augenmerk dennoch mehr auf die GeForce 9800 GTX. Immerhin hatte Nvidia den Vorgänger als GeForce 8800 GTX bereits im November 2006 vorgestellt, und schon Anfang Mai 2007 die Ultra-Variante nachgeschoben. Eine neue High-End-Karte ist nach den ungeschriebenen Regeln des Grafik-Marktes also überfällig.

    Zuerst tauchten bei VR-Zone erste Bilder der neuen Karte auf. Demnach ist sie 26,7 Zentimeter lang, was genau der 8800 GTX entspricht. Anders als diese ist die 9800 GTX aber mit dem seit der 8800 GTS/512 bei Nvidia modernen Kühlkörper ausgestattet, der die gesamte Vorderseite der Karte bedeckt. Wie jede High-End-Karte belegt auch die neue GTX zwei Steckplätze.

    VR-Zone nannte in seinem Bericht schon einige Daten der neuen Karte, kurz darauf tauchten detaillierte Spezifikationen auf der chinesischen Webseite Expreview auf. So diese mit dem Tool GPU-Z ausgelesenen Daten korrekt sind, handelt es sich - wie schon bei der 9600 GT - um eine GPU der G92-Generation mit 65 Nanometern Strukturbreite. Auch die neue GTX wäre damit keine komplette Neuentwicklung sondern nur eine Evolutionsstufe nach der G80-Architektur. Der Chip-Code der GPU soll "G92-400" lauten.

    Den Angaben von Expreview zufolge ist die neue GTX lediglich eine höher getaktete Version der GTS/512. Wie diese verfügt sie über 128 Shader-Einheiten, statt 650 MHz für die GPU ist diese bei der GTX mit 675 MHz nur unwesentlich höher getaktet. Das gilt auch für die bei Nvidia getrennt getakteten Shader-Einheiten, die bei der neuen GTX mit 1.688 MHz laufen sollen, bei der GTS/512 sind es bereits 1.625 MHz. Einzig der GDDR3-Speicher von 512 MByte Größe ist bei der neuen GTX mit physikalisch 1.100 MHz deutlich schneller als die 970 MHz der GTS/512. So diese Werte auch auf die Serien-Versionen zutreffen wären aber auch das nur knapp 14 Prozent mehr Speicher-Takt.

    Entsprechend fallen dann auch die ersten Benchmarks aus, die Expreview wiederum etwas später veröffentlicht hat. Es handelt sich aber nur um die Overall-Scores von 3DMark06, die sehr fein auf Taktfrequenzen von GPU und CPU ansprechen. Mit einem auf 4 GHz übertakteten QX9650 (Quad-Core, Penryn-Architektur) kommt die GeForce 9800 GTX auf 14.725 Punkte. Schon mit einem QX9770 bei serienmäßigen 3,2 GHz erreichte in den Tests von Golem.de AMDs derzeit schnellste Radeon HD 3870 X2 ganze 17.069 Punkte.

    Die bisherige 8800 GTX kam auf 12.717 Punkte, hochgerechnet wäre die 9800 GTX also nur rund 16 Prozent schneller. Zu beachten ist dabei jedoch, dass es sich nur um Vorserien-Exemplare handeln kann, die endgültigen Taktfrequenzen können auch höher liegen. Zudem basiert 3DMark06 nicht auf einer Engine, die auch in Spielen zum Einsatz kommt, weitere Benchmarks der neuen Karte liegen noch nicht vor.

    Statt deutlich mehr Rechenleistung soll die neue GTX offenbar endlich auch Nvidias High-End-Klasse das Stromsparen beibringen - zumindest halbwegs. In einer wiederum getrennt veröffentlichten Meldung behauptet die chinesische Webseite, das Gesamtsystem mit der neuen Karte würde im "Idle"-Modus - vermutlich bei ruhendem Windows-Desktop - 131 Watt aufnehmen. Bei der bisherigen 8800 Ultra sollen es 160 Watt sein. Unter Last sollen es mit der neuen GTX 230 Watt sein, mit der aktuellen Ultra 284 Watt. Die entsprechende Meldung ist inzwischen bei Expreview verschwunden, die Einträge mit GPU-Z-Screenshot und 3DMark-Scores liegen jedoch noch vor.

    Wenn die genannten Werte auch auf die Serien-Karten zutreffen, ist die GeForce 9800 GTX nur als kleines Update der Produktpalette zu werten - das neue Spitzenmodell dürfte die 9800 GX2 mit zwei GPUs werden. Auch zu dieser Karte sind schon erste Details durchgesickert, Nvidia stellt sie vermutlich auf der CeBIT 2008 ausführlich vor.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 28. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Nvidia GT200: Erste 3DMark06-Score des Geforce-9-Nachfolgers aufgetaucht?

    28.02.2008 20:48 Uhr - Nachdem wir Ihnen in den letzten Tagen vermehrt Details über Nvidias kommenden Geforce 9800GTX zukommen lassen konnten, scheint nun die nächste "echte" Chipsatz-Generation auf sich aufmerksam zu machen.
    Nvidia: Nachdem die Spekulationen um die kommenden Geforce 9800GTX beinahe zur Tagesordnung verkommen sind macht nun die nächste Generation auf sich aufmerksam

    Diese soll auf den Namen GT200 hören und später die kommende Geforce-9-Serie ablösen. Wie ein Insider im Forum der Website Anandtech.com berichtet, soll eine früher Alpha-Version einer Grafikkarte des Herstellers XFX mit unausgereiften Treibern und einer Auflösung von 2.560x1.600 bereits eine Score von 16.646 Punkten im 3DMark06 erreicht haben. Doch wie der Autor des Threads bemerkt, sollen mit den entsprechend finalen Treiber sogar beeindruckende 19.000 bis 21.000 Punkte möglich sein - wohl bemerkt, hierbei handelt es sich um eine Single-GPU-Karte.

    Ist die Geforce 980GTX nur ein Marketing-Trick?

    Weiter gibt der Insider auch ein Statement zu der jüngst entlarvten Geforce 9800GTX. So sei diese in der aktuellen Form ursprünglich nie so geplant gewesen. Vielmehr handle es sich dabei um einen Marketing-Trick, um die kommende Geforce 9800 GX2 - welche sich der starken Konkurrenz durch AMDs Radeon HD3870 X2 aussetzen muss - ins rechte Licht zu rücken. Doch sollen auch Nvidias Partner auf eine neue High-End-Lösung gedrängt haben.

    Doch auch die Geforce 9800 GX2 bleibt nicht von den Nachrufen des Insiders verschont, so soll diese ein "Schnellschuss" gewesen sein. Aufgrund der guten Performance der Radeon HD3870 X2 sollen die Nvidia-Ingenieure eine schnelle Lösung gesucht haben und probierten so ihr Glück zuerst mit der bis dato schnellsten Karte, der Geforce 8800GTX/Ultra. Doch wie sich schnell herausstellte, skalierten die beiden G80-GPUs nicht annähernd so gut wie erwartet und auch die Produktionskosten sollen zu hoch gewesen sein, so dass sich Nvidia schnell entschied, diese Idee wieder zu verwerfen.

    Inwiefern diese Angaben stimmen, kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht gesagt werden, sodass wir Sie bitten, die Informationen mit äußerster Vorsicht zu genießen. Sollten wir neuere/detailliertere Aussagen oder Statements zu diesem Thema finden, werden wir Sie natürlich umgehend informieren.

    usrwp2.jpg
    {img-src: //www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2008/02/usrwp2.jpg}


    Quelle: PCGH: Computer, IT-Technik und PC-Spiele
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bilder Benchmarks Daten
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    4.241
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    9.657
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    10.168
  4. Suche Bilder Cliprahmen

    Bruckl , 3. Februar 2017 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.613
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.024
  • Annonce

  • Annonce