Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 27. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Dezember 2006
    Elektronische Helfer werden immer kleiner und billiger
    Intelligente Maschinen sollen bis zum Jahr 2013 zumindest in den Industrieländern in jedem Haushalt Standard sein und seine Bewohner von lästiger Haushaltsarbeit entlasten. Doch entgegen landläufiger Vorstellungen werden die Roboter nicht wie Menschen in Metallgestalt aussehen, sondern können beliebige Formen aufweisen. Das prophezeit Bill Gates in der Januar-Ausgabe der US-amerikanischen Wissenschaftszeitschrift "Scientific American".


    Zahlen der International Federation of Robotics kommen zu einem ähnlichen Ergebnis: 2004 wurden weltweit etwa zwei Millionen existierende Roboter gezählt. Für 2008 rechnen die Roboter-Verbände, dass weitere sieben Millionen installiert werden. In Südkorea hofft das Ministerium für Information und Kommunikation, dass bis 2013 gar in jedem Haushalt ein Roboter wirtschaftet. Japanische Prognosen gehen davon aus, dass bis 2025 in der Roboterindustrie etwa 50 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden, heute liegt das Volumen bei bescheidenen fünf Milliarden.

    Gates sieht dabei in der Robotik große Parallelen zur Verbreitung der Personal Computer vor 30 Jahren. Mitte der 1970er-Jahre gab es nur Großrechner, Rechenkapazität war teuer und die Bauteile für einen Computer brauchten Platz. Doch im Laufe der Zeit wurden die verbauten Einzelteile immer filigraner und die Kosten für die Bausätze sanken, bis schließlich fast jeder Haushalt einen oder mehrere Rechner zuhause stehen hatte.

    Auch der Robotik würde diese Entwicklung bevorstehen, erwartet der Microsoft-Gründer. Noch werden die mehr oder weniger autonom agierenden Maschinen vor allem in der Industrie, ab und zu in Operationssälen und als Überwachungsmaschinen fürs Militär eingesetzt. Doch auch erste Einsätze im eigenen Heim verzeichnet die Industrie bereits beim Staub saugen und Rasen mähen.

    Schenkt man dem Microsoft-Chef Glauben, so ermöglichen die derzeit aufkommenden Breitband-Systeme, dass große Teile der Rechenarbeit für die Robotersteuerung vom stationären PC im Haushalt übernommen werden können. Folglich können die kleinen Helfer selbst kleiner und leichter gebaut und billiger hergestellt werden.

    Doch noch sind einige Hürden zu nehmen, wie Gates im Scientific American beschreibt. Forschungsfelder sind vor allem die Spracherkennung. Einzelwörter zu verstehen klappt schon ganz gut und wird beispielsweise bei Handys bereits heute häufig eingesetzt. Derzeit würde die Forschung jedoch gern einen Schritt weiter gehen und den Maschinen beibringen, Wörter und Sätze in ihrem Sinnzusammenhang zu erkennen.

    Ein weiteres Problem stellt die gleichzeitige Verarbeitung verschiedener Informationen aus GPS-Daten, optischen Reizen, akustischer Wahrnehmung u.ä. dar. Die Informationen müssen gleichzeitig verarbeitet werden, damit beispielsweise ein Roboter nicht die Treppe hinunterfällt, während der Prozessor noch dabei ist, die Füße weiterzubewegen, während die Umgebungssensoren bereits eine Gefahrensituation ausgemacht haben und den Befehl zur Bewegungsänderung geben.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    2013 is bisschen früh..
    Auserdem stellt sich die frage, wo fängt "Roboter" an?
    Einfache küchenapparaturen könnte mans chon heute als roboter bezeichnen, ne kaffeemaschine zB
     
  4. #3 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Ich bin ganz deiner Meinung...als Roboter kann man viel bezeichen. Aber mal was anderes, haben wir nix aus dem Film "I´Robot" gelernt xD

    Und nochmal zumeiner Meihnung...solch Roboter, die allein rumlaufen und im Prinzip wie Menschen sind, will ich garnicht haben...
     
  5. #4 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Als Roboter stell ich mir jetzt so ein humanoides Teil vor... mit Armen und Beinen, einem Gesicht, zwei Augen, einer Nase, einem Mund etc.

    Wie im Film I, Robot... wird bis 2013 nicht hinhauen, aber bis 2020 sicherlich.
    Naja... im Jahre 2070 haben wir auch schon ein paar Städte auf dem Mars.:D
    Der Entwicklungsfortschritt wird in diesem Jahrhundert gewaltig sein.
    Also noch soviel arbeiten, wie es geht.
     
  6. #5 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Naja bis 2013 wirds ein bißchen knapp glaube ich, und auch so ich würde mir soein Ding gar nicht kaufen. Irgendwie unheimlich wenn dann soein Ding durch deine Wohnung wackelt... ^^
     
  7. #6 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    er meinte ja intelligente maschinen und ichg laube kaum dass eine kaffemaschine denken kann^^
    und naja ich persönlich denke dass es schaffbar ist wenn man sich die heutigen intelligenten roboter ansieht ist es nicht schlecht allerdings wäre es auch gegenspruch zu dem wo man sagt dass 2050 roboter den fussball weltmeister schlagen könnten wenn man sowas bis 2013 schafft denke ich mal dass man den weltmeiste im fussball nochf rüher schlagfen wird
    naja warten wir ab

    mfg croudler
     
  8. #7 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Roboter mit humanoidem Aussehen nennen sich Androiden.

    Ich steh der KI auch kritisch gegenüber.
    Ein Helfer im Haushalt, der Befehleausführt, Staub saugt, Wäsche wäscht, Rasen mäht und sowas ist ja ganz praktisch.
    Aber irgendwo sollte man klare Grenzen ziehen und das fängt, meiner Meinung nach, spätestens bei der K.I. an.

    Matrix und I Robot sind hier die besten Beispiele für.
    Beide Filme legen dar, wie sich die KI entwickeln könnte, sogar uns schaden könnte. Und ich denke ebenfalls, wenn man es richtig anstellen würde / könnte, dass die Menschen sich dahin entwickeln werden, weil wir einfach eine faule Rasse sind.
     
  9. #8 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Ich hab mal eine Reportage im Fernsehen gesehen, da wurde gezeigt wie sich Roboter im Laufe der Zeit entwickelt haben. Der letzte Robotertyp sah ziemlich menschlich aus. Da schoss mir ein Gedanke durch den Kopf, bis zum Terminator ist es nicht mehr weit, vielleicht haben wir diese Entwicklungsstufe schon längst erreicht wenn Roboter die Menschen ähnlich sind bald für jedermann zu kaufen sind.
     
  10. #9 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Also, ich finde das ganze eigentlich eine nette Idee, vor allen Dingen in Sachen Haushalt...

    ABER, die Leute haben wiedermal nicht einen Schritt weiter gedacht. Was wird denn aus den ganzen Arbeitsplätzen, die die Roboter einnehmen werden, die günstiger sind, als normal-Sterbliche, teuer zu bezahlende Menschen ?

    Irgentwann würde man dann ja praktisch von den Blechbüchsen abgelöst werden, das wäre doch total krank.
    Abgeshen davon stelle ich mir das auch ein wenig merkwürdig vor, noch eine neue, fast "Person" in meinen Haushalt aufzunehmen, die dann einfach so im HAus rumgeisstert... LOL ?!

    Ich denke, die ganze Handhabung mit den Robotern sollte der Menschheit von Anfang an auf eine Weise beigebracht werden, dass sie uns selber nicht schaden.

    najo, mfg pdy
     
  11. #10 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Joar normal denke schon,dass es bis 2013 in fast jedem haushalt ein roboter die arbeit einem nicht abnimmt sondern erleichter.
    Daher denke ich die die es sich erlauben können einen zulegen um im haushalt weniger abreit zu machen.
    mal gucken ob es stimmt
     
  12. #11 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    Klar.... ^^ Und dann irgendwann wird das passieren, was die Filme schon angedeutet hatten ^^ DIE ROBOTER übernehmen die Welt.. alles klar ;) Son Roboter kostet dann bestimmt mehr als 500 € und das für so ne dumme Blechbuchse ? ne danke ;D
     
  13. #12 27. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013


    Also ich würd mal am Boden der Tatsachen bleiben und ein "Roboter" der so eine eigene
    Persöhnlichkeit entwickelt ist schlicht und einfach noch mehr als unmöglich auch in ferner
    Zukunft noch...

    Teile die Saugen etc. gibts doch schon lange sogar schon z.T. in Krankenhäusern eingesetzt
    also nichts weltbewegendes...
    Aber ich glaub auch nicht dass es bis 2013 so etwas bei jedem gibt.
     
  14. #13 28. Dezember 2006
    AW: Bill Gates: Ein Roboter in jedem Haushalt bis 2013

    roboter regieren die welt :D

    das erinnert ein stark an robotics, aber ich wusste auch das Gates an sowas arbeitet, und andere firmen wie die japaner.
    wenn ich so in die zukunft schaue wird es irgendwann auch schwebende autos geben ;)

    nun zum thema zurück, ein roboter im haushalt irgendwann mal zu haben ist bestimmt nicht schlecht, vorallem für ältere leute, aber wenn man mal genauer bedenkt heisst dies auch das es dann keine jobs mehr gibt für putzfrauen, somit wäre dann wieder ein job weg, genau wie sie es mal an den kaufläden kassen machen wollen, so das da keiner mehr sitzt, da frage ich mich wo das hinführen soll.

    ich lass mich jedenfalls überraschen. und ich denke auch das so ein roboter ein haufen geld kosten wird

    mfg
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bill Gates Roboter
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    767
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.380
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    358
  4. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    905
  5. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.456
  • Annonce

  • Annonce