Bin-Laden-Video: Mehr Politik, weniger Religion

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von BamSteve, 8. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. September 2007
    "Eine sehr politisierte Schmährede"

    Erstmals seit drei Jahren hat sich Terroristenführer Bin Laden in einem Video wieder zu Wort gemeldet. In der 30-minütigen Aufzeichnung äußert sich der Al-Kaida-Chef zu aktuellen politischen Entwicklungen in den USA, dafür fehlen die sonst üblichen Verweise auf den Koran. US-Präsident Bush zeigte sich in einer ersten Reaktion gelassen.

    Amerikanische Geheimdienstspezialisten sind sich nach ersten Untersuchungen des Videos sicher, dass es Osama bin Laden ist, der spricht. Der Terroristenführer wendet sich in seiner rund 30-minütigen Ansprache direkt an das amerikanische Volk. Die Rede wurde offenbar erst vor kurzem aufgenommen. Bin Laden erwähnt laut der vom Fernsehsender ABC veröffentlichten Abschrift der Aufnahme Zeitbezüge - wie den 62. Jahrestag der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki, den neu gewählten französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy sowie den frisch ins Amt gekommenen britischen Premierminister Gordon Brown.

    Die Aufnahme unterscheide sich deutlich von früheren Reden, meint der Terrorismusexperte Peter Bergen. Er kennt Bin Laden seit er ihn vor zehn Jahren interviewte. Zu dem Video sagt Bergen: "Kein Aufruf zu den Waffen zu greifen, wie wir das früher gesehen haben. Die Rede ist insgesamt auch nicht sehr religiös. Es gibt natürlich religiöse Bezüge, aber normalerweise haben seine Reden Verweise auf den Koran und verschiedene islamische Denker - diesmal eine ungewöhnliche sehr politisierte Schmährede Bin Ladens."

    Bin Laden versucht sich an populären Themen

    Der Al-Kaida-Chef kritisiert die Globalisierung und sieht Großkonzerne als Drahtzieher der politischen Entscheidungen, die in den USA getroffen werden. Er geht auf den Klimawandel ein - auch dafür seien Unternehmen verantwortlich - und kritisiert die amerikanischen Medien. Bin Laden greift die Demokratische Partei an, weil sie es trotz ihres Wahlsieges bei den letzten Zwischenwahlen nicht geschafft habe, die Irak Politik der USA zu ändern. Bin Laden vergleicht das militärische Engagement der Amerikaner im Irak mit dem der Sowjets in Afghanistan. Bush, so der Terroristenführer, mache die gleichen Fehler wie der sowjetische Staatchef Leonid Breschnew in den 1970er Jahren.

    Der Analyst Thomas Sanderson vom Zentrum für strategische und internationale Studien erklärte, der Al-Kaida-Führer wisse von der geringen Zustimmungsrate für Bush in den USA und vom wachsenden Bewusstsein über den Klimawandel. "Er versucht, aus dem Nutzen zu ziehen, was er als Verlagerung der amerikanischen Politik zurück in die Mitte betrachtet."

    Bush: "Irak ist Teil des Krieges gegen den Terror"


    Präsident George Bush gab sich in einer ersten Reaktion auf das Video gelassen. Beim Apec Gipfel in Sidney sagt er: "Das Band erinnert daran, dass es eine gefährliche Welt ist, in der wir leben. Und es zeigt, dass wir zusammen arbeiten müssen, um unsere Völker zu beschützen. Ich finde es interessant, dass auf dem Band der Irak erwähnt wird. Das erinnert uns, dass der Irak Teil dieses Krieges gegen Extremisten ist."

    Um den Irakkrieg zu beenden gebe es zwei Möglichkeiten, so Bin Laden. Eine sei den Krieg auszuweiten, das werde von den "Brüdern", also Al-Kaida-Kämpfern bereits getan. Die andere bestehe darin, dass das amerikanische Volk sich um eine Lösung kümmere. Was das genau bedeutet, führte der Terrorchef aber nicht aus. Schließlich lud er die Amerikaner ein, zum Islam überzutreten.

    Konkrete Drohungen gegen die USA enthält das Band nicht. CIA Chef Michael Hayden warnte jedoch bereits nachdem bekannt geworden war, dass es ein neues Video Bin Ladens gibt. Demnach sind sich Geheimdienstanalytiker ziemlich sicher, dass Al Kaida verheerende Anschläge in den Vereinigten Staaten plant, und das Terrornetzwerk wichtige Bereiche ihrer Angriffskapazitäten in den USA geschützt oder neu gebildet hat.


    Quelle: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID7435000_REF1,00.html
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bin Laden Video
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    921
  2. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.195
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    771
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    652
  5. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    348