Biomasse wird zu Biorohöl

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 4. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Dezember 2007
    Wäre es nicht praktisch, wenn sich aus landwirtschaftlichen Abfällen ohne Umwege das Ausgangsmaterial für hochwertige Treibstoffe produzieren ließe? Das niederländische Start-up Kior will einen entsprechenden Prozess nun kommerzialisieren, berichtet das Technologiemagazin Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Das von einer Biotreibstoff-Firma und einem Risikokapitalgeber gegründete Joint Venture soll so genanntes Biorohöl produzieren, eine Mixtur, die sich in Treibstoffe wie Benzin oder Diesel umwandeln lässt – und zwar in bestehenden Raffinerien. Die Technik könnte sich deshalb als relativ günstig erweisen, setzt auf ungiftige Katalysatoren, nutzt die bestehende Produktions- und Transportinfrastruktur für Benzin respektive Diesel und liefert laut Angaben von Kior ein Endprodukt, das sauber in aktuellen Motoren verbrannt werden kann.

    Ethanol, der aktuell meistproduzierte Biotreibstoff, enthält im Vergleich zu Benzin und Diesel verhältnismäßig wenig Energie. Ein großer Teil davon geht zudem in der Produktion verloren: Die Maispflanzen müssen gezüchtet und die Ernte dann fermentiert, destilliert und transportiert werden. Viele Biotreibstoff-Freunde hoffen daher auf die Möglichkeit, Ethanol aus stark zellulosehaltiger Biomasse zu produzieren – dem Material, das große Teile von Pflanzenstängeln und Hölzern ausmacht. Trotz 30-jähriger Forschungstätigkeit an dem Thema bleibt dies jedoch schwierig, teuer und energieintensiv, sodass die Technologie noch immer nicht wettbewerbsfähig ist.

    Kiors Durchbruch ist nun eine neuartige Methode, diese Biomasse zu "knacken". Dabei wird ein Katalysator direkt in ihre Struktur eingesetzt, was den Kontakt zwischen den Materialien verbessert und die Effizienz des Prozesses steigert. Erfinder Paul O'Connor nennt zwar keine genauen Details, sagt aber "Wir sind derzeit dabei, die Methode einfacher und billiger zu machen." Endergebnis soll ein Biorohöl sein, das sich dann zu mehreren Energieträgern umwandeln lässt. Versuchsanlagen sind unter anderem mit Ölkonzernen geplant.

    Mehr zum Thema in Technology Review online:

    * Benzin aus Holz

    (bsc/Technology Review)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/99971
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema