BIOS kapput,CMOS löschen?!?!

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Dilim, 18. Februar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Februar 2006
    Jo seit ich neulich das neuste bios update von msi raufmachte geht ga nix mehr. Pc läuft zwa aber monitor kriegt kein signal habs schon mit ner alten grafikkarte probiert(die neue is eine radeon 9800pro)...hab den bei ebay ein neuen biso chip bestellt ,und ihn eingebaut. Geht trotzdem net.Meine frage nun es stand was von "vor dem einbau das cmos (oder sowas inner art lösche) wie mache ich das??(board ist ein msi k8n neo platinium) bzw,da ich den chip ohne das cmos löschen eingebaut habe,isser nun unbrauchbar??? bitte helft mir,thx im vorraus. der jeinige der helfen kann kriegt natürlich n 10er
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. Februar 2006
    Knopfbatterie auf dem Mainboard ausbauen, kurz warten und wieder einbauen. Danach ist dein CMOS resettet.
     
  4. #3 18. Februar 2006
    und natürlich den rechner dabei aus haben @ vordermann und net nur kurz lass die knopfbatt mal ne halbe stunde draussen bevor du die wieder reintust hat bei mir auch längergedauert aufm mobo
     
  5. #4 18. Februar 2006
    Ersteres braucht man ja wohl nicht dazu schreiben... Wer lässt schon den Rechner an und baut was aus.

    Bei der halben Stunde war ich mir nicht mehr sicher. Hab bis jetzt auch immer ne halbe gewartet, allerdings auch mal irgendwo gehoert, dass eine Minute reicht.
     
  6. #5 18. Februar 2006
    clear cmos jumper setzen geht schneller ;)
     
  7. #6 18. Februar 2006

    Wenn man den nicht findet, wegen verlorerer Beschreibung oder sonstigem: Batterie raus, ja stimmt, wurde shcon erwähnt. Aber wem die entladezeit zu lange dauert, der kann folgendes machen:
    - nimm die batterie raus
    - zieh den netzstecker aus dem netzteil raus
    - nun verbinde die 3 pole am steckeingang des netzteils

    Mit dem Kurzshcluss werden sofort alle kondensatoren die den cmos versorgen könnten entladen und kaputt geht auch nichts....
     
  8. #7 18. Februar 2006
    wer brauchst schon handbuch. jumperbelegung steht auch aufem mobo. zumindest meistens :p
     
  9. #8 18. Februar 2006
    Das mit der knopfbatterie geht eben net und das mit jumper kapier ich net ganz kann das einer rausfinden? achja mus der beiso chip drin oder draussen sein?
     
  10. #9 18. Februar 2006
    Ich hatte schon viele Pc zum durchtesten, bei denen mehr als nur 3 pins + jumper aufem board waren und das ohne beschreibung. Und alles durchtesten ist wohl die schlechteste Idee, die man in diesem Fall haben kann. Aber wenn natürlich alles schön beschrieben draufsteht, ist es angebrachter den jumper zu setzen. ;)

    Achso! Und mal zum eigentlichen Thema

    @Dilim
    Du sagest du hast ein biosupdate aufem board gemacht und danach kommt kein bild mehr?!? Ja da hilft natürlich auch kein BIosreset mehr. Denn damit stellst du nur die default settings wieder her, aber das Falsche bios bleibt drauf. KLingt für mich so als ob du ds board zerflasht hast. :rolleyes:
    Da hilft nur einschicken.
    Vorher halt nochmal das biosresetten, vll kommts nur mit ner einstellung nicht klar, was aber weniger der Fall sein dürfte.
     
  11. #10 18. Februar 2006
    wenn auf dem mobo ne abbildung mit 2x1cm ist und die dann beschriftet ist wie pw, rst, pld, gnd, crst dann reicht mir das um zu wissen wo was hinkommt
     
  12. #11 18. Februar 2006
    Ja ich hab ja n neuen bios chip aber dazu muss ich erstem cmos da rummachen ?(
     
  13. #12 18. Februar 2006
    Moin,

    also Du hast ja noch einen Rechner, sonst würde ja hier nichts stehen, dann mal schnell zu MSI und ein Mainboardhandbuch runterladen und Faqs lesen.. Computer ausschalten Cmos-Jumoerumstecken 1osec warten, dann wieder zurück stecken und probieren, wenns dann nicht geht alle überflüssigen Karten raus und die ganze Prozedur von vorne. Im Übrigen Bios flashen sollte man nur wenn es absolut notwendig ist."Never change a running System". da man sich auch mit einem neuen Bios neue Probleme einfangen kann. Wenn die Mühle dann läuft, ab ins Bios und Einstellungen au Failsave, danach erst eine Karte nach de anderen wieder rein und immer testen, obs die Dose noch macht.

    gruss
    Neo2K
     
  14. #13 18. Februar 2006
    ein BIOS Update sollte man grundsätzlich per Bootdiskette oder Boot CD per DOS durchführen und nicht per Windows.

    Musst mal schaun, der Jumper ist glaub ich in der Mitte des unteren PCI Steckplatzes, da unterhalb.

    Steht auch dabei, "Clear CMOS"
     
  15. #14 18. Februar 2006
    noch ne frage auf den alten biso chip stand hersteller winbond oder so auf den neuen ssl oder sowas inner art,is das wichtig? :D sorry habs so geschickt bekomm
     
  16. #15 18. Februar 2006
    woher hats du den chip?
     
  17. #16 18. Februar 2006
    bei ebay gabs den...also weiss jetz wie ich das mit den jumper mache.....wenn ich das löschen will muss ich dann vorher den bios chip rausnehmen oder drin lassen?


    edit// und muss ich den jum,per nur drauf stecken und dann wieder umstecken oder jumper drauf und pc starten und wieder ausmachen und dann jumper auf vorherige position stecken?
     
  18. #17 18. Februar 2006
    Moin,

    Der Biosbaustein bleibt auf dem Board, weil Du sonst das darin enthaltene CMOS nicht löschen kannst. Bitte lass den Rechner bloss aus und vom Stromnetz getrennt, wenn Du den Jumper auf CMOS /Clear setzen willst, sonst kannst Du Dir gleich ein neues Board kaufen, wenn Du Pech hast. Den Rechner erst wieder mit Strom versorgen, wenn der Jumper wieder auf der normal Position steht.

    gruss
    Neo2K
     
  19. #18 19. Februar 2006
    also den jumper auf "clear" stellen und dann? wie lang soll ich da warten`?? nicht auf clear stellen und pc starten,dann wieder runterfahren und wieder umstellen?
     
  20. #19 19. Februar 2006
    wart nen paar sekunden und stell dann wieder auf normal. erst dann wieder hochfahren.



    mfg
     
  21. #20 19. Februar 2006
    beschreibe mal genau was du gekauft hast, irgend so ein bios chip ?
    einen nackten chip, der erst geflaescht werden muss, da ist noch kein bios drauf ?
    die chips werden von verschiedenen herstellern hergestellt sind auch unternander
    tauschbar vorausgesetzt es sind die gleichen chips, ob winbond oder sst die daten
    kriegt man durch lesen der dateblaetter raus,
    der chip kann trotzdem inkompatibel sein da die mainboard hersteller die version
    des chips bei aendern der board revision aendern, d.h. ein bios chip fuer mobo rev.1.0
    muss nicht auf das mobo rev. 1.1 passen
    falls du einen geflaeschten chip passend fuer dein mainboard gekauft hast, kann
    man den rechner mit bios grundeinstellungen starten in dem man die escape oder
    eine andere tasten kombination waerend des einschaltens gedruckt haelt was im
    handbuch zu dem mainboard beschrieben ist
     
  22. #21 19. Februar 2006
    Das stimmt so nicht mehr.
    Mittlerweile gibt es genügend Hersteller (z.B. ASUS), die BIOS-Updates nur noch aus einem Betriebssystem namens Windows zulassen. Ob das so sinnvoll sei dahingestellt.

    @Threadsteller:
    Wenn du einen leeren CMOS-Baustein bestellt haben solltest, musst du ihn auf einem baugleichen Mainboard im laufenden Betrieb ersteinmal mit Daten versorgen, sprich ihm im laufenden Betrieb an einem anderen Rechner flashen. Dies funktioniert, sofern man handwerklich etwas geschickt ist, sogar recht gut. Allerdings sollte man sich dafür mit der Handhabung von PC-Hardware ziemlich gut auskennen. An deiner Stelle würde ich den Rechner nehmen und beim Händler meines Vertrauens wieder reparieren lassen.

    MfG
    MSc
     
  23. #22 20. Februar 2006
    Moin,
    also, MSc das ist mit verlaub gesagt unsinn, bei Asus kannst Du nach wie vor per Bootdiskette und entsprechendes Flashprogramm das Bios updaten. Empfehle Dir dazu mal das Handbuch des P5WDG2-WS zu lesen. Das ist eines der neusten Boards von Asus. Vorherige Aussage von MR.X kann ich auch so nicht stehen lassen. Solange das Betriebssystem stabil läuft, ist es grundsätzlich nicht falsch das Bios über ein Programm des Mainboardherstellers aus dem Betriebssystem heraus zu flashen. Erst wenn man ein instabiles Betriebssystem hat, sollte man von dieser Methode Abstand nehmen, weil dann die Gefahr, das der Rechner beim Flashen abstürzt gegeben ist und so das Bios zerstört werden kann.

    gruss
    Neo2K
     
  24. #23 20. Februar 2006
    Bei einigen ASUS-Boards werden aber definitiv nur nach Support-Anfrage BIOS-Updates, die nicht unter Windows funktionieren angeboten. Vorallem bei den billigeren versucht Asus sich so erheblich Arbeit zu ersparen, worüber ich mich schon des öfteren ärgern durfte. Wobei sie aber in letzter Zeit wieder verstärkt beides anbieten. Anscheinend ist ihr Vertrauen in das Windows-Updatetool doch etwas gesunken.

    MfG
    MSc
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - BIOS kapput CMOS
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.101
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.355
  3. Bios-Flash über USB-DOS

    fashfish , 26. August 2015 , im Forum: Windows
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.192
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.489
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.094